Imaginärer Freund mit 20, traurig oder oke?

Also wie ihr es schon lesen könnt, bin ich 20 und mein Sozialleben ist in letzter Zeit sehr abwesend. Das liegt aber auch daran, dass ich nicht aktiv nach neuen Bekanntschaften suche, weil ich in der Vergangenheit einiges durch Freundschaft durchgemacht habe und mich noch immer nicht davon erholt habe.

Ich habe mir vor drei Jahren einen imaginären Freund ausgedacht, den ich aber nur als mein Freund erstellt habe, damit ich bei meinen Freundinnen angeben konnte. Nun aber bin ich sehr einsam und habe keine enge oder beste Freunde, was ich mir aber sehr wünsche. Also habe ich diesen imaginären Freund jetzt zu meinem besten Freund gemacht. Ich habe für ihn ein paar Social Media Accounts erstellt, damit es etwas glaubwürdiger rüberkommt. Ich mache oft so Storys, wo ich ihn erwähne oder bei Beiträgen markiere ich ihn oft, wenn ihr wisst was ich meine.

Ich weiß es ist komplett beknackt, verrückt, erbärmlich und wie man es auch nennen mag, aber wenn ich das tue fühle ich mich gut und weniger einsam und als würde der wirklich existieren und wäre da. Ich rufe ihn auch manchmal über einen Social Media an und rede einfach mir einfach meine Seele vom Leib und danach fühle ich mich viel besser.

Was denkt ihr?

Das ist traurig. 54%
Das ist gut! 25%
Weiteres ... 18%
Das ist normal. 4%
Familie, Freundschaft, Psychologie, BFF, Erfinder, Fantasie, verstand, verzweifelt, imaginärer freund
war das schizophrenie?

(bitte liest alles)

vor kurzem (ungefähr vor 10 tagen um genau zu sein vor 13)

hatte ich mitten in der nacht (um 3 uhr war das glaub ich) stimmen gehört. also ich bin aufgewacht, hatte irgendwie noch was (kann mich nicht mehr richtig erinnern) aufjedenfall war das angst glaub ich,

und hab dann gehört also so richtig realisistisch als hätte sich eine person so neben mein bett gehockt und mir sachen in mein rechtes ohr gesagt „es werden böse dinge dir und deiner familie passieren“ und es dann die ganze zeit wiederholt. das war so eine männliche stimme

meine grosseltern hätten dass nicht sein können, weil sie sich komplett anders anhören und wer anderes der so klingen könnte lebt bei uns nicht in der wohnung .

wie dem dem auch sei, ich hab danach auch meiner freundin geschrieben und mit ihr am nexten tag telefoniert , sie meinte es könnte keine schlafparalyse sein weil man da nicht aufwacht oder so,

meine frage ist ob das schizophrenie war? weil ich hab ja wirklich stimmen in echt gehört die so eigentlich nicht da sein hätten können, und es war auch nicht in meinen gedanken oder so.

und noch mal so paar infos am rande: ich habe an dem abend davor einpaar leuten geschrieben dass ich den satan beschwöre (aus spaß) und hab mich mit einem auch so bisschen über satanismus unterhalten, dann bin ich noch wegen einer anderen sache über die ich mir bisschen den kopf vorm einschlafen gehen zerbrochen habe etwas länger gebraucht zum einschlafen als sonst.

ich hab mir dabei aber nichts gedacht, bei all den sachen die am abend passiert sind, also auch die witze über den satanismus davor hatte ich eigentlich null angst und hab das schnell wieder vergessen

btw ich bin auch so schon psychisch krank, also meine diagnosen sind angst und depression gemischt, vllt hängt es auch damit was zusammen

oder war das eine schlafparalyse?

Psychologie, Schizophrenie, Angststörung, nachts, Psyche, Satanismus, verstand
Bruder zur Vernunft bringen?

