Temperarutur verwirrung?

Hallo Leute.

Ich bruache in meinem Motor Brutkasten eine temperatur von 37,8⁰

Bei dem brüter ist natürlich ein Thermometer eingebaut.

Aber ich brauche auch ein Hygrometer im brüter, um die luftfeuchte zu kontrollieren.

Deswegen habe ich mir ein gutes geholt, was aber auch die Temperatur anzeigt.

Das Hygrometer kann man mit dem handy verbinden, sodass ich die werte immer sehe und nicht immer in dek Brutkasten schauen muss.

Mit der luftfeuchte stimmt alles

ABER

Es gibt einen Temperatur Unterschied der beiden Thermometern.

Das Interessante: es ist immer 0,4 ⁰ unterschied.

Also sie sind proportional zueinader.

Wenn ich meinen brüter auf 37,8⁰ habe, zeigt das kleine 37,4⁰

Wenn ich also will dass das kleinen 37,8⁰ anzeigt, müsste ich den brüter auf 38,2⁰ stellen.

Aber das problem ist, dass ich nicjt weiss, welches thmermometer das richtige ist.

Außerdem bin ich schon beim 3. Bruttag, weswegen ich den brüter nicht immer zum experimentieren nehmen kann.

Ich habe jetzt mit 38,3⁰ brutthermometer gebrütet und 37,9⁰.

Ich denke es war zu hoch.

Es ist vieleicht gut zu wissen, dass der brüter die Temperatur mit einem rausragenden fühler im brüter misst, das kleine ding mit einem loch das nach innen und mit der feuchte zusammen.

Ich glaube ich stell den brüter jetzt auf 38,0⁰ das zeigt das kleine 37,6⁰ und das ist der ,,Durchschnittswert" bei 37,8⁰ .

Ich meine das wenn der brüter recht hat ist die Temperatur 0,2 ⁰ zu hoch und wenn das kleine ding recht hat dann 0,2⁰ zu niedrig.

Wenn ich weiss welches Thermometer recht hat, stelle ich dies natürlich auf 37,8⁰

Aber weiss jemand welches das richtige ist?

Kunstblut, Thermometer
Wie sinnvoll und wie genau sind Ohrthermometer?

Es gibt ja bekanntlich viele Möglichkeiten, die Körpertemperatur zu messen.

Mit einem gewöhnlichen Digitalthermometer kann man ja entweder rektal (gilt als die genaueste Methode), oral oder unter der Achsel messen.

Auf der anderen Seite gibt es dann z.B. Ohrthermometer. Diese messen wesentlich schneller, und außerdem ist die Messung z.B. für kleine Kinder wesentlich angenehmer als rektal.

Die Genauigkeit dieser Ohrthermometer kann eigentlich so schlecht nicht sein, schließlich werden sie ja auch in Krankenhäusern eingesetzt, wobei 1 bestimmtes Modell von B*aun sehr verbreitet ist.

Auf der anderen Seite liest man aber in Internetforen auch Beiträge von Leuten, die ihr Ohrthermometer an die Wand werfen, nachdem sie bei mehreren aufeinanderfolgenden Messungen völlig unterschiedliche Messwerte und/oder einen größeren Unterschied zur rektalen Messung erhalten haben. In vielen Fällen liegt das daran, dass das Thermometer nicht richtig ins Ohr gehalten wurde (der Infrarotstrahl muss genau auf das Trommelfell gerichtet sein).

Sind diese Abweichungen also wirklich i.d.R. auf Anwendungsfehler zurückzuführen oder sind Ohrthermometer wirklich ungenauer? Wer von euch hat eins und kann über Erfahrungen sprechen?

Würdet ihr ein solches Gerät weiterempfehlen oder nicht?

(Was Genauigkeit angeht: Ob 38,6 oder 38,7 Grad, ist doch völlig egal. Ich wäre schon zufrieden, wenn es auf ein halbes Grad genau wäre. Wenn man aber wirklich bei 3 Messungen Werte bekommt, die um mehr als 1 ganzes Grad auseinander liegen, wäre ich wohl auch nicht glücklich damit.)

Kinder, Fieber, braun, Gesundheit und Medizin, Körpertemperatur, Fieber messen, Fieberthermometer, Thermometer
Braucht man heute noch 95-Grad-Kochwäsche?

Über die richtige Temperatur beim Waschen gibt es ja bekanntlich viele Meinungen.

Die alte Faustregel "30-60-90" bzw. "30-60-95" ist eigentlich in den letzten Jahren eher zu "30-40-60" oder "20-40-60" mutiert, aber wer mit den hohen Temperaturen aufgewachsen ist, wird an seinen Waschgewohnheiten wohl kaum etwas ändern.

