Hilfe Angst davor eingetauscht zu werden?

Hallo erstemal

Ich bin nun 2 Jahre mit meinen Freund zusammen ..und bin soo extrem eifersüchtig .. und das nicht ohne Grund !? Wir sind jetzt seit 2 Monaten Eltern .. und die Schwangerschaft war der Horror :( am Anfang wollte er mich erstmal wochenlang dazu überreden dass ich abtreiben soll dann ist er nur feiern gegangen während ich zuhause alleine auf ihn gewartet habe und dann sah ich auf unserem tablet dass er einer anderen Frau nach einem treffen gefragt hat und das als ich im 7. Monat schwanger war.. heute ist alles anders .. er ist unglaublich liebevoll zu mir und auch zu unserem Sohn .. aber ich bin so extrem eifersüchtig dass es mich zerreißt.. unterstelle ihm ständig dass er mich belügt dass er mich ja gar nicht lieben würde und nur mit mir zusammen ist wegen der gemeinsamen Wohnung und unserem Sohn und nicht aus Liebe .. es ist schon krankhaft so dass ich ständig heimlich an sein Handy gehe .. ich weiß dass ist ein no go ich bin auch nicht stolz drauf aber iwas in mir sagt mir ständig er betrügt mich und liebt mich nicht .. ich weis es ist kindisch aber ich werde ihm auch immer vor dass er seine ex Freundinnen ja viel mehr geliebt hat und ich nur ein Trost Preis bin . Ich weiß ich bin nicht hässlich und er sagt mir auch jeden Tag wie schön er mich findet und das er Glück hat dass ich mit ihm zusammen bin aber das vertrauen ist einfach weg.. ich liebe ihn und will ihn auch nicht verlieren aber ich Zweifel jeden Tag .. ich weiß auch nicht warum ich das hier hinschreibe es tut gerade einfach extrem gut..

Freundschaft, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung, Zweifel
2 Antworten
Wie überstehe ich dieses Date?

Vor ein paar Wochen habe ich auf einen Ball meiner Tanzschule einen echt netten Jungen kennen gelernt. Er hat mit mir getanzt und war wahnsinnig charmant und lieb. Nach diesem Abend habe ich ihn auf Instagramm gesucht und bin seitdem mit ihm in Kontakt über eben Insta und Snapchat ... und er geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Aus heiterem Himmel hat er mir dann vorgeschlagen dass wir dieses Wochenende doch etwas unternehmen könnten und meinte dass es wieder eine Tanzveranstaltung gibt wo er hin muss... und wenn ich nichts gegen Gerüchte hätte könnten wir gemeinsam dort hin gehen und danach noch ein wenig Zeit miteinander verbringen.

Ich habe noch nicht direkt zugesagt aber habe es noch vor...

Ich bin einfach mega verunsichert, weil es das erste Mal ist dass MICH jemand nach einem "Date" fragt (er hat es nicht so bezeichnet aber es fühlt sich ein bisschen so an) ... Nun hab ich echt überhaupt keine Ahnung was ich machen soll...

  1. Stelle ich meine gesamte Tanzerfahrung in Frage, weil er schon in einem wesentlich höheren Kurs ist und auch noch im allgemeinen unfassbar gut ist
  2. Hab ich keine Ahnung was ich anziehen soll (tanzen und dann in der Stadt rum bummeln)
  3. wie ich dieses zerreißende Gefühl der Angst in den Griff bekomme
  4. und auch wie ich mich verhalten soll um nicht wie der letzte Idiot zu wirken

Es ist einfach mega verwirrend und macht mich fertig, weil ich ihn wirklich mag aber nicht weiß woran ich bin... vielleicht ist er ja zu allen Leuten so nett...

Danke schon mal im Voraus

Liebe, tanzen, Freundschaft, Date, Freunde, Beziehung, Liebe und Beziehung, lieben, Tanzkurs, Zweifel
7 Antworten
Was tun nach dem Abbruch der Schule?

Ich bin gerade in einer problematischen Situation... Zurzeit besuche ich die 11. Klasse eines Berufskollegs im Bereich Wirtschaft und habe nach circa 5 Monaten gemerkt, das mich das überhaupt nicht anzieht und ich mir auch überhaupt nicht vorstellen kann zukünftig in diesem Bereich zu arbeiten. Und ich weiß das klingt krass, aber ich habe mich nach langen Überlegungen dazu entschlossen die Schule abzubrechen, da ich mich einfach nicht mehr glücklich fühle. Jeden Tag krieche ich wortwörtlich zur Schule und bin in ständiger Angst, weil ich nur schlechte Noten bekomme und nicht gerade die nettesten Mitschüler um mich herum habe. Kurz gesagt: Ich kann einfach nicht mehr.. Zum Glück weiß ich schon was ich stattdessen machen möchte! Ich habe mir überlegt entweder ein freiwilliges ökologisches Jahr zu machen oder eine Ausbildung anzufangen im Bereich Landwirtschaft oder Tierpfleger. Das ist genau das, was ich machen möchte und was mich glücklich machen würde! So, jetzt kommen wir zu meiner eigentlichen Frage. Was soll ich in der Zwischenzeit machen, wenn ich die Schule abbreche, denn zu Hause sitzen ist keine optimale Lösung und kommt bei Bewerbungen sehr schlecht rüber. Die meisten Ausbildungen beginnen am 01.08 oder 01.09. Hat jemand eine Idee was ich in der Zwischenzeit machen könnte?

Beruf, Schule, Zukunft, schulabbruch, Schullaufbahn, Zweifel, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Warum sind meine ganzen Freunde betrunkenh?

Hallo

Heute war bei uns Faschingszug. Ich bin bei meinem Verein mitgelaufen. Und am Straßenrand waren überall 13,14 jährige mit Bier. Und zum erschrecken hab ich dann gesehen das ein Mädchen vom Straßenrand zu einer mittänzerin gelaufen ist, und diese dann das ganze Bier weggeext hat. Ich hab dann eine andere gefragt warum sie sich denn immer betrinken. Sie antwortete, dass es schmeckt und lustig sei. Eine Freundin von mir konnte gar nicht mehr gerade laufen.

Ich gehe nach Faschingszügen immer gleich heim, das ist so komisch. Ich fühle mich so unwohl, Party zu machen und während dem laufen herumzuspringen.

Vor allem stell ich mir die Frage, woher die ganzen in meinem alter das bier bekommen. Ein junge hat meinem Vater 4 Bier geschenkt.

Ich glaube ich ticke nicht richtig. Ich bin so unnormal. Eigentlich versuche ich mir immer einzureden dass ich normal bin, und die anderen unnormal sind. Da aber fast alle schon mal betrunken waren Zweifel ich eher an mir.

Ich bin eigentlich sehr selbstbewusst und immer verrückt. Aber das Party gedönz, das bin ich nicht. Am liebsten will ich kein Fasching haben. Aber andererseits will ich auch mein hobby nicht aufgeben.

Ich bin doch ober komisch. Eigentlich will ich nie was trinken, und dann die Leute so zu sehen, das ist irgendwie komisch. Damit schadet man sich doch nur so. WARUM, WARUM

bitte sagt es mir? Bin ich unnormal?

Bier, trinken, Freundschaft, Alkohol, Teenager, Sex, Fasching, Psychologie, betrunken, Jugend, Liebe und Beziehung, Zweifel
9 Antworten
Erste Beziehung. Angst, Zweifel und Unsicherheit. Was tun?

Hallo!

