Warum verursacht mein Waschtrockner schwarze Streifen/Flecken?

Hallo in die Runde,

seit einiger Zeit macht unser ziemlich genau drei Jahre alter Siemens Waschtrockner WD15G493 uns ganz schöne Probleme. Nach dem Waschgang finden wir auf heller Wäsche immer wieder schwarze Streifen/Flecken und können uns nicht erklären woher diese kommen. Was uns bis jetzt aufgefallen ist, ist dass das Problem immer ab einer Schleuderdrehzahl von 1200 Umdrehungen aufwärts auftritt - bei niedriger Umdrehung passiert das (bis jetzt) nicht. Es macht keinen Unterschied ob flüssig Waschmittel oder Pulver verwendet wird. Diese Flecken treten auch im reinen Schleuderprogramm auf, also ohne Waschmittelzugabe etc. - es kommt immer auf die Schleuderdrehzahl an.

Gestern war ein örtlicher Techniker da, der auch nicht wirklich etwas feststellen konnte. Er hatte auch gesagt, dass das Lager noch im Toleranzbereich des Herstellers wäre. Am Gummi konnte er auch nichts feststellen.
Wir haben anschließend das Programm Flusenspülen auf 90 Grad, danach nochmal einen Maschinenreiniger im 60 Grad Baumwollprogramm und abschließend noch das Programm Flusenspülen kalt laufen lassen. Das Ergebnis vom anschließenden Probewaschgang im Baumwollprogramm bei 60 Grad mit den voreingestellten 1500 Umdrehungen war leider fast noch schlimmer als bisher.

Was wir machen:
- regelmäßige Gummireinigung
- regelmäßige Reinigung des Waschmittelfachs
- Maschine läuft regelmäßig mit Reiniger im 90 Grad Programm
- Waschmittelfach und Bullauge sind immer geöffnet
- es wird kein Weichspüler verwendet
- auf die Beladungsmenge wird geachtet
- Lauge abfließen lassen und Pumpendeckel säubern

Ausschließen können wir auch, dass es sich um Shampoo-Rückstände handelt, da die Streifen auch schon auf nagelneuer Bettwäsche aufgetreten sind.

Der Besuch des Technikers und die Kontaktaufnahme mit dem Hersteller Siemens waren bislang leider nicht zielführend. Aktuell waschen wir natürlich nur noch mit geringer Drehzahl, was mir aber gerade bei Handtüchern einfach zu wenig ist. Wir haben uns jetzt schon einige Wäschestücke ruiniert und ich habe Angst, dass die Flecken bald auch bei niedrigerer Umdrehung auftreten.

Danke schon mal für eure Hilfe!

LG Celina

Warum verursacht mein Waschtrockner schwarze Streifen/Flecken?
Waschmaschine, Flecken, Siemens, Waschtrockner
Heizelemente meiner Waschmaschine zum 3ten mal defekt, wieso?

Hallo zusammen,

ich habe einen Bauknecht WT 86G4 DE Waschtrockner.

Jetzt ist bereits das dritte neue Gerät mit dem Fehlercode F01 kaputt gegangen, laut Hersteller und Forum bedeutet dieser Fehler jedes mal Heizelement defekt. 

Hier ein paar zusätzliche Infos: https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-der-fehlercode-f01-beim-bauknecht-trockner-tk-plus-81bcdi

Ich frage mich mittlerweile aber weshalb jedes mal die Heizung von dem Ding kaputt geht??

Hier mal die Übersicht wie lange das jeweils gedauert hat bis die Heizung wieder defekt war:

1. Gerät vom 14. Juni 2019 

2. Gerät vom 6. September 2019 

3. Gerät vom 27. Juli 2020

4. Gerät defekt am 29.12.2020

Ja das Leitungswasser in Duisburg ist etwas härter, allerdings hält meine Spülmaschine seit ewigkeiten und mein elektrischer Durchlauferhitzer hat auch seit ca. 2 Jahren noch nie Probleme gemacht.

