Darf ich defekte Ware trotz Gebrauchsspuren umtauschen?

Hallo zusammen,

ich habe mir Anfang des Monats eine Designerhandtasche in weiß bestellt.

Schon zu Anfang fiel mir auf, dass das Leder der Tasche an einer Stelle sehr sehr dünn, fast brüchig ist. Daraufhin kontaktierte ich direkt ein paar Tage nach dem Warenerhalt den Kundendienst, welcher jedoch leider nur Englisch sprach. Da es mich bis dahin nicht zu sehr störte, unternahm ich erst einmal nichts Weiteres. Vor ein paar Tagen bemerkte ich dann, dass ein paar Nähte besonders die in der Nähe einiger Reißverschlüsse begannen sich blau zu verfärben. Da das Leder dort nicht glatt ist, konnte es auch nicht durch abwischen entfernt werden. Des Weiteren bemerkte ich, dass an einer Naht sogar ein Faden herausragte. Daraufhin wählte ich erneut den Kundendienst. Diesmal konnte der Mitarbeiter deutsch und nahm meine Mängel entgegen. Eigentlich rief ich nur für Pflegetipps an, um die blauen Verfärbungen zu beseitigen. Die Mitarbeiterin erzählte mir dann jedoch von sich aus, dass sie glaubte, ich hätte defekte Ware erhalten. Ich sollte ihr dann Fotos der Tasche per E-Mail senden. Dies tat ich und sie setzte sich mit der dafür zuständigen Abteilung auseinander. Schriftlich per E-Mail bestätigte mir das Modehaus die Reklamation der Tasche. Nach Warenerhalt würde ich also mein Geld zurück bekommen.

Da ich während dieses Vorgangs nicht zuhause war, musste ich gestern also mit der Tasche zurückreisen. Nun habe ich gesehen, dass an einem Messingknopf jetzt eine Schramme ist. Falls ich jetzt mit der Tasche irgendwo gegen gestoßen sein sollte, wäre dies ja meine eigene Schuld. Außerdem sieht man diese Macke auf den vorherigen Bildern ja nicht.

Denkt ihr sie werden die Tasche trotzdem zurücknehmen?

Ich habe das Modell bereits nochmal neu bestellt.

Kaufvertrag, Gesetz, Reklamation, Verkauf, defekte Ware, Reklamationsgrund, Reklamationsrecht
6 Antworten
Reklamtaion darf wie lange dauern?

Guten Tag,
ich habe im Frühjahr 2017 eine Wohnwand (1.200,00€), eine passende Kommode (600,00€) und den Couchtisch (200,00€) gekauft. Die Möbel werden vom Werk aus aufgebaut ausgeliefert.
Nun ende August 2018 ist mir ein Lackabplatzer (kleiner Strich) auf der Vitrine aufgefallen, ich habe Fotos gemacht und dem Möbelhändler zukommen lassen (so war es telefonisch vereinbart) sowie in der Kommode eine LED Leiste ist, die nun abfällt - telefonisch wurde mir geraten "nutzen Sie doppelseitiges Klebeband und befestigen Sie es einfach" meine Reaktion "bei einer Wohnwand die 1,5 Jahre Alt ist und mich 600,00€ gekostet hat erwarte ich etwas mehr qualität und Service. Ich möchte da nicht doppelseitiges Klebeband nutzen und wünsche mir Ersatz!" (nur das Teil, nicht die komplette Kommode).
Nun nachdem die Fotos angekommen waren, rief mich paar Tage später der Abteilungsleiter aus dem Wohnzimmer an und sagte mir, dass wir eine neue Kommode und eine neue Vitrine erhalten werden. Nach 2 Wochen ohne weitere Informationen riefen wir dort an, dann wurde uns erst mitgeteilt dass wir keine neue Möbel erhalten sondern nur die defekten Teile neu erhalten werden, jedoch wissen die nun nicht welche Vitrine und welche Kommode wir haben und wir sollten uns auf dem Weg machen und denen das zeigen. Gesagt getan.
Der Verkäufer wollte mir dann mitteilen, dass wenn die Ware da ist, ich die abholen und einbauen kann. Dies hab ich direkt abgelehnt, ich habe keine Aufbauanleitung o.ä. da die Möbel ja bereits aufgebaut geliefert worden sind und bevor ich was falsches mache und dann einen größeren Schaden habe, habe ich dies dem Verkäufer gesagt - konnte er nachvollziehen und sagte uns zu dass die Reparatur in den ersten beiden Oktoberwochen ausgführt wird (da hatten wir nämlich Urlaub).
In der zweiten Urlaubswoche am Donnerstag rief ich im Möbelhaus an und fragte ob die denn nun morgen (also den Freitag) kommen wollten, denn wir haben nichts mehr gehört. Uns wurde nur mitgeteilt wie sehr es denen leid tut, jedoch fehlt immer noch ein Ersatz-Teil, auf nachfrage ob man uns denn nicht mal Informieren hätte können kam keine Reaktion, nur die Ausrede "wir melden uns spätestens nächste Woche bei Ihnen" dies wäre letzte Woche gewesen, es erfolgte kein Rückruf, also rief ich diesen Montag an und verlangte den Geschäftsführer / Hausleiter / Marktleiter, der sei nicht da gewesen (wie sonst auch) und einen Plan wie er wann eingesetzt ist, sowas haben sie im Markt nicht.
Dann wurde ich in die Küchenabteilung gestellt, dort half man mir tatsächlich, denn innerhalb kürzester Zeit wurde mir gesagt dass die Ware doch da ist und man diesen Donnerstag (heute) vorbei kommen würde und die Reparatur ausführen würde.

