Top Nutzer

Thema Unterdrückung
Ausziehen als Schüler mit Sozialhilfe?

Hallo liebe Community,

Vorab: ich bin 18 Jahre alt

ich verstehe mich schon länger mit meinen Eltern bzw meiner Mutter nicht mehr so gut, sie verbietet mir alles, möchte mich zu Hause einsperren und ich darf keine Erfahrungen mit Jungs machen. Mein Vater sagt da eigentlich gar nichts zu und lässt sie einfach machen, weil er sowieso die meiste Zeit arbeiten ist und kaum zu Hause. Ansonsten haben wir, also mein Vater und ich, uns immer sehr gut verstanden aber seitdem ich mich versuche gegen Mama zu wehren hat unser Verhältnis extrem gelitten. Das mit den Jungs habe ich dann vor kurzem missachtet, weil ich mich, oh Wunder, verliebt habe und habe mit ihm erste Erfahrungen gesammelt. Das hat es auf die Spitze getrieben zu Hause. Ich werde von meiner eigenen Mutter als ekelhaft und H* betitelt und fühle mich dementsprechend überhaupt nicht mehr wohl zu Hause. Ich habe schon versucht mit ihr zu sprechen und ihr schon tausendmal erklärt das es sie nichts angeht was ich mit meinen Körper mache oder wie ich Leben möchte und das sie mir weder den Kontakt zu Jungs bzw speziell ihm, noch sonst etwas, verbieten kann. Akzeptieren tut sie es leider nicht. Im Gegenteil sie bestraft mich auch noch dafür.

Natürlich gibt es trotzdem gewisse Regeln, wie zum Beispiel nicht irgendwelche Freunde einladen ohne zu fragen, keine Partys schmeißen, im Haushalt helfen, in der Woche nicht zu lange wegbleiben usw. Das akzeptier ich auch. Aber das ist zu viel des Guten,

Ich hatte mich allerdings dazu entschlossen mein Abitur noch zu machen nach meinem Realabschluss und ich möchte es auch nicht abbrechen, da es mir wichtig ist. Weshalb ich kein eigenes Geld habe zum ausziehen.

Jetzt stell ich mir die Frage ob ich als Schülerin Sozialhilfe erhalten könnte, bis ich mein eigenes Geld verdiene, um ausziehen zu können, und zur welcher Beratungsstelle ich da müsste. Muss ich zum Jugendamt, zur Familienhilfe, zur Agentur für Arbeit oder doch ganz wo anders hin ?

Zu Hause blieben ist für mich eigentlich keine Option mehr. Ich möchte mich nicht länger kontrollieren und unterdrücken lassen, nur weil meine Mutter nicht akzeptieren kann, dass ich eine vollwertige Person bin, die eigene Entscheidungen treffen kann.

Ich bedanke mich schon mal für jede Antwort im Voraus.

MfG

Liebe, Familie, Erziehung, Eltern, Schüler, ausziehen, eigene Wohnung, Familienhilfe, Jugendamt, Jungs, Sozialhilfe, Streit, Unterdrückung, unwohl, volljährig
9 Antworten
Warum ist die Kultur im nahen Osten so zurückgeblieben?

Ich bin in einer kurdischen Familie aufgewachsen die ebenfalls auch Muslime sind. Ich habe natürlich viele Dinge in dieser Familie miterlebt und bin jetzt in einem Alter, wo ich auch sehen kann, dass diese ganze Kultur einfach der reinste Horror ist. Ich zähle mal einige Dinge auf, es wird als normal angesehen, eine Frau mal zu schlagen, wenn sie zu viel redet und Wahrheiten auspackt oder einfach mal ihre Meinung sagt um sie still zu kriegen. Klar, manchmal diskutieren die Frauen auch so lange, dass sie es provozieren aber dennoch, ist dieses schlagen so unnötig, weil die Männer sich selber damit klein machen und damit nichts erreichen. Dazu kommt, die meisten Männer aus dieser Kultur sind keineswegs Muslime. Ihr könnt euch nicht vorstellen mit wie vielen die schon im Bett waren, Alkohol trinken, Partys machen, Drogen nehmen und was weiss ich noch für Dinge tun. Die Männer ticken so, dass sie sich selber alles erlauben dürfen, aber wehe die Tochter hat Sex vor der Ehe. Da erzählen mir einige Männer aus diesen Kulturkreisen, dass für sie die Welt zusammenbrechen würde, wenn ein Kerl ankäme und sagen würde, ich hab mit deiner Tochter geschlafen... Wo ich mir denke... Du selber bist doch kein Stück besser, wie viele Frauen hast du schon im Bett gehabt?? Natürlich die dürfen ja, aber wenn es die eigene Tochter betrifft, sind sie plötzlich Muslime und halten den Mädchen einen Vortrag von Ehre und Anstand, wo man sich nochmal denkt, du bist doch kein Stück besser, was erklärst DU da? Ich merke langsam, dass es irgendwie nur um ihre Männlichkeit geht und sie niemals in ihrer Männlichkeit verletzt werden dürfen, dazu gehört auch, wenn die Frau viel redet. Diese ganze Kultur dreht sich nur um das Wohl der Männer. Was ich nicht verstehe ist, die meisten sind selber nicht gute Menschen, aber erwarten, dass die Kinder Engel werden. Ok, ist ja auch schön, wenn man gute Kinder erziehen will, aber die merken nicht, dass sie bei sich selber anfangen müssen, um diesen Kindern überhaupt ein Vorbild sein zu können. Irgendwann hat das Kind doch genug Intelligenz um zu erkennen, dass der Vater/Bruder/Onkel nicht ganz dicht ist. Die wollen sich alles erlauben, aber erwarten im Gegenzug, dass die Töchter "ehrenvoll" bleiben, wo ich mir nochmals denke, glaubt ihr Gott/Karma usw ist so ungerecht? Die meisten haben so eine komische Weltsicht und verschwommene Realitätswahrnehmung. Das beste ist auch, dass viele Frauen auch so sind, die das ebenfalls als richtig ansehen, was die Männer sagen usw. Die sind genau so Gehirn gewaschen. 

