Habe immer Angst dass es irgendwann vorbei sein könnte bei uns und der Gedanke tut so weh und direkt wenn ich dran denke kommen mir die Tränen?

Hallo meine Beziehung bedeutet mir alles. Wirklich alles einfach. Ich habe davor noch nie für jemanden überhaupt irgendwas empfunden, da ich wirklich viel zu viel mitmachen musste in meinem Leben und dann hat sich eben eine Art Schutzmechanismus gebildet, der Leute abblockt usw.

Ungefähr im September ist dann diese Mauer um mich herum gebrochen und ich habe die Person tatsächlich an mich heran gelassen. Also auf emotionaler Ebene und das finde ich eigentlich gar nicht gut.

Ich habe Angst davor, dass es irgendwann alles vorbei sein könnte. Ich weiß ich würde dann trotzdem wieder auf die Beine kommen, bzw. Dann würde ich eben wieder eiskalt werden und gar nichts mehr fühlen können und sonst alles weiter nach Plan durchziehen, aber ich habe Angst davor.

ich war Jahre lang nicht ich selbst und habe nur bei riskanten sachen ansatzweise irgendwas fühlen können. (Alles legale sachen - hatte Höhenangst und war dann Fallschirmspringen um wenigstens da irgendwas zu fühlen)!

Als ich dann diese Person kennengelernt habe und dann auch wirklich ,,um mich gekämpft“ wurde, da ich als die ersten Gefühle kamen alles beenden wollte, habe ich das erste mal in meinem Leben gemerkt, wie schön es sein kann, jemanden zu haben.

ich weiß eben, dass es nur diese Person in meinem Leben gibt der ich vertraue und die mir eben irgendwie etwas gibt was es alles Lohnenswert macht.

perfekt jetzt heul ich.

sind seit März ,,zusammen“ bzw haben uns da kennengelernt und es ist alles perfekt. Auch wenn ich nicht nachvollziehen kann wie man mit mir zusammen sein möchte.
Ich hab auch Angst dass man mich irgendwann so sehen könnte wie ich mich selbst sehe und das wäre schlimm.

Ich bin kein eifersüchtiger Mensch und ich versuche auch nicht zu anhänglich zu sein, weil ich weiß dass meine Ängste unbegründet sind, aber als vorher eine Nachricht von einer Kollegin auf seinem Handy kam, ich hab natürlich nicht nachgefragt was sie geschrieben hat, weil ich nicht eifersüchtig oder so wirken möchte, ich vertraue ihm ja auch, hat mich das unglaublich verletzt. Also das war wie so ein Schlag ins Gesicht.

ich weiß eigentlich dass es für ihn nur mich gibt, aber irgendwie hab ich da trotzdem Angst.

es fühlt sich für mich an als würde ich ihn schon immer kennen und als wäre er schon immer in meinem Leben.

und diese Verletzbarkeit macht mir wirklich Sorgen. Ich bin eigentlich jemand wo Kontakte von jetzt auf nachher abbrechen kann, ohne dass es irgendwas in mir auslöst, aber bei ihm habe ich das nicht. Ich weiß, dass ich absolut am Boden wäre; wenn er Schluss machen würde.

also es gibt keine Anhaltspunkte dafür und er will mich auch heiraten, aber es gab in meinem Leben ganz oft keine Anhaltspunkte für etwas und dann kam es doch so wie es nie hätte kommen sollen.

ich träum mittlerweile auch schon davon und wenn ich dann aufwache gehts mir immer gar nicht mehr gut.

kann ihm das aber so auch nicht sagen, weil das nicht gut wäre. also ich habe ihm schon mal gesagt dass ich ihn nie verlieren will und dann meinte er das würde ich auch nie und dass ich seine Traumfrau bin usw.

aber diese Angst ist halt allgegenwärtig und sehr sehr belastend.

wir sind leider auch in einer Fernbeziehung, was wir aber eigentlich in spätestens 2 Jahren ändern wollen, wenn mein Studium um ist.

Er hatte schon mehrere Beziehungen und ich eben bisher keine wirklichen. Das waren Bei mir eben immer nur so kennenlernphasen und dann hatte ich keine Lust mehr auf die Leute.

das Problem ist, dadurch dass er schon mehrere Beziehungen hatte, davor, denke ich fällt es ihm nicht schwer etwas zu beenden und neu anzufangen und was sollte ihn daran hindern auch mit mir Schluss zu machen ?

ich hab so unfassbar Angst einfach, weil ich so oft ganz schrecklich verletzt worden bin und das seit ich klein war und auch immer von den Personen die mir nahe standen und die mir am wichtigsten waren und als mir das dass letzte mal passiert ist war es gar nicht gut

p.s er ist 30 und ich 23 (falls das überhaupt wichtig ist)

Liebe, Angst, Mädchen, Beziehung, Psychologie, Jungs, Psychologe, Verlust, Verlustangst
Meinung des Tages: Sollten Glücksspiele in Deutschland strikter reguliert werden?

Mal eben kurz ein Los kaufen, online Pokern oder vor Ort in eine Spielhalle gehen - die Möglichkeiten des legalen Glücksspiels in Deutschland sind vielzählig. Doch auch der Schwarzmarkt, das illegale Glücksspiel, boomt. Braucht es hierzulande (noch) strengere Regulierungen?

Zahlen, Daten und Fakten

Besonders die Umsatzentwicklung der Glücksspielbranche sticht ins Auge: Waren es im Jahr 2000 26.951 Millionen Euro, so stieg die Zahl bis 2021 auf ganze 44.144 Millionen Euro an.

Die Beträge ergeben sich zusammengerechnet aus folgenden Glücksspielmöglichkeiten: Spielbanken mit Glücksspielautomaten, Spielhallen bzw. Gaststätten mit Geldspielautomaten, Sportwetten (Zahlen ab 2020), Deutscher Lotto- und Toto-Block (hierzu zählen: Zahlenlotto, Eurojackpot, Fußballtoto, Oddset, Spiel 77, Super 6, Glücksspirale, Sofort-Lotterien, Bingo, Keno, Plus 5 und Sieger-Chance), Klassenlotterie (nordwest- und süddeutsche), Fernsehlotterie (ARD Fernsehlotterie, ZDF Aktion Mensch), Sparkasse/Bank (PS-Sparen, Gewinnsparen), sowie Pferdewetten und Postcode-Lotterie.

Wie sich erkennen lässt, gibt es eine Menge an Auswahl - entsprechend ist auch die Bewertung des Suchtpotentials hoch.

