We verhalten bei Rettungswagen auf Landstraße?

9 Antworten

Deiner Beschreibung nach hast du richtig gehandelt. Wenn keine Möglichkeit zum überholen besteht, ist es eine sehr gute Idee, "nach vorn" auszuweichen. In diesem Falle ist es auch in Ordnung, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten, weil du damit ein höheres Rechtsgut (die Gesundheit des potenziellen Patienten) schützt. Der P34 StGB "rechtfertigender Notstand" schreibt dazu:

Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum oder ein anderes Rechtsgut eine Tat begeht, um die Gefahr von sich oder einem anderen abzuwenden, handelt nicht rechtswidrig, [...]

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__34.html

Eine etwaige gemessene angemessene Geschwindigkeitsüberschreitung wäre gerechtfertigt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vor einiger Zeit war ich mal in der exakt gleichen Situation. Da ich meinen Führerschein (damals) auch noch nicht all zu lange hatte und ich noch nie nennenswert mit Einsatzfahrzeugen in Berührung kam, war ich auch schnell etwas überfordert.

Meine Reaktion auf den Rettungswagen war im Grunde wie die von dir. Ich bin ganz normal weitergefahren und habe sogar noch etwas beschleunigt. An der nächst besten Stelle hatte ich mit dem rechten Blinker angezeigt, dass frei ist und der Rettungswagen sicher überholen kann. Dabei bin ich aber nicht stehen geblieben, sondern bin ebenfalls normal weitergefahren.

Glücklicherweise hatte ich damals schon meine Dashcam im Auto. Ich hatte das Bildmaterial an einen größeren YouTube-Kanal gesendet mit der Bitte, dass der Betreiber und dessen Community (insbesondere natürlich auch die Rettungskräfte) Mal eine Einschätzung zu meinem Verhalten geben und mir gegebenfalls Empfehlungen aussprechen sollen, wie man sich in so einer Situation verhalten sollte. Die Meinung der Zuschauer/Rettungskräfte wären widererwarten doch fast ausnahmslos positiv. Schätzungsweise über 95 % der Zuschauer, die auf mein Video eingingen, versicherten mir, dass ich alles richtig gemacht hatte und es die best möglichste Variante für alle Beteiligten war einfach weiterzufahren. Aus diesem Grund will ich auch behaupten, dass deine Reaktion ebenso richtig und vorbildlich war.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Soweit nach rechts fahren wie es geht und dann anhalten.

Ja genau....es gibt nix schlimmeres wie Autofahrer die zwar nen Krankenwagen bzw RTW von hinten kommen sehen aber trotzdem weiterfahren....Rechts ran, ANHALTEN und passieren lassen. Sonst hast du als Fahrer keine Chance bei Gegenverkehr auszuweichen

0

Ich würde nicht weiterfahren, sondern rechts (natürlich) anhalten, ist da ein Bürgersteig kann man etwas drauf fahren. Bei Landstrassen kaum höchsten sinid da kleine Stücke zwischen Bäumen wohin man ausweichen kann.

Bin der Meinung, daß man alles tun sollte, damit der Rettungswagen schnell an sein Ziel gelangt.

Egal, wo ich bin, sobald ich Blaulicht sehe oder ein entsprechende Signal höre, halte ich an, bzw. schaue wo ich rechts anhalten kann

Hallo HansWurstAtHome

Nur nicht unvorhergesehen bremsen.

Rechten Blinker setzen zum Zeichen dass du ihn gesehen hast und möglichst weit rechts zu fahren. Wenn es irgendwie möglich ist dann überholt er dich schon.

Gruß HobbyTfz (ehemaliger Notfallsanitäter)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?