du wirst schon ein wenig mehr leistung brauchen, weil die leistung ja das Produkt aus strom und spannung darstellt und für ein sattes funkenbild schon ein wneig strom erforderlich ist.

ein Milliampere könnte! hier schon reichen. aber selbst das sind dann mal eben 900 Watt die gebraucht werden.

lg, Anna

...zur Antwort

Bei Gaststätten und so ist das Jugendschutzgesetz maßgeblich. bei privaten Partys eigendlich nur das was die eltern verlangen.

https://www.bmfsfj.de/resource/blob/94070/ac4c6f22016c4ddc51b468cd2cb767bc/jugendschutz-verstaendlich-erklaert-broschuere-data.pdf

lg, Anna

...zur Antwort

radlager...

lg, Anna

...zur Antwort

Ich wäre in der tat vorsichtig. Wenn ihr einen Feuerlöscher zu hause habt, dann gibt es in der Regel auch so was wie einen Wartungsvertrag für das gerät das ist dann aber normalerweise ein Service oder ein Händler den man auch kennt.

ruft jemand unbekanntes an, wäre ich schon sehr vorsichtig.

lg, Anna

...zur Antwort
Erst am Ende des "Eingliederungsstreifens" rüber fahren

man sollte alle fahrspuren schon nutzen. also mehrere 100 m linke fahrspur nicht nutzen macht keinen sinn. bis auf den letzten zentimeter nach vorne fahren genauso wenig, weil man dann nicht sauber einfädeln kann. so 30 bis 50 m, eventuell auch bis zu 100 m vor der eigendlichen engstelle, wenn die lücke gerade schön passt, kann man duchaus einfädeln.

lg, Anna

...zur Antwort

so lange du "Mitarbeiter" bei der Zeitabrietsfima bist, hast du anrecht auf deinen vertraglich vereinbarten lohn.

wenn das z.B. wöchentlich 40 Stunden á 12 € sind, wären das wöchetlich 480 € Davon gehen natürlich noch Rente, Steuern, Krankenkasse etc. ab.

Die sogenannte Auslöse, also die Spesenpauschale, die du erhältst, wenn du eine gewisse Zeit außerhalb arbeitest, steht dir in der Zeit natürlich nicht zu.

lg, Anna

...zur Antwort

das kannst du mal geflissentlich vergessen! selbst mit Weltraumzellen, die noch extra gekühlt werden müssen, wirst du auf der fläche NIEMALS die nötige Leistung zusammen kriegen, um deinen verbrauch zu kompensiren.

hast du wirklich volle Lotte Sonne auf dem Balkon, kommst du pro m² auf vielleicht 800 watt.

selbst wenn du die energie speicherst. kannst du vielleicht mit viel glück 3 bis 4 kWh pro Tag ernten. das sind vielleicht 6 bis 10 Minuten duschen. aber ein Speicher, der die nötige Leistung für den Dlh bereit stellt, dürfte alleine schon einen mittleren, 5stelligen Betrag kosten.

meine Epfehlung: eine solarthermische Anlage mit einem großen Pufferspeicher.

lg, Anna

...zur Antwort

Es war vielleicht etwas fahrlässig vom Busfahrer,. das mädchen einfach so aussteigen zu lassen.

wenn sie sich doch eine verletzung zugezogen hat, und wenn es nur ein paar prellungen waren, stellt sich nämlich schnell die frage - wer soll das bezahlen?

war sie auf dem weg von der schule nach hause oder zur schule. ist die Landesunfallkasse zuständig. wenn sie z.B. in einer Ausbildung steckte, wäre es die Berufsgenossenschaft. An sonsten die Haftpflichtversicherung des Busunternehmens.

abgesehen davon können folgen eines solchen traumas auch noch später auftreten...

bleien nur zwei dinge oder drei zu hoffen:

  • es war wirklich nicht schlimm
  • das Mädchen sucht doch noch einen arzt oder ein Krankenhaus auf
  • Die angaben, wo und wann es passiert ist, reichen aus, um die zuständigkeit des kostenträgers zu klären.

Übrigens: im falle einer unklaren kostenübernahme muss die gesetzliche Krankenkasse erst mal in leistung treten. aber nur in ihrem Umfang. Unfallkasse und berufsgenossenschaft zahlen üblicherweise deutlich besser. d.h. man bekommt bessere therapien. daher sollte so was so schnell wie möglich geklärt weden.

lg, Anna

...zur Antwort

alles unter 18 Jahren, was herumgereicht wird, egal ob im tausch gegen anderes material. nur so. fällt auf jeden fall unter Kinder bzw. Jugendpornographie! einen großen Unterschied beim Straframen gibt es da kaum.

ab 14 darf man schon mal nacktaufnahmen von sich verschicken z.B. dem Freund oder der Freundin. in dem fall KANN es als jugendpornographie gewertet werden aber wenn es rein um das sogenannte sexting geht, ist es erst mal straffrei...

klar wie gegsat, auch wenns nur dafür da ist, dem kumpel zu zeigen wie geil die freundin nackt auschaut, herumreichen ist nicht! weil ab dann ists auf jeden fall jugendpornographie.