Möbel, Recht, Reklamation, Möbelhaus, Reklamationsrecht
4 Antworten
Handy zum 3. Mal einschicken, welche Rechte habe ich?

Ich habe bei Media Markt mein Handy zur Reparatur gebracht, weil das Display defekt war. Ich habe130 Euro für die Reparatur bezahlt und nach 4 Wochen (statt 2) kam das Handy mit reparieren Display zurück. Als ich das Handy in die Hand nahm, merkte ich, dass es beim leichten schütteln Geräusche macht. Es klappert und man spürt, dass sich im Inneren etwas bewegt(ich vermute, dass der Akku nicht richtig festgeklebt wurde). Das Handy wurde also sofort noch ein mal eingeschickt. Nun fast 3 Wochen später kam das Gerät zurück und auf dem Zettel steht, dass alle Fehler beseitigt wurden. Das stimmt aber nicht. Es wackelt und klappert nach wie vor im inneren. Es ist definitiv ein Hardware Fehler und nicht der Kamera-Stabilität-Sensor. Ich habe dies sofort der Mitarbeiterin geschildert und ich soll morgen noch ein mal dort hin und wahrscheinlich wird das Handy dann wieder eingeschickt. Ich habe kein ordentliches Ersatz Gerät, muss seit mehreren Wochen ein uraltes Siemens Handy nutzen, welches nicht richtig funktioniert. Habe ich das recht auf ein Ersatz Gerät, solange das Handy eingeschickt ist, wenn ja, muss es ein gleichwertiges Gerät sein oder können die mir alles mögliche in die Hand drücken? Und muss Media Markt mir ein neues Gerät geben, wenn es nach dem 3. Mal immer noch defekt zurück kommt, aber als repariert angegeben wurde? Welche Rechte habe ich, um nicht weitere Wochen ohne Handy auskommen zu müssen?

Handy, Smartphone, Technik, Recht, Reparatur, defekt, Garantie, Media Markt, Reklamation, Saturn, Technologie, handyreparatur
3 Antworten
Display defekt, Reklamation, Selbstverschulden?

Ich habe mir vor kurzem ein Handydisplay für den selbstständigen Tausch bestellt.

Nach Montage ist mir aufgefallen dass eine Funktion (3D Touch) nicht richtig funktioniert.

Mir wurde vom Verkäufer gesagt dass ich dieses zurückschicken kann und der Vorgang geprüft wird.

Es handelte sich um ein Iphone 6S Display welches nicht vormontiert war. Das bedeutet dass ich Home-Button, Kamera und Lautsprecher vom alten Display abmontieren muss und auf das neue anbringen muss.

Bei der Demontage des Home-Buttons ist mir am unteren Teiles des Glases eine minimale (1mm) Glasabsplitterung passiert. Die Absplitterung befindet sich nicht im Bereich des Displays, sondern lediglich unterhalb des Home Buttons.