Hallo,

Also ich (13) habe einen kleinen Bruder (11) und dieser ist teuflich!!!!!

Er macht soooo viele falschen Dinge, und ich weiss nicht, von wem er sowas gelernt hat! Wir haben die nettesten und vernünftigsten Eltern der Welt und kein schlechter Mensch hat einen Einfluss auf uns.

Ich bin ihm gegenüber auch eingendlich eine sehr gute Schwester, ich nehme ihn mit, wann immer ich mit meinen Freunden oder alleine in die Stadt gehe, spiele mit ihm, rede mit ihm, versuche manchmal, ihn zur Vernunft zu bringen, aber es hindert ihn von nichts ab!

Ein paar Beispiele:

Letztens wollte er mit seinem Freund ins Schwimmbad gehen, meine Eltern erlaubten es nicht, weil er frisch genesen von Corona war, und sie wollten nicht, dass er sich überanstrengt. Dann meinte er, er geht in den Garten und später stellte sich heraus, er hat sich rausgeschlichen und ist ins Schwimmbad gegangen!

Was noch schlimmer ist, meine Eltern versuchen ALLES! Sie reden ruhig mit ihm, denken, jetzt wird er aber vernünftig. Am nächsten Tag macht er nochmal was schlimmes. Dann versuchen sie es mit anschreien, hilft nicht. Sie sagen ihm, sie wollen ihn nur richtig erziehen und tuen das alles für IHN, ändert nichts.

Er hat seinen Schul-iPad über die Sommerferien behalten dürfen und bleibt sehr lange wach mit LICHT AUS und Kopfhörer an. Am nächsten Tag sehen wir ihn am Frühstück mit Feuerroten Augen wegen des Bildschirms. Deshalb haben ihm meine Eltern das iPad abgezogen (und haben ihm auch erklärt wieso). Was tut er? Versteckt MEIN iPad, weil er meint, sie sollten das gleiche bei mir tuen. Ich bin fast nie drauf und lerne auch in den Ferien, wenn ich es benutze, dann für gute Gründe. Meine Eltern können es mir wegnehmen und es wäre kein Problem, aber er versteht das PRINZIP nicht! Sie sagen ihm, es ist ungesund für die Augen, er schreit, ruft, heult, dass er sein iPad will, sie geben es ihm natürlich nicht.

Letztes Besispiel, erst vor einer halben Stunde:

Er hat MEIN IPAD PASSWORT GEÄNDERT!!!! KEINE Ahnung, woher er mein Passwort kennt. Am Ende haben ihn meine Eltern gezwungen, es mir zu sagen, damit ich es wieder ändern kann, und davor sagte er noch wütend: Ich weiss noch das Passwort von deinem Handy und Tablet.

Es gibt sooooo viele weiteren Beispiele, aber ich glaube nicht, dass ihr alles lesen werdet. Kann mir jemand helfen? Sogar meine Eltern sind nach den vielen Versuchen, ihn zur Vernunft zu bringen, gescheitert und verzweifelt. Wir haben noch eine kleine Schwester (8) und ich habe Angst, dass er einen schlechten Einfluss auf sie hat, weil sie sich ziemlich gut verstehen.

Danke fürs durchlesen, ich weiss, es ist ziemlich lang, ich wollte aber nur, dass ihr eine Übersicht auf sein Verhalten habt.

Familie, Psychologie, Bruder, erziehen..., Geschwister, Philosophie, Vernunft, verstand, Einfluss
3. Teil - „Sollte“ ich meine gute Partnerschaft für meinen Traummann (einen Moslem) aufgeben, welcher mich nun ghostet? Wird er sich überhaupt noch melden?