Seit ungefähr zwei Wochen habe ich einen Freund. Er ist mein erster Freund, er war mein erster Kuss und eigentlich mag ich wirklich gerne. Er ist unglaublich lieb und verständnisvoll, respektiert mich und man merkt wirklich stark, dass er mich sehr mag. Bevor wir zusammen gekommen sind, haben wir oft zusammen gesessen und einfach geredet. Wir kennen einander durch unsere Geschwister und wenn die was zusammen gemacht haben, haben wir auch immer etwas zusammen gemacht. Es hat immer Spaß gemacht, war sehr witzig und wir haben viele Ähnlichkeiten und die gleichen Interessen. Nach ein paar Wochen hab ich erfahren, dass er in mich verliebt ist. Ich fand es spaßig und wenn ich darüber nachgedacht habe ihm näher zu kommen, hatte ich überhaupt nichts dagegen, fand es sogar toll darüber nachzudenken. Seitdem ich 12 bin und alle meine Freundinnen eine „Beziehung“ hatten, wollte ich auch eine. Aber irgendwie ist der Wunsch nach einer Beziehung jetzt vergangen...
Jetzt, wo wir uns geküsst haben, er gefragt hat ob wir zusammen sein wollen und er viel mit mir unternehmen will, habe ich Zweifel. Die letzte Woche hab ich alles abgeblockt und ihm gesagt, ich müsste noch mal über uns nachdenken. Am ersten Tag ging es mir richtig schlecht und ich hatte Panik und Zweifel, konnte mir nicht vorstellen mit ihm in einer Beziehung zu sein.
Doch je mehr Tage vergangen sind, desto mehr konnte ich mir vorstellen mit ihm zusammen zu sein. Langsam vermisse ich ihn echt und ich sehe, wenn ich ihn draußen sehe, dass ihn es mitnimmt. Meine Schwester erzählte mir, dass er mich sehr vermisst.
Ich würde ihn sehr gerne wieder sehen, doch irgendein flaues Gefühl ist da immer noch in meinem Magen wenn ich an ihn denke. Irgendwie will ich, irgendwie hab ich aber auch Angst.

Habt ihr Tipps? Wisst ihr woran das liegen könnte, oder was ich tun könnte? Ich vermisse ihn echt, doch habe Angst, wenn ich mich wieder bei ihm melde, dass es mir wieder so schlecht geht und ich es bereue, mir nicht mehr Zeit gelassen zu haben.

Wie gesagt, er ist mein erster Freund, hat auch nicht sonderlich viel mehr Erfahrung als ich. Wir sind beide 16.

Danke schon mal im Voraus :)
Ich bin echt verzweifelt.

Freundschaft, Angst, Beziehung, Sex, Psychologie, erster Freund, Liebe und Beziehung, Zweifel
3 Antworten
Hochbegabt - und plötzlich das Potenzial verloren?

Hey, ich bin 14 Jahre alt und hochbegabt mit einem IQ von 136. Getestet wurde ich aufgrund der Empfehlung meines Lehrers in der 3. Klasse, also mit etwa 8 Jahren, ärztlich. Für mich war es irgendwie auch immer ganz klar, dass ich intelligenter als viele Andere bin, auch wenn ich weiß, dass sich das irgendwie arrogant anhört. Das Problem ist halt, dass ich nie irgendwie gefördert würde, obwohl mir auch mehrmals geraten würde zu überholen, usw. und laut neuen Studien der IQ sich während der Pubertät ja noch stark verändern kann. Ich würde gerne etwas aus meinem Potenzial machen, aber besonders in letzter Zeit haben sich meine Noten verschlechtert und ich merke auch dass ich mich immer weiter von meinem sozialen Umfeld distanziere. Ich bin eh etwas kompliziert, was soziales miteinander angeht und habe unter anderem auch Angst, dass ich plötzlich "dumm" geworden bin, weshalb ich mich auch irgendwie davor fürchte, den Test zu wiederholen. Ich bin besonders gerade sehr an vielen wissenschaftlichen Fächern interessiert und habe so viele Vorstellungen, aber mir fehlt unter anderem auch Motivation, Fleiß und Konzentration, weshalb ich auch bildungstechnisch einige Lücken aufweise.

Ich frage mich also:

Bin ich also immernoch hochbegabt?

Was würdet ihr mir raten und habt ihr Erfahrung damit oder mit ähnlichen Problemen?

Wie wäre es möglich, mich zu fördern?

Ich würde mich sehr über jeden Rat freuen, je genauer, desto besser!

Schule, Freunde, Psychologie, hochbegabung, hochbegabt, IQ, IQ-Test, schlechte noten, Soziales, Zweifel
7 Antworten
Freundin geht ein Jahr ins Ausland. Angst betrogen zu werden was tun?

Hallo, ich bin momentan 17 Jahre alt und seit 3 Monaten mit meiner Freundin (15 Jahre alt) glücklich zusammen. Vor einigen Stunden erzählte sie mir, dass ihre Schule ihr ein Auslands Jahr in Amerika angeboten hat. Sie war sich selbst unsicher ob sie das möchte aber einerseits will ich es ihr auf keinen Fall verbieten, da es ihr wirklich viele Chancen für ihr weiterführendes Leben bietet. Ich habe meine Zweifel ob die Beziehung das überleben wird... Ich für meinen Teil bin mir 110% sicher das ich sie einmal heiraten will und sie sagt auch immer sie will ihr Leben an meiner Seite verbringen und das ich ihre große Liebe sei. Doch ich bin ehrlich und weiß das Jeder das sagt und am Ende es nicht viel bedeutet... Dann komme ich zu meiner zweiten Sorge: Ich habe wirklich, wirklich Angst betrogen zu werden. Ich weiß das sie Treu und Loyal ist, aber ich kenne sie und weiß das sie Sex wirklich extrem sehr liebt und wenn ich sie EIN JAHR lang nicht sehe (dementsprechend kein Sex) habe ich Angst das sie sich in Amerika ein Neuen zum Vögeln sucht und wenn es so ist dann habe ich keine Möglich es heraus zu finden da ich ja niemanden dort kenne der das auffliegen lassen könnte. Ich habe nur Zweifel und Angst da ich früher Psychisch sehr instabil war und sehr sehr oft verletzt wurde. Wenn ich sie verliere habe ich Angst die Lust zum Leben zu verlieren .. das sage ich ihr natürlich nicht weil sie keine Zwangsbeziehung mit mir führen soll und ich will das sie glücklich ist. Doch die Vorstellung das sie mit einem Anderen Kerl schläft macht mich verrückt/ängstlich/schwach.. Ich vertraue ihr, 100% aber ich denke einfach das für so eine kurze Zeit die wir jetzt zusammen sind (sie wird erst im August fliegen, falls sie fliegt) ein ganzes Jahr einfach eine echt lange Zeit ist... Sind diese Zweifel berechtigt oder muss ich an mir arbeiten ?..

Ich danke vielmals für ihr Zuhören und hoffe ihr könnt mir helfen... <3

Freundschaft, Angst, Sex, Psychologie, betrogen, Liebe und Beziehung, Zweifel
5 Antworten
Verzweifelt, komme nicht über Exfreundin hinweg und habe Wahnvorstellungen?

Ich habe alles möglich probiert aber schaffe es einfach nicht über meine Exfreundin hinwegzukommen, deshalb wende ich mich an Gutefrage.

Meine erste grosse Liebe. Die Beziehung war nur 5 Monate lang und es ist auch gar nicht zu einer Beziehung mit Intimität gekommen. Am Ende hatte sie für mich Keine Zeit und grössere Probleme mit Familie und Vergangenheit (Migration,Scheidung). Ich wollte unbedingt eine Beziehung mit ihr aufrecht erhalten und hat dann geendet, dass ich sie ständig fragte wie es ihr geht, ob ich helfen kann und wollte es irgendwie kontrollieren. Sie hatte Wutausbrüche und ignorierte mich, nach einigen Tagen sprachen wir , ich jeweils sehr beunruhigt, und für sie "war es wieder gut." Es fing aber immer wieder an. Sie warf mir alles mögliche an den Kopf und ich sollte auch an allem schuld sein und ich konnte auch nicht mehr geduldig sein und zuhören. Irgendwann entschieden wir es zu beenden. Nach bald einem Jahr bin ich noch nicht über sie hinweg, ich sehe sie regelmässig in der Schule und ich werde jedes Mal schmerzlich daran erinnert was war. Ich habe es nochmals bei ihr versucht, worauf sie mich fräge ob ich nicht finde es sei zu spät.

Ich habe ziemlich alles probiert um darüber hinwegzukommen: zuerst einmal getrauert und Zeit gelassen, mit Kollegen gesprochen, dann habe ich neue Hobbies angefangen und versucht mein Leben zu geniessen, später im Internet übers FrauenKennenlernen informiert und ein paar Versuche unternommen eine neue Freundin zu finden, was jedoch spätestens nach 1 Date wieder nichts war. Habe meditiert um mich zu beruhigen und zur Ruhe zu kommen. Ich habe dann auch das Kiffen ausprobiert um auf andere Gedanken zu kommen.