Ich habe das Display dennoch eingeschickt und sofort kam die Ablehnung der Reklamation wegen "Displaybruch". Die Funktion selbst wurde nie geprüft. Aufgrund des Bruches des Display (was wohl sehr übertrieben ist) ist kein Umtausch möglich. Das Display hat aber von Anfang an nicht funktioniert und nicht erst durch die Absplitterung.

Seht ihr eine Möglichkeit wie ich meinen Anspruch rechtlich durchsetzten kann?

Von einem Mitarbeiter habe ich erfahren, dass solche fehlerhaften Displays (ohne Absplitterung) auch direkt entsorgt und nicht repariert werden. Deswegen kann ich die Weigerung wegen der Absplitterung nicht verstehen.

Viele Grüße

Rengual

Handy, Smartphone, Technik, Verbraucherschutz, Reklamation, Technologie, Umtausch, Verbraucherrecht, Widerrufsrecht, handyreparatur
2 Antworten
XXXL Lutz tauscht defekte Couch nicht um?

Hallo!

Wir haben im Januar eine Couch bei XXXL Lutz gekauft und im März konnten wir sie dann abholen. Schon nach 2 Wochen zeichnete sich auf der Liegefläche eine immer größer werdende Mulde unter dem Stoff ab. Das Polster unter dem Stoff hat sich verschoben. Wir haben das bei XXXL Lutz angegeben und die schickten daraufhin einen Gutachter. Dieser bestätigt zwar die Mulde, aber schreibt in sein Gutachten, dass es eine modellspezifische Eigenschaft sei und sagte uns dass das im Laden bei der ausgestellten Couch auch so sei. Das konnten wir aber kaum glauben und sind zum Laden gefahren und haben uns das angeschaut. Beim Ausstellungsstück ist keinerlei Spur einer angeblichen Klebenaht zu finden. Wir haben mit dem Verkaufsleiter gesprochen, der uns bestätigte, dass das ja nicht sein könne und das schon nach 2 Wochen und dass sich jemand bei uns melden würde. Aber es meldete sich nie jemand bei uns. Nach etlichen Anrufen und keinem einzigen Rückruf (das lief über Monate so!!) konnten Wir mit dem Geschäftsführer sprechen, der uns sagte, dass es da keinen Umtausch gäbe, da ja der Gutachter geschrieben habe, dass da kein Anspruch drauf ist. Hallo?? Der Gutachter lügt schlichtweg, denn im Laden gibt es diesen Fehler nicht, der uns hier Tag täglich ins Auge fällt. Und dann steht man da als dummer Kunde und soll nichts machen können. Wir haben für uns sehr viel Geld für die Couch ausgegeben wofür wir lange gespart haben. Es ärgert mich so sehr! Was können wir jetzt tun?? Wir haben jetzt versucht den Gutachter zu erreichen. Aber hier geht der ganze Mist von vorne los... "wir melden uns am Montag bei Ihnen".. nichts passiert, heute ist Donnerstag. Das ist alles so eine Sauerei!! Hat jemand eine Idee was wir machen könnten oder selber schonmal so etwas erlebt?!

Reklamation, XXXLutz
1 Antwort
Fielmann Versicherung eigene Fassung?

Hallo! 

Mein Problem ist ist das Folgende:

Ich habe die Glaeser fuer meinen eingenen Gestell bei Fielmann machen lassen. Die Fassung war neu, wurde in Frankreich gekauft und dort an meinen Kopf exact angepasst. Ich war sehr zufrieden, die Brille hatten einen super bequemen Sitz.

Erstmal haben mir Fielmann-Optiker falsche Glaeser eingebaut. Die Brille aber saßen okay.

Nachdem die Glaeser getauscht wurden, sitzen die Brille nicht mehr gut.

Die Brille drücken höllisch auf die Nase, der Drueck verbreitet sich auf die Augen und ist nicht auszuhalten. Ich habe rote, entzuendete Stellen auf der Nase nach 2 Minuten von Tragen... Die Augen sind angespannt und ich habe Kopfschmerzen. 

(Die Glaswerte sind in Ordnung, habe es bei einem anderen Optiker nachgeprueft.

Ausserdem es ist keine Allergie, habe diese Brille vor dem Glastausch eine Woche lang getragen, war alles super, auch der Sitz).