Spielsucht und -gefährdung in Deutschland

4,6 Millionen Deutsche sind spielsüchtig oder stark gefährdet. Konkret sind davon 3,3 Millionen gefährdet, 1,3 Millionen sind bereits abhängig von Glücksspiel.

Besonders zugenommen haben dabei die Sportwetten, allerdings werden auch Onlineglücksspiele immer beliebter. Ein Problem, nicht nur weil die Verfügbarkeit dabei 24 Stunden, sieben Tage die Woche beträgt, sondern auch, weil besonders Jugendliche dadurch ebenso gefährdet werden.

Dies geschieht mitunter durch die sogenannten Lootbox-Angebote. Glücksspiel in Deutschland ist zwar erst ab 18 Jahren, jedoch gibt es massenweise Videospiele, die etwa schon ab null Jahren freigegeben sind und Lootboxen anbieten. Dabei handelt es sich um Überraschungspakete, die in etwa einen Euro kosten. Gewonnen werden können dabei besondere Figuren oder wichtige "Objekte", die einem helfen, im Spiel voranzukommen. 2020 betrugen die Einnahmen durch Lootboxen weltweit 15,2 Milliarden US-Dollar.

Der Suchttherapeut Christian Groß warnt vor diesen Lootboxen - viel zu gefährlich seien diese Glücksspielmomente in den Computerspielen, die ein immenses Risiko bergen, dass Kinder und Jugendliche später in eine Abhängigkeit geraten könnten.

In Belgien gelten Lootboxen seit 2018 als illegales Glücksspiel, vergangenes Jahr wurde in Wien das beliebte Spiel FIFA mit den Lootboxen das erste mal als Glücksspiel eingestuft.

In Deutschland berufen sich die Anbieter nach wie vor auf die geltenden Gesetze - gegen welche sie laut eigenen Aussagen nicht verstoßen.

Der Sucht- und Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Burkhard Blienert fordert, dass künftig Spiele mit Lootboxen eine eindeutige Alterseinstufung haben sollen.

Aber was geschieht nach einem Gewinn?

Auch hier gibt es immer wieder Schlagzeilen - Menschen, die hohe Summen gewonnen haben und plötzlich dennoch pleite sind? Wie ist das überhaupt möglich - wie mit einem Gewinn umgegangen werden kann, dabei beraten beispielsweise sogenannte "Gewinnberater" - pünktlich zur Volljährigkeit von gutefrage hat Verena Ober, Gewinnberaterin für Großgewinne bei Lotto Bayern, gestern Eure Fragen beantwortet. Das habt Ihr verpasst? Kein Problem, ihr könnt das spannende Special jederzeit hier nachlesen.

Unsere Fragen an Euch: Habt Ihr schon einmal ein Glücksspiel gemacht? Denkt Ihr, eine strengere Regulierung wäre nötig, etwa auch um illegalem Glücksspiel entgegenzuwirken? Oder sollte es gänzlich verboten werden? Wie schätzt Ihr die Gefahr der sogenannten Lootboxen ein?

Wir freuen uns über Eure Antworten und wünschen Euch ein schönes Wochenende!

Viele Grüße
Euer gutefrage Team

Quellen:
https://www.dhs.de/suechte/gluecksspiel/zahlen-daten-fakten
https://www.dhs.de/fileadmin/user_upload/pdf/Jahrbuch_Sucht/JBSucht2023_S089_Kapitel2-4_Korrektur2.pdf
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/spielhallen-suche-nach-ausweg-aus-der-schmuddelecke-19400771.html
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/suchtbeauftragte-will-sportwetten-staerker-regulieren-19310746.html
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/computerspiele-gluecksspiel-kinder-100.html


Computerspiele, Therapie, Finanzen, Casino, Glück, Gewinnspiel, Poker, Gesetz, Abhängigkeit, Einsatz, Gesetzeslage, Gewinn, Jackpot, Lotterie, Lotto, Spielsucht, Sportwetten, Suchtgefahr, Verlust, Verschuldung, Lottogewinn, Therapiemöglichkeiten, Eurojackpot, Lottoland, Lootbox, Meinung des Tages
Freundin lässt sich gerne anschreiben?

Meine Freundin w18 mit der ich seit 2 Monaten zusammen hatten unsere beste Zeit die letzten 2 Monate. Es gab keine Probleme und wir waren immer zur total verliebt.

Hier starten die Probleme. Sie wurde heute nach längerem schreiben mit einer anderen Person (unterer abschnitt) wieder von einer Person auf instagram angeschrieben.

Der zweite kontaktversuch um was mit ihr zu starten seit dem ich was mit ihr was mache haben mich zum überlegen gebracht. Ihre Aussagen gehen echt gar nicht.

Heute konnte ich es nicht fassen als ich sie drauf angesprochen habe das sie so jemand doch blockieren soll weil sie ja mit mir was macht. Also generell soll sie blockieren oder abweisen ohne auf ein Gespräch einzugehen wenn sie weiß die Person will was von ihr. Außerdem soll sie auch nicht mit jedem schreiben der offensichtlich was von ihr will weil wieso auch? Das kann eine Beziehung stören und ist so zu verzichten!

Hier die Aussagen und Kontext darunter:

"Dann muss ich ja jeden blockieren und das bringt nix zu blockieren weil was mache ich dann wenn mich die nächste Person anschreibt?"

"Wenn man eine andere Person heimlich mag oder treffen will macht man das darum muss man sich keine Sorgen machen weil man kann daran nix änderen." (Im Bezug das ich mir kein Kopf tue soll)

Sie hat gesehen wie der typ "hey" geschrieben hat und sie hat auch hallo gesagt, Daraufhin wollte er wissen woher sie kommt und wie alt sie ist und dann noch wo sie wohnt (in 2 Nachrichten nach dem die Antwort kam). Sie hat auf alles geantwortet weil sie den Typ von der alten Schule kennt aber er hat anscheinend vergessen wer genau sie ist "laut ihrer Aussage".

Sie wird schon länger von einem Typen auf snapchat aus ihrem Sportverein angeschrieben der offensichtlich was von ihr will (habe ich gemerkt und sie hat es sogar mir gesagt) aber das ist nicht das Problem weil ich ihr vertraue aber so nebenher gesagt.

Anschreiben, Mädchen, Liebeskummer, Frauen, Sex, Freundin, Verlust
Hermes erstattet nur einen Teil der verlorenen Sendung?