Woher kommt dieser kranke Blödsinn? Warum ist das Thema Sex ein tabu? Wenn sie wollen, dass die Mädchen vor der Ehe kein Sex haben, wieso tun sie es selbst? Wenn alle sich dran halten würden, würde es mich gar nicht stören, aber diese Ungerechtigkeit macht einen so wütend.

Was sagt ihr dazu? 

Kultur, Unterdrückung
2 Antworten
USA, Space Force?

Hi, was haltet Ihr davon (ohne Alien Witze)?

- Habe das so gehört, dass Trump mehr in Sorge ist. Trägerraketen könnten zu Nuklearraketen umgebaut werden.

- Grade bezogen auf die Wirtschaft und China-NordKorea(?).

- Könnte er den "Mond" als das Territorium der "USA" (Flagge) bezeichnen?

In diesen Fall könnte er sämtliche technologischen Entwicklungen anderer Länder komplett stoppen.

(Comedy: Wie man über Trump auch gerne lachen mag, doch ich denke nicht dass er Aliens mit einem Paddelboot im Sonnensystem vertreiben mag.)

- Pläne/Vorschläge von NASA oder co. gabs schon lange bevor,- den Mond als eine Rampe zu nutzen.

Angäblich wurden nun auch da, Eis unter der Erdschicht vermutet. Was gut zur Energieversorgung zum nutzen kommen kann.

Auch die leichtere Gravitation würde ein Basteln und das Abheben eines "dicken Raumschiffs" deutlich erleichtern als von der Erde aus. Weil das Teil soll ja von einer Satellitenscherbe mit über 20.000km/h (Weltraumschrott) nicht gleich wieder in Stücke fliegen. Das wäre ja ein eigener Korb.

Sämtliche neue Energiequellen und Steuerungsantrieben wurden bereits mehrfach fürs "Weltall" erfunden/entwickelt, eben jedoch nicht für den Austritt aus der Erde.

Was die Forschung im Schweigen hielt.

Im Mittel vom Militär kommen die neuen Erkenntnise der Forschung bestimmt "schlagartig" aus dem Schweigen hervor.

(Comedy²: Thema Laser, pew pew. US Navy soll ja schon längst einen großen Laser besitzen. Dieser war jedoch schon vor Trump entwickelt worden.

China solle schon aktuell Laser-Maschinengewähre in Produktion besitzen welche eben sogar günstiger sind als Patronen.)

Also irgenwann muss die Welt doch ihres Hightech mal raushauen? Anstelle eines aufgepimpten alten Telephons im Design vom Smartphones was es schon vor 100 Jahren gab.... Nur im anderen Design.

------

Könnte damit ein nächster Entwicklungsschritt eingeleitet werden, anstelle von Alien Spots?

Oder gar eine psychosische Unterdrückung wie bei A. Hitler.

Kontrolle/Krieg. 100%
Revolution (Forschung/Technik) 0%
Europa, Technik, Krieg, Politik, EU, Flüchtlinge, Forschung, macht, Militär, Moderne, NATO, Revolution, Unterdrückung, Donald Trump, Flüchtlingskrise
2 Antworten
Wer schaut sich gerade auch die Dokumentation über die Freiheitskämpfer auf arte an und welche Meinung habt ihr zu den Kurden?

Ich kenne mich über die Kurden nicht besonders aus, seit ner Woche mache ich mich jedoch schlau.

Ich schaue mir gerade die Dokumentation an und mit dem Wissen, den ich durch die Recherchen habe, frage ich mich, aus welchen Gründen die PKK noch als Terrororganisation hier in Deutschland zählt. Klar, noch vor einigen Jahrzehnten schon, aber weshalb heute?

Weshalb werden sie noch wie Terroristen behandelt, obwohl sie in meinen Augen nichts mit Terroristen zu tun haben? Sie kämpfen gegen den IS, unterstützen die Demokratie und die Minderheiten und trd werden sie auf die selbe Höhe wie den Is dargestellt. Wie findet ihr das?

Wenn Anschläge verübt werden, dann nur gegen Türkischen Soldaten und nicht gegen Zivilisten. Und da die Kurden keinen Staat haben, sind das ja keine Terroristen, sondern eher wie Soldaten, die gegen die Türkei kämpfen.