Nun steh ich hier und es geht mir immer noch nicht gut,täglich denke ich daran. Es geht mir nicht ansatzweise so gut wie vor der Beziehung, obwohl in anderen Lebensbereichen wie Hobbies, Freunde, Familie und Ausbildung alles gut läuft und ich damit zufrieden bin. Ich bin frustriert weil ich mir so Mühe gegeben habe und es einfach nicht geklappt hat. Ich habe das Gefühl dass das nicht alles sein kann und es einfach zu diesem Zeitpunkt nicht gepasst hat. Anderseits habe ich es ja nochmals probiert und sie wollte nicht, auch rational macht es keinen Sinn Für mich.Mich beschäftigt vorallem das es nie zu Intimät (Sex) und offenen Gesprächen, einer erfüllenden Beziehung für beide gekommen ist.

Es geht schon soweit dass ich mir Szenarien ausmale wie ich versuche sie in ein paar Jahren zu verführen/ mit Alkohol abzufüllen um an solche Nähe zu kommen. ICH FINDE DAS ECHT BEÄNGSTIGEND ABER MEINE GEFÜHLE UND GEDANKEN.. Ich sehe mich einfach als Versager, andere haben tolle Beziehungen und Sex und ich mit 18 nicht. Ich habe Angst nie wieder eine Beziehung zu haben, vorallem nicht mit einer charakterlich wie optisch tollen Frau. Kann mir jemand erklären was da genau passiert und wie ich da rauskommen. Ich verstehe wenn es von aussen gestört klingt aber ich bin echt verzweifelt, Danke

Liebe, Leben, Freundschaft, Sex, Trennung, Psychologie, Kummer, Liebe und Beziehung, Zweifel
9 Antworten
Was soll ich machen, ich liebe die aber bin noch nicht bereit für all das?

Also ich hatte schon letztens erst eine Frage dazu gestellt. Aber Irgenwie bin ich nicht wirklich viel weiter gekommen. Ich liebe meine Freundin, aber mir wird immer mehr klar, dass ich mit 20 Jahren einfach noch zu Jung und nicht bereit für eine ernste Beziehung bin. Ich habe noch so viel vor und ein Paartner hindert einen so daran und das setzt mich alles so unter Druck. Es ist so schwer neue Menschen kennen zu lernen wenn man in einer Beziehung ist, da man immer erklären muss wer das jetzt ist usw. mit wem man da jetzt was macht und Weibliche Freunde fallen dann sowieso weg. Ich mag es aber einfach auch mit Frauen befreundet zu sein, da sie viele Eigenschaften haben die eben nur Frauen haben und würde gerne auch noch viele Frauen kennen lernen. Egal ob jetzt Freundschaftlich oder Sexuell. Ich will einfach noch so viel erleben aber man muss sich mit einem Paartner immer so einigen und gucken das sie auch Lust darauf hat und alles. Mann kann nicht einfach mal das machen was Mann will, wenn ihr versteht wie ich das meine. Ich denke mir halt so ich bin gerade mal Ende 20 und war's das jetzt schon oder was ? Werde ich nie wieder frisch verliebt sein, werde ich nie wieder Flirten, werde ich nie wieder nur mit meinen Jungs feiern gehen, werde ich nie wieder einfach das jeden Tag das machen was ich allein will. Ich weiß jetzt überhaupt nicht mehr was ich machen soll. Ich liebe sie auf jeden Fall! und verlieren will ich sie auch nicht, weil ich ihre Person und ihren Charakter sehr zu schätzen weiß. Ich weiß aber schon jetzt das ich meine Probleme haben werde eine ernsthafte Beziehung wirklich über Jahre zu führen. Am liebsten hätte ich eine Offene Beziehung wie doof das jetzt auch klingt. Das wäre perfekt, aber darauf würde sie sich niemals einlassen, was ich auch verstehen kann. Hat Jemand eine Idee was ich jetzt machen soll. Ich will sie als Person nicht verlieren aber ich weiß das ich noch nicht Reif und Bereir genug für eine Bezihung bin. Das hat nichts mit ihr dazu tuen. Mein Gewissen ir gegenüber bringt mich um :/

Liebe, Leben, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, Treue, Zweifel
4 Antworten
Sind Zweifel am Anfang der Beziehung normal?

Ich bin seit 2 Wochen mit meinem Freund zusammen. Wir kennen uns seit ca. 5 Jahren, jedoch haben wir uns erst diesen Sommer immer mehr getroffen. Ich habe mich schon immer sehr gut mit ihm verstanden, wir können miteinander lachen, wir können stundenlang reden, ohne dabei müde zu werden. Ich habe mit ihm immer über meinen Liebeskummer gesprochen, er mit mir über seine Beziehungsprobleme und wir haben uns gegenseitig geholfen. Als er seine Beziehung beendet hat, haben wir uns sehr oft alleine getroffen und uns sehr gut verstanden. Ich habe dann gespürt, dass es mehr als nur Freundschaft sein könnte und genau als mir diese Gedanken gekommen sind, hat er gesagt, dass es für ihn nicht mehr nur freundschaftlich ist, dass ich ihm Motivation schenke und ihn immer glücklich mache, was für mich auch so ist. Wenn ich mit ihm bin fühlt sich alles richtig an, ich weiss jedoch nicht wieso ich sobald ich zuhause bin immer wieder Zweifel habe, ob ich ihn liebe. Ich liebe ihn wirklich, jedoch weiss ich nicht ob ich ihn nur als besten Freund liebe. Ich mache mir sehr viele Gedanken und weiss nicht ob meine Gefühle ausreichen. Ich kann mir mein Leben ohne ihn nicht vorstellen, seit ich mehr Zeit mit ihm verbringe schenkt er mir so viel Freude, trotzdem zweifle ich an meinen Gefühlen und daran, ob ich mich nicht einfach alleine gefühlt habe. Ich war bevor er kam sozusagen in einer Depression und er hat mich wieder glücklich gemacht, nur habe ich Angst, dass ich wirklich einfach jemanden gebraucht habe. Seit meiner letzten Beziehung habe ich mich mit anderen Männern getroffen, habe mich jedoch nie auf etwas eingelassen, bei ihm war es anders. Trotzdem habe ich Angst, ihn nicht genug zu lieben, weil die Gefühle für ihn erst mit der Zeit gekommen sind und nicht von Anfang an da waren. Glaubt ihr an solche Gefühle die erst nach einigen Jahren kommen? Ich will nicht, dass ich mir die Gefühle bloss einrede. Wenn ich dann aber über meine Zweifel nachdenke, merke ich, dass sie recht oberflächlich sind. Ich habe mir z.B. meinen Freund vom Typen her ganz anders vorgestellt. Ich denke aber allgemein sehr sehr viel über meine Gefühlswelt nach, deswegen zweifle ich immer wieder an meinen Entscheidungen. Was denkt ihr, mache ich mir einfach zu viel Gedanken?

Liebe, Beziehung, Zweifel
4 Antworten
Kann es sein, dass ich zu doof zum Reiten bin?

Hallo ihr Lieben!

Ich zerbreche mir schon seit einiger Zeit den Kopf über mein (anscheinend nicht vorhandenes) reiterliches Können. Ich bin 14 und reite seit 8 Jahren und habe auch von Anfang an Unterricht genommen. Ich beschäftige mich auch viel mit Theorie und habe ein Pflegepferd, mit dem ich gut in der Bodenarbeit vorankomme, aber mit dem Reiten wird das nichts. (Reitbeteiligung ist nicht in dem Stall, in dem ich Unterricht nehme)

Der Unterricht ist ok, aber die Reitlehrerin ist nicht unbedingt das sympatischste Wesen, dass auf dem Erdboden herumläuft und ich hab teilweise richtig Angst vor ihr. Meine Mutter hat auch schon mit ihr geredet, aber geändert hat sich nicht so wirklich was. Ich muss zugeben, dass ich alles sehr persönlich nehme, aber wenn sie mich im Unterricht manchmal anschreit, wenn ich das Pferd nicht in den Galopp bekomme und meine Augen schon voller Tränen sind, frage ich mich doch manchmal, ob es nicht evtl auch an der RL liegen könnte. Ich hab Panik vor jeder Reitstunde und schon mehrmals überlegt mit dem Reiten aufzuhören, aber es würde mir so fehlen. Schulstall wechseln kann/darf ich nicht und eine andere Reitbeteiligung, auf der ich auch richtig Reiten kann, gibt es in der Nähe nicht.

