Wasser in Küchenspüle/Waschbecken fließt nicht ab, verstopft oder nicht?

Überschrift ist ein wenig komisch daher durchlesen.

Das Wasser in der Küchenspüle steht bei mir komplett. Habe alle Rohre abgebaut und keine Verstopfung. Wenn ich im Endrohr (oder wie man das nennt) Wasser kippe dann steht es auch dort nach einen guten halben Liter, daher sollte man davon ausgehen das die Verstopfung irgendwo in der Wand sein muss, bzw. da wo das Rohr rein geht.

Nun war mir das letzten Abend zu spät da noch was zu machen und habe erstmal gelassen. Am morgen war das Wasser plötzlich komplett abgelaufen (Essens Reste waren in dem Wasser keine)

Dachte hat sich gelöst und am Abends stand das Wasser dann plötzlich wieder. Da ich da wissen wollte ob das über Nacht einfach nur extrem langsam abgelaufen ist, habe ich das nochmal so gelassen. Am nächsten Morgen stand das Wasser aber immer noch in voller Pracht.

Warum ist das Wasser also davor komplett abgelaufen? Kann es am Sturm gelegen haben und einer Entlüftung? Ich wohne in einen Block mit 12 Wohnungen und bin im 3 Stock.

Wenn die Entlüftung dicht wäre dann würden die anderen Leute oder wenigstens die auf meiner Etage auch Probleme habe oder nicht ?

Fürs erste denke ich das ich mir eine Spirale kaufen muss, würde aber mal gerne wissen wieso das Wasser einmal so ohne Probleme abgelaufen ist, danach verstopfen konnte es ja eigentlich nicht da es klares Wasser war.

Waschbecken im Badezimmer ist fließt übrigens auch nicht ab, Dusche aber ganz normal. Ob das einfach nur Zufall ist das beide recht nicht mehr gehen weiß ich nicht. Beim Waschbecken im Badezimmer auch alle Rohre abgebaut und keine Verstopfung, dort konnte ich das Endrohr nicht prüfen da man da schlecht Wasser einfüllen kann

Haushalt, spülen, Wasser, Wohnung, Küche, Waschbecken, Sanitär, verstopft
2 Antworten
Schimmel in der Spülmaschine?

Hallo,

Als ich heut morgen die Spülmaschine geöffnet habe, war im Korb mit dem Besteck ein prominenter grauer Schimmelflaum (ca 10cm). Anstatt den Korb und das Besteck herauszunehmen und abzuschrubben, hatte ich die brilliante idee einfach die Maschine auf höchster Stufe (70°C) anzuwerfen um den Schimmel wegzuwaschen...

Paar Stunden nachdem die Maschine fertig war (ich lasse es gerne noch nachtrocknen) räumte ich die Teller und Gläser ein und stellte fest, dass im Besteck-Korb immer noch Stücke vom Schimmel waren, jetzt kleiner und dichter und rötlich gefärbt.

Ich habe den Korb und die betroffenen Besteckstücke in einem Glas bzw Eimer mit heissem Wasser und Spüli einweichen lassen, und jetzt unter dem heissesten Wasser im Wasserhahn abgeschrubbt, und wieder in die Behälter mit frischem heissem Wasser und Spüli gelegt.

Wenn ich sie jetzt nochmal in die Spülmaschine tue, wird das reichen? Sollte ich das andere Geschirr aus dem Waschgang auch nochmal in die Maschine tuen?

Und weil es sein kann dass wir keine Spültabs mehr haben, ist es in Ordnung wenn ich die über Nacht in den Behältern lasse, oder sollte ich sie lieber rausnehmen und schon mal in die Spülmaschine tun um sie morgen dann zu spülen?

Anmerkung: der letzte Waschgang war Samstag oder Freitag, aber den Schimmel hatte ich erst heute bemerkt und war Dienstag oder Montag noch nicht da

Haushalt, Gesundheit, spülen, Hygiene, Schimmel, Spuelmaschine, Sauberkeit, Schimmelbefall
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Spülen