Wisst ihr was ich meine? 🤔

Die Kurden haben ja weder in der Türkei, noch in Syrien oder dem Irak Rechte. Also kann ich deren verhalten ziemlich gut verstehen. Denn wenn ich als Deutscher in den USA unterdrückt werden würde, dann würde ich auch versuchen, die Situation zu ändern. Da man im Nahen Osten diplomatisch nichts verbessern kann, ist es noch selbstverständlich das man dann nach Jahrzehnte Unterdrückung zu den Waffen greift.

Oder denke ich hier gerade falsch?

Antworten von Türken aus der rechten Szene brauche ich nicht. Genauso wie Videos von Erdogan, wie er Kurden als seine Geschwister beschreibt. Die Realität ist anders.

Bitte nicht auf meine Rechtschreibung achten. Oder den Satzbau... bin müde, hab gar nicht darauf geachtet

Türkei, Krieg, Politik, Irak, Kurden, Osten, Syrien, Nahen, Unterdrückung
8 Antworten
Was tue ich nun?

Hay, ich bin 17 Jahre alt und lebe in einer Kleinstadt.

Ich bin mit meiner Mutter und Geschwister hier her „geflohen“ aus Angst der Gewalttätigkeit meiner Familie (väterlich).

Meine Mutter ist sehr altmodisch, sie glaubt, ich müsse „rein“ bleiben, bis zu meiner Heirat. Nein, wir sind keine Muslime, wir sind Christen, aber haben den .. ich will sagen Einfluss des Landes ? Die Sitten und Sprache beibehalten. Ich darf zwar kurze Sachen tragen, einen Freund haben, aber bloß rein bleiben .. davon habt ihr sicher schon oft gehört.

Aber ich will das nicht, es ist mein Leben und ich will nicht eingeschränkt werden. Ich möchte zu meinem Freund fahren, aber selbst das darf ich nicht.

Ich habe heute eine Intim-Creme benutzt, es gibt in diesem Kombi-Pack auch eine Tablette zum einführen, meine Mutter ist rasend geworden und hat gefragt ob ich dies genutzte hätte, habe ich nicht und das habe ich ihr auch klar gemacht.

Ich möchte hier nicht mehr sein, nächstes Jahr werde ich 18.

Ich würde sofort ausziehen, aber das Problem ist, dass ich dieses Jahr mein Abitur anfange, wie soll ich weg? Das Abitur dauert 3 Jahre, da ich von der Realschule auf das Gymnasium gehen werde.

Ich war auch schon bei einer Therapeutin, aber das ist überhaupt nichts geworden .. in eine Wg möchte ich wirklich nicht..

Ich hoffe ihr habt gute Tipps, bitte nur ernste Antworten.. Danke.

(Sry, falls ihr Fehler findet, ich bin echt aufgelöst..)

Mutter, Angst, Sexualität, Ehre, Stiefvater, hilfe-gesucht, Unterdrückung
3 Antworten
Mutter eines Freundes behandelt ihn wie ein Kleinkind. Wie kann man helfen?

Ich versuche mich mal kurz zu halten, entschuldige mich aber schon jetzt für diesen sehr langen Text. Außerdem muss ich den Text aufteilen, da er mehr als 3000 Zeichen beinhaltet...

Ich selber bin 20 Jahre alt und habe einen 18 jährigen Kumpel. Dieser lebt mit einem älteren Bruder und einer jüngeren Schwester ein paar Straßen weiter von meiner Wohnung entfernt bei seinen Eltern. Das Problem ist, dass er sich immer wieder über seine Mutter aufregt.

Sie behandelt ihn wie ein kleines Kind und sorgt zunehmend dafür, dass er nicht selbstständig wird, was darin endete dass er immer noch nicht alleine kochen oder Wäsche waschen kann und vor allem wirkt er sozial sehr unbeholfen. Er ist in der Schule recht unbeliebt und gilt als der "seltsame Spinner", da er nicht wirklich weiß, wie man sich unterhält und er hat einen sehr seltsamen Humor. Zudem ist er recht verschlossen und denkt sehr viel im Stillen über alles mögliche nach, was dazu führt dass er in einem Gespräch plötzlich ein Thema aufgreift und dazu noch etwas hinzufügt, obwohl das Thema schon seit Minuten abgeschlossen ist. Das endet dann meistens in peinlichem Schweigen, weshalb der Junge schon gemobbt und ausgeschlossen wurde.

Zur eigentlichen Situation:

Seine Mutter fordert unter anderem von ihm, dass er jeden Tag mehrere Stunden für die Schule lernt, da er dieses Jahr sein Abitur schreibt. Soweit erstmal kein Problem, aber der Junge hat gefühlt keine einzige Minute Spaß im Leben. Sein Vater verbietet außerdem, dass er sich bis Mai nicht mit Freunden trifft, da er für die Schule lernen soll. Ganz durchgesetzt wird das aber nicht, da er seine Freundin ab und zu sieht und sich auch mit mir manchmal trifft. Seine Mutter fordert von ihm, dass er sein Zimmer täglich aufräumt und putzt und zwar so wie sie es will. Wenn er sein Bett zum Beispiel macht, kommt ein paar Stunden später seine Mutter in sein Zimmer und macht das Bett anders, so wie es ihr gefällt. Auch räumt sie Sachen an andere Plätze und dekoriert quasi die ganze Zeit das Zimmer um.