...zur Antwort

steht als unentschuldigte Fehlzeit im Zeugnis. Ein oder vielleicht maximal 2 Tage pro schuljahr, nicht halbjahr! sind noch okay. alles was drüber hinausgeht, möchte der zukünfitge Arbeitgeber gerne erklärt haben - wünsche dabei viel Spaß.

...zur Antwort

BESTENFALLS heißt 6.00 Uhr bis 14.00 Uhr 7 Stuinden arbeit, wenn wir von einer Stunde Pause ausgehen. ich tippe aber eher auf eine halbe Stunde, die gesetzlich mindestens vorgeschrieben ist. das wären dann 7,5 Stunden.

Mal 5 sind das schon 37,5 Stunden, womit das Limit von 40 Wochenstunden für dich als minderjährigen Azubi schon erriecht wäre.

Selbst WENN du jeden tag eine Stunde Pause hast, dann sind das 5 x 7 und einmal 6 Stunden. Macht in Summe 41 Wochenstunden. das ist zu viel!

lg, Anna

...zur Antwort

es gibt eine menge Länder, in denen deutlich agresiver gefahren wird. Frankreich, Spanien, Italien oder die Türkei, um mal ein paar Beispiele zu nennen. aber du hast recht. hier zu lande wird immer agressiver gefahren.

ich war neulich auf der Bahn unterwegs und konnte weil eine baustelle begann mich nicht mehr rechtueitig rechts einordnen, so dass ich "gezwungen" war links zu bleiben (duchgezogene Markierung)

da hat mich doch dann glatt ein Q7, der schon vorher keine wagenlänge hinter mir gedrängelt hatte rechts überholt und nur wenige zentimeter vor mir eingeschert hat. Wäre ich nicht vom Gas gegangen, wäre die Nummer schief gegangen.

ich kann in einer solchen Sitaution nur empfehlen:

  • nicht selbst drängeln
  • nicht nötigen lassen, schnell die spur zu wechseln
  • ruhig bleiben
  • nicht scharf bremsen

im idealfall kurs und Geschwindigkeit beibehalten, eventuell entschleunigen oder leicht abbremsen um auf abstand bleiben zu können.

lg, Anna

...zur Antwort

ich würde es mit einem MPPT Laderegler versuchen. das bedeutet eigendlich mehrere.

24 Volt sind bei der Leistung an Modulen schon eine gewisse Ansage.

ich würde es mit zwei Victron MPPT 150/70 versuchen. Je zwei Module zu einem Strang verschalten, und je 5 Stränge parallel an einen Laderegler.

das setzt vorraus, dass die Module alle gleich ausgerichtet sind, und nicht unterschiedlich verschattet werden.

Mein persönlicher tipp: wenn du noch nicht zu weit bist mit der Planung d.h. nicht schon auf 24 volt festgelegt bist, denk über 48 Volt nach. dann könntest du einen MPPT-RS 450/100 verwenden.

der hat zwei Strangeingänge, an die du je zwei Stränge á 5 Module ran hängst.

lg, Anna

...zur Antwort

es gibt eigendlich kaum noch "nichtpneumatische" bohrhämmer.

bei diesen wird einfach das Schlagwerk, ein Kolben der auf den Bohrer oder Meißel schlägt von einem Excenter angetrieben.

beim pneumatischen Bohrhammer gibt es eine art Kompressor, der Druckluft erzeugt, die das Schalgwerk antreibt. was hier hoch komplex klingt ist eigendlich recht einfach.

ein Luftpolster zwischen dem Kolben, angetrieben vom Excenter und dem eigendlichen Hammer sorgt dafür dass der Schalg schön gleichmässig bleibt.

https://www.baumarktwissen.eu/Medien/mdb/data/de/24063/24069/23679/bohrhammer.html

...zur Antwort

Technik nimmt uns immer mehr im Berufsalltag an Arbeit ab. Da die Anforderungen sinken

Würde gerne wissen, wo du das nun wieder beobachtet hast.

Sicherlich werden verschiedende Prozesse automatisiert. Aber das führt dann eher dazu, dass die Leute, die mit den entsprechenden maschinen arbeiten nicht weniger, sondern eher mehr können müssen!