Ich kann also die Brillen gar nicht mehr tragen (vorher waren sie sehr angenehm!). War schon mehrmals beim Fielmann um den Sitz zu korriegieren - leider ohne Erfolg.

Kann ich das Geld zurueckbekommen, wenn es eine fremde Fassung ist?? Habe Fiellmanversicherung fuer diese Brille abgeschlossen, weiss aber nicht, ob es nur fuer die Glaeser oder auch fuer das Gestell gilt...

Meine neue Brille sind ja beschaedigt, habe fuer sie insgesamt 500 euro ausgegeben, und trotzdem muss ich alte, kaputte Brille tragen... Bin Studentin und kann mir noch eine andere Brille gar nicht leisten :(

Brille, Fielmann, Optiker, Reklamation, Retoure
5 Antworten
Defektes spülrohr klempnerrechnung?

Ich hatte ein defektes spülrohr an meinem Wc. Mit den Jahren passiert so etwas. Ich wohne in einer Mietwohnung. Ich hatte dem Hausmeister erst Bescheid gegeben dass es runtertropft wenn ich spüle. Er gab es der Hausverwaltung weiter. Die schickten mir einen klempner mit dem sie zusammen arbeiten. Die setzen einen neuen gummiring ein der zur uralt Toilette geht und fertig.

Bekam dann die Rechnung präsentiert . Ca 50 Euro. Das ärgerte mich schon da das Klo alt ist , ca 1987, und ich doch nicht ständig dieses spülrohr anfasse . Nur wenn man sauber macht.

Ich bezahlte es sofort weil ich keinen Ärger will . Die Wohnung gehört noch einem Eigentümer . Er hat es der Verwaltung übergeben.

Nach paar tagen tropfte wieder das Wasser beim spülen. Also War es nicht nur der gummiring , wenn überhaupt ( ich meine kann ja sein u.a) sondern ich holte die Taschenlampe und sah das dieses alte Rohr einen Riss hat genau in der Kurve. Dann rief ich den Hausmeister an und er wollte sich das anschauen u um kosten zu sparen auch evtl selber machen. Er druckste aber die ganze Zeit rum. So viel Lust dazu das Rohr auszutauschen hatte er wohl nicht. Oder kann es vllt nicht.

Jetzt hat die Verwaltung mir letzte woche letzte Woche wieder einen klempner geschickt. Vor Pfingsten rief ich an dass es immer noch tropft.

Die 2 Re Rechnung habe ich noch nicht. Die wird mir die Verwaltung sicher noch zusenden für das neue spülrohr.

Denn sie sagen sich in meinem Mietvertrag steht was von 100 Euro im Jahr muss ich für kleinrep. Selber tragen.

Meine Fragen sind:

Wie berechnet sich das ?

1 Rechnung über 50 Euro habe ich .

Die nächste Rechnung werden sie mir bestimmt auch gen senden obwohl sie den Kleinen Riss nicht gesehen hatten.

Heute kommt der klempner wieder weil das spülrohr wohl nicht richtig eingesetzt wurde sonst würde es nicht etwas Tropfen.

Es ist ja eine Reklamation. Muss ich wenn sie heute eine Unterschrift wollen , unterschreiben? Brauchen sie trotzdem die Unterschrift , dass sie hier waren.

NIcht , das ich die 3 te rechnung bekomme. Und die 2 Re Rechnung die noch kommt , das ist auch meiner Meinung nicht ok, da sie den gummiRing austauschten weil sie meinten es läge daran.

Abgesehen davon.

Muss ich jetzt jede Rechnung die nicht 100 Euro übersteigt selber bezahlen oder werde die Rechnungen addiert?

Eeigentlich sollte der klempner nur 1 mal herkommen reparieren und nicht jetzt zum 3 ten mal. Hoffe nicht dass ich jetzt 3 mal zahlen muss :(

Will aber auch keinen Stress mit dem Eigentümer

Wie seht ihr das.. ??? Danke im voraus

Mietwohnung, Reklamation, wer zahlt
8 Antworten
Würdet ihr dieses Paket annehmen oder die Annahme verweigern?

Meine Eltern haben im Online-Handel verderbliche Lebensmittel bestellt (ein Sortiment verschiedener Käse-Spezialitäten).