Zu seinem 18. Geburtstag, haben eine Freundin und ich ihm einen Dildo als Spaß geschenkt. Diesen hat er in einer Schublade unter dem Bett versteckt. Einen Tag später, war der Dildo aus der Schublade verschwunden. Er hat seine Mutter darauf angesprochen und bekam als Antwort nur "Ich habe nichts weg genommen." Ein paar Minuten später, hat sie zugegeben, den Dildo doch entwendet zu haben und forderte meinen Kumpel auf, ihn aus dem Haus zu schaffen. Hierbei schockiert mich, dass eine erwachsene Frau ihren erwachsenen Sohn ohne eine Miene zu verziehen scheinheilig anlügt.

Fortsetzung folgt

Familie, Freundschaft, Erziehung, Eltern, Liebe und Beziehung, Streitigkeiten, Unterdrückung, volljähriges Kind
4 Antworten
Mädchen braucht Hilfe? Freund zerstört ihr leben!?

Guten Abend. Erstmal, dass hier ist keine trollgesichte oder sowas, sondern ernst.

Also, ein Mädchen aus meiner Schule ist mit einem Jungen zusammen, der sie mehrmals betrogen hat und einfach macht was er will. Sie hat Angst mit ihm Schluss zu machen, da der junge Total aggressiv ist und auch höchstwahrscheinlich Gewalttätig werden würde! Mein Freund, (sie haben einbisschen Kontakt miteinander, weil sie beide in der Nähe wohnen und Polen sind) der dieses Mädchen gut kennt, hat nur mal mit ihr geredet und da kam ihr Freund und schubste ihn von hinten mit voller Wucht sodass er fasst auf den Boden viel... also der Junge ist wirklich krank und ich kann nicht tatenlos dabei zusehen wie dieses Mädchen leidet. Sie hat Angst es jemanden zu erzählen. Einmal tat sie es, (weshalb jetzt auch viele davon wissen) und es kam raus sodass auch der Freund davon erfuhr. Danach waren sowohl sie als auch der Freund einige Tage nicht in der Schule. Was dort passiert ist, will ich nicht wissen..  muss ja echt schlimm sein jeden Tag, jede Pause mit so einem ehrenlosen typen abzuhängen... es gibt "keine klaren Beweise", weshalb die Lehrer sich da nicht einmischen wollen. Und wenn sie das tun würden, wer weiß was der Junge mit dem Mädchen machen würde, da sie ja jemandem von ihrem Leid und ihrer Unterdrückung erzählt hat. Ich weiß, der Typ hat immer ein Messer dabei und als so ein aggressiver Typ, der oft Schlägereien und sowas hat, geht er sicher auch Boxen oder so und ist 2-3 Jahre älter als ich. zu ihm zu gehen und ihn mal sagen wie krank der mit seinem ekligem Verhalten ist, wäre sicher ziemlich gefährlich weil dieser Typ hat halt wirklich keine Grenzen und es würde mich nicht wundern wenn er mich dafür irgendwann Soge abstechen würde! Aber ich kann doch nicht zulassen, dass er ihr ganzes Leben kontrolliert und Zerstört? Es gibt kaum Gelegenheiten, mit dem Mädchen alleine zu sprechen, da der Freund fast pausenlos bei ihr ist. Aber der Junge ist Türke und "muslim". Denkt ihr es bringt was, wenn ich versuche freundlich mit ihm zu reden und ihm zu zeigen, dass auch Allah sein Verhalten verabscheut? Ich weiß es genauso wenig
Wie ihr es wahrscheinlich wissen tut, viele Informationen über ihn habe ich nämlich nicht. Also, was würdet ihr in so einem Fall tun?

Danke fürs lesen meines Textes und für jede Hilfe

stark, Männer, Islam, Schule, Polen, Freundschaft, Angst, Kampfsport, Türkei, Mädchen, traurig, zerstören, Messer, Freunde, Kampf, Frauen, Sex, Text, Junge, aggressiv, Boxen, Gelegenheit, Grenze, Jugend, Lehrer, Leid, Liebe und Beziehung, Muslime, Pause, Typ, Beweis, gewalttaetig, Unterdrückung
8 Antworten
Warum wird man von der Gesellschaft genötigt Kulturen gegenüber offen zu sein die Menschen insbesondere Frauen unterdrücken?

Für mich ist die Freiheit von Menschen essentiell. Ich lehne jegliche Geschlechtsunterscheidung bei der Zumessung von Rechten oder sogar des sozialen Status entschieden ab. Ffür mich ist sowas primitiv und ungerecht. Daher kann ich es nicht mit mir vereinbaren Kulturen und Religionsauslegungen offen zu akzeptieren, die Menschen nur wegen Geschlecht, Abstammung, Orientierung und Co unterdrücken. Hinter diesen Kulturen stecken für mich Leid und Schmerz von Menschen und täglich wird neues angerichtet. Wie soll ich da offen sein, ohne die Augen davor zu verschließen?

Ich lehne nicht die Menschen ab, die diese Kulturen oder Religionsauslegungen haben, ich sehe sie eher als unschuldige Opfer einer im Kindesalter eingeflößten Doktrin. Im Gegenteil gilt meine Solidarität denen die in diesen Gesellschaften leiden müssen.