3.Teil:

Da der Libanese mich auf mein verwirrendes Verhalten ihm gegenüber oft ansprach, „organisierte“ ich kurz vor Ostern wieder mal ein Treffen mit diesem. Bei diesem Treffen informierte ich ihn möglichst sachlich über die Tatsache, dass dieser m.M.n nunmal ein echter Magnet sei, mir dazu massiv ans Herz gewachsen sei und ich zudem aktiv mit dem Gedanken spiele, meinen Freund NACH den Osterfeiertagen zu verlassen. Zwar reagierte der Libanese total lieb auf diese Worte von mir und meinte, dass ich ihm ja schreiben könne, sobald es z.B. irgendetwas Neues bei mir gebe. Dennoch schrieb er mir ca. 7-12 Tage später, dass er mit seiner Dating-Partnerin nun evtl. kurz vor ner Beziehung stehe sowie sehr viel Zeit mit dieser verbringe, da ICH ihm in Bezug auf die Intimität permanent „Grenzen setze“, er meine sexuellen Vorlieben kaum kenne

Nach diesen Aussagen von ihm, „vereinbarte“ er mit mir ein Treffen und wir machten zum 1.Mal nach Monaten einen Waldspaziergang, bei welchem er mich nach einer Umarmung sanft zu einem Kuss bewegte,bis ich ihn zitternd küsste. Die weiteren Treffen verliefen an sich haargenauso, bis auf die Tatsache, dass wir fließender miteinander rumknutschten (was jedoch mit Sex endete) und er kurz vor unseren Verabschiedungen meinte, dass er in der halb-türkischen Frau, welche er datete, nun eine Partnerin entdeckt habe. Da es mit ihr gut liefe, strebe er mit ihr nun etwas Festes an... Zu dieser ernüchternden Nachricht (von ihm) schrieb ich ihm aus einer Kurzschlussreaktion, dass es mich doch freue, dass er nun eine für IHN bessere Frau gefunden habe, welche sich hoffentlich auf demselben Niveau in Bezug auf Treue bewege

Nachdem er sich beim Lesen dieser bösen Mitteilung von mir „etwas verletzt“ gefühlt hatte, entschuldigten wir uns wieder NACH einer 2-Wochen-langen Funkstille mit ner Umarmung beieinander, wonach er meinte, dass ich bis heute ne tolle,herzensgute Frau sei und er mir finanziell etc. gelegentlich ja etwas aushelfen könne. Da ich ihn jedoch zudem oft heiß mache, schätze er unser F+-Verhältnis sehr,in welchem er zudem definitiv mehr sehe, als nur ne reine Sex-Beziehung/Affäre

Einige Wochen später kamen seine „Drohungen“ mit einem Kontaktabbruch, Funkstillen noch hinzu. Ausserhalb unseres Online-Getextes wirkte er bei unseren nächtlichen Spaziergängen dagegen weiterhin freundlich sowie mit seinem durchgehenden Zuhören sehr aufmerksam, verteilte ausführliche Ratschläge und „versprach“ mir zudem,mich in meiner Heimatstadt mal zu besuchen

Da er sich über die Tatsache, dass ich ICH ihm aufgrund meines verdreckten Bodens keine Aufenthalte in meinem Zimmer erlaube, bereits oft aufregte, saßen wir vor ner Woche noch zum 1.Mal in meinem dunklen Zimmer und er drückte mir ein kleines Geschenk in die Hand. Direkt nach nem GV schnappte er seine Sachen und verließ mein dreckiges Zimmer. SEITDEM ghostet er mich nun💧

Glaubt ihr,dass er sich dennoch noch einmal bei mir melden wird, bevor er bspw. aus meinem Leben komplett verschwindet? 