Der Online-Händler hat die Ware als normales DHL-Paket an meine Eltern abgeschickt, und zwar in einer Styropor-Box, in der die Ware mit Trockeneis umhüllt ist. Die Styropor-Box wiederum befindet sich in einem Pappkarton.

Dieses Paket

  • wurde letzten Donnerstag (3. Mai) an meine Eltern abgeschickt;
  • kam dann in der Nacht auf Freitag (4. Mai) am Zielort an;
  • wurde Freitag (4. Mai) um 8:00 Uhr ins örtliche DHL-Zustellfahrzeug eingeladen und sollte am selben Tag zugestellt werden;
  • kam aber am Freitag (4. Mai) "wegen betriebsbedingter Unterbrechung der Zustelltour" nicht bei meinen Eltern an
  • und sollte nun (laut DHL-Sendungsverfolgung) am heutigen Samstag (5. Mai) zugestellt werden;
  • kam aber auch am heutigen Samstag nicht an
  • und und wird nun frühestens am kommenden Montag (7. Mai) zugestellt werden.

Falls das Paket mit der verderblichen Ware am Montag ankommt, war es 4 Tage (96 Stunden) lang unterwegs. 3 Tage lang blieb es am Zielort einfach liegen. Und zwar bei hochsommerlichen Temparaturen.

Ist das Käse-Sortiment dann (trotz Trockeneis) nicht schon verdorben?

Würdet Ihr als Betroffene das Paket noch annehmen? Oder die Annahme wegen der viel zu späten Zustellung verweigern?

Käse, Internet, essen, Gesundheit, Ernährung, Versand, Online-Shop, Lebensmittel, Kühlung, Recht, Paket, Transport, DHL, Jura, Reklamation, Trockeneis, Versandhandel, Zivilrecht, Mindesthaltbarkeit, Annahmeverweigerung, juristische frage, Reklamationsgrund, Reklamationsrecht, Versanddauer, Transportdienstleister
14 Antworten
Sorge um meine Brille berechtigt?

Hallo liebe Leute hier,

ich bin schon im Vorab jedem dankbar, der mir eventuell weiterhelfen kann.

Leider habe ich Streitigkeiten mit einer Brillenfirma, bei der ich Gläser in Auftrag gegeben habe, die falsch eingeschliffen wurden. Das Brillengestell hatte ich schon. Da es bei dem auftretenden Problem u.a. um die Pupillendistanz geht, möchte die Firma natürlich, dass ich die Brille zur Reklamation (die die Firma eigentlich nicht akzeptieren möchte) mit einschicken soll. Normalerweise wäre das überhaupt kein Thema für mich. Der Geschäftsführer verhält sich allerdings so unverschämt und unhöflich, dass ich Sorge habe, mein wirklich sehr teures Gestell erneut einzuschicken. Nicht dass ich denke, dass es "geklaut" werden würde, eher, dass ich merke, dass die Firma leine Lust auf meinen Fall hat und dass ich Sorge habe, dass man mit meinem Eigentum nachlässig umgehen wird bzw. es evtl erst nach einer Ewigkeit zurückschickt.

Normalerweise bin ich wirklich kein Menschenfeind und kein Pessimist, doch wenn mit dem Gestell auch noch etwas schiefgehen sollte, bekomme ich die Krise.

Nun zu meiner Frage: Weiss jemand, wie das rechtlich aussieht? Ist die Brille abgesichert, wenn sie in die Hände der Firma übergeht? Wer trägt die Verantwortung? Vielen Dank im Vorab!

Augen, Brille, Kaufrecht, Brillengläser, Jura, Optiker, Reklamation, Reklamationsrecht
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Reklamation

Wie funktioniert bei Pull&Bear die Rücksendung?

2 Antworten

Silvercrest kontaktieren

3 Antworten

Wie lange kann man Schuhe Reklamieren?

7 Antworten

Kann man bei Saturn erworbene Produkte in einem anderen Markt umtauschen?

4 Antworten

Erfolgschancen Reklamation bei „Möbel Höffner“?

8 Antworten

Couch Reklamation

6 Antworten

Bekommt man Ikea Möbel Ersatzteile irgendwo her?

2 Antworten

Kann man bei Amazon Bücher zurückgeben?

6 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Retour und Reklamation?

3 Antworten

Reklamation - Neue und gute Antworten