Warum wird man von der Gesellschaft dazu genötigt diese Kulturen und Religionsauslegungen gegenüber offen zu sein und als Rassist, Nazi oder ähliches angesehen oder gar beleidigt, wenn man es nicht ist? Ist es nicht heuchlerisch, einerseits Toleranz und Offenheit zu wollen, aber andererseits etwas mit offenen Armen aufzunehmen, was diese Werte mit Füßen tritt?

Ich möchte diesen Kulturen oder Religionsauslegungen gegenüber nicht offen sein solange die sich nicht ändern. Ich möchte auch an diesen nicht teilhaben oder sie gar unterstützen (außer dabei sich zum Besseren zu modernisieren). Und ich möchte auch frei und offen sagen können, dass ich diese ablehne und für rückständig halte ohne das mich die Gesellschaft in eine rechte Ecke drängt.

Ich habe diesen Text mehrfach überarbeitet ich will nicht das mit hier jemand Rassismus, Hetze und Co unterstellt.

Religion, Islam, Menschen, Diskussion, Politik, Frauen, Kultur, Rechte, denken, Christentum, Emanzipation, Frauenrechte, Freiheit, Gesellschaft, Gesellschaftskritik, Homosexualität, Menschenrechte, Muslime, Nazi, Nötigung, Soziales, Toleranz, Unterdrückung
46 Antworten
Brüder viel zu besitzergreifend?

Hallo, Ich habe ein Problem mit meinen beiden großen Brüdern. Der eine ist 17 Jahre und lebt noch bei zuhause, der andere jedoch 24 Jahre, ist in einer Beziehung und lebt alleine. Trotz des Altersunterschiedes behandeln Sie mich gleich. Sie lassen mir keine Freiheiten (Ich bin 15 und muss um 18.00 Uhr zuhause sein), verbieten mit einen Freund zu haben und viele andere Sachen. Das geht dann manchmal so weit das wie Beispiel letzte Woche wo ich mich mit mehreren Jungs und Mädchen getroffen hatte mein 17 Jähriger Bruder den älteren angerufen hat das ich mich mit Jungs treffe und dieser dann gekommen ist ne richtig große Szene vor meinen Freunden gemacht hat und mich gezwungen hat nachhause zu gehen. Früher war es nicht so schlimm aber seit meine Schwester aus dem Haus ist denken Sie sie können sich alles erlauben. Sie arbeiten sogar als Team zusammen um mich bei alles zu erwischen was ich angeblich nach ihren Wertvorstellungen falsch mache (Beispiel das mein Bruder den anderen anruft um ihm zu sagen das ich mit Jungs draußen bin) Meine Eltern finden das dass angemessen ist, besser gesagt meine Mutter traut sich nichts zu sagen und mein Vater war eh immer dafür das ich als Single sterbe oder heirate. Ich bin so verzweifelt ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich fühl mich als ob ich ein kleines Kind bin so wie sie mich behandeln..Vielleicht ist auch noch erwähnenswert das ich aus einer türkischen Familie stamme. Was kann ich machen dagegen das sie mich nicht mehr so behandeln? Danke an alle die sich die Zeit genommen haben diesen Text durch zulesen.

Familie, regeln, Bruder, Verbot, Unterdrückung
6 Antworten
Angst verfolgt und erwischt zu werden, was ist das für eine Phobie?

Ich (16/w) hatte das schon immer aber mittlerweile ist das echt krass geworden bei mir. Ich weiß nicht wie ich das erklären soll, aber sobald mir ein Verhalten von einer Person auffällt (gegenüber mir), werde ich sofort Paranoia und habe Angst dass diese Person mich stalkt oder so. Meine Eltern zB., wenn ich mit jemanden schreibe, gucken die mich halt manchmal strenger an(ich denke mal ohne Hintergedanken) und ich verrückte, ändere daraufhin direkt mein Passwort und Email in ALLEN Accounts, weil ich einfach Paranoia schiebe. Ich weiß nicht wobei ich "erwischt" werden soll, aber auch das "erwischt werden" macht mir irgendwie sehr große Angst. In mir ist etwas, etwas was ich nicht erklären kann. So ein bedrückendes, negatives Gefühl in meiner Brust, zu viele Gedanken im Kopf, meine Ängste, Frust und Dinge an denen ich zweifle..... Aber wieso habe ich so große Angst davor? Wieso fühle ich mich so? Ich kann mir das nicht erklären. Meine Angst ist mittlerweile so groß, dass ich manchmal zögere rauszugehen. Dass ich direkt an Menschen zweifle und NIEMANDEN vertrauen kann, wirklich niemanden. Ich habe mittlerweile nur noch mich selbst, sonst niemanden, auch wenn es so erscheint als hätte ich viele Freunde und sowas.

Leben, Account, Erde, Familie, Brust, Angst, Stress, einsam, Gefühle, Menschen, Freunde, Stärke, Eltern, Welt, allein, Depression, erwischt, fremd, Frust, Hass, macht, negativ, Phobie, Sinn, streng, verstehen, Verzweiflung, Schwäche, Unterdrückung
4 Antworten
Selbstbefriedigung unterdrücken?