3. Teil - „Sollte“ ich meine gute Partnerschaft für meinen Traummann (einen Moslem) aufgeben, welcher mich nun ghostet? Wird er sich überhaupt noch melden?
Liebe, Leben, gutefrage.net, Männer, Religion, Islam, Verhalten, Freundschaft, Liebeskummer, Sehnsucht, Gefühle, Menschen, Körper, Freunde, verliebt sein, Beziehung, Kultur, Sex, Anziehung, Kommunikation, Sexualität, Psychologie, Welt, Affäre, Araber, Beziehungsprobleme, Charakter, Experten, Flirt, Fremdgehen, Geschlecht, Geschlechtsverkehr, Gesellschaft, GV, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Muslime, Partnerschaft, Schwärmen, Treue, verliebt, verliebtheit, verstand, Freundschaft Plus, Mentalität, Betrügen in Beziehung , Philosophie und Gesellschaft
„Sollte“ ich meine gute Partnerschaft für meinen Traummann (Moslem) aufgeben, welcher mich nun leider Gottes eiskalt ghostet?💧Und wird er sich noch mal melden?

Hey :)

  • (Wie bereits im Titel dieses GF-Beitrags von mir angekündigt, ist der Text unter meiner Frage iwie insgesamt leider sehr lang geworden. Wer also weder die Nerven noch die Zeit und Geduld für das Durchlesen meines doofen, ellenlangen „Romanes“ hat oder diesen gar als eine absolute Zumutung ansieht, sollte es meiner Meinung nach evtl. echt sein lassen 😅 Allerdings würde ich mich über jede hilfreiche sowie evtl. sachliche Antwort von euch wirklich freuen 😊
  • Den 2.Teil des GF-Textes zu Frage findet ihr dagegen in einer anderen Frage von mir)

Kurz nach meinen 21. Geburtstag kamen mein aktueller Partner (31 J.) und ich (damals extrem schüchtern, einsam und christlich) nach nem Hin- und Her-Getextete sowie 4 sehr unromantischen „Dates“ ohne sexuelle Interaktionen, Körperkontakt etc. zusammen. Sowohl der Austausch von Zärtlichkeiten als auch die nahezu täglichen Treffen mit Übernachtung an „allen“ möglichen Wochenenden, ständige gemeinsame Unternehmungen, Strandurlaube kamen jedoch in dieser Beziehung äußerst „schnell“ bzw. „früh“ hinzu. Während dieser Mann sich als nicht sonderlich „fähig“ zu romantischen Aktionen, Ich-liebe-dich-Aussagen etc. zeigte, schien er auf die „Qualität“ meiner Unterstützung bei beim Kochen in seiner Küche eher Wert zu legen und beobachtete sowie kritisierte leicht unsere gemeinsamen Erledigungen im Haushalt, war zudem scheinbar total auf ein gutes Verhältnis zwischen mir und seinen Freundeskreisen, Eltern aus.

Kurz nach unserem 1.Jahrestag zog ich quasi zu meinem Freund, wonach er mich zum allerersten Mal bei einem (aus seiner Sicht verkrampfen) Herumgeknutsche anbrüllte und ich mich daraufhin heulend von ihm weggedrehte. Klar entschuldigte er sich mehr als nur sehr aufrichtig dafür… Meine leichten Hemmungen sowie Unsicherheiten während des Küssens mit IHM generell, welche dieses Herumnörgeln an meinem „Kussstiel“ insbesondere verursacht hat, wollen bis heute jedoch nicht verschwinden.

Aufgrund eines Studienplatzes bin ich (mittlerweile 25 J.) allerdings nun seit nem Dreivierteljahr eine Bewohnerin eines Studentenwohnheims in einer fremden Stadt. In diesem Wohnheim lief mir jedenfalls ein auf den ersten Blick eher gutmütiger, zurückhaltender sowie sehr charmanter Libanese über den Weg. Erfolgreich bewegt sich dieser Moslem nun bereits im 7.Semester seines BauIng-Studienfaches, lernt für dieses zudem viel in einer „festen Arbeitsgruppe“, arbeitet an Wochenenden als Kassierer, scheint sich aber zugleich auch relativ stark von seinen Mitbewohnern aufgrund seiner angeblich eher introvertierten Art insgesamt zu isolieren… Als ich ihn um Hilfe bei meiner Suche nach einem Briefladen bat, tauschten wir Nummern aus, wonach er mir 2 Tage später einen Link zu einigen Briefläden schickte, wir auf einer rein „fachlichen“ Ebene miteinander zu kommunizieren begannen, er jedoch später in nem WhatsApp-Chat das „Eis brach“ und sich mit mir anschließend zu einem Spaziergang traf

