Warum habe ich diese Zweifel?

hellou,

Ich (w, 24) treffe mich seit über zwei Monaten mit jemandem (m, 26). Besonders in den letzten Tagen denke ich aber sehr viel über das mit ihm nach, ob das für mich etwas Festes werden kann oder ob er mir doch nicht so gut tut wie ich denke...

Wir hatten schon unsere Höhen und Tiefen was für die Anfangszeit doch schon ungewöhnlich ist, oder? Momentan läuft es an sich wirklich gut aber ich hinterfrage sehr sehr viel und überlege ob ich mir eben was festes mit ihm vorstellen kann.

Er hat seine Eigenarten, auf die ich Mal nicht zu genau eingehe, die ich nicht so schön finde und er hat momentan ziemlich viel Trubel und große Probleme in seinem Leben, die ihn ziemlich mitnehmen und belasten und natürlich kann er dafür nichts und ich bin für ihn da so wie ich kann aber ich merke das ich dabei mich selbst vergessen und das ist nicht gut. Außerdem brauche ich jemanden der auch mir richtig Zuhören kann und wir gesagt, er kann nichts für seine Situation, aber momentan fehlt mir einiges zwischen mir und ihm.

Ein Teil von mir denkt das es klappen kann und ein anderer Teil denkt das ich und er uns zum falschen Zeitpunkt kennengelernt haben und es mir ohne ihn vielleicht besser gehen würde...aber ich weiß es nicht, ich bin extrem unsicher und hin und her gerissen...meine beste Freundin weiß auch nicht so Recht was ich mir raten soll und ich zerbrechen mir darüber in einer Tur den Kopf.

Das was ich hier schreibe ist natürlich nur ein kleiner Einblick in meine Situation und auch nur aus meiner Wahrnehmung/Perspektive.

Ich schreibe nochmal ein paar Beispiele rein von Dingen die mir auffallen...positiv wie negativ:

Er hört mir zu wie er das kann, nur leider meist nicht wirklich sehr interessiert, fragt nicht viel nach

Wir kommunizieren nicht wirklich viel, was natürlich auch an seiner Arbeit liegt wofür er nichts kann, aber auch nach seinem Feierabend kommt kaum was..auch telefonieren tun wir nichtmehr, was wir sonst Teilweise fast jeden Tag gemacht haben

Wenn wir was unternehmen, dann immer nur weil ich was Vorschlage, es kommt nichts wirklich von ihm

Außerdem kriege ich sehr gemischte Signale von ihm was mich extrem verwirrt. Wir verhalten uns wie ein Paar, ich kenne seine Familie, Freunde etc, wir machen Fotos zusammen und sonst was aber wir sind kein paar...und ich brauche kein Label dafür um eine schöne Zeit mit ihm zu haben aber ich weiß das er mich nur nicht seine Freundin nennen möchte weil er in der Vergangenheit fest hängt (was ihm am Anfang von Daten nicht so bewusst war) und ich weiß nicht was ich davon halten soll...es ist schon besser geworden und er will ja auch los lassen und Versucht es wohl auch aber ich weiß nicht so Recht..

Ich hatte gestern mit ihm über Memos kommuniziert aber ich hatte nicht das Gefühl das er mich verstanden hat...er hat sich eher raus geredet..

was ist eure Meinung dazu? danke!

Dating, Männer, Frauen, Trennung, Liebe und Beziehung, Schluss machen, Vergangenheit, Zweifel
Warum bin ich plötzlich so schlecht, seit ich an der Uni bin?

Hallo,

ich studiere seit kurzen Sprachwissenschaften an der Uni und hatte mich eigentlich dafür entschieden, da ich in der Schule immer eine Einserkandidatin war was Fremdsprachen betrifft und mir das Lernen dieser eigentlich sehr viel Spaß macht.

Wir haben jetzt letzte Woche einen Einstufungstest fürs Französische geschrieben um herauszufinden wo wir so stehen was die Grammatik betrifft etc.

Gestern haben wir diesen Test wiederbekommen und ich bin wirklich aus allen Wolken gefallen, im negativen Sinne! Ich habe noch nie einen so unglaublich schlechten Französischtest zurückbekommen. Ich wusste schon dass er nicht bombastisch wird einfach weil wir uns nicht wirklich vorbereiten konnten aber, dass es so schlecht wird hätte ich nie gedacht.