Hallo,

derzeit bin ich 17 Jahre alt und würde gerne um Rat bitten. Die Situation ist wie folgt: Ich verachte die Selbstbefriedigung, ich würde gerne für immer damit aufhören. Ich empfinde persönlich die SB, als nicht schön doch mein Körper sehnt sich danach. Die Begierde SB auszuüben kann ich nicht unterdrücken, es ist kein Problem, wenn andere Leute in meiner nähe sind, da verzichte ich lieber darauf, doch im Falle des Allein seins kann ich diesen Drang nicht kontrollieren. Jedes mal in dem ich dem Drang nachgebe fühle ich mich schlecht und bin von mir selbst angekotzt.

So würde ich gerne wissen, ob es Möglichkeiten gibt, die SB zu verhindern oder den Drang auf einer anderen Art und Weise zu stillen ohne sexuellen Kontakt mit der Hand oder andere Organismen zu tätigen.

Es wäre wahrlich von Hilfe, wenn es eine Möglichkeit gäbe es zu mindern oder gar den Drang zu löschen.

Warum ich SB hasse? Ich habe mich selbst als Perfektionist erzogen und damit eine eigene Sicht auf die Welt entwickelt, so gewöhnte ich mich verschiedenen Sachen an vor allem die Unterdrückung von menschlicher Gefühlen wie Gier,Neid,Wut und andere Gefühle und Bedürfnisse. Doch der sexuelle Drang in meinem Körper konnte ich bis jetzt nicht stillen, selbst wenn ich es mir schwöre, es nicht zu machen, beginnt mein Körper zu pulsieren und die SB beginnt. Mental dagegen zu arbeiten war also bis jetzt zwecklos. Auch durch Einteilung des Tages zur Ablenkung hilft bei kompletter Ruhe nicht und der Drang kommt erneut. An sich finde ich die Sexualität nicht schlimm und ich weiß es ist nicht falsch es zu machen, doch ich finde es zutiefst erbärmlich seinen eigenen Körper zu befriedigen, da ich mich dabei wie ein niederes Tier finde (von Perfektionist zu Arroganz) und es mich anwidert. Meine Sicht auf die SB wird sich niemals ändern, deswegen ist es nicht empfehlenswert mir es zu raten.

Da ich nun viel geschrieben habe (über so ein Thema) komme ich nun zum Schluss und hoffe auf nette und positive Antworten, die das Ziel haben, mir Ratschläge zur Unterdrückung der SB zu geben, ohne meine Ansicht daran zu ändern.

Mfg Kamiooro

Selbstbefriedigung, Sex, Begierde, drang, Unterdrückung
15 Antworten
Rottweilerwelpe geschlagen?

Hallo alle zusammen. Ich habe ein kleines/großes Problem. Ich habe meiner Freundin ihren Hund weggenommen. Ich War immer zu Uhr bei Besuch und habe gesehen das sie einen Welpen hat. Da war ich dann öfter bei ihr. Vorgestern war ich bei ihr und sie hat mir erzählt das sie keine Zeit für den Hund hat. Das sie den Welpen die ganze Zeit schlagen würde (sie hat dann auch angefangen zu weinen) der Hund hat selten andere Hunde gesehen oder andere Menschen war nie alleine zu Hause und hat auf den Balkon gemacht (Pipi und Kacka). Deswegen habe ich ihn an mich genommen. Jetzt muss ich sagen er hat sich gut eingelebt. Also er frisst und er geht mit uns raus und sie wurde jetzt geimpft und hat alles was sie vrauch. Aber durch das was passiert ist. (Sie ist 4 Monate alt) hat sie keinen guten Trat zu Menschen Sie frisst nur wenn sie in ihrem Körbchen ist und wenn ich versuche ihr das Futter fest zu halten (also den Napf) dann knurrt sie mich an. Sie zittert dann und zieht den Schwan ganz an den Bauch. Sie pinkelt in Uhr Körbchen oder pinkekt sich an. Sie macht auch in die Wohnung und wenn sie gemacht hat und ich es wegmachen will (ich habe sie nie bestraft dafür) dann läuft sie ganz schnell unter den Tisch und zieht den Schwan ein. Wenn wir draußen sind und sie macht dann gebe ich ur Leckerli und streicheln sie. Sie traut sich nicht aus ihrem Körbchen. Sie ist den ganzen Tag in dem Korb. Wenn ich sie rausnehmen und dann streichen dann weint sie und pinkelt. Wenn ich mal 30 Minuten nicht da bin, dann weint sie die 30 Minuten durch (haben meine Nachbarn gesagt). Wenn ich dann nach Hause komme weint sie und macht Pipi. Sie hat sehr viel Angst und wenn wir draußen sind bellt sie jeden Fußgänger und alle Hunde an die sie sieht. Sie hat auch gestern ein Kind vom Fahrrad gezogen. Ich weiß nicht was ich machen soll. Aber zurück zu meiner Freundin gebe ich sie nicht. Ich möchte auch keine dummen Kommentare hören. Ich weiß ich habe keine Ahnung von Welpenerziehung aber dumme Kommentare kann ich nicht gebrauchen. Es ist ein Rottweilerwelpe und ich möchte nicht das sie später aggressiv wird. Bitte helft mir und gebt mir gute Tipps. Ich habe der Kleinen geholfen und will ihr ein gutes zu Hause geben. Ich muss aber noch dazu sagen ich habe eine kleine Tochter sie ist 1 Jahr alt. Und sie geht immer zu dem Welpen und da freut sich der Welpe sie spielen auch zusammen. Es ist echt erstaunlich manchmal legen sich die beiden zusammen hin und machen Mittagschlaf . Aber bei Erwachsenen hat der Welpe total Angst. Bitte helft mir. Ich mag sie auch nicht weggeben. Danke schonmal für eure Antworten.

