Hast du mit jemandem schon gearbeitet, der keinen Wert auf das Mittagessen legt?

Ich lerne Deutsch als Fremdsprache.

Ich habe diesen Text geschrieben und es würde mich sehr freuen, wenn Du nicht nur auf die Frage antworten würdest, sondern auch, wenn Du ein paar meine Fehler korrigieren würdest. Es muss nicht alle sein, weil ich weiß, dass dieser Text zu lang ist, aber alle Hilfe wäre mir sehr hilfreich.

Vielen Dank!

Unterschieden zwischen japanischen und brasilianischen Firmen

Ja, alle Verallgemeinerungen sind dumm. Ich weiß es. Es geht nicht um alle brasilianischen Firmen und allen japanischen Firmen. Wie auch immer, ich möchte eine sehr interessante Geschichte erzählen.

Ich habe einmal in Brasilien als Dolmetscher in einer japanischen Firma gearbeitet. Diese Firma wird ein Produkt regelmäßig von einer brasilianischen Firma kaufen müssen, um seine eigenen Produkte daraus herstellen können zu werden.

Einmal sind mein ex-Chef, ein Ingenieur, der extra aus Japan gekommen war, und ich zu dieser Fabrik gefahren, um dort einen ganzen Tag zu verbringen. Das Ziel dieses Besuches war es, den Herstellungsprozess dieses Produktes zu beobachten.

Wir sind stundenlang neben die Maschinen stehen geblieben, damit mein Chef und der Ingenieur alles sehen konnten. Wenn es notwendig war, haben sie Fragen gestellten und ich habe alles übersetzt.

Wir sind dort sehr früh angekommen. Um etwa 11h30 haben die Angestellten dieser Fabrik angefangen, zu Mittag zu essen. Sie haben es abwechselnd getan. Ihr Chef hat ein paar Angestellten ausgesucht. Als diese schon fertig mit dem Essen waren und schon wieder da waren, dann hat der Chef andere erlaubt, ins Restaurant zu gehen. Es gab ein Restaurant für die Angestellten, weil diese Fabrik im Mittels nirgendwo liegt.

Mein Chef und der Ingenieur hatten mich gefragt, was los war. Ich hatte ihnen erklärt, dass die Angestellten abwechselnd zu Mittag essen, damit der Herstellungsprozess nicht unterbrochen wird. Das hat mir der Chef dieser Abteilung erklärt. Er hat auch uns zu Mittag eingeladen.

Mein Chef hat mir gesagt, dass ich zu Mittag gehen könne. Er werde dort bleiben. Dann habe ich dasselbe dem Ingenieur gesagt, und er hat mir auch geantwortet, dass er dort bleiben werde. Dann habe ich noch einmal gefragt, ob es okay wäre, wenn ich zu Mittag gehen würde, und beide haben es mit "ja" geantwortet.

Ich habe dann zu Mittag gegessen und dort zurückgekehrt. Dann hat der Ingenieur mich etwas sehr Merkwürdiges gefragt. Er hat mich buchstäblich so gefragt: "In Brasilien legen die Menschen auf das Mittagessen großen Wert?" Als ich es gehört habe, ging mir die Kinnlade runter. Was soll das? Was für eine Frage ist das? Ich wollte zurückfragen: "Legen nicht alle Leute Wert auf das Mittagessen?" oder "Ja, weil sie keine Maschine sind. Sie sind doch Menschen und Menschen brauchen Essen". lol

Ich habe nicht einmal in einer japanischen Firma in Japan gearbeitet, aber nach diesem Ereignis habe ich mich gefragt, ob die Japaner, die in japanischen Fabriken in Japan arbeiten, Zeit von den Chefs bekommen, um zu Mittag zu essen.

Beruf, Brasilien, Japan, Deutsch als Fremdsprache, deutsche Grammatik, deutsche Sprache, sprache-lernen, Wortschatz, Mittagessen, wortschatz-erweitern, Wortschatz verbessern
Ist es ok, ein Kind vom Nachtisch auszuschließen :-(?

Ich schildere euch 2 Situationen. Wird lang :D

Ich arbeite in der Kinderkrippe und mache nebenbei meinen Studium.
Zum Thema: Es war Vesperzeit. Kollegin, ich und unsere Krippenkinder saßen am Tisch.
Kinder waren fast fertig mit dem Essen und meine Kollegin meinte zu einem Kind: „Du isst noch deinen Apfel“ das Kind wollte es nicht essen und sie ist dabei geblieben das Kind müsse den Apfel essen. Naja ich bin aufgestanden hab den Kindern Kekse geholt und freudig gesagt heute gibts Kekse für euch die Kollegin meinte zu dem einen Kind „für dich gibt es keinen Keks. Hättest du deinen Apfel gegessen, würdest du auch einen bekommen.“ ich „durfte“ ihm dann keinen Keks geben...alle anderen haben dann Kekse vor ihm essen dürfen. Gemein 😢 Das Kind hat trotzdem keinen Apfelstück gegessen. Es war fast am weinen, weil jeder einen Keks bekommen hatte... die Kollegin wollte Konsequent bleiben und wollte nicht nachgeben, sonst würde das Kind ja denken „ahh also kann ich das immer mit ihr machen sie ist nicht konsequent“ Man muss ja durchziehen wenn man was sagt 🤦🏻‍♀️

zweite Situation: Ein Kind hatte Geburtstag - wir saßen wieder am Tisch. Die Kollegin meinte zu einem Kind: Iss dein Brot sonst gibts kein Kuchen. Das Kind wollte nicht essen und hat „satt“ gesagt. Dann meinte sie: „ahhh also wenn du satt bist dann kannst du doch erst recht keinen Kuchen essen? Also gibts kein Kuchen. Wie soll der Kuchen in den Magen passen wenn du satt bist“ (Ehm okay?)

dann fragte sie ihn nochmal möchtest du Kuchen und er sagte „ja“- daraufhin sie: ja dann erst Brot essen. Und er wieder: „satt“. Sie wieder: „na dann packen wir alles ein. für dich gibts kein Kuchen,wenn du dein Brot nicht isst und sagst du bist satt. das wars dann ist doch alles gut.“ ist das nicht zum lachen?

und währenddessen dürfen die anderen Kinder schön vom Kuchen essen...und er muss zuschauen. ist das nicht gemein..Man kann doch an Feierlichkeiten Ausnahmen machen,oder?

experten der Nacht, Was denkt ihr über diese Situation? :(

Kinder, Studium, Schule, Familie, Erziehung, Geburtstag, Pädagogik, Ausbildung, Recht, Arbeitgeber, Nachtisch, Eltern, Schutz, Psychologie, Essen und Trinken, Freiheit, Geburtstagsfeier, Gesundheit und Medizin, Gruppe, Kinder und Erziehung, Kindergarten, kinderkrippe, Kinderpsychologie, Kinderrechte, Kinderschutz, Kollegen, Krankenschwester, krippenkinder, Lehrer, Leitung, Psychologe, werte und normen, Mittagessen, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Mittagessen