Ich studiere erst seit ein paar Wochen und bin jetzt schon komplett am verzweifeln, weil ich mir deswegen jetzt schon Gedanken mache ob ich so das Semester überstehe. Gerade, da ich in der Schule immer so sehr gut war in den Sprachen.

Ich weiß, dass man Uni nicht mit dem Gymnasium vergleichen kann aber trotzdem habe ich gerade eine kleine Krise und das jetzt schon!

Hat irgendjemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir einen Rat geben, ob sowas normal ist oder ob ich mir ernsthaft Gedanken über die Richtigkeit dieses Studiums machen sollte?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Studium, Schule, Liebe und Beziehung, Schwierigkeiten, Universität, Zweifel, Ausbildung und Studium
Ich habe Angst, dass mein Ehemann mich und den Islam verlässt?

Salem Aleikum 👋

Mein Anliegen richtet sich hauptsächlich an die Muslime hier, deswegen habe ich mich auch hier angemeldet. Also wo soll ich anfangen?

Mein Mann und ich sind jetzt schon seit ungefähr 1 1/2 Jahren verheiratet. Ich bin Iranerin und gläubige Muslima hamdulillah und er ist Konvertit aus Deutschland mit atheistischen Eltern. Wir haben uns damals Islamkonform kennengelernt und wenig später geheiratet. Am Anfang lief es nicht ganz so gut, wir hatten ein paar Differenzen was unsere Lebensweise anbelangt und unsere Eltern haben sich nicht gut verstanden. Wir haben uns aber immer wieder zusammengerauft und miteinander gesprochen und so sind wir immer stärker miteinander verwachsen. Meine Eltern mögen ihn wirklich sehr und er ist auch immer nett und höflich zu ihnen gewesen. Seine Eltern können mich allerdings nicht ausstehen und halten nicht besonders viel vom Islam und waren auch mit unserer Ehe nicht einverstanden. 😞

Mein Mann hat sich von Anfang sehr der Religion zugewandt, er hat immer 5 mal am Tag gebetet, hat gefastet und den Koran gelesen und etwas Arabisch gelernt. Aber jetzt hat er aus irgendeinem Grund Zweifel am Islam bekommen und nimmt in seit diesem Jahr nicht mehr so ernst wie vorher. 😥 Er hört neuerdings mit seinen Arbeitskollegen sehr harame Musik, also mit Rap und Rock und Beleidigungen😞 die Freunde haben einen sehr schlechten Einfluss auf ihn hab ich so das Gefühl und er nimmt auch das Gebet nicht mehr so ernst. Wir haben uns auch gestern erst heftig gestritten und er hat mich angeschrien und mir seine Zweifel an den Kopf geworfen. 😥 Ich bin auch verzweifelt und habe ehrlich Angst ihn an Sheytan zu verlieren.

Religion, Islam, Allah, Koran, Liebe und Beziehung, Scharia, Streit, Zweifel, apostasie
Ausbildung abbrechen, aber geplant, wie am besten?

Moinsen,

ich bin mit meiner aktuellen Ausbildung maßlos unzufrieden.

(Bin im ersten Jahr, keine Probezeit)

Das Interesse am Beruf ist leider komplett weg. Weil ich mir den Beruf anders vorgestellt habe. Ich bin im Dauerstress wenn ich nur an den nächsten scheiß Arbeitstag denke. Dazu kommt mein Ausbilder, mit dem es oft nicht rund läuft.

Ich vermute durch den Dauerstress, mach ich auch meine unnötigen Fehler.

Jz kommt aber das nächste große Problem.

Was mache ich jz und wie!?

Ich habe mir andere Berufe rausgesucht bzw. bin so mittendrin. Nur jz habe ich gemerkt das bei meinen Favoriten Berufen, die Bewerbungsfrist am 31.03 endet.

Ich will aber nicht überstürzt in die nächste Ausbildung rollen.

Ich hätte gerne Praktika gemacht, um meine Meinung über den jeweiligen beruf abzugleichen. Damit es nicht wie jz wird. (Ich habe das Glück, noch bei Papa Hotel zu wohnen.) Nur ich möchte ihm auch nicht länger als genug auf den sack gehen. Er hat es jz endlich verdient, sich größtenteils um sich zu kümmern nicht um mich oder meine Brüder.

