10-15 Geräte

Zählt man die Werkzeuge als Haushatlsgeräte mit:

  • LED Taschenlampe Workers-Frind mit Wechselaufsätzen
  • Arbeitsscheinwerfer Brennenstuhl
  • Notebook (Thinkpad 430 S)
  • Tablet (Asus Transformer)
  • Smartphone (Cat S61)
  • DECT Festnetztelefon
  • Bluetoothlautsprecher, WHD Soundwaver
  • Bluetooth Headset, Senheiser

außerdem noch einge Makita Akkugeräte

  • Bohr und Meißelhammer (18 V)
  • Bohrhammer (12 V)
  • Winkelschleifer (18 V)
  • Multitool (Oszilationssäge) (12 V)
  • Stichsäge (18 V)
  • Akkuschrauber (12 V)
  • kompaktakkuschrauber (10,8 V)
  • Akkubohrschrauber (18 V)
...zur Antwort

spricht nichts gegen, wenn die dimensionen der schraube und die Kopfform identisch sind.

viele steckdosenabdecktungen werden aber mit zylinderkopfschrauben versehen. und wenn dir das nicht passt, dann nimm eben imbus senkopf...

lg, Anna

...zur Antwort
Makita 40V

Das mit den zwei Akkus ist doch garnicht so schlecht. da kannst du die Akkus der Säge auch mal für andere Zwecke verwenden oder umgekehrt wenn die Akkus der Säge mal alle sind, deine Akkus von den anderen Geräten für die Säge verwenden.

Außerdem kannst du, wenn du die Säge als Komplettset mit Ladegerät kaufst, das Doppelladegerät auf der Baustelle verwenden um deine anderen Akkus mit aufzuladen.

lg, Anna

...zur Antwort

Fang lieber mit was billigerem an!

Du wirst dich auch an der Versicherung dumm und dusselig zahlen. und NIEMAND kann dir garantieren, dass du den Eimer für 4.500 wieder fit kriegst.

lg, Anna

...zur Antwort

Ja, ist aber schon ne weile her. Als wir früher Campen gegangen sind, haben wir schon mal ne gute Woche am Stück abgesehen von einer Taschenlampe nichts elektrisches gehabt.

und als ich Kind war, da wars gleich mehrfach. Zum einen weil Mama stellenweise kein Geld hatte, die Stromrechnung zu löhnen. zum Anderen weil klein Anna einen Kurzschluss verursacht hat. Das war damals bei meiner Oma...

da habe ich einen Knethaken in ein Verlängerungskabel gesteckt, und dann das Kabel in die Steckdose. beim Versuch, im Topf auf dem Herd zu rühren hats dann geknallt.

lg, Anna

...zur Antwort
Weniger als 30 Sekunden

ich hab nicht genau gestoppt, aber weniger als ne halbe minute ists bestimmt.

lg, Anna

...zur Antwort

Gibt genrerell zwei Möglichkeiten:

eine Hochspannungskasade, eine Anordnung aus Dioden und Kondensatoren kann die Spannung erhöhen. das nennt man auch Ladungspumpe.

Der verbreitetere Weg ist aber der gute alte Transofrmator. der funktioniert übrigens nicht nur mit Wechselstrom, sondern auch mit pulsierendem Gleichstrom. die Zündspule im Auto ist ein schönes Anwendungsbeispiel.

Der Aufbau ist denkbar einfach. ein Leistungstransistor wird von einem Taktgeber angesteuert. den pulsierenden Strom kann der Trafo im Taser dann auch hochtransformieren. zwar nicht so sauber, wie richtigen Wechselstrom, aber darauf kommts ja garnicht an.

lg, Anna

...zur Antwort

Rechner, Bildschirm, Tastatur und Maus würde ich einfach mal bei 200 ansetzen. Bietet dir jemand 150 für alles, würde ich nicht mehr zögern...

den Rechner alleine kannst du ruhig auch erst mal bei 100 ansetzen. für 60 würde ich ihn VIELLICHT dann hergeben, wenn man dich runter handelt.

lg, Anna

...zur Antwort

Mädchen sollten nicht studieren - dafür sind sie in der regel zu dumm :-D

Bitte nicht schlagen, aber ich behaupte, dass man wenn man Studieren will, erst mal das Abitur machen sollte, und ich kenne (jedenfalls persönlich) kein einziges Mädchen, das das geschafft hätte.