Nehmen wir den Dreher oder Fräser als Beispiel. Früher mussten diese Leute die Maschine noch richtig bedienen können, also wissen, wie man die Gänge wechselt, den Vorschub einstellt etc. Außerdem mussten sie aufmerksam das Werkzeug verfolgen und eben manuell fahren.

vom Maschinen und Anlagenführer, der an der NC Maschine steht, gehst du hier auf, wird nicht mehr erwartet, als den grünen Knopf zu drücken, nach dem er das Werkstück eingespannt hat, und ggf. den roten, wenn etwas schief geht.

Das stimmt aber bei weitem nicht! er muss wissen, wie er Werkzeuge vermisst vor dem Einsetzen, wie er Maßkorrekturen vornimmt und wenn er nicht nur Serienteile laufen lässt, wie er Programme schreibt bzw. in die Maschine lädt etc. Die Anforderungen sinken also nicht, sie steigen eher. oder ändern sich zumindest.

und woher der Fachkräftemangel nun effektiv kommt? Sehr viele Betriebe sind einfach nicht mehr bereit, in die Ausbildung zu investiren. und die Investition in eine solche Ausbildung ist nicht gerade ohne!

Es müssen Maschinen, Werkzeuge, Materialien bereitgestellt werden. Außerdem bindet so eine Ausbildung jede menge Personeller Recourcen. Eine entsprechend qualifizierte Person wie ein Meister mit Ausbilderschein wird auf jeden Fall benötigt. Außerdem müssen weitere Mitarbeiter, die den Azubi betreuen entsprechend unterwiesen werden. Während sie auf den Azubi aufpassen, bleiben natürlich wieder andere Arbeiten liegen.

Im Handwerk sagt man, der Azubi trägt sich in der regel ab dem 3. Jahr. d.h. nach dem er 2 Jahre vollendet hat, bringt er mit seiner Arbeit, die er während er lernt verrichtet, mindestens so viel Geld ein, wie die Ausbildungsvergütung plus den Nebenaufwand an kosten verursachen.

Das große Problem ist, und das kann ich den Chefs nicht mal verübeln ist, dass viele Azubis schlicht untreu sind. d.h. so bald sie die Ausbildung beendet haben, suchen sie sich, weil sie es können, einen besser bezahlten Job.

Das ist so ein Bischen das Loch im Eimer Problem. der Fachkräftemangel sorgt dafür, dass Arbeitnehmer gefragt sind. das wiederum sorgt für eine hohe Fluktuation. diese wiederum veranlasst die Arbeitgeber nicht weiter in Ausbildung zu investiren, was den Fachkräftemangel weiter anheizt.

lg, Anna

...zur Antwort

Wenn du deinerseits bedroht wirst, ist eine gegendrohung duchaus legitim. Allerdings ist es fraglich, ob der Einsatz einer Waffe, auch wenn diese nicht tatsächlich verwendet wird, hier auch gedeckt wird. ich würde sagen NEIN!

das haben aber Gerichte zu entscheiden.

In der Praxis dürfte es so sein, dass jemand der dich bedroht, nicht auf die Idee kommen wird, dich wegen Bedrohung anzuzeigen.

Gibt es nicht gerade zufälligerweise GLAUBWÜRDIGE zeugen, die also nicht parteisch sind oder eine Überwachungskamera etc. würde eine Anzeige in dieser Situation dazu führen, dass Polizei und oder Gericht garnicht genau klären werden können, was wirklich vorgefallen ist, es also ausgehen würde wie das berühmte Hornberger Schießen.

lg, Anna

...zur Antwort

Darf Vermieter in überlassene Wohnungsteile eindringen?

Hallo,

ich habe ein etwas kompliziertes Mietverhältnis.

Der Vermieter ist Franzose, hat mir 2017 eine Maisonettewohnung günstig mit Sozialhilfe und sehr guten Französischkenntnissen vermietet, die er zu dem günstigen Preis eigentlich an Flüchtlinge ohne Gewinnabsichten vermieten wollte. Da mir auch die Obdachlosigkeit drohte, und er mein gutes Französisch schätzte, bekam ich diese Maisonettewohnung, obere und untere Etage.

Ich habe hier alles gemacht, die Wohnung ist in einem sehr guten Zustand, oben die Nebenkosten bezahlt, sogar zuviel, und er weigert sich mir die zuviel gezahlten NK zurückzuzahlen.

Seit letztem Jahr ist er verwirrt, dement geworden, er ist über 80.

