Muss ich die Einsatzkosten zahlen?

Vielleicht klingt das erfunden was ich euch hier erzähle. Aber bitte lest es euch genau durch, bevor ihr eine Antwort drauf schreibt.

Am Samstag wurde mir plötzlich übel und habe Durchfall bekommen. Schwächegefühl kam und ich konnte nichtmal auf Beinen gehen. Es wurde einfach mit der Zeit schlimmer. Es fing um 21 Uhr harmlos an. Meine Mutter und mein Bruder waren irgendwie erschrocken, weil es noch nie so heftig bei mir war. Fieber hatte ich zur dieser Zeit nur 36,7 Grad.

Mein Bruder beschloss um 0:00 uhr die rettung zu rufen und ich war am Anfang dagegen aber naja. Dann kamen die Rettung und haben mich untersucht, Blutdruck gemessen und Sachen gefragt. Hab denen auch gesagt, dass ich nicht aufstehen kann, weil mir sonst noch mehr übel wird und ich geschwächt war. Und blöd war es, dass ich da noch dünnschiss hatte. Rettung meinte dann so, ja du kannst zuhause bleiben oder wir können dich wenn sie das so wünschen in einen Krankenhaus fahren. Hab mich dann entschieden, dass sie mich ins Krankenhaus fahren, weil ich selber etwas Angst um meine Gesundheit hatte. Sowas heftiges habe ich noch nie erlebt. Vorallem nicht, dass ich so geschwächt war, dass ich nicht gescheit gehen konnte.

Die Rettung hat mir beim gehen geholfen und als ich drausen bei der frischen Luft war, ging es mir schon besser und kam langsamen wieder bei den Kräften. Der eine Sanitäter meinte ich werde 2 Stunden oder so dort sein und werde untersucht.

Im Krankenhaus angekommen wurde ich halt nochmal so untersucht, wie die Rettung es bei mir zuhause gemacht hat. Dann hat sie mir paar medikamente verschrieben und meinte ich habe gastroenteritis. Sie meinte dann so, ich soll dann Kontrollen beim Hausarzt machen.

Hab dann das Krankenhaus verlassen aber konnte gerade noch bis zum Auto von meinem Bruder gehen, der mich abgeholt hat. Mir wurde dann auch wiedermal übel und habe 3 mal gekotzt. Als ich zuhause ankam habe ich dann Fieber von 38 Grad bekommen. Dann war iwie dieses Schwächegefühl wieder da.

Am nächsten Tag ging es mir teilweise besser. Da hatte ich Durchfall und immernoch dieses Schwächegefühl. Aber habe nicht gekotzt, auch wenn mir leicht übel wurde.

Ich finde selber etwas unnötig, dass die Rettung gekommen ist, weil es eigentlich nicht so schlimm war wie es aussah. Aber wie gesagt, sowas heftiges habe ich noch nie erlebt und wir waren halt sehr besorgt um meine Gesundheit. Mein Bruder und meine Mutter waren auch dieser Meinung. Sie wussten halt nicht was sie machen sollten und hätten Angst, dass es nicht schlimmer wird mit mir.

Und jetzt stelle ich mir die Frage ob ich die Einsatzkosten selber bezahlen muss wegen dieser Sache. Mir wurde ja nix davon gesagt aber die Ärztin meinte, ja das wird halt teuer für das Gesundheitssystem

Rettung, Gesundheit und Medizin, Österreich, Rettungswagen
Was passiert, wenn Rettungsdienst und Feuerwehr überlastet sind?

Stellen wir uns folgendes Szenario vor:

Aufgrund eines Großschadensereignisses oder einer Epidemie oder was auch immer sind momentan alle Rettungswagen in einer Region X in benutzt. Auch die Feuerwehr fährt gerade schon zu medizinischen Notfällen raus, soweit es irgendwie möglich ist, jedoch hat diese ja auch nur eine begrenzte Kapazität, weil ja der Brandschutz gewährleistet werden muss. Also ist die (in unserem Beispiel freiwillige) Feuerwehr überlastet. Natürlich kann man Kräfte sämtlicher Art aus anderen Regionen anfordern, aber natürlich nicht alle und auch nicht so super schnell (verschiedene Leitstellen, lange Anfahrtszeit, keine Ortskenntnisse, man kann ja auch nicht einfach alle RTWs aus einer anderen Stadt in die Region X verlegen).

Was nun? Welche Einheiten schicken wir zu medizinischen Notfällen? Würde es Sinn ergeben, einfach die Polizei (in Form von einfachen Streifenwagen) dafür zu nutzen? Den Kat-Schutz? Das THW (falls vorhanden)? Was würdet ihr als nächstes ausrücken lassen? Was ist am sinnvollsten? Ich kann ja wohl schwer einen z.B. Herzinfarktpatienten warten lassen, ein Kat-Schützer kann auch mal reanimieren. Welche rechtlichen Hürden gibt es?

Ich denke dass sie Frage auch eigentlich ziemlich aktuell ist (siehe Lage in Bayern), es kann sein, dass ich ein paar Fehler was Sachwissen angeht hier habe, bitte verzieht, ich bin noch 16 :3

LG, Janina

Kat-Schutz als nächste Einheit 42%
Andere Hilfskräfte als nächste Einheit (bitte näher beschreiben) 33%
Polizei als nächste Einheit 17%
THW als nächste Einheit 8%
Militär als nächste Einheit 0%
Fremde Kräfte (lange Wartezeit) als nächste Einheit 0%
Einfach warten halt 0%
Notfall, Feuerwehr, Polizei, Recht, Rettungsdienst, Rettungswagen, THW, Disponent
Umfrage: Sollte es kugelsichere Rettungswägen geben?

Hallo,

Ich habe mich schon des öfteren gefragt ob Rettungswägen nicht kugelsicher gebaut werden sollten da, wenn es zu Schüssen kommt weder der Patient im Rettungswagen noch die Sanitäter und Notärzte dabei gefährdet werden sollten. Im Notfall könnte man diesen auch benutzen um Angehörige, unbeteiligte aber gefährdete in Sicherheit zu bringen.

Auch finden ja immer öfter Angriffe auf den Rettungsdienst statt und es wurden dabei schon mehrfach Schusswaffen verwendet.

Klar ist sowas sehr Teuer und aufwändig und die in Zürich haben bereits welche aber wie seht ihr das? Was ist eure Meinung dazu? Findet ihr das Sinnvoll oder eher unnötig?

Ich selbst würde sagen das es in bestimmten Städten und Gebieten in Deutschland es mindestens einen kugelsicheren Rettungswagen pro Wache geben sollte. So kann man ihn bei einer Alarmierung, in der Schüsse fallen (können) einsetzen, das würde auch viel mehr Eigenschutz bieten und ermöglicht vielleicht auch eine schnellerere Rettung und Hilfe des Patienten. Auch wenn die Gefahr besteht das jemand schießen könnte (etwa wie bei Demonstrationen oder Versammlungen die anfällig für Amokläufer und Schießereien sind) wäre es sinnvoll welche zu haben. In Gebieten in denen Schießereien gehäuft vorkommen würde ich auch sagen das diese ein Anrecht auf mindestens 2 kugelsichere Rettungswägen haben.

Wie seht ihr das? Habt ihr eine andere Meinung?

Sollte es kugelsichere Rettungswägen geben?

Nein 56%
Ja 38%
andere Antwort 6%
Meinung, Notarzt, Rettungsdienst, Rettungswagen, Sanitäter, Abstimmung, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Rettungswagen