Wenn ich jz keinen neue/n Ausbildung(splatz) bekomme. Was dann? Wieder ein Jahr verwerfen, nein danke, aber ich will auch nicht die aktuelle unnötig weitermachen. Das wären ja dann sogar 2 Jahre, ouh man.

Solange ich keine Ausbildung habe und gekündigt habe, würde ich mir schleunigst einen Mini oder Teilzeitjob ergattern. Damit Geld zusammenkommt um nicht meinem Vater auf der Tasche zu liegen.

Wie soll ich das ganze angehen?

Leben, Finanzen, Schule, Zukunft, Job, Angst, Ausbildung, Wechsel, Zweifel, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Sind diese Zweifel normal?

Hallo, das Ganze hier ganz jetzt ziemlich banal wirken, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich bin jetzt nun seit ca einem Jahr in meiner ersten Beziehung und zweifle momentan sehr stark daran, ob ich meinen Freund überhaupt noch so richtig liebe. Ich weiß zwar, dass das normal ist, dass diese großen Gefühle der Verliebtheit mit der Zeit verschwinden, jedoch fühlt sich das Ganze momentan für mich nicht mehr in Ordnung an.

Gründe dafür zu nennen kann ich jedoch nicht so gut. Es fühlt sich einfach so an, als ob ich keine Zukunft mit ihm planen könnte, da ich mich zu jung dafür fühle. Ich bin 17 Jahre alt und kann mir im Leben nicht vorstellen, nur diesen einen Mann und diese eine Beziehung zu haben für den Rest meines Lebens. Ich möchte mich freier fühlen und ganz losgelöst von so einer Beziehung und für mich ergibt eine Beziehung nun mal keinen Sinn, wenn ich mir keine Zukunft mit diesem Partner vorstellen kann.

Jedoch würde es mir auch einfach das Herz brechen, wenn ich die Beziehung schon bald beenden müsste. Ich war jetzt ca 5 Jahre in diesen Jungen verliebt und wir hatten von Anfang an eine sehr innige und enge Bindung zueinander. Ich weiß auch, dass ich es trotzdem noch total genieße, mit ihm zu kuscheln oder mit ihm Zeit zu verbringen. Dennoch fühlt es sich einfach nicht richtig für mich an.

Sind solche Zweifel normal? Verschwinden solche Zweifel wieder? Wie soll ich nun handeln?

Vielen Dank fürs Durchlesen.

Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Zweifel
Was bedeuten meine Zweifel, Ängste und Unsicherheiten zum Beginn meiner neuen Beziehung?

Hallo zusammen, ich treffe mich jetzt seit einem Monat mit einer Frau. Ich war bis dato lange Single. Es ging direkt sehr intensiv los, wir haben viel Zeit zusammen verbracht. Sie hat nach schnell meine Eltern kennengelernt und meinen Freundeskreis. Wir haben alle vergangenem Wochenenden zusammen verbracht.

An ihrer Seite fühl ich mich geborgen, ich kann so sein wie ich bin. Wir haben einige Gemeinsamkeiten und können über viele Themen reden die über Smalltalk hinaus gehen. Wir lachen viel, albern rum etc. Sexuell stimmt auch alles, sie trifft größtenteils meine Vorlieben und andersrum auch. Wir sind praktisch zusammen. Sie hat so glaube ich starke Gefühle für mich. Über uns so wirklich geredet haben wir jedoch noch nicht.

Nach etwa 4 Wochen kamen dann aber doch kleine Zweifel auf die immer größer werden, und ich kann allmählich nicht mehr beurteilen wie stark sie sind.

Grundsätzlich fehlt mir der honeymoon, das verknallt sein. Gleichzeitig suche ich aber ihre Nähe und fühle mich sehr geborgen mit ihr. Unter der Woche sehen wir uns nicht. Da kommt eine Mischung aus vermissen und froh sein meine Ruhe zu haben auf. Ich freue mich jedoch jedes Mal sie zu sehen.