Hallo, ich habe im November 2023 ein Paket mit Weihnachtsgeschenken für meine Familie nach Portugal geschickt und habe dafür hermes benutzt. In dem Paket waren einige Süßigkeiten, 3 Parfüms, mehrere Duschgelsets, Masken für das Gesicht, Socken, Tassen, LED Bilderrahmen mit einem Bild für Oma, Baby Spielzeug usw (alles was man halt seinen verwandten zu Weihnachten zu schenkt). Ingesamt ein Wert von knapp 350€.
Das Paket ist aber im Madrid verloren gegangen weswegen ich im Dezember eine Verlustmeldung und ein Erstattungsformular ausgefüllt habe. Dabei habe ich sogar Bilder von jeden Artikel hinzugefügt und die Kontoauszüge von den Kauf der Artikel damit Hermes genau weiß was ihm Paket war und wie viel alles gekostet hat.

Nach 5 Wochen, 10 anrufen, 17 E-Mails, 4 Beschwerden auf den Kundenportal und 1 Anfrage bei der Schlichtungsstelle der Bundesnetzagentur habe ich heute eine Antwort von Hermes erhalten, dabei stellt sich heraus das sie mir nur 79,73€ erstatten möchten da „Wir haben diese sorgfältig geprüft und dabei festgestellt, dass keine Wertnachweise vorliegen“. Ich habe sofort bei Hermes angerufen und die Frau vom Kundenservice meinte das „dass Süßigkeiten und Schokolade nicht als Wertgegenstände gelten“, das sehe ich ein, aber es waren ja auch andere Sachen in dem Paket was ich ihr auch gesagt habe, sie meinte darauf nur das ich auf das E-Mail antworten soll und eine Neue Beurteilung anfordern soll. Ich habe natürlich auf das E-Mail geantwortet und nachgefragt wie sie zu dem Entschluss gekommen sind das keine Wertsachen drin waren und habe erneut die Bilder und Kontoauszüge im Anhang zugesendet. Ich habe mich auch erneut an die Schlichtungsstelle der Bundesnetzagentur gewendet und nach Hilfe diesbezüglich gefragt…

Ist das normal das Hermes nur einen minimalen Teil erstattet? Hat jemand schon solche Erfahrungen mit Hermes gemacht?

Paket, Erstattung, Hermes, Verlust
Hilfe ich verliere alles und fühle mich schlecht?

Hilfe ernsthaft… ich verliere alles… Bankkarten, Ausweise, Klamotten, Hausschlüssel und und und

aber am schlimmsten ist, dass ich Dinge verliere, die mir Menschen geschenkt haben, die mir wichtig sind

zum Beispiel hat mein Bruder mir vor 5 Jahren mal eine Kette geschenkt, die wollte ich am See nicht im Wasser anhaben damit sie nicht kaputt geht… und dann habe ich sie ausgezogen und in meine Tasche getan und bis heute nicht wieder gefunden…

mein Freund hat mir vor 3 Jahren ein Armband geschenkt, das echt teuer war… ich habe es bei der Arbeit ausgezogen damit es nicht kaputt geht und nie wieder gefunden….

ich habe ein Tablet bekommen… nach dem Urlaub habe ich es nie wieder gesehen

ich habe noch ein Armband von meinem Freund geschenkt bekommen, arbeite an der Kasse und es hat sich immer wieder verhakt, also hab ich es ausgezogen damit es nicht zerreißt und jetzt bin ich mir nicht mehr sicher wo ich es hin getan hab… Ich hoffe in meine Tasche von der Arbeit weil in meiner Hose ist es nicht… aber ich weiß es nicht… und ich fühl mich unglaublich schlecht, kann fast nicht mehr denken… ich kann heute bestimmt nicht schlafen deswegen…

ich verliere und vergesse ständig alles und fühle mich wirklich sche*ße deswegen und weiß auch nicht wie ich das ändern oder abschalten kann… Ich hasse mich ehrlich dafür… wenn ich das Armband nicht mehr finde muss ich mich vermutlich trennen einfach allein deswegen weil es mir einfach zu sehr leid und dadurch weh tut dass ich so bin… warum??? Was kann ich tun??

Schmerzen, Angst, Menschen, vergessen, verlieren, Verlust
Habt ihr mal so heftigen Streit gehabt, dass ihr den/die besten Freund/in dadurch verloren habt?

Und es nie wieder Kontakt gab, weil der beste Freund euch komplett ignoriert oder einfach euch nie wieder sehen möchte?

Mich wollte mein bester Freund und wir waren wie Blutsbrüder sogar anzeigen mit Polzei und Amtsgericht per SmS, weil er einen Meltdown(asperger) bekommen hatte und er meine Nachricht einfach nicht verstanden hatte. Er ist ausgerastet und dachte, ich würde ihm rechtlich Schaden wollen, also drohte er mit Amtsgericht und Polizei. Habe ihm Briefe geschickt, aber absolut keine Antwort bekommen. Niemals würde ich ihm etwas antun und rechtlich schon mal GAR NICHT. Er fühlte sich von dem Satz bedroht anscheinend: " Du wirst ärger bekommen die nächsten Monate, die Leute werden das erfahren!". Dabei ging es aber NUR darum, dass er Dinge wieder nicht gemacht hat und die Leute ihn anschreiben werden. Ein totales Missverstädniss von ihm. Er hat einfach ALLES vergessen, was er geplant hatte und wieso ich so sauer war.

Ich staunte auch, dass er direkt mit solchen Dingen ankam, um bloß sich aus der Affäre zu ziehen, dabei ging es um 5 Termine, wo er nicht erschienen ist und ich sauer auf ihn war, dass er mich hat hängen lassen. Ich nannte ihn unfähig den Fokus zu halten und hatte die Schnauze voll von dauerhaften Versprechungen, die nicht eingehalten wurden. (Wie schon so oft). Nehme sowieso Rücksicht auf ihn, immer, aber diesmal ist mir der Kragen geplatzt. Sehr oft schaufelt er sich ohne es zu wissen, sein eigenes Grab. Dies gilt zb. für Abos, für Verträge.

Und selbst wenn man ihm das vor die Nase hält, ist es ihm egal. Er hatte auch Dinge von mir abgekauft und sie über 1 Jahr nicht abgeholt, obwohl dauerhaft gesagt, er würde dies tun. Schrieb auch in seiner Nachricht, dass ich die ganzen Sachen entsorgen kann, nachdem ich 1 Jahr darauf gewartet habe. Ich habe selbst seine FESPLATTE noch hier, die er einfach nicht abholt, weil er einen komplette CUT machen möchte. Muss man sich vorstellen?