2.Teil befindet sich unten bei den „Antworten“

flirten, Dating, Liebe, Leben, Männer, Religion, Islam, Verhalten, Freundschaft, Betrug, Liebeskummer, Sehnsucht, Gefühle, Menschen, Freunde, verliebt sein, Frauen, Kultur, Sex, Küssen, Anziehung, Kommunikation, Christentum, Sexualität, Psychologie, Welt, Affäre, Araber, Attraktivität, Beziehungsprobleme, Emotionen, Entscheidung, Experten, Fremdgehen, Gesellschaft, Jungs, kennenlernen, Libanon, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Muslime, Partnerschaft, Schwärmen, Soziales, Treue, verliebt, verliebtheit, verstand, Verzweiflung, Zwischenmenschliches, Erregung, Freundschaft Plus, Mentalität, WhatsApp, Philosophie und Gesellschaft
Verliere ich meinen Verstand?

Hallo,

Ich bin m/17 und ich fühle mich immoment voll komisch. Also seit so 2 Tagen.

Am Samstag abend war ich auf ner Feier und hab ziemlich viel getrunken und dann ging es am Sonntag morgen eigentlich auch schon los. Ich hatte einen leichten Kater, obwohl ich mit was schlimmerem gerechnet habe.
Seit Diesem Abend hab ich das Gefühl das ich nicht mehr klar denken kann. Wenn ich an Dinge versuche zu denken die mir vorher eigentlich ganz leicht fallen, krieg ich das einfach nicht mehr hin so wie ne Blockade in meinem Kopf. Ich kann mir Dinge einfach schlechter „ausmalen“ . Und das stresst mich voll weil ich Angst habe dass ich jetzt nie mehr jemanden sagen kann wie ich mich fühle oder was ich denke. Als wäre mein Kopf leer. Zb nachts, also jetzt denke ich vorm einschlafen mit Augen zu immer an schöne Sachen, zb jetzt das Intro von Cars (dem Film) aber ich kriegs einfach in meinem Kopf nicht zusammen.

Was man aber auch sagen muss, dass ich schon öfters gekifft habe ich bin aber kein dauerkiffer. Also das gehört jetzt nicht zu meinem Leben dazu oder so. Ich hatte auch schon ein paar viele Bad Trips.

Was meint ihr?

Ich weiß nicht, am Ende liegts einfach an meinem Pubertär Hirn oder weil ich zu viel gesoffen habe. Oder vielleicht auch weil ich seit Freitag keine Rhythmus habe, (bis 14 uhr schlafen) und alles ziemlich gammlig war.
Ich hab einfach Angst, dass ich meine Gedanken oder mein Kopf auflöst und ich dann mit niemanden mehr über meine Angst reden kann oder mir niemand mehr helfen oder mich verstehen kann.

Ich könnt jetzt echt nen guten Rat oder sowas von euch bekommen :(

Danke im Vorraus

Freundschaft, Kopf, Kater, Alkohol, Jugendliche, Krankheit, Gedanken, Pubertät, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Marihuana, Psychologe, verstand, Betrunkenheit, Badtrip
Sie will mich nicht mehr?