LG Emilia :)

misshandlung, schlagen, Unterdrückung, Rottweilerwelpe
2 Antworten
Frau muss Jungfrau bleiben, Mann darf alles machen wo ist die Logik?

Hallo liebe Leute. Ich hatte grade eine disskusion mit einem Freund (Muslim), ich bin ebenfalls Muslim.... Wir haben über Jungfräulichkeit etc gesprochen und er meinte dass das bei Männern nicht schlimm ist aber Frauen müssten Jungfrau bleiben. Also er weiß selber dass es für beide Seiten im Islam Sünde ist aber trotzdem meint er dass es für die Frau sehr schlimm ist (Schande für die Familie) und für Mann überhaupt nicht. Er sagte mir dass ich Jungfrau bleiben MUSS, und daraufhin fragte ich ihn ob er Jungfrau bleiben wird, dann meinte er "bei Männern ist das was anderes" und ständig versuchte er sich rauszureden .... Mir ist aber aufgefallen das viel zu viele Muslime so denken. Das macht mich einerseits wirklich traurig, da die das ganze ziemlich falsch verstehen. Meine Familie ist genau so, meine Cousine zB die neu verheiratet ist lässt sich alles verbieten, trägt Mittlerweile sogar Kopftuch(was ich überhaupt nicht schlimm finde wenn man es selber möchte) und lebt sogar mit der Angst dass ihr Mann sie betrügen wird.. Und trotzdem ist sie immer noch der Meinung dass er recht hat und dass die Frau Jungfrau bleiben muss etc... Aber wieso denken die meisten (nicht alle) so? Meint ihr es sind nur Traditionen wo eben auch Frauen ziemlich unterdrückt werden? Oder wieso denkt man überhaupt dass das bei Männern viel harmloser ist obwohl man weiß das für beide Seiten die gleiche Regel gilt ..? Ich kann das ganze einfach nicht nachvollziehen :D

Männer, Religion, Islam, Frauen, Sex, Gott, Jungfräulichkeit, Jungfrau, Tradition, Unterdrückung
47 Antworten
Ich werde unterdrückt! Ich will "frei" sein.. Meine Familie ist zu streng und altmodisch:/?

Hallo Community..
Ich bin 14 und wohne in einem Haus mit mehreren Wohnungen, wo meine ganze Familie wohnt. Ich finde es nicht so toll..:/ Immer wenn ich raus gehe, werde ich von meinen Verwandten (Opa,Tante,Oma,andere Tante,Onkel, usw.) aufgehalten, gefragt wohin ich gehe, mit wem, was ich tue, wann ich zurück bin usw.  Das Schlimme ist, dass meine ganze Familie auch noch will, dass ich Kopftuch trage. (Ich bin das einzige Mädchen, dass kein Kopftuch trägt in der Familie) wenn ich rausgehe werde ich immer von oben bis unten angeguckt und mir wird gesagt, dass ich rumlaufe wie eine Schl**** &' dass ich "so" sicherlich irgendwann vergewaltigt werde oder sonst was. Ich heule wirklich sehr oft deswegen.. Mein Vater will es eigentlich nicht, das weiß ich, aber er lässt sich durch meine Mutter beeinflussen. Sie sagt mir "Es ist deine Entscheidung"
Und wenn ich dann sage, ich möchte kein Kopftuch tragen, dann guckt sie mich mit diesem "Ichbinenttäuscht" -Blick an :(
Ich will außerdem Lehramt studieren und Lehrerin werden, aber für meine Familie (außer meine Mutter und meinen Vater) ist das nicht wichtig! Mein Opa hat mich gestern auf der Straße gesehen und hat mich ignoriert weil er sich schämt mit mir gesehen zu werden. Ich trage nur enge Hosen, das ist das Problem für sie. Naja und dass ich kurze Oberteile anziehe, aber es sind doch MEINE Fehler und Gott wird mich fragen und nicht sie oder?
Mein Opa ist der schlimmste.. Er hat mir heute Geld, Gold, Klamotten, Taschen, WIRKLICH ALLES angeboten, wenn ich mich bedecke. Er sagt "Wenn du Kopftuch trägst kriegst du alles was du willst, sei es Geld, Schmuck oder etwas anderes"
Ich kann nicht mehr und ich will nicht mehr. Mein eigener Opa hat gesagt, dass ich hässlich bin und er nur Mädchen hübsch findet, die sich bedecken.
Danke an die, die es sich durchgelesen haben &' ich bitte euch meine Familie nicht zu beleidigen oder den Islam schlecht zu machen.....

Religion, Kinder, Islam, Familie, Mädchen, Eltern, altmodisch, Bestechung, Ehre, Kopftuch, Bedenken, Unterdrückung
19 Antworten
Fragen zum Islam/Muslime?