Ich benutze die Waschmaschine viel ca. 2-3 mal die Woche häufig Kochwäsche, benutze handelsübliches Waschmittel (Vollwaschmittel z.b von Lenor, Colorwaschmittel z.b von Persil) und grundsätzlich nie Weichspüler. Was mir noch einfällt ich benutze in der Regel immer etwas mehr Waschpulver als die Empfehlung der Hersteller. Empfohlen werden meist 65Gramm ich wähle immer 90 Gramm Waschpulver.

Klar werfe ich auch ab und zu Handtücher in die Waschmaschine an denen noch Spülmittel ist oder Wischer an denen noch Allzweckreiniger haftet. 

Was kann der Grund dafür sein das jedes mal die Heizung defekt geht?

Danke und Gruß

Ben 

Haushalt, Waschmaschine, Allgemeinwissen, Technik, Haushaltsgeräte, bauknecht, Waschtrockner
Braucht man heute noch 95-Grad-Kochwäsche?

Über die richtige Temperatur beim Waschen gibt es ja bekanntlich viele Meinungen.

Die alte Faustregel "30-60-90" bzw. "30-60-95" ist eigentlich in den letzten Jahren eher zu "30-40-60" oder "20-40-60" mutiert, aber wer mit den hohen Temperaturen aufgewachsen ist, wird an seinen Waschgewohnheiten wohl kaum etwas ändern.

So ist es bei der Kochwäsche auch. Die einen schwören auch heute noch auf sie, weil die Wäsche bei 95 Grad einfach am saubersten wird und Keime nur so vollständig abgetötet werden.

Die anderen sagen, 60 Grad reichen auch, sparen viel Energie gegenüber 95 Grad und sind genauso hygienisch. Die 95 Grad stammten wohl aus früheren Zeiten, in denen Waschmittel bei niedrigen Temperaturen noch nicht so gut wirkten.

(an diejenigen, deren Waschmaschine schon mit "Eco 60"-Programm ausgerüstet ist: gemeint ist hier ein "normales" 60 Grad-Programm)

Meine Waschmaschine - eine Miele (was anderes kommt uns auch nicht ins Haus) von 2009 - hat natürlich auch noch ein 95-Grad-Programm (Eco 60 aber noch nicht).

Was ist eure Meinung zur Kochwäsche? Braucht man noch 95 Grad oder reichen auch 60?

95 Grad - ist hygienischer und reinigt am besten 63%
60 Grad - spart viel Energie und macht auch sauber 37%
Haushalt, Waschmaschine, Wäsche, spülen, Temperatur, Hitze, Haushaltsgeräte, Wäsche Waschen, waschen, abpumpen, Kochwäsche, Thermometer, Waschtrockner, Umfrage
Waschmaschinen: Welche Unterschiede gibt es zwischen amerikanischen und europäischen Modellen?

Was ich von amerikanischen Waschmaschinen gehört habe, ist, dass sie schlechter sind als europäische. Warum das so ist, war mir auch nicht klar, also habe ich mal recherchiert.

Das Wichtigste scheint zu sein, dass es meist Toplader sind, und dass sie nicht das Wasser elektrisch aufheizen, sondern direkt an die Warmwasserleitung angeschlossen werden.

Das scheint kostengünstiger zu sein als elektrisch zu heizen, bedeutet aber, dass man nicht mit 95 oder 100 °C waschen kann. Und mit 60 °C auch nur, wenn das Wasser in der Leitung so warm ist.

Man kann da ja "Cold", "Warm" und "Hot" einstellen, wodurch warmes und kaltes Wasser unterschiedlich gemischt wird, was aber nur bedingt an eine bestimmte Temperatur gekoppelt ist.

Europäische Urlauber in den USA berichten oft, dass die US-Waschmaschinen ihre Kleidung kaputtmachen. Sie waschen auch deutlich schneller, daher sind die amerikanischen Waschmittel aggressiver; insbesondere wird viel Bleiche reingekippt. Man kriegt in den USA fast nur Vollwaschmittel zu kaufen.