Ich M19 habe mich letzte Woche das erste mal mit W17 getroffen. Wor haben gekocht, waren spazieren und haben einen Film angeschaut bei dem soe in meinem Arm gelegen ist. Als ich soe nach hause gefahren hab hat sie gesagt es war sehr schön und dass wir es wiederholen müssen. Am nächsten Abend habe ich soe dann gefeagt obs spontan noch was machen will. Da hat sie dann geschrieben lieber nicht. Habs aber nicht schlimm aufgenommen weils schon spät war. Freotag waren wor dann feiern wo sie auch war. Da hab ich leider recht viel betrunken was ich auch sehr bereuer, weil mir bewusst ist, dass ich dadurch nicht gerade einen guten Eindruck gemacht habe. Hab mich am mächsten Tag direkt entschuldigt usw… Sie meine alles ist gut, kann jedem mal passieren. Auf jeden Fall war soe aber anders wie an dem Mittwoch und die Tage zuvor wo wir geschrieben haben. Dann hab ich nochmal gefragt ob wirklich alles ok ist und habe diesen text bekommen:

„na des bassd jz scha des kann jedem moi bassian 

nur woas i nd ob des so sinn macht dass ma uns nummoi dreffan weil i nd wui dass du dir da zu vui gedanken drüba machst wenn du vastehst was i moan

aiso des is jz null bes gmoand aber nd dass des dann iwie kompliziert wird, ok?😅“

Wie soll ich das verstehen, wenn am mittwoch wirklich alles perfekt war und dann nach drei Tagen sowas kommt… Ich bin echt sehr sad die letzten Tage weil mich das treffen so sehr gefreut hat mit ihr. Würdet ihr ihr einfach garnicht mehr schreiben oder denkt ihr es hat sinn dran zu bleiben?

lg

Schule, Freundschaft, Date, Psychologie, Liebe und Beziehung, Partner, verstand, Treffen mit Mädchen
Kontakt zu ex halten oder abbrechen?

Hallo Community, meine neue große Liebe hat Schluss gemacht, wir lernten uns kennen dann hatte er corona und er war immer süß zu mir, nach 8 Tagen sahen wir uns wieder und er wollte mit mir zusammen sein, es gab ein paar Kleinigkeiten, bzw. Missverständnisse, dann zog er sich zurück und ich mich auch,darauf machte er Schluss, weil ich nicht mehr viel schrieb.

er meint immer wir müssen mehr reden, jetzt als er Schluss machte meint er das immer noch das wir reden müssen aber er weiß nicht wie, er hat doch nie Zeit, und schreibt fast nie von selbst, er arbeitet auch sehr viel, meint er es ernst das er mir seine Probleme erzählen möchte, und in Kontakt bleiben möchte?, warum möchte er nicht das ich meine sachen hole?

Ich liebe ihn sehr, und er meinte er hat auch gefühle und die sollen wachsen

und wir hatten richtig geilen Sex, wofür er mich immer lobte das er das alles so toll findet wie ich ihn streichel, verwöhne und begehre, das das geil und göttlich wäre.

Er fragte immer womit er mich verdient hat.

War das ernst oder ist das nur verarsche, ich würde schon Mal 6 Wochen so hingehalten mit Freundschaft und dann blockiert, er sagt er macht das nicht, er ist nicht so

Was soll ich tun und denken, bitte helft mir

Soll ich in Kontakt bleiben oder nicht, ich weiß auch garnicht was ich sagen soll, er sagte die Trennung hat nichts mit mir zu tun, das ich lieb, nett und sympatisch bin und eine tolle Frau und voll durch gehe, er sagte er könnte im Moment keine Beziehung, er brauch Zeit zum langsam aufbauen, und das ihn die Herzchen und Komplimente zu viel waren, damit fing er doch an

Was soll ich schreiben? Oder ihn blocken? Oder normal sein, wie vorher auch?

Freundschaft, kennenlernen, Kontakt, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, verstand
Ich verstehe mich selber nicht?