Auf dieser Platte sind sehr sensible Daten drauf, vor allem auch Fotos und Steuersachen und Zeugnisse u.s.w. Er holt sie nicht ab oder schreibt wenigstens:" Schick mir die, aber ich will dich nicht sehen!". Nicht mal das! Ein kompletter CUT.

Er ist aber oft in seiner eigenen Aspergerwelt und kann leider viele Sachen und Zusammenhänge nicht sehen. Er ist 39 Jahre alt. Bin sehr traurig, weil vor 2 Jahren hatte er sowas ähnliches gemacht. Seine Mutter sagte ihm, ich wäre gefährlich und daraufhin hat er mal eben schnell 12 Jahre Freundschaft in die Tonne gekloppt und der Mutter geglaubt, ohne einen Grund. Es stellte sich heraus, dass die Mutter eine fiese Manipulatorin gewesen ist, die ihn vereinnahmen wollte.

Bis ich ihm einen Brief schrieb und er verstand, dass er falsch gehandelt hatte und er nochmals nachgedacht hat. Er entschuldigte sich bei mir und alles war gut.

Habt ihr auch solche Extremen Erfahrungen gemacht, wo ihr Freunde verloren habt, die ihr wirklich ins Herz geschlossen habt? Ich bin sehr traurig darüber, muss ich sagen, wirklich. Weil ich in seinen Augen nun ein Feind bin. Habe ihm 2 Briefe geschrieben und er hat natürlich auf keines der Briefe geantwortet, obwohl dort auch stand, dass ich wegen Ihm viel Schaden erlitten habe vor 2 Jahren, was ich ihm nicht erzählt habe, da er mit Stress nicht umgehen kann. Er ist in vielen Sachen sehr sehr egoistisch, auch achtet er nur auf seinen eigenen Gefühle. Er kann nicht sehen, was in anderen vorgeht oder wie er sich dementsprechend verhalten soll.

Und nun ist dass alles vorbei für Käse. Ich muss wirklich sagen für Käse. Das ist eine so dämliche Art und Weise eine Freundschaft zu verlieren. Wir haben so viel erlebt zusammen und gelacht und geweint. Er hatte mich auch mal scheiße behandelt und ich ihn auch.

Liebe, Freundschaft, Freunde, Freundin, Streit, Verlust, missverständnis, Freundschaft beenden
Brauche Hilfe bin verzweifelt und fertig.Was würdet ihr machen?

Hi, ich habe in einem Chat vor 3 Wochen kennengelernt. Wir haben jeden Tag geschrieben und auch Bilder von uns getauscht anfangs war der chat eher neutral aber schnell entwickelte sich mehr Zuneigung ja sogar etwas verknallt sein von beiden Seiten . Er meinte er kriegt mich nicht mehr aus dem Kopf und will mich sehen.

Er lebt in Berlin und ich nahe Hamburg....

vor 3 Tagen gab es einen Zoff der von mir ausging, also ich habe schuld daran ;-(((

Am nächsten morgen schrieb er sei alles gut und was denn mit mir los war....

Nun seit dem nichts mehr ich sehe einen Grünen Punkt er scheint dauer online zu sein aber liest meine Nachrichten nicht keine Häkchen gelesen ( vlt blockiert) nun habe ich einen zweiten acc angelegt und ihm da geschrieben . Auch nicht gelesen.

Ich kenne nur seinen vornahmen, weiss das er Musiker ist und habe Videos auf YouTube gesehen weil er mir den link geschickt hat. dort stehen auch Instagram und Twitter etc und auf beiden hab ich ihm geschrieben . Es steht noch eine Business email aber ich traue mich nicht.

Nun möchte ich einen Aufruf starten das ich ihn finde oder es jemand liest der ihn kennt. Aber wo kann mann so einen Aufruf öffentlich machen???

Ich vermisse ihn und es schmerzt so sehr zu sehen das er scheinbar online ist und meine Nachrichten nicht liest. Ich möchte nur noch wissen ob es ihm gut geht , ihn nicht verlieren...

BITTE helft mir mit einem Rat!! BITTE Ich kann seit 2 Tagen kaum noch den Alltag bewältigen bin fertig.

Liebe, Männer, Angst, Stress, Liebeskummer, Sex, Liebe und Beziehung, Verlust, jemanden finden, Liebe und Gefühle, Rat, Was tun
"Kumpel" hat sich über Verlust aufgedrängt?

Hallo an alle,

es ist schon her, seit das passiert ist, und die Lage scheint sich auch beruhigt zu haben, aber ich denke immer noch hin und wieder darüber nach und vor allem die Sachen die teilweise noch danach passieren und irgendwie ist mir dabei mulmig.

Mein Kopf will sich nicht genau daran erinnern, wann es genau war, aber es war kaum nach einem für mich sehr einschneidenden Ereignis und es geht mir nicht aus dem Kopf.

Meinen damals festen Freund über 1,5 Jahre kannte ich seit 2018. Mir haben uns am Anfang mehrfach aus Zufall gesehen und irgendwas hat mich einfach wie magisch angezogen, also haben wir angefangen, Zeit miteinander zu verbringen, bis wir letztendlich mit einem anderen Hintergrund auch ausgegangen sind.

Allerdings hatten wir leider nur diese 1,5 Jahre, denn er ist dieses Jahr im April unnatürlich verstorben, was mich immer noch sehr kaputt macht, obwohl es jetzt immerhin schon knapp 200 Tage her ist.

Bevor mein Freund gestorben ist, habe ich illegitimerweise eine Kündigung bekommen. Viele der dort Angestellten sind massiv enttäuscht und sauer auf die drei Verantwortlichen, aber da ich mit anderen Dingen schwer beschäftigt war und auch nicht mehr in den Betrieb zurück wollte, nur um weiter von den Chefs herumgeschubst zu werden, habe ich nichts dagegen unternommen.

Allerdings brauchte ich Zeit zum Abreagieren und meinen Kopf sortieren und das kann ich am besten bei Dingen, die mir eigentlich Freude bereiten. Also habe ich meine Zeit in meinen Freund und meine Hobbies investiert. Da ich recht kurz darauf krank geworden bin und dann auch noch andere gesundheitliche Probleme bekam, war und bin ich bis jetzt krankgemeldet.