Angeblich schleudern die Dinger auch nicht so gut und die Amis packen die Wäsche daher tropfnass in den Trockner, wodurch da auch wieder Energie verbraten wird.

Weiß jemand etwas über nordamerikanische Waschmaschinen (USA, CA)? Was ist an all diesen Recherchen wirklich dran? Und was gibt es noch zu wissen über Waschmaschinen in den USA? (weitere Unterschiede zu europäischen Modellen)

Haushalt, Kleidung, Europa, Waschmaschine, Reinigung, Wäsche, spülen, Bügeleisen, Umwelt, heiß, Temperatur, bügeln, Programm, kalt, Elektronik, Trommel, Bekleidung, LG, Energie, Kanada, Amerika, Energiesparen, Samsung, Klamotten, Chemie, USA, Wasserhahn, Elektrik, Stärke, leicht, Haushaltsgeräte, Elektrotechnik, Wolle, Kälte, Heizung, Quelle, Siemens, heizen, bosch, spuelung, aeg, Wärme, Baumwolle, bleichen, DDR, Eisen, Elektrogeräte, Fach, Garantie, haushaltstipps, Hauswirtschaft, Miele, Nordamerika, pflegeleicht, Privileg, pumpen, Schleudern, trocknen, Trockner, Tumblr, Wäsche Waschen, Wäschetrockner, waschen, Waschmittel, waschsalon, Weichspüler, abpumpen, bauknecht, Bleichmittel, Buntwäsche, einweichen, garantiefall, Gorenje, Pumpe, Thermostat, Toplader, Warmwasser, Waschküche, Waschprogramm, Waschpulver, Wassertemperatur, beko, Bomann, frontlader, haier, hanseatic, Heizstab, Kaltwasser, Kochwäsche, NEFF, temperaturfuehler, Thermometer, Vereinigte Staaten, Waschmaschine defekt, Waschmaschinenanschluss, Waschtrockner, Warm
Waschtrockner oder getrennte Geräte? Und welcher Hersteller?

Bekanntlich spart 1 Waschtrockner viel Platz, denn man hat Waschmaschine und Trockner in 1 Gerät. Wenn man das Gerät nur zur Hälfte füllt, kann man sogar Waschen und Trocknen in 1 Durchlauf direkt nacheinander durchführen.

Leider war es das mit den Vorteilen, denn Waschtrockner sind Energieschleudern. Die sparsamsten Geräte erreichen vielleicht Energieeffizienzklasse A, was an die A++ oder A+++ der Einzelgeräte nicht ansatzweise heranreicht.

Aber wenn man 1 kleine Wohnung hat, hat man eben keine andere Wahl, weil man einfach Platz sparen will/muss. 1 weitere Möglichkeit wäre, den Trockner auf die Waschmaschine zu stellen, aber diese Variante hat wieder andere Nachteile.

Wenn man Waschmaschine und Trockner kauft, bleibt noch die Frage: Beides vom gleichen Hersteller oder unterschiedliche? Das wiederum ist die gleiche Frage wie bei Multifunktionsgerät vs. Drucker+Scanner oder (die 80er-Jahre-Kinder kennen es noch) Kompakt-Stereoanlage vs. Einzelkomponenten.

Ich kann mir also z.B. die Waschmaschine von Miele und den Trockner von Siemens holen oder so, eben was ich am besten finde. Aber auf der anderen Seite - wenn ich 1 Hersteller besonders gut finde, sowohl bei Waschmaschinen als auch bei Trocknern - warum dann nicht beides von dort kaufen?