Ich finde sie einerseits sehr attraktiv andererseits frage ich mich ob ich sie hübsch genug vor allem vom Gesicht her finde. Ich glaube sie ist nicht sehr fotogen, aber wer ist das schon. Von angesicht zu angesicht finde ich sie jedoch sehr hübsch. Ich schäme mich sehr das ich überhaupt auf sowas achte und alles daran festmache.

Letztendlich bin ich ziemlich verwirrt und frage mich ob das normal ist? Ich habe Angst vor der Erkenntnis das sie nicht die richtige momentan ist. Ich will das aber gleichzeitig mit ihr weiterführen. Ich bin verwirrt und dieses Gefühl ist anstrengend, so daß ich das sogar schon hier bei gutefrage thematisieren muss. Ich will sie nicht verlieren geschweige denn verletzen. Gleichzeitig kommt dieser Fluchtinstinkt auf. Es ist sehr unangenehm die letzten Tage. Ich werde auch bald mit ihr darüber reden. Allerdings nicht über dieses Schönheitsthema, das wäre super verletzend!

P. S. : Ich steigere mich gerne mal in Dinge rein und mache aus Mücken Elefanten. Außerdem habe ich eine schwache Angststörung die seit einiger Zeit austherapiert ist.

Freundschaft, Angst, Beziehung, Psychologie, Attraktivität, kennenlernen, Liebe und Beziehung, Zweifel
Skoliose - Ich zweifle an meine physiotherapeutischen Maßnahmen?

Hallo, ich bin 15 Jahre alt, werde im Februar nächstes Jahres 16 und bei mir wurde im Alter von 12-13 um den Dreh Skoliose diagnostiziert aufgrund meiner sehr schlechten Haltung. Ich habe Physiotherapie zwischen 12-14 mehrmals begonnen und abgebrochen, Übungen kaum zuhause nachgemacht und bin bei vielen Physiotherapeuten in meiner Stadt gewesen. Im Endeffekt habe ich die Physiotherapie dann komplett abgebrochen. Nun, habe ich mit 15 Jahren wieder seit einigen Monaten angefangen (Krankengymnastik mit Geräten, aufgrund der wenigen Übungsausführung zuhause), ich zweifle aber daran, jemals meine Wirbelsäule in einem stark verbesserten Zustand bringen zu können.
Ehrlich gesagt spüre ich bis jetzt seit der neuen Therapie nur die Verbesserung, das ein Schulterblatt nicht mehr so raushängt.
Aufgrund dessen habe ich bei meinem Orthopäden nachgefragt, ob eine genaue detaillierte Untersuchung meiner Skoliose möglich wäre (röntgen usw.) und ob anderes möglich wäre, wie z.B. ein medizinisches Korsett. Beides verneinte man mir, aufgrund der Strahlung beim röntgen und das ich mich mit einem Korsett sowieso noch weniger bewegen werde. Was soll ich machen? Die Physiotherapie mit Hoffnung weitermachen oder einen anderen Orthopäden aufsuchen - Ich kann die Skoliose vermutlich nicht mehr lange aufhalten, da mein Wachstum schon sehr fortgeschritten ist (darüber habe ich nicht mal irgendwas detailliertes, wie z.B. eine Gradanzahl vom Orthopäden, da kein röntgen stattgefunden hat und immer nur meine Haltung beobachtet wurde mir danach was verschrieben wurde)

Gesundheit und Medizin, Skoliose, Sport und Fitness, Zweifel
Kann mir jemand beim formulieren Helfen? - Antrag Ordnungsamt?

Hallo Leute der Sonne,

wir wohnen in einer Wohnung in einer dreistöckigen Gebäude. Vor unserer Haustüre ist leider ein Flur, wo alle ab und auf gehen um zum Aufzug zu gelanden. Nun haben beider meiner Nachbarn vor meiner Haustür mit ihren Hunden gespielt, was nicht erlaubt ist. So pinkelte einer dieser hunde zum dritten Mal in diesem Monat vor unsere Haustüre + auf ein paar Schuhe ( eventuell zwei weitere). Ich bat meinen Nachbarn die Pisse weg zu machen und sie goß nur einen Einer Wasser darüber. Aber das bringt ja wenig. Dann kam ein weiterer Nachbar dazu und äußerte hoch rassistische Äußerungen ,,Verpiss dich in dein Land" usw.