Ich habe damals angefangen SCUM zu spielen. Survival Games liegen mir und auch, wenn es sicher besser geht, ich fands irgendwie cool. Habe einen Server gefunden und mich etwas eingespielt und irgendwann dann jemanden gefunden, mit dem ich ein Team gebildet habe. Tristan hat an Videospielen der Art eher weniger Freude, aber er hat mir häufiger auch mal zugesehen und zugehört.

Jedenfalls habe ich dann hin und wieder gespielt und dachte, vielleicht wird das ja mal ein Kumpel. Man trifft sich vielleicht mal auf ein paar Bier oder so.

Seit Tristan tot ist, fing er an komisch zu werden.

Er hat irgendwann angefangen, Anspielungen zu machen, mir nach nur wenigen Monaten Kontakt die große Liebe gestanden und, was mich am meisten schockiert und verletzt hat, auch eine richtig doofe Nummer abgezogen.

Ich war wieder einmal total betrübt und wollte nicht viel darüber reden, aber er hat das Thema Tristan wieder aufgebracht und dass ich ja jetzt langsam mal weitergehen sollte im Leben und Tristan würde ja nicht wollen, dass ich mich so gehen lasse. Dann fing er plötzlich an so zu tun, als würde er einen Geist von einem angeblichen verstorbenen Partner von ihm sehen und mit ihm sprechen. Und dieser Geist hätte ihm gesagt, dass er meinen Freund im Himmel daten würde und dass er mich ja nicht mehr brauchen würde, also könnte ich ja ruhig mit meinem "Kumpel".

Es ging noch eine Weile weiter und wurde immer schlimmer und dreister, aber mein Kopf hat sich ab da schon längst abgeschaltet und das meiste ging über in ein komisches Hallen und ich war weg. Hat sich angefühlt wie man sich als Unerfahrener einen Herzinfarkt vorstellt und irgendwann bin ich dann doch wieder bei mir gewesen und hab den Boden vollgerotzt, während ich in Zerstörungswut Dinge auf den Boden geworfen und mit den Fäusten um mich geschlagen habe.

Irgendwann hatte ich mich dann wieder soweit unter Kontrolle, dass ich ihm gesagt habe, dass ich ihm nicht glaube und dass das ein ganz faules Spiel war. Er wollte es mir dann beweisen, ich hätte Dinge aus seiner Geschichte erwartet, aber anstelle dessen hat er mir einfach ein Bild von gefärbten Haaren geschickt.

Wir hatten eineinhalb Stunden Streit, dann hab ich ihn für ein paar Wochen geblockt.

Ich war dann aber so bescheuert, dass ich ihm als Kumpel eine weitere Chance geben wollte und während er sich entschuldigt und es angeblich eingesehen hat, distanziert er sich jetzt immer mehr von mir es sei denn, er kann bei mir Knöpfe drücken und irgendeine von ihm gewollte Reaktion herauskitzeln, für die ich mich jedes Mal hasse.

Als es für weniger als einen Monat wieder ging und ich Geburtstag hatte, hat er mir ein Spiel auf Steam geschenkt und meint jetzt, dass wir nur noch das eine Spiel spielen, wenn wir mal Zeit zusammen verbringen.

Eigentlich hält mich nichts mehr in dieser vermeintlichen Freundschaft. Ich zweifel ständig seine Motive an und habe auch hin und wieder Nachrichten mit "Bildern" bekommen, die ich im Grunde gar nicht wollte. Aber irgendwo sind da Schuldgefühle und Mitleid, weil ein paar der Dinge, die ihm widerfahren sind, wirklich stattgefunden haben. Er stimmt zwar zu, dass er Hilfe braucht, aber die kann ich ihm in dem Ausmaß und auf die Art nicht geben. Es macht mich einfach nur noch kaputt, aber irgendwie fühle ich mich schlecht, wenn ich über einen Kontaktabbruch nachdenke.

Streit, Todesfall, Verlust, Unwohlsein, depressive episode
Warum bin ich so hin und her gerissen, wie kann ich mich entscheiden?

Ich habe vor ca. einem Jahr einen Mann, über das Internet kennen gelernt.

Wir haben uns angefreundet, bis er mich irgendwann gefragt hat, ob wir denn nicht etwas mehr sein wollen. Richtig definiert wurde es nie und zugelassen hat er es auch nicht. "Was würde denn eine Definition am Verhalten ändern?" Mein Eindruck, dass er sich verbal auf nichts festlegen möchte. Es hatte dennoch, einen Beziehungs Charakter. Er hat mir viel Aufmerksamkeit geben und immer mal wieder wieder es weniger, er hat mich aber dennoch immer wieder um den Finger gewickelt.

Ich habe mir viel Mühe gegeben, nicht lästig zu sein und ihn einfach sein zu lassen, wie er ist. Allerdings hat mich das viel Energie gekostet und ich denke, ich habe mich auch viel verbogen, um ihn nicht zu verlieren.

Er ist jedes Wochenende unterwegs, weil er im Club arbeitet und manchmal hab ich die Sorge, dass ich ihn verlieren könnte. Oft kann ich das gut runter regulieren, da ich dennoch denke, dass diese Beziehung letztendlich eine Illusion ist und er etwas bedient, was mir aktuell fehlt. Worauf ich hinaus wollte, ich habe ihm dann doch mein Leid und meine Verlustangst geklagt. Unterm Strich ist er mir gesagt, dass ich meine Anhänglichkeit in dem Griff bekommen soll und ich krank bin. Das hat mir sehr weh getan. Ich sollte noch erwähnen, dass wir uns nie getroffen haben. Wir haben mal etwas ausgemacht aber er hat es "vergessen" und mich schuldig gesprochen, weil ich nichts mehr gesagt habe. Als ich ihn fragte, was wir machen wollen, hat er mit mir nichts ausgemacht. Ich wusste, er wird nicht kommen. Normal hat er mir immer alle paar ein Emoji geschickt, dass er an mich denkt. Es ist zweimal passiert, dass er es nicht gemacht hat. Jetzt war es auch so und er meinte, nachdem er ein "Problem dass ich habe " gesucht habe, dass er es vergessen hat. An dem Tag haben wir zuvor telefoniert und er hat mir zu gesichert, dass er sich meldet. Ich bin es leid, nicht so zu fühlen, denke aber auch an die schönen Themen und Gespräche die wir ja sonst auch haben. Aber mein Akzeptanz Akku ist leer. Ich bin ambivalent und weiß nicht, ob ich ihn einfach klanglos löschen soll. Ich denke, dass heute nichts mehr zu erwarten ist, denn er feiert seinen Geburtstag nach und er möchte sich sicher nicht mit mir auseinander setzen, wenn er Ärger befürchtet

Wie kann ich mich lösen?