Ich war letztens auf Reitferien und wollte eigentlich RA8 machen, war aber zu schlecht und musste RA9 machen. Es gab dort 10-jährige, die seit 2 Jahren ritten und um einiges besser waren und auch bessere Abzeichen gemacht haben... Wie kann denn das sein? Kann es einfach sein, dass ich zu dumm zum Reiten bin? Ich bekomme es nicht hin ein Schulpferd in Anlehnung zu reiten und manche machen mit mir was sie wollen. Ein Teil liegt vielleicht am Reitunterricht, aber ich müsste doch trotzdem besser sein. Ich mache mir solche Vorwürfe und könnte jetzt schon wieder heulen, weil morgen Reitstunde ist. Hab inzwischen auch körperliche Probleme: Übelkeit einen Tag vorher, Kreislauf, etc...

Noch etwas zur Reitstunde: Die RL meinte, dass man für eine halbe Parade kurz am Zügel ziehen muss. Ich weiß aber eigentlich, dass man das Pferd sozusagen an die Zügel herantreibt und vorne mit den Zügel "abfängt". Ein Zusammenspiel aller Hilfen also. Seitdem sie gesagt hat, dass man einfach nur am Zügel ziehen muss, bin ich auch nicht mehr der Meinung, dass ich dort so richtig reiten lerne...

Ich würde es soo gerne gut können, aber es geht einfach nicht. Ich bin am verzweifeln. Warum bin ich nur so schlecht? Ich schade mit meiner schlechten Reitweise ja auch dem Pferd...

glg PowerfulFlower

Reiten, Zweifel
7 Antworten
An die jungen Frauen hier: warum lehnt ihr männliche Jungfrauen in meinem Alter mit 22/23 alle ab?

Hallo,

ich bin 22 Jahre alt und hatte nie eine Beziehung oder Sex. Im Dezember werde ich 23 und hab aufgegeben mit der Partnersuche und es schlichtweg akzeptiert dass ich versagt habe im Leben.

Mit 18 ein sehr gutes Abitur weil ich den Traum erfüllen wollte Medizin zu studieren. Das habe ich gemacht und komme jetzt ins 9. Semester Regelstudienzeit. Dennoch hat sich das Studieren eher als Alptraum hervorgetan. Fachlich liegt es mir, die bisherigen Krankenhauspraktika waren super und habe alles gut bestanden, aber ansonsten stehe ich vor einer kaputten Zukunft und einem persönlichen Scherbenhaufen.

Ich bin nur 1,71m groß, das wollen die Studentinnen nicht. An meiner Uni haben vor allem Türsteher, Barkeeper, Assis und Leute Erfolg, welche außer beleidigen und trainieren wohl nix wirklich können. Ich verurteile sie nicht, aber das ist leider meine Beobachtung und das habe ich genug gesehen und erlebt.

Ich bin eher ein ruhiger Typ. Ich mache gerne Sport, habe Hobbies wie Photographieren, Lesen, Reisen und Freunde treffen. Viele beschreiben mich als loyal, ehrlich und zuverlässig. Aber mit sowas punktet man bei Frauen heutzutage leider nicht mehr.

Mir ist klar, dass in meinem Alter der Zug völlig abgefahren ist. Welche Frau will denn eine männliche Jungfrau in meinem Alter mit 22,23. Das wollen die nicht. Ich habe so oft den Fehler bei mir gesucht, ich habe angefangen mich fertig zu machen, vollkommen an mir zu zweifeln und bin ne zeitlang auch nicht mehr aus meinem Haus gegangen.

Ich hatte viele Dates, bin auf Partys aber jedes Mal wurde ich nur verarscht, war der Lückenfüller, und wurde spätestens als herauskam dass ich noch unerfahren bin weggeworfen, einmal sogar für gescheitert erklärt von meiner ehemaligen Tanzpartnerin nachdem mir erst die ach so großen Gefühle gestanden wurde und so ging es immer weiter.

Leider stehe ich vor einem persönlichen Scherbenhaufen. In meinem Alter noch Jungfrau zu sein, das will absolut keine Frau und mein Zug ist abgefahren. Ich werde ein Leben ohne Beziehung, Liebe, Partnerschaft, Wärme, Gefühle und Nähe verbringen müssen. Was bringt mir da mein Studium und mein beruflicher Erfolg? Gar nichts - schuften bis zu 60h die Woche als Assistenzarzt. Da lernt man erst Recht keine kennen. Mein Traum vom Leben hat sich als absoluter Alptraum entpuppt und so oft stand ich davor das Studium abzubrechen. Aber jetzt habe ich noch ein Jahr, das werde ich irgendwie rumkriegen.

Natürlich werde ich in Zukunft zu Prostituierten und Escort Damen gehen. Irgendwann muss ich es ja hinter mich bringen. Ich frage mich immer wieder wo habe ich den Fehler im Leben gemacht? Wo ist das alles so schief gelaufen und was ist an männlichen Jungfrauen so schlimm? Viele meinen, ich würde nur Däumchen drehen aber das stimmt nicht. Ich bin raus unter Leute, ich habe es versucht, ich habe gedatet etc. aber die wenigen vernünftigen Frauen sind längst vom Markt. Wenn ich an meine Zukunft denke, dann kommt mir der Übel hoch.

Liebe, Leben, Männer, Angst, Frauen, Beziehung, Partnerschaft, Zweifel, studentinnen
15 Antworten
Ich hab mich ihn einen ''Kriminellen'' verliebt?

Hey es gibt da so ein Jungen der Total naja er nimmt Drogen dealt auch mal ,  Prügelt sich, er hat halt viele Anzeigen und so. Wo es sich auch über Harte Körperverletzung und so handelt Er ist gerade mal 16 und hatte schon 17 Freundinnen hat mir erzählt er hat Mädchen schon oft Liebe vorgetäuscht und verarscht.  Wir haben schon eine ganze Weile guten Kontakt .  Wir reden Stunden zsm rund es kommt uns wie 5 Minuten vor.  Wir ärgern uns lachen . Und ja ich mag ihn wirklich nur das er ich sag mal ein wenig kriminell ist.  Er hatte auch Angst mir so viel von ihm zu erzählen und gefragt ob ich gehen würde ... ich hab natürlich nein gesagt aber es ist nicht so das mich das alles kalt lässt.  Weil ich ich hatte nie mit sowas zu tun ich gehe brav zu Schule mache meine Realschule gut fertig  nehme keine Drogen oder sonst was.  Ich weiß dass ich mich nicht in ihn verlieben sollte. Nur vertraut er mir so viel an und ich hab das Gefühl dass ich ihm auch wirklich was bedeute.  Er meinte auch dass er ungern darüber redet wie viele Mädchen er hatte und so aber wenn ich darüber reden will macht er das auch. Er sagte ich hab ihm schon nach kurzer Zeit mehr bedeutet als Die meisten seiner Freundinnen. Weil er meine Art , meine Redensweiße , und mein Benehmen sehr mag ...
ich bin wirklich dabei mich in ihn zu verlieben ... der Typ Hat in den nächsten Wochen wahrscheinlich einen Gerichtstermin wo entschieden wird ob er in den Jugendknast muss . Er sagt mir so oft dass er nicht mehr so ist wie früher aber man sieht keine Veränderungen Mich in ihn zu verlieben könnte so ein Fehler sein. Nur gibt er mir das Gefühl was besonderes zu sein.  
Ich und er sind eigentlich die Totalen  Gegensätze wir haben so wenig gemeinsam und trotzdem reden wir ununterbrochen über alles mögliche...
kennt jemand dieses Gefühl dass du nicht weißt was du Tun sollst.
Du weißt das es Nicht gut sein kann doch trotzdem willst du es .
Ich weiß nicht was ich tuen soll und hoffe sehr auf ein paar ehrliche Meinungen und Ratschläge

Liebe, Schule, Freundschaft, Angst, Mädchen, Polizei, falsch, Beziehung, Sex, Junge, kriminell, Liebe und Beziehung, Zweifel, ernst
13 Antworten
Bin ich verliebt oder nicht? - In Verbindung mit Zwangsgedanken daher die Zweifel?