Kann mir demnach jemand einen Brief an das Ordnungsamt formulieren, da ich nicht so gut in deutsch bin?

Folgende Punkte sind wichtig:

1. Hund spielte im Flur mit dem Ball ( Ordnungswidrig)

2. Hund pinkelte zum dritten Mal im Monat vor die Tür ( makiert dadurch sein Revier)

3. Hund versucht demnach gelegentlich in unser Haus zu stürmen, obwohl mein Sohn tierische Angst vor dem Hund hat

4. Hundeurin wurde nicht ordnungsgemäß beseitigt ( Dadurch könnten gelegentlich weitere Hunde vor die Türe pissen)

5. Schuhe wurden volluriniert

6. Rassistische Äußerungen seitens des dritten Nachbarns

7. Der dritte Nachbar war deutlich unter Drogeneinfluss

Fallen euch weitere rechtliche Aspekte ein?

Familie, Wohnung, Hund, Polizei, Hundeerziehung, Hilfeleistung, Ordnungsamt, pinkeln, Rassismus, Regel, Urin, Zweifel, rassistisch, Rat
Leute zweifeln an der Beziehung, wieso?

Also ich habe meinen Freund im Urlaub kennengelernt - wir waren im selben Hotel.
Ich hatte dort aber auch zwei Mädels kennengelernt und eine von denen fand den auch attraktiv, wobei ich ihn schon vorher attraktiv fand (als er neu da war), ich habe aber nichts gesagt. Dann ist das Mädchen, welches ihn so attraktiv fand nach Hause geflogen und hatte der anderen den Auftrag gegeben, ihn zu klären für sie. Die wiederum hat dies nicht getan und wollte den mit ihrer älteren Schwester verkuppeln. Er hatte aber auch ein Auge auf mich geworfen und immer wenn ich alleine war und er zu mir kam, kam das eine Mädchen direkt zwischen uns, obwohl ihr keiner gesagt hat, wo wir uns befanden. Jetzt sind er und ich einige Wochen schon zusammen, hatten auch einige viele Küsse😅 und alles läuft perfekt. Die beiden Mädchen (die ich eigentlich mochte), die haben mich dann beleidigt, dass ich eine Schlange bin, weil ich ihn genommen habe und nicht der einen gelassen habe. Ich wurde beleidigt, dass er ja so viel besser aussieht (natürlich ist er in meinen Augen der schönste, aber es gibt auch genug Menschen die mich attraktiv finden) und da ich, laut ihnen, nicht so gut aussehe, es eh nicht lange halten wird, da er eine schönere und bessere haben kann. Ich wurde beleidigt, dass ich ein ekliger Mensch sei, weil ich meinen ersten Kuss mit ihm hatte und weil ich gesagt habe, dass es „liebe auf den ersten Blick war“. jetzt habe ich Schuldgefühle, dass ich etwas falsches getan habe, aber er (mein Freund) und auch meine beste Freundin sind der Meinung, dass die das nur sagen, weil sie neidisch sind. Was sagt ihr dazu?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, Zweifel
Warum sagt der Staat man sei "behindert", wenn man sich nicht krank fühlt direkterweise?

Hallo,

Wieso kategorisiert der Staat mich als "behindert", wenn ich von der Störung nichts als störend empfinde?
Ich habe seit 2014 einen gesetzl. Vertreter. Weil ich angeblich die Behördengänge usw. nicht selber regeln könne. Ich kriege auch Medikamente, warum auch immer. Ich bin wünschte , ich könne irgendwas an meiner Situation verändern. Ich fühle mich nicht als klassischen Pflegefall. Meine Situation ist so verschoben. Ich denke immer, man wird voll fremd bestimmt. Das macht mich traurig. Und nimmt mir Kraft und Lebensmut. Sind die Rechte in D so begrenzt und eingeschränkt, dass man nichts selber mehr entscheiden darf wenn man krank ist oder sind Kranke in "Sonderregularien" eingeteilt durch die Krankenkasse? Ich fühle mich nicht (mehr) krank. Ich werde täglich fitter, merke ich. Durch steigende Lebenserfahrung. Mir macht leben voll Spaß. Ich liebe das Leben. Fühle mich aber in meiner Entscheidungsmacht beschnitten durch den Betreuer. Ich denke oft, das Betreute Wohnen ist eine vorgeschaltete Realität vor der realen Realität. Deswegen traue ich mich kaum, andere Menschen anzusprechen, weil ich immer denke, die sind "besser" als ich.. Muss ich wirklich schämen, dass ich Leistungen vom Staat beziehe? Ich meine, vielleicht bin ich ja wirklich krank, aber ich sehe das sehr differenziert. Ich glaube eher, das System hat keine Lust, das ich mich weiter entwickle oder aufsteige.