Ich habe oft den drang mich selber verstehen zu müssen. Auch andere verstehen zu müssen obwohl es mir gleichzeitig auch egal ist. Ich verstehe sehr viele bewegungen, die Art wie sie reden oder dinge andeuten aber rede auf mir selber ein und versuche oft ein paar sachen zu ignorieren oder mir schön zu reden. Mir mangelt es oft an selbstbewusstsein um dinge anzusprechen die mich stören oder so. Ich weiß nicht wieso ich selber oft auf dumm tuhe (wenn ich mit leuten rede oder sie wegen irgendwas ausfrage) ich denke ich bin einfach nur vorsichtig und möchte keine voreiligen Schlüssel ziehen obwohl ich im Hintergedanken mir so sicher bin. Manchmal frage ich mich wieso Menschen so handeln wie sie halt handeln? Meistens empfinde ich es als komisch und frage mich selber wieso sie sowas machen und ob sie gar nicht realisieren was sie da machen. Es können ganz einfache dinge sein, die sie nicht immer bewusst machen. Sobald jemand sich komisch anzieht frage ich mich immer ob sie das hübsch finden oder ich frage mich oft was im kopf anderer abgeht. Ich weis es ist nicht meine sache aber es gibt personen, wo ich mich das einfach frage. Oder vom verhalten her, wieso verhalten sich manche so offensichtlich „Fake“ oder kommt es mir nur so vor???! ich will es umbedingt verstehen, auch wenn alles was ich gerade geschrieben habe komplett durcheinander verläuft. Ich habe lust dass jemand einmal in meinem Kopf ist und genau so denkt wie ich, weil ich mir nie 100% sicher bin was ich überhaupt will? Will ich verstanden werden? Aber aus welchen Grund, ist doch eigentlich egal was ich denke, ich kann ja denken was ich will? Ich finde dass ich in vielen Situationen besser als andere Personen denke aber ich bin es nicht von Person her. Es gibt viele dinge, die mich an mir stören, ich verhalte mich auf einer weise, obwohl ich das manchmal gar nicht will. Ich hasse es dass ich oft so auf dumm und unselbstbewusst tue obwohl ich in meinem Kopf immer was ganz anderes denke. Interessiert es mich wirklich was andere denken? oder geht es mir nur darum andere zu meinem nutzen zu verstehen/durchschauen. Ich will oft wissen was leute über mich denken. Einerseits ist es mir sowasvon egal wenn leute mir sagen dass ich hässlich bin, es verletzt mich nicht, es trifft mich nicht, wirklich! aber ich will dass es mich einerseits verletzt, es interessieren mich so viele dinge nicht mehr obwohl sie es doch eigentlich doch tun?!! rede ich mir das nur ein? Nein glaube nicht?

Ich kann echt nicht gut erklären ich wünschte jemand wäre in meinem Kopf oder jemand würde mir zuhören und sich für mich interessieren, aber wieso sollte jemand? Wieso sollte es jemand anderen interessieren wie ich denke? Ich habe lust auf eine therapeutin aber ich brauche doch eigentlich keine? ich will nur verstanden werden aber warummmm

es gibt so viel was ich sagen kann, ich weiß oft nicht wie ich mich ausdrücken soll

ich weiß nichtmal was für antworten ich jetzt erwarte oder worauf ich jetzt hinaus wollte

egal

Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, verstand
Wie schafft man es, als eine sehr schüchterne Frau in Gesprächen mit Männern nicht mehr so „lieb“, nett sowie freundlich aufzutreten (siehe Text + Screenshots)?

Stellt euch vor, ihr seid bzw. kennt eine vergebene sowie in Bezug auf soziale Interaktionen recht verklemmte Frau im Alter von 25, welche selbst mit den Worten Schminke, Modebewusstsein NIX gemeinsam hat und sich zusätzlich eher „unsexy“ kleidet. „Dennoch“ wird diese Person nun bereits zum WIEDERHOLTEN Male von einem „Kumpel“ angebaggert, mit welchem sie jedoch eine gute,tiefgründige Freundschaft anstrebt