Und zwar habe ich eine Frau kennen gelernt... Wenn ich mit ihr bin und wir kuscheln oder uns gar küssen dann fühle ich mich richtig glücklich, wenn wir miteinander sprechen habe ich sowie sie einfach nur ein Grinsen im Gesicht und fühlen uns wohl... Wenn ich mit ihr schreibe warte ich Sehnsüchtig auf ihre Antwort, wenn sie was süßes schreibt dann freue ich mich tierisch - schreibt sie was schlechtes, dass es ihr schlecht geht oder wenn sie vielleicht mal ein bisschen genervt ist, dann mach ich mir darüber sehr viele Gedanken... Das ding ist, ich weiß und merke auch wie sehr sie mich interessiert aber durch diese Zwangsgedanken die ich habe, frage ich mich, ob ich diese Person liebe oder nicht. Für mich kommt es schon so rüber, da ich konstant an sie denken muss, mich frage was sie macht und auch schon eifersüchtig bin wenn Sie in meiner Gegenwart mit jemanden anderen schreibt... Ich glaube ich brauch einfach noch Zeit und Sicherheit oder ? weil ich möchte sie halt auf keinenfall verletzten, dass würde mir bei Ihr das Herz brechen, da Sie so eine tolle Frau ist.. Bitte helft mir und sagt mir was ihr denkt... Ob ich sie liebe oder ob ich mir das durch die Zwangsgedanken einfach nur einbilde... Ist kompliziert wenn man nicht weiß was diese Zwangsgedanken sind, aber versucht es bitte... Klingt das für euch nach liebe?

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Frauen, Liebe und Beziehung, verliebt, Zwangsstörung, Zweifel
3 Antworten
Zweifel/Traurigkeit trotz glücklicher Beziehung?

Hallo liebe Community. Ich habe seit knapp 2 Monaten nun meinen Freund und er ist alles, was ich mir erträume! Wir können über alles reden, er versteht mich bei allem und ist sehr feinfühlig, er gefällt mir und der Sex ist auch toll! Wir schreiben täglich und er hat mir letztens gesagt er liebt mich. Also eigentlich alles super. Aber es schleicht sich bereits jetzt wieder dasselbe Gefühl ein, das ich damals auch bei meinem Ex-Freund hatte. Dieser hat mich ziemlich oft belogen gerade was den Kontakt mit anderen Frauen etc angeht. Damals stritten wir nur noch doch als er dann mal endgültig den Schlussstrich zog war ich am Ende. Ich weiß gar nicht, wie sich dieses Gefühl am Besten beschreiben lässt. Es war viel mehr als Trauer, es war pure Verzweiflung und das Gefühl als könnte ich nicht mehr weiterleben. Bei den Typen danach (eher lockere Sachen) hatte ich nie solche Gefühle. Ich machte mir auch nicht viele Gedanken. Aber bei meinem jetzigen Freund fängt es wieder an. Er hat mit seiner ex zusammengewohnt und nach 3 Jahren Beziehung haben sie sich getrennt. Das war zu dem Zeitpunkt als wir uns kennenlernten 2 Monate her. Ausgezogen war sie aber schon vor nem halben Jahr und ab da war es fär ihn wohl auch vorbei. Ich habe ständig diese innere Unruhe er hängt noch an ihr (was er mir oft gesagt und bewiesen hat, dass es nicht so ist) oder dass er mit anderen Mädels schreibt oder ich ihm einfach irgendwann nicht mehr gefalle/genüge oder ihn mit meinen Zweifeln nerve. Diese Verzweiflung ist irgendwie jetzt schon wieder leicht da, obwohl alles super läuft! Ich weiß einfach nicht weiter, warum tu ich mir das an! Sorry für den langen Text. Würde mich über ernst gemeinte Kommentare freuen! Danke

Beziehung, Ex, glücklich, Zweifel
10 Antworten
Partner sieht meine Fehler, achtet auf meine Aussagen und ist hinterher beleidigt. Was tun?

Hallo ihr da draußen.

Wie der Titel schon sagt, achtet mein Partner (29) auf meine (ich, 24) Fehler, auf meine Aussagen und ist hinterher sauer, bockig und böse wegen mir, wenn er merkt, dass die Aussagen sich gegen ihn richten oder wenn er merkt, dass es Tatsachen sind, die nicht FÜR ihn sprechen. Ich weiß ehrlich gesagt aber nicht, ob er das mit Absicht macht, oder nicht. Es verletzt und stört eben etwas - und das habe ich ihm auch mitgeteilt, woraufhin er sich geäußert hat, dass er ja selbst wüsste, dass er nicht besser sei. Das Problem dabei ist nur, dass er zu seinen Fehlern und zu seine unschönen Aussagen, NICHT, bzw., nur ungern stehen kann/will, ist MIR aber böse, wenn ICH einen Fehler mache oder etwas anspreche, was tatsache ist. Denn mein Partner ist Jemand, der Tatsachen nicht gerne hört. Besonders dann nicht, wenn es um ihn geht. In solchen Momenten versucht er auch gern mal abzublocken, um ja Nichts davon hören zu müssen. Schlage ich ihn dann vor, dass er wenigstens darüber nachdenken soll, stellt er mir die Frage, was es denn da nachzudenken gibt.

Mein Partner ist in der Tat ein Fall für sich, da er sehr stur ist und nur dann die Dinge, die gegen ihn sprechen, einsieht, wenn er selbst es für richtig hält, anstatt wirklich dazu zu stehen und einzusehen, dass er ebenfalls keinen Deut besser ist. Aber dennoch liebe ich ihn und gebe die Beziehung keineswegs auf, um euch vorab den Wind aus den Segeln zu nehmen ;P

Dennoch bin ich wegen seinem Verhalten, wegen diesem Verhalten, am zweifeln und tendiere mittlerweile zu einer "Pause", da dieses Verhalten seinerseits bisher oft zur Geltung gekommen ist. Ich habe bisher auch leider sagen können, was ich wollte, aber geholfen hat es nie wirklich, da er sich ungern an Gespräche beteiligt. Deshalb nun die Pause. Da mein Partner jedoch aufgrund seiner Arbeit erst heute Abend zuhause sein wird, können wir auch erst dann reden. Jedoch mache ich mir bereits jetzt Gedanken über den Vorschlag einer Pause.

Wie spricht man also mit einem Mann, der ungern Gespräche führt, über sein verletzendes Verhalten?

Partnerschaft, Verhaltensweisen, Zweifel
7 Antworten
Ist das bestätigt dass man die agressiven Zwänge nie auslebt?

Ich habe sher lange Zwangsgedanken. zur Zeit stehe ich in einer Warteliste für ein Vorgespräch mit Therapeuten. Heute war ich mit meiner Mutter unterwegs und sie wollt emit mir in die Bücherei und dann einkaufen. So wie jedes mal wenn ich draußen bin spüre ich Impuls in meinen Fäusten. Ich will mich konzentrieren dass ich die Gedanken nicht denke aber sie kommen sehr stark wie jedes mal. Ich habe immer den Zwang im kopf dass ich jetzt keine Kontrolle habe und jeden Passanten brutal zusammenschlage oder totwürge. Manchmal kommt der Zwang dass ich meine Mutter auf die Straße schubse. In Der Bücherei konnte ich einfach unter vielen Leuten nicht mehr und habe meiner Mutter mit genervert laune egsagt es sie gefährlich und ich muss ganz schnell raus weil der Zwang hat mir das gefühl gegeben gleich lauf ich Amok in der Bücherei mit meinen bloßen Fäusten. Immer wenn mir Leute zu nahe kommen weiche ich schneel aus. Meine Mutter war nicht sehr begeistert von meinem seltsamen Nervösen Verhgalöten. Sie versteht nicht meine Zwangsgednaken.

Ich habe sie noch nie ausgeführt und ich habe das schon seit vielen Monaten. Ich habe noch nie irgendwas gemacht aber es gab viele Momente wo ich gedacht habe: jetzt machst du es gleich oder der Wahn übernimmt dich und du begehst schlimme Sachen. Manchmalo zweifel ich ob es Glück ist dass ich nichts gemacht habe.

In meinem Fall habe ich noch nie irgendwas ausgelebt noch nie also ist es bestätigt dass man Zwangsgedanken niemals auslebt? Und ist das ein beweis dass man wirklich Zwänge hat. Manchmal habe ich Angst ich wäre Phsychisch krank und unzurechnungsfähig aber da ich noch nie etwas vonden zwansgednaken ausgelebt habe ist das doch beweis dass ich zwänge habe?