Allerdings kenne ich viele viele junge Frauen, die das geschafft haben. und auch viele, die entsprechend studieren!

Das Geschlecht jedenfalls, spielt bei der Wahl des Studienganges keinerlei Rolle.

Persönliche Intressen, Begabungen etc. das ist für die Wahl des Studienfaches um ein Vielfaches wichtiger.

lg, Anna

...zur Antwort

Genau wie das Auto je nach Fahrsituation und weise mehr oder weniger Sprit braucht, braucht der PC mehr oder weniger Strom.

so ein Gaming PC braucht im "leerlauf" natürlich auch deutlich mehr, als eine Office Maschine. Dann der zweite Bildschirm dabei...

So nach Bauchgefühl würde ich sagen, sind durschnittlich 180 Watt schon drin. mal 9 Stunden macht das 1260 Wattstunden oder etwa 1,6 kWh Auf den Monat hochgerechnet sind das etwa 50 kWh

lg, Anna

...zur Antwort

Ich gehe ganz stark davon aus, dass bei dir in der Küche irgendwie die Steckdose versagt hat.

entweder in der Klemme an der Steckdose selbst, oder vielleicht in einer Abzweigdose.

Teste mal mit einem Gerät, welche Steckdosen noch funktionieren. Am Besten nimmst Du eines, das schutzisoliert ist. also keinen Schutzkontakt hat. z.B. Küchenmixer, Bohrmaschine, oder eine Lampe mit Flachstecker oder so.

Auf die Weise kann man den Fehler etwas eingrenzen.

lg, Anna

...zur Antwort

Die frage ist, kannst du es dir leisten! also nicht nur was die Anschaffung, sondern auch die Energiepreise angeht.

Ich überlege schon seit 15 jahren oder so, aber jedes mal, komme ich zu dem schluss, dass die heißen tage wieder vergehen werden.

Wenn du aber unbedignt eine willst, von Dimstal gibt es relativ günstige splitgeräte, die man auch selbst installiren kann bzw. deren Installation nicht zwangsweise einen Kältetechniker erfordert (vorgefüllt)

Musst du für ein Gerät, das keine 1000 € kostet, eine Fianzierung machen, bzw. an anderer Stelle knapsen, dann solltest du wirklich scharf überlegen! die Stromkosten sind nicht ohne!

Mein tipp: Sonderzahlungen leisten! willst du unbedigt doch die Klimaanlage, finanzier sie seperat. NOCH ist geld billig..

und noch einer zum Schluss: wie wäre es statt Klimaanlage mit einem Laptop oder Office PC... der spart strom beim Homeoffice im gegensatz zum gaming PC und du heizt dem Raum weniger auf.

lg, Anna

...zur Antwort

also ich hab das gefühl, dass durch den draufsturz die Lade verbogen wurde, und dem entsprechend die Türe nicht mehr gescheit schließt. aber das ist was, das man sich selbst anschauen muss. anhand der Beschreibung kann man dazu nicht mehr schreiben.

lg, Anna

...zur Antwort

Es kommt ganz darauf an.

Wenn du z.B. bei der Polizei anrufst, und denen erzählst, jemand hätte den Frontlader von deinem Trecker abmontiert und weggeschafft, ist das keine gute Idee, wenn du selbst der jenige warst.

Aber natürlich ist es nicht deine Aufgabe zu ermitteln! Allerdings solltest du, wenn du eine Anzeige erstattetst, auch glaubhaft daher kommen. denn in gewissem Umfang haben die Beamten die Entscheidungsfreiheit selbst abzuwägen, wie viel Arbeit sie in die Ermittlung stecken oder eben nicht.

Erzählst du z.B. dass kleine Wichte deine Unterhosen geklaut haben, würden sie eher nicht ermitteln. wohl aber, wenn du erzählst, dass ein maskierter Mann in eurem Haus war, und sagen wir den Familienschmuck mitgehen ließ.

lg, Anna

...zur Antwort