Angenommen erhält diese total schüchterne Frau innerhalb eines Losverfahrens einen Studienplatz (mit NC) in einer fremden Stadt, in welcher sie zu einer Mitbewohnerin eines Studentenheimes wird sowie ausschließlich alleine bzw. mit nicht einer einzigen Freundin herumläuft… Kurz nach ihrem Einzug in ihr neues (Studentenheim)Zimmer entsteht eine Kommunikation zwischen der oben beschriebenen Frau und einem bereits im 7.Semester studierenden Mann. In diesem Gespräch teilt ihm diese Frau sachlich mit, dass sie (mit ihrem chemischen „Lernfach“) einen heftigen Respekt vor seinem Wirtschaftsingenieurwesen-Studienfach habe und somit überrascht sei,dass er sich in diesem Bereich so hochgearbeitet habe… Etwa 2 min. später nach der (zuletzt genannten) Aussage von ihr, “wimmelt“ der Ingenieur-Student bzw. Araber sie freundlich ab, wonach die schüchterne Frau ihn dennoch um Hilfe bei ihrer Suche nach einem Impfzentrum bittet und der Typ ihr einen Nummernaustausch anbietet,um ihr zunächst ein paar Links zu diesem Thema per WhatsApp zusenden zu können

Nach dem Zuschicken von Links an die Frau beginnen diese beiden Personen immer regelmäßiger zu chatten bzw. 0815-Smalltalks miteinander zu führen, bis sich der Mann um ein Kaffeetrinken mit dieser Frau bemüht sowie sie zu einem Spaziergang einlädt. Bei diesem Spaziergang tauschen sich die beiden Studenten über ihre aktuelle Lebenslage u.a. aus. Während die Frau bspw. ganz bewusst ihren eigenen Partner erwähnt, „heult“ sich der Ingenieur-Student über seine depressive Verstimmung aufgrund des Todes seines besten Freundes aus. Um diesen Mann als eine Kumpeline seelisch „unterstützen“ zu können, lässt sich die Frau kurz nach dem gemeinsamen Spaziergang auf ein weiteres Gespräch (über seinen verstorbenen engen Freund) mit ihm ein, in welchem sie zudem mit eher nichtssagenden,dennoch aufbauenden Floskeln um sich herumwirft, wie z.B. „Wenigstens hast du ja mich“,“Dafür bin ich ja nun für dich da“

Nach diesen Floskeln sowie einer angenehmen Gesprächspause kommt der Mann plötzlich mit der Frage „Darf ich dich küssen?“ an, wonach sie zu ihm meint,dass solch ein heftiges Herumgeflirte hinter dem Rücken ihres Partners gar nicht ginge. Als Antwort darauf erhält sie von diesem Typen: „Ich könnte zwar aufgrund meines Verhaltens dir gegenüber echt im Erdboden versinken. Jedoch kommst du mir dermaßen lieb,nett und hübsch vor,dass mir sowohl das Küssen als auch Kuscheln mit DIR nun fehlen,während die Chemie zwischen uns total zu stimmen scheint“

Frage steht oben.

Habt ihr irgendwelche Tipps für ein eher „kumpelhaftes“ Auftreten?

Liebe, Kleidung, Freizeit, Leben, Tipps, Männer, Verhalten, Freundschaft, Gefühle, Menschen, Körper, Aussehen, Freunde, verliebt sein, Beziehung, Hilfestellung, Sex, Persönlichkeit, Kommunikation, Sexualität, Psychologie, Affäre, Attraktivität, Ausstrahlung, Charakter, Emotionen, Erwachsene, Flirt, Gespräch, gutmütigkeit, Interaktion, intimität, Körpersprache, Kumpel, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Mann und Frau, Mimik, Partnerschaft, Philosophie, schüchtern, Schüchternheit, Selbstwertgefühl, Soziales, Sympathie, Umgang, verliebt, Vernunft, verstand, Freundschaft Plus, Instinkt, Trieb

Meistgelesene Fragen zum Thema Verstand