Zwangsstörung, Zweifel
1 Antwort
Kalte Füße vor Auswanderung USA?

hey guys, wir hätten über den arbeitsgeber meinen freundes die chance nach den usa auszuwandern. wir planen und informieren uns schon seit einigen monaten. einzelheiten erspar ich euch jetzt ;) nach langen gefühls auf und ab, kamen meinen freund nachvollziehbare gedanken, zweifel. er wird, da wir 2 kinder haben, zunächst alleinverdiener der familie sein, das ist natürlich eine große last die er da tragen "muss".ich verstehe ihn und bin auch in keinster weise nachtragend wenn er genau deswegen sagt, das er das große projekt AUSWANDERN nicht antreten möchte, weil ihm die verantwortung zu groß ist, wenn er durch jobverlust die familie nicht mehr ernähren kann. in den usa ist man natürlich in keinster weise so abgesichert wie hier :( nun meine frage, wie kann ich ihn aufbauen, versuchen mental zu unterstützen, gibt es irgendwelche anderen wege dies vorzubegen? klar im neuen arbeitsvertrag kann man klauseln einführen, die dies vorbeugen. keine firma investiert in visum etc und nach 1 jahr lässt sie den mitarbeiter fallen!(?) uns ist auch bewusst, das man ein gewisses risiko eingeht, wäre man allein oder zu zweit wäre es leichter zu entscheiden, aber mit 2 kindern trägt man nun mal eine große verantwortung. wenn die bedenken zu groß sind und sich die gedanken nur darum kreisen, wäre es vielleicht besser zu sagen- komm wir bleiben hier?! aber da ist dieser traum, von uns beiden, des auswanders in die usa <3 das der weg nicht einfach wird ist uns bewusst -_- ich bin aber immer positiv eingestellt, gehe aber alle möglichen szenarien durch...und ich glaube wenn man keine bedenken hätte u sich gedanken machen würde, würde man naiv an dieses thema rangehen- es gehört einfach mit dazu

Finanzen, Familie, Job, USA, auswandern, Zweifel, Bedenken
4 Antworten
Fühle mich so unwohl in meiner Haut, nur wegen meinen Haaren:(?

Hallo zusammen♡

Eigentlich bin ich selbstbewusst aber im letzten halben Jahr habe ich Selbstzweifel und sie nachen mir fertig. Es geht dabei nur um mein Aussehen :( ich zweifle langsam an mir manchmal, weil ich nich nie einen Freund hatte und wenn ich einen kennenlerne, dann sagt mir die Person, dass ich hübsch sei aber nach ein paar Dates wird nie etwas. Seit diesen 5 Typen fühle ich mich so richtig hässlich manchmal und manchmal bin ich wieder total zufrieden mit mir. Ich wünschte es wäre immer so aber oft schaue ich in den Spiegel und denke, mein Gott, wie sehen meine Haare heute schon wieder aus. Es geht mir nur um meine Haare! Wenn die nicht so dünn wären, wäre meine Selbstzweifel weg. Denn wenn ich sie style, dann fühle ich mich so wohl in meiner Haut. Ich würde alles in kaufen nehmen, damit ich schön volle Haare hätte und überlege mir schon lange eine Dauerwelle zu machen...aber die zerstört meine haare :( und immer wenn ich mit meiner Mutter darüber rede, wie unwihl ich mich manchmal fühle, dann nimmt sie das nicht ernst und sagt, dass ich schöne Haare habe und will nicht darüber reden. Ich weiss nicht, was ich tun sollte? Viele sagen mir, ich solle meine Haare aktzeptieren, wie sie sind aber es geht einfach nicht. Jeden Tag versuche ich meine Haare zu tumpieren, hauptsache sie sind ganz so dünn, wie von natur aus.... was aber einfach nicht lange hält :( Vielleicht ist es auch, dass mich meine dünnen Haare an meine Kindheit erinnern, wo ich fürchterlich aussah und irgendwie ist einfach der Drang da perfekt auszusehen :(( und ich finde mich ja hübsch aber meine Haare ruinieren es...

Aussehen, Selbstbewusstsein, Pubertät, Zweifel
2 Antworten
Wie verhalte ich mich, wenn meine Freundin sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher ist?

Hallo liebe gutefrage.net Community,

meine seit 5 Jahren feste Freundin hat mir vor ein paar Tagen gestanden, dass sie sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher ist. Sie weiß nicht, ob sie mich noch genug liebt bzw. ob ihre Gefühle für mich ausreichen.

Für mich ist natürlich damit eine Welt zusammen gebrochen. Wir haben bisher immer über alles geredet und haben auch versucht an uns zu arbeiten, falls was mal nicht lief. Wir hatten immer ein offenes und gutes Verhältnis. Sie hatte zwar schon immer Probleme ihre Liebe zu zeigen, damit konnte ich jedoch immer ganz gut leben und wenn sie es dann mal getan hat, war es gleich doppelt so schön. Dies äußerte sich zum Beispiel darin, das sie nicht gerne "Ich liebe dich" gesagt hat, oder nicht gerne in der Öffentlichkeit gekuschelt hat.

In den letzten Monaten haben wir jedoch nur noch nebeneinander her gelebt. Wir haben uns wenig getroffen. Sie hatte viel mit ihrer Universität zu tun, genau wie ich. Es war eher mehr eine Freundschaft als eine Beziehung. Vielleicht hätte ich es kommen sehen müssen.. Nun haben wir uns nun zu einem Gespräch verabredet, um mal über die ganze Sachen zu reden, jedoch bin ich mir unsicher, wie ich mich dort verhalten soll. Ich will sie auf keinen Fall verlieren, jedoch kann man Liebe bekanntlich nicht erzwingen.

Wie würdet ihr euch bei so einem Gespräch verhalten und könnt ihr mir vielleicht von euren Erfahrungen diesbezüglich berichten?

Gruß

Ein verzweifelter Mann

Liebe, Gefühle, Beziehung, Unsicherheit, Zweifel
6 Antworten
Befürchte, ob meine beste Freundin mit mir befreundet sein möchte?

Hallo Ich hatte gestern Abend leider ein kleines Missverständnis mit meiner besten Freundin und habe jetzt schon fast Angst, ob sie überhaupt noch mit mir befreundet sein möchte. Es ist nicht nett, dies in Frage zu stellen, ich weiß, aber ihre Reaktion gegenüber mir war auch nicht sehr nett. Vorab gesagt hatten wir uns auch erst einmal heftig gestritten und auch wenn es selbstlobend klingt, war ich diejenige die sie anschrieb weil mir die Freundschaft zwischen uns beiden wichtig war. Von ihr kam nichts. Jedenfalls geht es um folgendes: Mir ging es bis vor allzu kurzer Zeit im privaten und beruflichen Leben auch sehr schlecht. Aber beides bessert sich jetzt bei mir und darüber bin ich natürlich mehr als froh. Leider ist bei ihr derzeit genau das Gegenteil der Fall, was mir auch sehr Leid tut, wenn der Freund einem kaum Aufmerksamkeit schenkt, Freunde von ihr sich abwenden und sie anhand von Missverständnissen im Job diesen vielleicht sogar verliert. Ich habe ihr extra nicht von meinem derzeit gutem Stand erzählt, damit es ihr nicht noch schlechter geht, aber tut mir leid. Gestern ging es einfach nicht mehr. Auch wenn sie recht hat, dass ich ihr letztes Jahr auch recht häufig so traurig mit ihr geredet habe, habe ich mich wenigstens zusammen gerissen, da ich nicht wollte, dass das Leben noch trauriger wird. Und siehe da. Es hat funktioniert. Ich dachte auch, dass Freunde sich füreinander freuen, aber das tat sie enttäuschenderweise nicht, als ich ihr erzählte, endlich einen Job gefunden zu haben. Soll ich nun gar nichts mehr von mir erzählen oder wie ?. Mir fiel des Weiteren auf, dass sie zwar Treffen vorschlägt, diese dann aber in letzter Minute nicht zum ersten Mal absagt. In der Stadt oder woanders mit jmd zu sein ist doch eine gute Ablenkung als weinend zuhause zu sein. Ja dies befreit auch. Also das weinen Aber nicht jeden Tag. Und sie sagte mir in einem ungewohntem Ton ''Wenn dir mein rumgejammere zu viel wird, dann sag mir das bitte, anscheinend hat jeder in meinem Umkreis zu viel davon''. Habe selbst gemerkt, dass Selbstmitleid nicht sehr hilfreich ist. Sie meinte, dass sie sich die Tage melden würde. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, das dies länger dauern wird (ganz optimistisch bin auch ich noch nicht) oder sie ist nach wie vor nicht so zu mir, wie sie es vorher war. Entschuldigt bitte den langen Text, die Situation zieht sich jetzt bereits seit längerer Zeit so. Und eigentlich ist sie mir als beste Freundin wichtig. Sonst würde ich nicht nachfragen. Auch kommt hinzu, dass ich sonst nur noch zwei gute bekannte habe, die leider etwas weiter Wegwohnen. Und sie ist meine einzige Freundin, die zum Glück auch in der Nähe wohnt. Was wäre in so einer Situation hilfreich und was nicht ? Vielen Dank schonmal :)

Freundschaft, Zweifel
2 Antworten
Ist das wirklich Sascha Grammel?