Was habt ihr? (Umfrage; darunter optional angeben, welche/r Hersteller und wie zufrieden ihr seid)

nur Waschmaschine (Ich habe keinen Trockner) 31%
Waschmaschine und Trockner vom gleichen Hersteller 25%
Waschmaschine und Trockner von verschiedenen Herstellern 25%
Waschtrockner 19%
Haushalt, Waschmaschine, Technik, bügeln, Haushaltsgeräte, Siemens, bosch, Miele, Technologie, trocknen, Trockner, Tumblr, Wäschetrockner, waschen, bauknecht, Gorenje, beko, Waschtrockner, Umfrage
Waschtrockner kaufen und in noch leerer Küche anschließen lassen.Versandhaus und/oder Fachbetrieb. Wie am besten vorgehen?

Hallo!

Ich möchte einen Waschtrockner in kaufen. Er soll in die noch leere Küche.Die Küchenplanung ist abgeschlossen und ich warte auf einen Termin.Das läuft über eine Wohnungsgesellschaft und die bieten keine Waschtrockner an,sondern haben Geräte von einigen Anbietern in einem Katalog zur Auswahl,danach wird eine Küche eingebaut. Einen Geschirrspüler möchte ich nicht. Bei der Planung ,haben wir einen Platz für den Waschtrockner frei gehalten.Diesen möchte ich mir dann woanders bestellen und anschließen lassen. Der Waschtrockner soll an die Spüle angeschlossen werden, es wird also noch Zubehör(Abzweigung, Schlauch...?) benötigt, damit alles funktioniert.Normalerweise bestelle ich Geräte bei Amazon oder Otto. Dort kann ich mir das für mich beste Gerät auswählen.Die werden dann geliefert und auf Wunsch auch angeschlossen. Diesmal bin ich mir nicht sicher.Es ist ja kein einfacher Anschluss, sondern es müssen noch Teile angeschraubt werden.Ich weiß nicht ob der Lieferdienst (Hermes) das kann und macht.Wie gehe ich jetzt am cleversten und kostengünstig vor, damit der Waschtrockner installiert ist bevor die Küche geliefert wird.Im Versandhaus kaufen und dann zum Fachhändler anschließen lassen? Oder gleich alles beim Fachhändler machen lassen?

Beste Grüße!

Technik, Küche, Klempner, küchenplanung, Technologie, Versandhaus, Waschtrockner
Waschtrockner schaltet zu früh ab / Wäsche noch nicht trocken?

Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Waschtrockner, also ein Kombigerät, dass sowohl waschen als auch trocknen kann (Modell: LG WD-14313RD).

Waschen funktioniert normal, jedoch läuft das Trocknen immer nur einige Minuten.
Die Zeitanzeige zeigt z. B. 2.00 Stunden und nach 5 Minuten springt die Anzeige auf 0.05 Minuten und nach insgesamt nur 10 Minuten Trocknen denkt das Gerät es sei fertig. Das ist natürlich Quatsch, die Wäsche ist noch feucht.

Das passiert in jedem der 5 Trockenprogramme außer wenn ich die Zeit manuell einstelle, jedoch geht hier maximal 1.40 Stunden, was aber nicht mehr ausreicht damit die Wäsche trocken wird. Früher hat das schon mal gereicht.

Die Trommel ist nicht überladen und es wird korrekt abgepumpt und geschleudert nach der Wäsche.

Was mir auch noch aufgefallen ist, ist dass beim Trocknen wohl kein Wasser mehr gezogen wird. Früher lief der Wasserzähler immer mal ganz leicht, da der Trockner immer wieder einen Schuss Wasser benötigt um die heiße Luft im Inneren abzukühlen. Wieso jetzt kein Wasser mehr gezogen wird weiß ich nicht.

Ich hatte bereits mal Zu- und Ablauf abmontiert und gereinigt, genauso das Flusensieb. Im Inneren sieht das Gerät gut aus, die Trommel ist auch nicht verkalkt.

Hat noch jemand eine Idee woran das liegen könnte und was man evtl. noch probieren könnte.

Reparatur lohnt sich wegen des Alters nicht mehr.

Vielen Dank schon mal!!

Waschmaschine, Technik, Elektronik, LG, trocknen, Trockner, Wäschetrockner, waschen, Waschtrockner

Meistgelesene Fragen zum Thema Waschtrockner