Am Montag sass er vor meiner Tür, als ich vom Schwimmen kam. Was er sagte machte keinen Sinn, er wollte über den Oelpreis sprechen, und ich wollte in die Wohnung und noch einiges machen. Ich habe hier alles geregelt. Er erfindet irgendwelche "Schulden", die einfach nicht existieren, es geht ihm nur noch um Macht und Geld. Er sah recht erbärmlich aus.

Ich sagte ihm, er sei nicht mehr im Besitz seiner geistigen Kräfte, und ich wünsche ihm alles Gute, ich hatte wirklich noch anderes zu tun an dem Tag.

Ich ging dann in die Wohnung, hängte meine nassen Sachen unten auf und ging nach oben in das kleine Bad. Dort oben ist auch noch eine Tür zur Wohnung, ich habe im Türrahmen Kleider hängen da die Wände hier schräg sind und es keinen Stellplatz für Schränke gibt. Der Zugang erfolgt über eine Treppe neben der Wohnung, im 4. Stock ist noch eine Ferienwohnung, und dann ein kleiner Flur der zu der Tür führt oben. Ich stand gerade oben unbekleidet im Bad und wollte mich fertig machen, da kommt mein Vermieter durch diese Tür herein, wirft alle meine Kleider zu Boden, schaut mich an, ruft herum - HIER WOHNE ICH.

Er hat sich hier nie um etwas gekümmert. Ich habe hier alles gemacht, ein Wespennest vom Balkon entfernt und ihm einen teuren Kammerjäger erspart diesen Juni, um nur ein Beispiel zu nennen.

Ich sagte, ich sei hier unbekleidet, und das geht so nicht.

Er wütete dort oben noch weiter, ich zog mir schnell einen Bademantel an, um nach unten zu gehen und jemanden anzurufen, als ich höre, dass oben die Tür wieder zugeht.

Auch wenn er mir diese oberen Räume nur "überlassen" hat, hat er das Recht einfach so einzudringen? Und alles für sich zu beanspruchen? Es gibt keinerlei Abrenzung nach unten, es ist eine Wendeltreppe aus Beton, und von oben ist alles hier unten einsehbar.

Hat der Vermieter das Recht, so in diese "überlassenen" Räume einzudringen, in denen ich meine persönlichen Sachen stehen habe, im Bad, Bett im grossen Dachfirstschlafzimmer? Noch dazu, wenn ich mich unbekleidet im Bad befinde? Es gehört ein kleines Kabuff zur Wohnung im oberen Flur, dort hat er eine Kleiderstange mit meinen Sachen herausgestellt und die Tür abgeschlossen, obwohl sich dort noch persönliche Sachen von mir befinden. Er will mir hier "alles abdrehen".

Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

er hat dir die räume überlassen, also sind sie eigendlich genauso teil der mietsache. hier bersteht aber die besonderheit, dass sie nicht im vertrag inbegriffen sind. d.h. er kann dir die überlassenen räume ggf. einzeln kündigen. Das allerdings nur unter einer bestimmten Anzahl von Gründen

  • Beschädigung oder Zerstörung der Mietsache
  • Mietrückstände (hier für die Hauptwohnung)
  • Brandschutz
  • Eigenbedarf

um die wichtigsten zu nennen.

Da es mit dem guten Mann offenbar immer schlimmer werden wird, solltest du dir schleunigst rat suchen. am besten mal, sofern vorhanden mit Angehörigen reden, dass diese das in die Hand nehmen.

Sollte sich abzeichnen, dass es schlimmer wird, wäre es ratsam, die Fühler nach einer neuen Bleibe auszustrecken.

lg, Anna

...zur Antwort
Nein niemals ...

Alleine der Anzahl an Sternen und Planeten nach sollte es eigendlich unmöglich sein, dass es keinen anderen Planeten im Universum gibt, auf dem nicht auch etwas komplexeres Leben gedeiht.

Ich denke aber nicht, dass es über kleinere Säugetiere hinaus kommt, da für eine solch filigrane Lebensform wie dem Homo Sapiens doch zu vieler Faktoren bedarf, die genau stimmen müssen

  • Rotationsgeschwindigkeit des Planeten
  • eine stabile Achse, was eine Mond-Planeten-Konstellation ähnlich der unseren erfordert
  • den genauen Abstand des Planeten zu seinem Stern in Relation mit der Leistungsfähigkeit des Sternes
  • eine Schwerkraftrate, die unserrer ähnelt
  • eine athmosphäre mit dem richtigen Sauerstoffgehalt

nur um mal die aller aller wichtgsten zu nennen.

Ich halte es für gänzlich unmöglich, dass es "aliens" gibt, die unsere sprache sprechen. dass es da draußen zivilisationen gibt, die unseren sehr ähneln das halte ich für fast unmöglich.

lg, Anna

...zur Antwort