Hey an alle:)
Ich hab mal Sascha Grammel im Fernsehen gesehen und fande ihn ganz cool, sodass ich dann die DVD von ihm bekommen habe... Er hat ja Instagram, und ich hab ihn mal angeschrieben ...( in dem Glauben, er schreibt eh nicht zurück)ich hab halt so gesagt, dass ich ihn ganz cool finde usw... Dann, hat er 2 Tage später echt geantwortet... ich hab mich damals voll gefreut...meine Eltern sagen, dass das nur einer von Team ist, der da schreibt... Und wir haben dann noch länger so geschrieben ( war auch nett und so..) irgendwann habe ich ihn dann gefragt, ob er das selber ist, er sagte ja. Auf seine Profil ist auch ein blauer Haken! Und dann kam noch ne Krönung: er hat mir selbstständig zu meinem Geburstag gratuliert, obwohl ich das nie erwähnt hatte... er muss wohl in meine Biographie auf Instagram gesehen haben, dass ich mein Alter geändert habe... und vor ein Paar Tagen habe ich ihn Dann nochmal angeschrieben, dass ich mich schon auf die Show von ihm freue( habe Tickets bekommen).. Und dann hab Ich echt 2 min später wieder eine Antwort bekommen mit so " freue mich, wo sitzt du denn? " und er wollte dann auch ein Foto von mir, sodass er mich wiedererkennt..( siehe Bild) Mir kommt das wirklich sehr komisch vor, da er ja nicht gerade wenig Fans hat und dann wirklich sofort antwortet?
Vielleicht hattet ihr auch mal so eine Situation und könnt mir sagen, ob meine Zweifel zurecht sind.. könnte auch ein Hacker sein ...

Ist das wirklich Sascha Grammel?
Mädchen, Promis, Zweifel, Fake
2 Antworten
Getrennte Wege gehen wegen Nationalität?

Hallo ihr Lieben,
vorerst entschuldige ich mich, dass dieser Beitrag ein recht länger sein wird. Ich hoffe, der ein oder andere nimmt sich die Zeit dafür🙏🏼
Es geht darum Ich(18), mit albanischen Eltern, habe einen jungen Mann(18) lieben gelernt. Ich habe auch ein einhalb Jahre zuvor einen sehr geliebt, wo ich dachte es sei meine "große Liebe".. jedoch weiß ich heute, dass mein jetziger Freund die Liebe meines Lebens ist. Er ist einfach mein seelenverwandter, mein bester Freund -alles. Ich liebe ihn maßlos! Und noch dazu ist er soooo gut zu mir, wirklich, Wahnsinn. Seine ganze Familie ist total lieb und hat mich sofort aufgenommen. ABER es gibt einen Riesen hacken.. und zwar ist er deutsch. Kein Problem für mich, aber für meine ganze Familie. Sie werden ihn niemals akzeptieren, und auch wenn es irgendwann mal so sein sollte, werde ich nicht mehr die Tochter sein, die sie in mir gesehen haben. Meine Landsleute vertreten einfach einen so großen Patriotismus der mich krank macht. Ich weiß, es ist nicht richtig von denen es mir zu verbieten und das sie damit rechnen mussten als sie nach Deutschland gekommen sind und das man sich nicht aussuchen kann in wen man sich verliebt - ich weiß alles. Aber ich weiß auch, dass ich eine Beziehung seit 5 Monaten habe mit einer Person, mit der ich mir jeden Lebensabschnitt vorstellen könnte, keine Zukunft hat. Ich habe so große Angst mich vor meinen Eltern zu stellen und denen die Wahrheit zu sagen. Ich bin so dermaßen verzweifelt... hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen? Danke im Voraus für eure Kommentare ❤️

Liebe, deutsch, Angst, Eltern, albanisch, Nationalität, Patriotismus, Zweifel, wastun
8 Antworten
Ist er der Mann fürs restliche Leben oder nur eine Übergangsbeziehung?

Ich bin ein 19 jähriges Mädchen, dass immer von der großen Liebe träumte und brauche nun genau jetzt dringend Ihren Rat. Ich entschuldige mich bereits jetzt, dass mein Text etwas länger werden wird und würde mich wirklich sehr über viele Antworten freuen. 

Meine erste große Liebe betrog und belog mich nur, ich brauchte 10 Monate um darüber wegzukommen und kurz darauf ging ich eine Beziehung mit meinem jetzigen Freund ein, die ich jetzt auch schon 8 Monate habe. Er ist in den meisten Eigenschaften ganz anders wie mein Exfreund, er ist um ein paar Jahre älter wie ich, uns sind die selben Dinge in einer Beziehung wichtig, ich könnte ein sorgenfreies restliches Leben mit ihm haben. Doch oft denke ich mir ist er wirklich derjenige mit dem ich mein restliches Leben verbringen möchte... Oft Zweifel ich an meiner Liebe zu ihm und ich verstehe einfach nicht wieso. All diese Zweifel hatte ich bei meinem Exfreund nicht, deshalb verunsichert mich das alles so. Bei ihm war ich mir sicher, dass ist der Mann fürs Leben, den möchte ich mal heiraten, mit dem möchte ich später Kinder haben. Bei ihm investierte ich von Anfang an sehr viele Gefühle, bei meinem jetzigen Freund hatte ich am Anfang eher weniger Gefühle. Seit meinem jetzigen Freund läuft mein Leben jedoch allgemein besser, ich bin mehr unter Leute, habe nun erkannt wer meine wahren Freunde sind. Habe mehr Freiheiten, da meine Familie immer sehr streng war. Weiters bin ich besser in der Schule, er hört mir immer zu und hilft mir in jeder Situation. Meine Schwiegereltern sind einfach perfekt. Seine Freunde sind ebenfalls perfekt. All diese Kontakte würde ich ebenfalls ungern wieder hergeben. Er würde absolut alles für mich machen und ich bin seine absolute Traumfrau, dass zeigt er mir und sagt er mir auch immer wieder. Er würde auch niemals mit mir Schluss machen. Ich frage mich auch ob ich damals zu früh wieder eine Beziehung eingegangen bin. Weiters ist es meine erste wirklich richtige Beziehung und ich habe auch Angst etwas zu verpassen. Ich frage mich einfach wie der Sex mit einem anderen Mann wäre. Ich habe auch Angst vielleicht wirklich längers mit ihm zusammen zu sein, eine Familie zu gründen und dann zu merken, das war eben nicht der Richtige und dann eine Scheidung zu haben.

Danke für euren Rat 

Liebe, Zweifel
7 Antworten
Wird man wirklich katastrophal hässlich mit 20?

Ich hab mich gerade mit dem Aussehen und der Außenwirkung des Aussehens befasst. Und hab dann gelesen,dass Frauen nur bis 20 gut aussehen und dann hässlich werden,was ich als jüngere Frau ziemlich grob gesagt fand. Und glaube nicht,dass da unbedingt was dran ist. Glaube,dass das vielleicht eher ein Mann geschrieben hat,der verschiedene Frauen hatte,die er alle nicht hübsch genug fand und eben eine jüngere hatte und dann sofort so ein Gesetz aufgestellt hat. Jedenfalls gibt es genug Frauen,die auch mit über 20 gut aussehen. Vielleicht nur nicht mehr niedlich oder sonstiges,was auch immer.

Jedenfalls hat ein Freund von mir gesagt,dass es ab 20 Jahren aufhört,dass man sich so viele Gedanken um sein Äußeres macht und hab gelesen,dass da die Pubertät aufhört. Trotzdem kam er damit an,dass er sich trotzdem vergleicht,mit dem Aussehen u er ist über 20. So hat er nun ein Gesetz aufgestellt. U irgendwie zweifel ich jetzt schon öfters dran,wie ich aussehe bzw befinde mich in dieser Findungsphase. U in 2 Jahren u 2 Monaten bin ich 20 Jahre u irgendwie denke ich darüber nach,dass ich dann ja nicht mehr beachtet werden könnte,weil ich dann vielleicht wirklich plötzlich hässlich bin u zuhören tut dann ja auch Niemand mehr,glaub ich. Ich bin nicht dumm,dass ich nur auf mein Äußeres achte u damit Alles absichern will. Aber die Optik ist mir schon wichtig. U eine Chatbekanntschaft vor paar Wochen meinte,dass er seit 2Jahren kein Sex mehr hatte u da war er 18. Jetzt 20. Also irgendwie würde die Aussage dann stimmen. Ich weiß,dass man im Laufe der Jahre altert. Aber man ist doch nicht automatisch hässlich mit 20, oder?