Mfg

lonelyboy90

Leistung, System, Krankheit, Diagnose, Psychologie, Behinderung, gesetzliche Betreuung, Rehabilitation, Staat, Zweifel
Haare Tönen Zweifel Tipps?

Hallo,

Ich habe diese Woche einen Friseutermin. Ich lasse meine Spitzrn schneiden und vielleicht sogar noch mehr. 

Ich habe mir überlegt, dass ich gern meine Haare tönen lassen würde. Ganz normal tönen, keine Intensivtönung, keine Haarfarbe. Normale Tönung. 

Jetzt habe ich aber noch ein paar Zweifel und Fragen. 

  1. Wie lange dauert das so im Durchschnitt? 
  2. Wie viel kostet es so im Durchschnitt?
  3. Wie lange hält die Tönung? 
  4. Ist die Tönung schädlich für die Haare und/oder meine Gesundheit und inwiefern? 
  5. Darf ich meine Haare überhaupt tönen lassen bzw brauche ich die Erlaubnis beider Elternteile? (Ich gehe mit meinem Vater zum Friseur und werde mit ihm über eine Tönung sprechen. Aber muss ich auch meine Mutter um Erlaubnis fragen? Eigentlich wollte ich nur meinen Vater fragen weil der eher Ja sagt)
  6. Wenn ich meine getönten Haare glätte, wie wirkt sich das dann auf die Tönung aus? Wird die dann dunkler/heller/ geht schneller raus oder darf man getönte Haare überhaupt glätten?
  7. Wie verändert sich die Oberfläche der Haare? Also werden die Haare strohiger/trockener/geschmeidiger?
  8. Gibt es sonst noch was, was ich beachten muss?

Vielleicht gibt es ja jemanden der meine Fragen beantworten kann. Ich würde mich auf jeden Fall freuen. 

LG :)

Btw ich habe sehr dicke, lockige, blonde Haare. Ich würde sie gerne hellbraun tönen lassen.

Ich bin 15 Jahre alt. 

und wie gesagt, ich spreche von einer NORMALEN TÖNUNG. Keine Intensivtönung. Keine Färbung.

Beauty, Tipps, Haare, Färben, Friseur, Liebe und Beziehung, tönen, Zweifel, Tönung
Angstzustände und anderweitige psychische Probleme was tun?

Hallo gutefrage-Mitglieder ich stelle hier meine Frage weil ich mich nicht wirklich traue um mit jemandem anderen aus meinem Bekanntenkreis darüber zu reden.

Und zwar ich bin ein Heimkind gewesen und zu dem Zeitpunkt hatte ich auch in der Stadt wo ich war, eher mehr mit Menschen zu tun die Kriminell gewesen sind. die Mehrheit hat dort Drogenverkauft und irgendwann war ich dann nicht mehr im Heim und habe bei einem Kumpel gewohnt zusammen gewohnt als dann aber das mit Corona anfing bin ich zurück zu meiner Mutter gegangen, dann einige Monate später bin ich dorthin gefahren habe ein bisschen was auf „Kombi“ genommen es sind 300€ gewesen und als ich dann wieder in meiner Stadt gewesen bin habe ich es verteilt und dass Geld auch wieder zusammen bekommen. Das Problem aber war dann dies, dass ich niemanden mehr hatte der mich in die Stadt fahren konnte oder wollte und zudem Zeitpunkt habe ich dann auch mein Geldbeutel mit dem Geld verloren, als das geschah hatte ich aus Angst und weil ich dachte er wird mir eh nicht glauben aufgehört ihm zu schreiben hab ihn nicht zurück geschrieben und auch überall aus Angst entfernt. Dann ist einiges an Zeit vergangen und ich hatte dann andere Geldprobleme um die ich mich kümmern musste hatte dann auch Stress in der neuen Arbeit gehabt und sie verloren.
Ein Freund hat mich dann bei mir in der Stadt wo meine Mutter wohnt besucht, da hat er mir auch gesagt das die Person ihm erzählt hat, dass ich ihm Geld schulde, bin gewillt ihm das Geld zurück zu geben. Ich und mein Kumpel haben auch viel miteinander geschrieben, wo ich ihm auch erklärt habe wie es mir geht und er hat auch versucht mir diese negativen Gedanken aus dem Kopf „zu schlagen“. Mein aktuelles Problem ist das dass dieser Kumpel seit Montag nicht online gewesen ist und seit Mittwoch reagiert er auf keine Nachrichten von mir. Ich mache mir deswegen jetzt Sorgen dass diese Leute zu mir in die Stadt kommen und etwas schlimmes passiert. Was kann ich am besten tun?

