Kann ich wieder besser in der Schule werden?

Hi, ich bin gerade in der 9. Klasse auf einem Gymnasium. Ich bin 14 Jahre alt und ein Junge. In meinem Leben möchte ich später einmal Berufspilot werden.

In der Grundschule hatte ich fast nur Einsen auf dem Zeugnis. Mit der Zeit am Gymnasium wurden die Noten immer schlechter und ich habe mich ungefähr auf eine 3 eingependelt. Ich möchte aber nicht eine 3 haben, sondern mindestens eine 2! Da der Leistungsabfall meinen Lehrern bereits aufgefallen ist, war ich bei einer Schulpsychologin. Meine Lehrer meinten, dass ich etwas intelligenter und geistig Reifer bin als meine Klassenkameraden und mich sehr gut ausdrucken kann. Eigentlich interessiere ich mich für Physik, Mathe, Englisch und Chemie, aber ich habe in den Fächern doofe Lehrer, mit denen mir der Spaß am Fach vergeht. Ich merke selbst, dass ich seit der 7. Klasse (Bei uns ist man bis zur 6. Klasse auf der Grundschule) immer fauler geworden bin. In der Homeschooling Zeit während Corona ging es mir auch nicht so gut, da mir die Motivation gefehlt hat. In der letzten Zeit habe ich auch relativ oft aus Krankheitsgründen gefehlt und Aufgaben bis nach ganz hinten geschoben.

Ich möchte auf jeden Fall mein Abitur mit min. der Note 2 oder besser abschließen! Meine Eltern glauben nicht richtig an mich und sagen, dass ich es nicht schaffen werde. Und das zieht mich etwas runter, da ich sehr ehrgeizig bin und unbedingt meinem Traumberuf erreichen will.

Was meint ihr? Kann ich irgendwie noch die Kurve mit einiges an Anstrengung bekommen oder habe ich bereits auf immer versagt?

MfG

Wilko

Beruf, Lernen, Schule, Noten, Jugendliche, Eltern, Gymnasium, Traumberuf, Ausbildung und Studium
Probleme mit Eltern - Probleme im Jungendalter (Dringende Hilfe)?

Heyy, ich weiß nicht wie lange der Text wird, also fange ich einfach mal an.

Ich hatte früher ein echt gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Aber seit einiger Zeit, geht all Dies kaputt. Ich bin gerade 14 Jahre alt und ein Junge. Irgendwie ist es so, dass wenn ich mit meinem Vater ganz normal reden möchte, ich wie gegen eine Wand laufe. Er lässt den Stress der Arbeit bei mir ab und ich kann nicht mit ihm reden, da er immer auf Streit aus ist und es darin auch endet. Oft ist es so, dass wir uns (Mutter + Vater) gut verstehen, aber dann kommt es immer gleich zum Streit. Irgendein falsches Thema und dann kann ich mir ständig anhören: Du hast dich so verändert, bist total anders als die anderen, aus dir wird nichts, usw.. Ich sage dann immer ganz normal, dass ich so akzeptiert werden möchte wie ich bin und jeder anderes ist als die anderen. Meine Eltern wollen nicht akzeptieren, dass ich älter werde und sich die Zeiten ändern. Meistens ist es dann noch so das meine Mutter mich reizt und extrem provoziert. Wenn ich mal einen schlechten Tag habe und ihnen sage, dass ich darüber nicht reden möchte, werde ich trotzdem ausgefragt und wenn ich dann nichts sage, werden irgendwelche Theorien aufgestellt, z.B. das ich in einem PC Spiel verloren habe und deswegen so schlecht gelaunt bin. Das ist natürlich vollkommener Blödsinn. Ich habe auch meine Gedanken, z.B. dass ich mich in ein Mädchen verliebt habe und mich nicht traue, da ich extrem schüchtern bin. Und das möchte ich meinen Eltern nicht erzählen, da die mich damit nur aufziehen würden. Wiegesagt, das Verhältnis ist komplett weg. Heute habe ich meine Mutter nach der Schule auch mit "Moin" begrüßt, da ich das oft verwende, und sie nimmt es gleich als Angriff auf sich wahr, aber ich meine es nicht mal böse. Ich kann keine Witze mehr machen, da meine Mutter alles zu Ernst nimmt und meint: "Früher war alles Besser!"

Und das mit dem Mädchen (Ich bin schon Monate verliebt und kriege sie nicht aus dem Kopf, da ich überhaupt nicht oberflächlich bin) + meine Eltern machen meine komplette Welt grau. Ich habe keine Motivation mehr und alles ist so dunkel und wertlos. In meinem Kopf ist eine große Leere und ich habe Kopfschmerzen. Wenn es wieder Stress mit meinen Eltern gibt, schalte ich mittlerweile einfach auf Durchzug. Es ist mir irgendwie alles egal und ich lege keinen Wert darauf was meine Eltern sagen.

Aufjedenfall schreitet es schon so fort, dass ich meiner Großmutter Tilidin klaue um abschalten zu können. Ich weiß nicht mehr weiter. Dieses Gefühl aus Wut, Trauer und Leere treibt mich in den Wahnsinn...!

Was soll ich nur machen?

MfG

Wilko

(BTW ich könnte hierüber einen ganzen Roman schreiben, aber ich lasse es hierbei)

Gesundheit, Schule, Familie, Eltern, Pubertät, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.