Hallo!
Ich wurde als Muslime geboren und war es auch bis zu meinem 14.Lebensjahr.
Jetzt bin ich keiner mehr,ich bin aus dem Islam "ausgestiegen" aus einem besonderen Grund...
Ich denke nicht, das der Islam falsch ist,der Grund dafür war,dass ich bis zu meinem 14.Lebensjahr nichts über den Islam gelernt habe,war zu faul oder so, und deshalb habe ich mir selber gesagt dass ich mit solchen Vorraussetzungen niemals Muslime sein kann..... "Ich werde mich erst Muslime bezeichnen dürfen, wenn ich den Koran durchgelesen habe....."
So meine Meinung.......
Ich habe aber noch sehr viele Fragen an Muslime/den Islam von denen ich mir wünsche das sie beantwortet werden :)

Folglich werde ich ein paar Fragen stellen,auf diese werde ich später genauer eingehen,also bitte nur in diesem Bereich erfahrene Leute.....

•Weiß Allah alles?
Wenn ja,warum lässt Allah uns "das Leben" leben, wenn Allah schon das Ergebnis weiss?

•Warum glaubt ihr an den Islam,was macht euch so sicher das alles wahr ist,was im Koran steht?

•Wie beurteilt Allah die Leben der Menschen, die einer anderen oder gar keiner Religion angehören?

•Darf Allah wütend auf mich sein, wenn ich nicht an Allah glauben würde (war eine Zeit lang so),
wenn eure Antwort JA sein sollte:
Warum sollte Allah das sein?
Ich habe mein Gehirn benutz,selber nachgedacht, kann es Allah geben?
Hab ich Allah schonmal gesehen?,gehört?
Wurde es wissenschaftlich bewiesen dass es Allah gibt?= Nein!

Auch wenn es Allah geben würde,darf er deswegen wütend auf mich sein?
Weil ich früher nicht an Allah glaubte?
Ich habe nur logisch nachgedacht,selber eine Stellung dazu genommen, nicht wie andere( keiner soll sich angegriffen fühlen) die nur das glaubten was man ihnen sagte.....
Ich habe die Logik benutz anstatt alles zu glauben…
Darf Allah wütend auf mich sein?

Das waren Vorerst meine Fragen,ich habe noch 1.000.000 mehr :)

Aber ich glaube das reichte fürs erste.

Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten!

Religion, Islam, Angst, Stress, Hölle, Psychologie, Allah, Atheismus, Manipulation, Psyche, suende, Unterdrückung
17 Antworten
Was genau ist feminismus?

Ich(16,w) habe gerade eben diesen Text hier gelesen und fand es wirklich heftig. Außerdem merke ich auch selber wie Frauen immer noch unterdrückt werden, egal ob wir im 21. Jahrhundert leben ... Vor allem als Moslem merke ich das in meiner Familie wirklich sehr. Ich werde es niemals verstehen können, wie sich eine Frau freiwillig von Männern unterdrücken lässt. Meine Tante zum Beispiel: ihr Mann betrügt sie, Der Hund schickt das Geld was die haben an andere graue n, sie und ihre Kinder bekommen Zuhause Schläge und der Mann hat trotzdem das Sagen und sie gibt ihm Recht. Meine Cousinen zB sind ALLE noch Jungfrauen, sex vor der Ehe kommt bei uns nicht mal in Frage, aber bei den Jungs/Männern? Juckt das keinen, einfach niemanden, die Mütter etc sind sogar stolz drauf wenn die eine ins Bett bekommen. Ich werde sowas niemals verstehen können und ich verabscheue jeden einzelnen der auch nur ansatzweise denkt das Männer etwas besseres sind als Frauen. Oder Menschen die sagen "Frauen gehören in die Küche". Oder diese Logik von wegen "Wenn eine Frau mit vielen Männern schläft ist sie eine nxutte aber wenn ein Mann es tut ist er männlich oder noch zu jung und möchte nur sein Spaß haben" ICH WERDE DIESE LOGIK DAHINTER NIEMALS VERSTEHEN! wie steht ihr eigentlich dazu? Und bin ich eigentlich Feministisch eingestellt? Und was genau ist das eigentlich und ist das "schlimm"? Denn ich habe auch schon viele Beiträge gelesen von wegen feministen seien lächerlich und "verklemmt". (Möchte eure Meinungen hören und würde gerne diskutieren.)

Männer, Frauen, Rechte, Feminismus, Geschlecht, feminist, Unterdrückung, feministisch
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Unterdrückung

Strich in Hannover?

3 Antworten

Macht ausüben? oder versucht er mich zu unterdrücken?

11 Antworten

Beim blasen Tränen und Würggefühle.. wie gehen die weg?:/?

8 Antworten

Underdrückung der Telefonnummer verboten?

9 Antworten

Wie kann ich Rache an Nachbarn und Vermieter nehmen?

14 Antworten

(russische Frauen ) mit langem Rock (und Zopf)? Unterdrückung?

11 Antworten

Meine Mutter will mir nichts zu essen geben!?!

31 Antworten

Was genau ist feminismus?

8 Antworten

Selbstbefriedigung unterdrücken?

15 Antworten

Unterdrückung - Neue und gute Antworten