Gibt es die Möglichkeit nochmal auf eine Freundschaft?

Ich bin inzwischen einfach traurig und enttäuscht aber hänge irgendwie fest. Bitte verurteilt mich nicht, ich fühle mich so schon furchtbar.

Liebe, Männer, Gefühle, Selbstliebe, Frauen, Beziehung, Psychologie, Freundin, Verlust, Zuneigung, Inneres Kind
Mutter von Ex-Freundin gestorben-wie mich verhalten?

Liebe Community,

ich habe folgendes Problem: Meine Ex-Freundin hat sich vor kurzem bei mir nach 3 Jahren Beziehungsende gemeldet und mir mitgeteilt, dass ihre Mutter gestorben ist. Jetzt herrscht bei mir das totale Gefühlschaos und ich bin mir unsicher, wie ich mich verhalten soll…

Kurz zur Vorgeschichte: Ich war mit meiner Ex-Freundin 3 Jahre zusammen und wir hatten eine wahnsinnig schöne Beziehung. Sie lebte schon lange Zeit in Deutschland, kam aber ursprünglich aus Kolumbien. Als sie dann ihre Eltern in der Heimat besucht hatte, hat sie aus dem Nichts am Telefon Schluss gemacht, weil ihre Eltern mich nicht akzeptierten, weil ich Schauspieler bin.

Das Ganze hat mich damals schwer mitgenommen und ich habe es, die letzten 3 Jahre nicht wirklich hinbekommen, über die Trennung hinweg zu kommen. Auch konnte ich mich auf keine neue Frau einlassen oder dergleichen. Allerdings hatten wir in den letzten 3 Jahren so gut wie keinen Kontakt.

Deshalb hat mir ihre Nachricht vor ein paar Tagen ehrlich gesagt, ein bisschen den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich habe ihr einfach gesagt, dass sie sich bei mir melden kann, wenn sie jemand zum Reden braucht. Sie hatte auch angemerkt, dass sich ihre Freunde von ihr zurückgezogen haben, weil sie mit ihrem Verlust nicht umgehen können.

Ich weiß jetzt einfach nicht, wie ich mich verhalten soll. Natürlich will ich ihr helfen und mir tut es wahnsinnig weh, dass sie momentan so leiden muss. Aber ich habe auch Angst, dass ich ihre Situation unbewusst ausnutze, um wieder Kontakt mit ihr zu haben, weil ich immer noch Gefühle für sie habe. Deswegen hab ich auch Angst, dass ich durch den neuen Kontakt zu ihr noch schwerer von ihr loskomme, obwohl natürlich ihre Trauer jetzt vorgeht!

Deswegen die Frage an euch, wie ich mich verhalten soll… Schon mal vielen Dank für alle Antworten!!

Liebe, Liebeskummer, Gefühle, Trauer, Tod, Frauen, Trennung, Psychologie, Ex, Ex-Freundin, Partnerschaft, Schwiegermutter, Verlust
Wie findet ihr diese Gedichte?

Ich habe diese beiden Gedichte geschrieben und würde jetzt gerne wissen wie ihr sie findet und was ich noch verbessern könnte.

Sommerende!

Inmitten der bunter Bäume

entfaltet sich ein zutiefst betrübliches Bild des Herbstes.

Blätter, einst voll Leben, welken, sterben, gehen dahin, während sacht geflüsterte Winde einen erloschenen Himmel beklagen.

Die Sonne, eine müde und ferne Glut,

wirft lange Schatten, auf den erstickenden Sommer.

In der lähmenden Stille dieses vergehenden Tages finden die Tränen der Natur im stetigen Regen ihren Weg.

Von einem kahlen Baum, krächzt klagend eine einsame Krähe,

ein klagendes Lied von dem, was einst war.

Die Welt, im farb. Gewand,

seufzt verzweifelt, mit unerfüllten Sehnsüchten, einen bitteren Wunsch.

Wenn das Tageslicht erlischt und die Dunkelheit sich nähert,

müssen wir die Schwere des Herbstes

in der erdrückenden Stille des erlöschenden Lichts, ertragen.

Die Tränen des Herbstes lassen euren Blick von innen heraus zerreißen.———————————————————

Herbst!

Der dunkle Herbst kehrt ein, voll Frucht und Fülle,

Vergilbter Glanz vergang'ner Sommertage.

Ein reines Blau tritt aus verfall'ner Hülle;

Der Flug der Vögel klingt von alten Sagen.

Gekeltert ist der Wein, die milde Stille

Erfüllt von leiser Antwort dunkler Fragen.

Und hier und dort ein Kreuz auf ödem Hügel;

Im roten Wald verliert sich eine Herde.

Die Wolke wandert übern Weiherspiegel;

Es ruht des Landmanns ruhige Gebärde.

Sehr leise rührt des Abends blauer Flügel

Ein Dach von dürrem Stroh, die schwarze Erde.

Bald nisten Sterne in des Müden Brauen;

In kühle Stuben kehrt ein still Bescheiden,

Und Engel treten leise aus den blauen

Augen der Liebenden, die sanfter leiden.

Es rauscht das Rohr; es fällt ein knöchern Grauen,

Wenn schwarz der Tau tropft von den kahlen Weiden.

Ich hoffe, das hilft! Lassen Sie mich wissen, wenn Sie noch weitere Fragen oder Anliegen haben.

Schreiben, Literatur, Lyrik, Poesie, Verlust
Sportwetten - Ratschläge um ganz aufzuhören?

Hallo,

eigentlich nehme ich mir schon seit Anfang 2023 vor, nicht mehr zu wetten.

In der Sommerpause habe ich tatsächlich keine einzige Wette abgegeben :)

Doch kaum begannen die Ligen wieder zog es mich in den Sog. Unter der Woche bleibe ich immer absolut resilient. Sobald es Freitag schlägt, schlägt mein Herz wieder für Sportwetten.

Dieses Wochenende blieb ich Freitag aber sogar auch resilient. Samstag und heute nicht. Und so verliere ich monatlich 100-200€. Jeden Monat.

Nein ich verliere nicht jede Wette, heute zum Beispiel war ich 60€ im Gewinn. Aber dann spielt man leider weiter und dieser Gewinn löst sich schneller im Wind auf, als man bis 3 zählt…

Ich bin mittlerweile bei eigentlich allen Wettanbietern der Welt gesperrt. Allein in dieser Sommerpause habe ich mich über 2 Wochen hingesetzt und mich bei über 100 Anbietern für immer sperren lassen.