P.s. Ich würde behaupten dass mir in den letzten 2 Jahren einiges passiert ist und ich es nicht wirklich verarbeitet habe und deswegen keinen Mut mehr habe mich auf eine neue Ausbildung einzulassen und auch großes Misstrauen gegenüber meinen Mitmenschen, große Paranoia und es vergehen auch keine einzigen Tage mehr wo ich keine Angst oder Paranoia hege. Ich hatte auch bis vorkurzem eine Freundin und die Trennung hat mir auch das letzte bisschen gegeben. Ich hab all die negativen Erfahrungen in den letzten Jahren nicht wirklich verarbeitet..

Ich habe auch mit Rauchen, trinken und kiffen aufgehört deswegen, ich hoffe es versteht mich jemand und kann mir auch hilfreiche Antworten geben ich bin wirklich sehr durch den Wind.

ich bedanke mich im voraus schonmal für jeden der sich das hier überhaupt durch liest und ein größeres Dankeschön an die, die mir versuchen zu helfen…🙏🏼🙏🏼

Drogen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Psyche, Todesangst, Verlustangst, Zweifel
WARUM gibt es so viele ZWEIFLER? Warum ist die Menschheit so Ekelhaft?

Warum gibt es hier so viele Zweifler. Mein Traumberuf ist Rapper, da ich wirklich gerne Rappe.. und in Ägypten drehe ich dann mein erstes Musikvideo.

und jeder sagt: Träum weiter, in welcher Traumwelt lebst du, du schaffst es nicht, das geht nicht, du wirst es nicht schaffen, du wirst pleite, etc..

WARUM zweifeln bitte so viele Menschen? Ist es der Neid oder so? Klar, man braucht Glück, aber unmöglich ein Rapper zu werden ist es nicht und Geld kann man damit auch viel verdienen, wenn man Erfolg hat. Aber ich verstehe nicht warum hier so viele immer rumzweifeln.. statt selber zu machen, sagt man anderen, dass es nicht geht.. WARUM ist man so?? Man kann ALLES schaffen mit viel Arbeit, Fleiß Glück, bisschen Talent, Durchhaltevermögen..

aber irgendwie sind so viele Zweifler um mich herum, dass ich langsam selbst anfange zu zweifeln.. WARUM zweifelt man bitte? Schaut euch mal Capital, ngee, Samra, ano, UFO361, bonez, agir, sido, Bushido, eminem, 2pac, nf, snoopdogg, etc etc an. Die dachten wahrscheinlich auch, dass sie es nicht schaffen würden, oder es gab um sie herum auch Zweifler. Aber seht her, wo sie jz stehen, wie erfolgreich sie jz sind und wie viel die verdienen.. sie fingen auch von 0 an!!! Klar, schafft es nicht jeder, aber paar schon.. und wie soll man wissen, ob ich’s schaffe oder nicht? Sind sie Gott oder sind sie in die Zukunft gereist?? Warum gibts so viele Zweifler?? Wenn man was WILL, MUSS man das auch machen, um es vllt zu schaffen!! Nur, weil sie es selber nicht geschafft haben oder nichtmal probiert haben.. ich hasse diese Menschheit!

Musik, Menschen, Träume, Rap, Psychologie, Menschheit, Zweifel, neider, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Zweifel