Oder würdet ihr sagen,dass nur die unter 20 noch attraktiv sind ? Oder ist das eher nur wie ein Gesetz formuliert u ich mach mir zu viele Sorgen. Ich kann mir nicht vorstellen in dem Zeitraum von 2 Jahren 2 Monaten plötzlich so hässlich zu werden,dass ich mir mit 20 eine Mülltüte über den Kopf ziehen muss. Jedenfalls mache ich Sport u achte auf meine Ernährung u bin eher kurvig.

Eigentlich unnötig dafür Zeit zu verschwenden,das hier zu Posten,aber es sind Gedanken und irgendwie Zweifel u hätte gerne Antworten oder Meinungen. Danke .

Alter, Aussehen, Frauen, Pubertät, Meinung, Zweifel
8 Antworten
Anfänglich Gutes Gefühl nach Vorstellungsgespräch, jetzt Zweifel..?

Hallo,
Ich hatte gestern ein Vorstellungsgespräch bei Siemens für ein Duales Studium. Wir waren insgesamt 6 Bewerber und es gab eine Reihe von Aufgaben (Gruppendiskussion, Einzelpräsentation,..).

Meine Leistungen würde ich im Vergleich zu den anderen gut einschätzen, da ich bei den 2 Gruppenaufgaben ziemlich viel gesagt habe, aber auch die Mitbewerber einbezogen habe und jeden ausreden lassen.

Das Einzelgespräch lief meines Erachtens nach auch recht gut, da ich auch damit punkten konnte, schon mal einen Ferienjob in dem Unternehmen gemacht zu haben. Es gab auch Fragen, auf die ich jetzt im Nachhinein bedacht nicht so gut geantwortet habe, aber ich hatte als es vorbei war ein gutes Gefühl.

Nun muss ich ca. 1-2 Wochen auf das Ergebnis warten...
Hat euch bisher euer Bauchgefühl immer auf den richtigen Weg gebracht oder eher getäuscht?
Eine Freundin von mir hatte letztes Jahr im gleichen Unternehmen auch ein Assessment Center, ebenfalls gutes Gefühl, wurde aber nicht genommen.

Zusätzliche Frage: Wird die Entscheidung, wer genommen wird, von den Recruitern (in meinem Fall die 4 Leute die uns beobachtet haben) getroffen oder werden einfach die Ergebnisse an eine andere Person weitergeleitet?

Vielen Dank im Voraus! :)

Arbeit, Männer, Studium, Schule, Hoffnung, Bewerbung, Job, Angst, Mädchen, reden, Gefühle, Frauen, Junge, Siemens, assessment, Assessment Center, Ideen, Vorstellungsgespräch, Zweifel, warten, Ungeduld, Erfahrungen
1 Antwort
Welches Geschlecht liebe ich?

Hi ihr lieben, diese Frage ist sehr persönlich und mir sehr ernst, aber wahrscheinlich für euch, ohne mich zu kennen, sehr schwer zu beantworten. Dennoch bitte ich euch um eure Einschätzung. Bisher war ich mir einigermaßen sicher, nicht nur Jungs zu lieben, da Mädchen für die Heterosexualität zu oft meine Aufmerksamkeit erregen. Ich denke seit ca. einem halben Jahr darüber nach ... da ich seit genau diesem halben Jahr in ein Mädchen in der Q11 verliebt bin, so fühlt es sich zumindest an. Ich bin 16 und in der 10 Klasse. Ich habe sie immer nur am Gang gesehen und war sofort ganz aufgeregt. Außerdem habe ich bis auf meinen besten Freund keine männlichen Freunde und rede auch nicht mit Jungs oder schreibe mit ihnen über Whatsapp, oder so. Ich habe auch noch nie jemanden geküsst :( Außerdem finde ich die Beinbehaarung, Achselbehaarung und den Bart von Jungs ziemlich abstoßend, sagen wir mal so, diese männlichen Attribute ziehen mich keines Wegs an. Dagegen finde ich Brüste anziehend. Auch könnte ich mir zur Zeit nie vorstellen, mit einem Jungen zu schlafen, das würde ich irgendwie ekelig finden. Aber in ihren Armen zu liegen und mit ihnen zu kuscheln kann ich mir sehr gut vorstellen :) Mir ist aber aufgefallen, dass ich Jungs und junge Männer im Internet, seien es Youtuber oder Schauspieler, immer sehr anhimmle. Sie sind auch meine Handyhintergründe :) Ich kann ewigkeiten damit verbringen, mir Fotos von irgendwelchen männlichen Stars auf Instragram anzusehen, nur wenn in der Realität ein Junge vor mir steht, klappt des irgendwie nicht ... So unsterblich verliebt war ich in einen Jungen auch noch nicht, halt dass ich sie mal über ne Zeit richtig hübsch fand, Sixpack und schönes Gesicht bestaunt habe, das ja. Als ich meinem Papa mal vorsichtig von meinen Zweifeln erzählte, meinte er, so sehr wie ich manchmal für irgendwelche Stars schwärme, könnte ich gar nichts anderes als hetero sein. Aber von der weiblichenanziehungskraft hatte ich ihm nichts gesagt. Zudem habe ich einmal davon geträumt, mit einer Frau zu schlafen. Ich würde so, so gerne mal ein Mädchen küssen. Ich hätte auch überhaupt nichts dagegen homosexuell zu sein ... Manchmal habe ich das Gefühl, das ich eher die femininen Männer, also meist homosexuelle Männer toll finde, also die, die sich immer so perfekt kleiden und sich die Beine rasieren. Das hört sich jetzt wahrscheinlich alles sehr komisch an, aber ich habe jetzt einfach mal alles in Worte gefasst, was mir seit Monaten durch den Kopf geht. Vllt hat ja noch jemand einen Tipp, wie ich mal mit dem Mädchen in der Klasse über mir reden könnte, wir haben ja, wenn sie nächstes Jahr ihr Abi macht, nur noch ein "gemeinsames" Jahr. Mir ist "zum Glück" nie aufgefallen, dass sie nen Freund hätte, sie redet eig nie mit Jungs und ist eher für sich ... Tausend Dank, dass ihr euch das alles durchgelesen habt ❤️

Sexualität, Zweifel
3 Antworten
Will er mich nur entjungfern?

ich bin 19 mit meinem freund 22 seid 1 jahr zusammen. Ich liebe ihn und ich meine es ernt mit ihm ich will ihn heiraten und eine familie zusammen bauen. Ich habe aber die angst das er mich nur entjungfern will da ich noch jungfrau bin und bis zu hochzeit wrten will .... vielleicht denke ich ja auch zu viel ich weiss nicht Was bringt mich das zu denken?

z.B hat er ein auto und ich keine aber die meiste zeit gehe ich ihn sehen ... 2. antwortet er immer nach stunden auf meine sms letztens meinte er das sein handy nicht angeht und hab 2 tage lang keine sms bekommen.... 3 ruft er mich NIE an ... ABER wenn wir zusammen sind ist er richtig nett zu mir redet viel erzahlt mir viel und letztens hat er mir auch seine mutter vorgestellt ....ABER gleich danach als wir zusamen waren hat er sein sch rauss und zwischen meinen beinen wir waren beim kussen und ich hab eig auch lust auf ihn aber wieso das tun wenn er weiss das ich warten will und er meinte das war nur ein zeichen von lust nichts mehr aber hatte ich ihn weiter machen lassen hatte er es getan?? er hat auch zum ersten mal ein finger in mich rein gesteckt und fragt immer ob er mich lecken kann?? Meint er es wirklich ernst mit mir oder versucht er mich nur zu entjungfern? Er sagt aber das er mich heiraten will und kinder haben undso. und immer wenn mein bauch nach ist sagt er eines tagen wird unser kind da sein usw... ich hab aber auch gemerkt dass er ziemlich schlau sein kann.....

Ich weiss niemand kann mir richtig antworten aber wie man sagt liebe macht blind ich wollte nur wissen wasdie anderen denken... und bitte keine kommentare wie wieso jngfrau bis zu ehe keiner will eine katze im sack kaufen undso jeder hat seine meinung ... :) Was denkt ihr ? meint er es ernst oder versucht er nur mich zu entjungfern?

Beziehung, Zweifel
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zweifel