Aber sobald ich am Samstag wieder reingezogen werde, suche ich nach einem Anbieter, auch wenn es 5Std dauert um noch irgendwo einen zu finden.

Das Problem wäre gelöst, wenn nicht immer wieder neue Anbieter auftauchen würden.

Was könnte ich stattdessen tun?

Mal einfach ein Wochenende mein Handy weglegen, wegsperren?

Ich habe mir mittlerweile 10 Fotos von Verlusten ausgedruckt und übers Bett gehängt. Dass man nicht gewinnen kann auf Dauer ist mir klar. Mein Problem liegt in der emotionalen Ebene… Mein Kopf weiß, dass ich nie mehr eine Wette machen sollte.

Welche Tipps habt ihr? Ich habe kein Problem mit einem anderen Glücksspiel, außer Sportwetten, und auch da nur Samstag und Sonntag während der Ligaspiele.

Flashscore habe ich mir nun auch gelöscht, da er einfach triggert und einen sofort zeigt, was am Wochenende alles läuft…

Hoffe, jemand hat gute Ratschläge, wie ich mich davon endlich ganz befreien kann. Früher war es sowieso viel extremer. Mittlerweile bin ich dem Absprung schon sehr nahe.

Fußball, Sportwetten, Verlust, Wetten
Mit Ex von gutem Kolleg treffen?

Hallo 🙋🏼‍♂️

Des wird bissl a langer Text zum lesen aber glaub ich habe mir selbst grad bzw in den letzten Tage eine geladene Waffe an die Schläfen gesetzt…

Ich habe in einer Gegend wo ich gelebt und gearbeitet habe einige gute Leute gefunden mit denen ich glücklicherweise bis heute (Klopf auf Holz), befreundet bin.

Nun ist es so dass zwei davon ein Pärchen waren und ich aber beide schon kannte bevor sie ein Pärchen waren. Denn ich bin im Unternehmen eingestiegen wo ich den einen Kolleg kennen gelernt habe, danach ist das Mädl eingestellt worden. Die beiden waren wohl recht flitry und sind danach zusammen gekommen und waren dies auch bis vor kurzem.

Dann hat sie sich (laut ihm) auf eine wenig ehrenvolle Art getrennt da sie von jetzt auf gleich zu ihm meinte, dass sie keine Gefühle mehr für ihn hat und er sie in ihrer Freiheit generell und im speziellen beim Feiern einschränken würde… - sie hat in den Wochen davor anscheinend schon mit einem anderen Typen geschrieben aber nachdem er kein Eifersüchtiger oder misstrauischer Mensch ist hat er sich halt nichts groß dabei gedacht. (Er ist echt ein sehr korrekter Typ und hat extrem unter ihrem Verhalten gelitten) Das Ding ist, dass sie dann 1/2 Wochen nachdem sie auseinander gegangen sind, schon wieder einen neuen Freund hatte und das eben der Typ war, mit dem sie geschrieben hatte.

Nun war ich wieder in der Region und wollte natürlich jeweils mit beiden was machen wobei ich ihren Ex also meinen Kolleg nicht gefragt hab ob er damit ein Problem hätte. Daher habe ich mich einfach mit ihr zam gerufen und auch leider GESCHRIEBEN und was ausmachen wollen. Glücklicherweise habe ich sie nun eh nicht getroffen und werds auch nicht tun weil eine andere Kollegin zu mir meinte er hätte schon mal gefragt ob ich mich mit ihr getroffen hätte. Daher bin ich froh dass es durch unglückliche Umstände zu keinem Treffen kam. Im Nachhinein fühl ich mich auch schlecht überhaupt drüber nachgedacht zu haben.

Allerdings muss ich sagen, dass sie halt mit mir alleine auch während ihrer Beziehung was unternommen hat. Sie auch generell immer sehr korrekt mir gegenüber war nur am Ende des Tages mir selbst die Freundschaft mit dem Kollegen doch mehr wert is als die mit ihr. Denke mir das schreiben war das dümmste. Weil jetzt müsst ich explizit klar machen warum ich sie doch niemals mehr sehen möchte.

Die Ex von ihm wird sich bald mit der einen Kollegin treffen und ich scheiß mich an, dass sie von dem geplanten Treffen der einen Kollegin erzählt und die dann mit dem Kolleg redet. Dann bin i halt gfickt denk ich … oder was meint ihr? Was kann oder soll ich tun? Bin ich der Böse? Hattet ihr schon mal so eine Situation?

Arbeit, Männer, Freundschaft, Angst, Mädchen, Frauen, Beziehung, Trennung, Differenz, Ex, Freundin, Hass, Jungs, Moral, Panik, Treffen, Verhältnis, Verlust, WhatsApp
Wie entschuldige ich mich bei meinem Lehrer dafür, dass ich gefragt habe ob sein Tattoo fürs FISTEN steht?

Hallo heute im unterricht haben meine Freunde und ich bemerkt, dass unser Lehrer zwei dicke schwarze Linien an seinem rechten Arm tätowiert hat. Natürlich habe ich sofort gegoogelt wofür das steht. Erst stand dort es steht für igendwelche Gangster und für Stärke, bei weiterem schauen fand ich einen Link der sagte, dass Fetisch Menschen sich dort Linien hin tätowieren wo ihr Arm aufhört „reinzupassen“ (Nur gott weiß ob die website überhaupt echt war). Ich idiot habe erst im Nachhinein gesehen, dass es auch für Trauer und verlust von geliebten Personen steht UND ICH HABE AUCH BEMERKT DASS DIE TATTOOS NARBEN ÜBERDECKEN1 !!!! Naja zurück in den Unterricht: Meine Freunde und ich haben ihm von der Bedeutung mit der Stärke aber auch leider (nach ungefähr 15 lachflashes) von der Faust bedeutung erzählt. Der Scherzkeks wollte aber dass wir unseren Gedanken LAUT AUSSPRECHEN und ihn nicht umschreiben. Also haben wir ihnknallhart gefragt, ob sein Tattoo fürs Fisten steht. Spoiler, das tat es nicht. Jetzt weiß ich dass die meisten sowas nach großen verlusten haben und ich fühle mich schlecht (er hat sogar ZWEI linien) Also, wie soll ich mich für diese Bemerkung entschuldigen? Ich kann nicht mehr ruhig schlafen. (er fand es zwar sehr lustig aber ich fühle mich trotzdem verpflichtet mich zu entschuldigen.)