So ist es bei der Kochwäsche auch. Die einen schwören auch heute noch auf sie, weil die Wäsche bei 95 Grad einfach am saubersten wird und Keime nur so vollständig abgetötet werden.

Die anderen sagen, 60 Grad reichen auch, sparen viel Energie gegenüber 95 Grad und sind genauso hygienisch. Die 95 Grad stammten wohl aus früheren Zeiten, in denen Waschmittel bei niedrigen Temperaturen noch nicht so gut wirkten.

(an diejenigen, deren Waschmaschine schon mit "Eco 60"-Programm ausgerüstet ist: gemeint ist hier ein "normales" 60 Grad-Programm)

Meine Waschmaschine - eine Miele (was anderes kommt uns auch nicht ins Haus) von 2009 - hat natürlich auch noch ein 95-Grad-Programm (Eco 60 aber noch nicht).

Was ist eure Meinung zur Kochwäsche? Braucht man noch 95 Grad oder reichen auch 60?

95 Grad - ist hygienischer und reinigt am besten 63%
60 Grad - spart viel Energie und macht auch sauber 37%
Haushalt, Waschmaschine, Wäsche, spülen, Temperatur, Hitze, Haushaltsgeräte, Wäsche Waschen, waschen, abpumpen, Kochwäsche, Thermometer, Waschtrockner, Umfrage
Waschmaschinen: Welche Unterschiede gibt es zwischen amerikanischen und europäischen Modellen?

Was ich von amerikanischen Waschmaschinen gehört habe, ist, dass sie schlechter sind als europäische. Warum das so ist, war mir auch nicht klar, also habe ich mal recherchiert.

Das Wichtigste scheint zu sein, dass es meist Toplader sind, und dass sie nicht das Wasser elektrisch aufheizen, sondern direkt an die Warmwasserleitung angeschlossen werden.

Das scheint kostengünstiger zu sein als elektrisch zu heizen, bedeutet aber, dass man nicht mit 95 oder 100 °C waschen kann. Und mit 60 °C auch nur, wenn das Wasser in der Leitung so warm ist.

Man kann da ja "Cold", "Warm" und "Hot" einstellen, wodurch warmes und kaltes Wasser unterschiedlich gemischt wird, was aber nur bedingt an eine bestimmte Temperatur gekoppelt ist.

Europäische Urlauber in den USA berichten oft, dass die US-Waschmaschinen ihre Kleidung kaputtmachen. Sie waschen auch deutlich schneller, daher sind die amerikanischen Waschmittel aggressiver; insbesondere wird viel Bleiche reingekippt. Man kriegt in den USA fast nur Vollwaschmittel zu kaufen.

Angeblich schleudern die Dinger auch nicht so gut und die Amis packen die Wäsche daher tropfnass in den Trockner, wodurch da auch wieder Energie verbraten wird.

Weiß jemand etwas über nordamerikanische Waschmaschinen (USA, CA)? Was ist an all diesen Recherchen wirklich dran? Und was gibt es noch zu wissen über Waschmaschinen in den USA? (weitere Unterschiede zu europäischen Modellen)

Haushalt, Kleidung, Europa, Waschmaschine, Reinigung, Wäsche, spülen, Bügeleisen, Umwelt, heiß, Temperatur, bügeln, Programm, kalt, Elektronik, Trommel, LG, Energie, Kanada, Amerika, Energiesparen, Samsung, Chemie, USA, Wasserhahn, Elektrik, Stärke, leicht, Haushaltsgeräte, Elektrotechnik, Wolle, Kälte, Heizung, Quelle, Siemens, heizen, Bosch, Spülung, aeg, Wärme, Baumwolle, bleichen, DDR, Eisen, Elektrogeräte, Fach, Garantie, Haushaltstipps, Hauswirtschaft, Miele, Nordamerika, pflegeleicht, Privileg, pumpen, Schleudern, trocknen, Trockner, Tumblr, Wäsche Waschen, Wäschetrockner, waschen, Waschmittel, waschsalon, Weichspüler, abpumpen, Bauknecht, Bleichmittel, Buntwäsche, einweichen, Garantiefall, Gorenje, Pumpe, Thermostat, Toplader, Warmwasser, Waschküche, Waschprogramm, Waschpulver, Wassertemperatur, beko, Bomann, frontlader, haier, hanseatic, Heizstab, Kaltwasser, Kochwäsche, NEFF, temperaturfuehler, Thermometer, Vereinigte Staaten, Vollwaschmittel, Waschmaschinenanschluss, Waschtrockner, Warm

Meistgelesene Fragen zum Thema Thermometer