Braucht man heute noch 95-Grad-Kochwäsche?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

95 Grad - ist hygienischer und reinigt am besten 59%
60 Grad - spart viel Energie und macht auch sauber 41%

14 Antworten

Ich wasche meine Baumwollunterwäsche und auch die Baumwollbettwäsche immer noch bei 90 Grad. Ich bilde mir ein, dann sind alle Bakterien und Pilze weg. Auch ist es für Bakterien in der Waschmaschine gut, die sind dann auch mal weg.

Genauso ist es

2

Ich nutze auch das Programm mit 95°C. Das läuft ca alle 14 Tag einmal.

Die restlichen Wäsche (natürlich bei unterschiedlichen Temperaturen) im Eco Programm.

Es dauert zwar etwas länger, spart aber dennoch eine Menge an Energiekosten. Und da die Temperatur dabei gedrosselt wird, kann auch mal Wäsche mit rein, die eigentlich nicht so heiß gewaschen werden soll. Das spart zusätzlich Energie da ich mehr Wäsche in eine Maschine stecken kann.

Meine Wäsche wird komplett sauber ohne irgendwelche Reste von Flecken oder muffigem Geruch.

Ich verwende aber keinerlei Weichspüler und wenn die Waschmaschine nicht gebraucht wird, sind die Tür und die Waschmittelschublade etwas geöffnet. Damit kein unangenehmer Geruch entsteht.

95 Grad - ist hygienischer und reinigt am besten

für die wäsche an sich braucht man die 95° nicht mehr. es gibt auch ehrlich gesagt kaum noch wäsche die das wirklich aushalten würde.

es empfielt sich allerdings mit einem entsprechenden reiniger hin und wieder eine leerfuhre zu fahren. so alle 6 bis 8 wochen, das hält die maschine selbst im inneren recht keimfrei...

lg, Anna

was? Meine Wäsche hält das aus. Habe sogar mal eine weiße Jeans bei 95 gewaschen. Wurde super.

2
@adelaide196970

wasch mal unterwäsche oder bettlaken mit elastikbünchen, egal wie weiß... das geht in die hose...

sicherlich gibts noch genügend, was man theoretisch so heiß´waschen kann auch bei uns im haushalt z.B. diverse tischdecken etc...

lg, anna

1

Hallo  Neuerfan1

Man sollte aber ca. 1x im Monat ein Programm mit 95° verwenden weil sonst die Waschmaschine verschmutzt

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Was für 1 Mittel nehme ich am besten, um die Trommel zu reinigen? Ich habe mal gehört, dass man Spülmaschinentabs dafür verwenden kann.

0
@Neuerfan1

Bin erst seit 10 Jahren in diesem Forum darum habe ich eine Frage die vor 12 Jahren gestellt wurde nicht gekannt.

Antwort: Bei 100° entsteht schon Dampf, mit dem könntest du nicht waschen.Wann das Wasser zu kochen anfängt ist abhängig von der Meereshöhe (Luftdruck). Es gibt Berechnungen mit denen man genau ausrechnen kann in welcher Meereshöhe das Wasser zu kochen beginnt.

https://www.simplyscience.ch/teens-liesnach-archiv/articles/kocht-wasser-in-den-bergen-tatsaechlich-schneller-als-am-meer.html

Für uns Servicetechniker gibt es einen Kurzanleitung: Pro 100 m Meereshöhe (bezogen auf 0 Meter) beginnt das Wasser um ca. 0,8° unter 100° zu kochen.

Beispiel: In einer Meereshöhe von 1000 Meter kocht das Wasser bei ca. 92°, darum war es für uns immer wichtig bei einer Aufstellung Z. B. auf einer Schihütte die Höchsttemperatur einer Waschmaschine um einen bestimmten Wert zurückzustellen

2
@HobbyTfz
Für uns Servicetechniker gibt es einen Kurzanleitung: Pro 100 m Meereshöhe (bezogen auf 0 Meter) beginnt das Wasser um ca. 0,8° unter 100° zu kochen.

Wow, dass es so viel ist, hätte ich nicht gedacht.

Also könnte ich in Oberbayern oder gar auf der Zugspitze nicht mal mehr mit 90°C waschen?

1
@Neuerfan1

Genauso ist es, auch das Kochen von Nahrungsmitteln funktioniert dann anders

2
60 Grad - spart viel Energie und macht auch sauber

95 grad brauchst du eigentlich nur, wenn eine ansteckende krankheit vorliegt. ich wasche nur bei 60 grad und buntwäsche bei 30

Man sollte aber ca. 1x im Monat ein Programm mit 95° verwenden weil sonst die Waschmaschine verschmutzt

1

Was möchtest Du wissen?