Schule, Bedeutung, Trauer, Tattoo, Schüler, Entschuldigung, Faust, fisten, Lehrer, Verlust
Glaubt Ihr der Automobilzulieferer Kiekert schwimmt erfolgreich gegen den Strom?

Wir haben in den vergangenen Monaten erfahren in welchem Umfang Unternehmen sich ein Engagement in Deutschland versüßen lassen.

Ein Unternehmen versucht es ganz anders, ein Automobilzulieferer aus dem Bergischen Land hält am Standort Deutschland fest obwohl es keine Informationen über Subventionen, etc gibt.

Wie seht Ihr die Aussichten für dieses Projekt?

                                 

Unternehmen Kiekert will am Standort Heiligenhaus festhalten

waz.de/staedte/heiligenhaus/unternehmen-kiekert-will...

Unternehmen Kiekert will am Standort Heiligenhaus festhalten 06.09.2021, 13:24 | Lesedauer: 2 Minuten CEO & CFO Jérôme Debreu (4.v.l.) hat versichert, dass Kiekert dem Standort Heiligenhaus treu bleibt. Foto: Kiekert AG / Kiekert AG Kiekert…

Zulieferer Kiekert baut Standort Heiligenhaus aus - Vogel

automobil-industrie.vogel.de/kiekert-schafft-neue...

Der Zulieferer Kiekert will am Stammsitz in Heiligenhaus (NRW) 150 neue Arbeitsplätze schaffen. Erst Ende 2021 hatte der neue CEO Jérôme Debreu den 250 Mitarbeitern in der Produktion am Standort eine Arbeitsplatzsicherung zugesagt.

Heiligenhaus: Kiekert will Produktion weiter betreiben - waz.de

waz.de/staedte/heiligenhaus/heiligenhaus-kiekert-will...

In einer gemeinsamen Erklärung bekennt sich Kiekert-Vorstand Jerome Debreu (2.v.l.) klar zum Standort Heiligenhaus, auch was die Produktion angeht. Das freut den

Die packen das. 50%
Niemand kann gegen die wirtschaftliche Realität ankommen 50%
Andere Meinung 0%
Arbeit, Finanzen, Steuern, Technik, Geld, Wirtschaft, Deutschland, Politik, Recht, Investition, Abgaben, Gewinn, Industrialisierung, Verlust, wirtschaftlichkeit, Standortfaktoren
Bitte antworten? Darf ich sauer sein?

Vor ein paar Jahren hatte ich eine Freundin sie war meine beste und einzige Freundin, ich war glücklich wir machten viel zusammen und hatten immer Spaß .

dann irgendwann hat sich meine Freundin mit meiner kleinen Schwester immer getroffen sie haben bilder gemacht, sie immer aufgehangen an anfang fand ich es nicht so schlimm, ich war glücklich das sie glücklich sind ,

aber es tat immer mehr weh ich bin nicht gut jemanden mit den ich befreundet bin zu schreiben da ich es nich gewohnt bin, doch hatte ich es gemach ich hatte sie im sommer gefragt ob sie in unseren Garten zelten will, als sie ja sagte freute ich mich sehr da wir eine Weile nichts mehr gemachten haben .

als sie dann kam freute ich mich so dann kam es sie sagte das sie sich freute mit meiner kleinen Schwester zu zelten ich fühlte mich betrogen .

aber sagte nix meine Eltern hatten ihr gesagt das ich mit ihr Zelten, wollte ich bekamm dann die Antwort ich könnte mit ihnen Zelten.

sie waren schon eine weile im Zelt gewesen, als ich kam sie reden und lachten sehr laut ich wusste nicht ob ich rein gehn soll doch ich ging ins Zelt die antwort die ich bekamm ich hatte nicht gedacht das du wirklich kommst dann zu meiner Schwester lass uns später reden...

Ich wusste nix mehr die einzigen male das sie was mit mir noch machte war als Meine Schwester keine zeit hatte

Jetzt bin ich alter und habe keine richtigen Freunde mehr seit dem das jetzt war ich und meine Schwester im Sommercamp und fanden eine Freundin da versuchte ich alles damit mich die Menschen mochten um jemals gemocht zu werden wir verstanden uns gut mein Problem ist sie ist mit meiner Schwester befreundet ich habe angst all die schmerzen wieder zu spüren ich habe angst das ich das nicht schaffe und frage mich jetzt hat mich diese zeit als meine Schwester mit meiner Freundin zeit verbracht hat darf ich auf sie sauer sein

beste Freundin, Freundin, Trauma, Verlust
Sportwetten sollte verboten werden.?

Hallo,

Ja, es sollte verboten werden. Vor allem Online! Ich will nicht wissen wie viele Süchtige es da draußen wirklich gibt. Und egal wo man sich überall löscht und sperrt, es wachsen fast wöchentlich neue Anbieter aus dem Boden.

Ich habe seit Januar 2023 mal ohne Geld verfolgt, wirklich stark verfolgt. Der Wettanbieter ist ja ca 5-10% durch die Marge in den Quoten im Vorteil. Das heißt man braucht schonmal starke Value Quoten. Diese habe ich gesucht und trotzdem wäre ich stark stark im Minus. Heute habe ich mal zum Spaß 125€ eingezahlt. Zuerst habe ich eine Wette gewonnen und danach habe ich 6 Wetten in Folge, die sogar sehr gute Value Wetten waren, verloren. Nun bin ich bei 0€. Obwohl es nur aus Spaß war, war es ein sehr teurer Spaß. Eigentlich war es am Ende nichtmal mehr Spaß, sondern Frust. Man verliert und sucht sofort etwas Neues, nur um den Verlust wieder annähernd auszugleichen.

Ich will nicht wissen wie viele Haus und Hof verlieren und die nirgendwo mehr sicher sind. Sportwetten ist das Gefährlichste, das ich im Internet je gesehen habe. Ich habe auch schon viele Dokus gesehen, denen genau das wiederfahren ist.

Eigentlich sollte nur Offline Wetten erlaubt sein, bei dem man ein maximales monatliches Budget hat. Sportwetten wird so stark unterschätzt und irgendwann kontrolliert einen die Sucht mehr als der Verstand.

Was denkt ihr? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

Und ja es gibt so etwas wie Sure Bets aber das meine ich hier jetzt nicht...

Gefahr, Fußball, Geld, Sucht, Fußballwetten, Sportwetten, Tipico, Verlust, Wetten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verlust