Amazon Rücksendeprobleme?

Guten Abend,

Ich habe Anfang April eine Kaffeemaschine für 200€ gekauft. Diese erwies sie innerhalb der ersten 14 Tage als Defekt. Nun, ich reklamierte sie und bekam keine Antwort. Daraufhin habe ich den Amazon Chat Support angeschrieben um nachzufragen wie es nun mit der Reklamation aussieht. Die Antwort: " Ich solle meine Neue Kaffeemaschine Entkalken ... ". (ca. 29.04) Daraufhin habe ich geschrieben, dass die Kaffeemaschiene neu sein und das nach 1-2x Kaffekochen am Morgen nicht möglich ist, dass sie Verkalkt sei. Daraufhin erhielt ich die Nachricht von Amazon, ich soll mir ein Versandetikett kaufen und ausdrucken um die Kaffemaschine zurückzusenden gemacht getan. Daraufhin habe ich 1 Woche gewartet und mal wieder den Chat Support Angefragt wo mein Geld bliebe. Antwort: Das Geld wäre in 2-3 Tagen auf meinem Konto. Wieder 1 Woche gewartet (ca. 17.05). Kein Geld kam. Also Chat Support Angeschrieben und gefragt wo mein Geld bleibt. A bis Z Antrag wurde Aufgegeben und ich habe wieder ne Woche Gewartet. (ca. 1.06). Antrag abgeleht (vorerst keine Begrundung). 1 Tag später also wieder den Chat Support Angeschrieben und gefragt wie es mit der Erstattung aussieht. (10.6) Nun kam die Antwort, antrag bleibt wie zuvor Abgelehnt. Daraufhin schrieb ich mal wieder den Chat Support an und habe den dann die genauen Daten zum Rückversand (Datum, Anbieter und Versandoption angegeben). Paar Tage Später kam dann eine Email ich soll bitte alle Verläufe genau beschreiben (von DHL). Gesagt, Getan also Sendungsverfolgungsnummer etc geschrieben. Nun meinen Sie ich soll mich an den Hersteller wenden... (kein Geld bisher erhalten).

Nun die Frage was soll ich machen ?

An den Hersteller kann ich mich ja ohne Maschiene nicht Wenden.

LG, Gerald

Internet, Wissen, Online-Shop, Amazon, Recht, Gutschein, shoppen, Shopping, Reklamation
Haftung ohne Rechnung?

Hallo zusammen,

ich besitze einen alten BMW. Leider aber kein Geschick um selber daran zu schrauben.

Letzes Jahr im Februar stellte man fest, dass die gesamte Fahrerseite samt Schweller durchgerostet war. Natürlich so keinen TÜV.

Mein Schrauber sagte, 1.000,-- € und er macht das fertig. Dazu dann noch die TÜV Gebühren.

Gut, was sollte ich machen. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich dort in der Werkstatt auch sehr zufrieden, die schraubten nur an alten Autos. Nur ein Nachbar hatte mir von der Werkstatt abgeraten.

Wagen war fertig, TÜV hatte er auch und dann ging im letzten Jahr soviel kaputt, das der wagen kaum gefahren wurde. Meine Tochter wie auch Kollegen meinten, der Schrauber zieht dich über den Leisten. Auch bei mir schlich sich dieses Gefühl allmählich ein.

Dann stellte ich vor zwei Wochen fest, dass etwas mit meinem Auspuff nicht stimmt. Instinktiv bin ich zu einer Werkstatt gefahren, die sich immer um mein Alltagsauto kümmert. Auspuff nicht zu retten, neuer Endtopf. Bei der Abholung dann meinte er, ich solle mal einen Karosseriebauer aufsuchen, der Wagen sähe schlimm unten aus.

Nicht möglich, meinte ich, der wurde letztes Jahr komplett neu geschweißt.

Er hat nur die Hände überm Kopf zusammengeschlagen und gefragt, ob ich noch die Rechnung hätte.

Tja, und da liegt mein Problem. Ich habe nie Rechnungen von der Werkstatt bekommen. War mir ja auch egal. Bitte keine Vorwürfe, bekomme ich selbst genug von meiner Tochter;)

Ich habe die Werkstatt angerufen, die meinten es wäre alles vernünftig gemacht worden und auch versiegelt. Habe selber mal dann mich unters Auto gelegt, reine Katastrophe.

Nun zu meiner Frage:Was kann ich tun, damit ich entweder mein Geld zurück bekomme oder das er das komplett neu macht mit der Ansage, dass ich es überprüfen lasse? Wie geschrieben, keine Rechnung nur zwei Bilder auf dem handy, die er mir damals geschickt hat um das Ausmaß des Rostes mir zu zeigen.

Auto, Recht, Haftung, Reklamation, Auto und Motorrad
AirPods ohne volle Garantie bei MM gekauft?

ich habe mir vor genau 9 Monaten neue AirPods bei Media Markt gekauft und jetzt haben sie einen Defekt, weshalb ich bei Apple war. Bei Apple konnte nicht festgestellt werden woran der Defekt liegt und sie wollten mir neue Kopfhörer mitgeben. Dann sagte der Mitarbeiter jedoch, dass im System angegeben ist, dass die Kopfhörer schon im Januar 2020 gekauft wurden und die 1 jährige Garantie deshalb vorbei ist. Sie haben auch den Kassenzettel gesehen wo das Kaufdatum vor 9 Monaten drauf stand, dann meinte der Apple Mitarbeiter, dass MM wohl retournierte Kopfhörer verkauft hat und die Garantie schon im Januar begonnen hat, da sie da das erste mal in den Verkauf gingen. Ich soll mich an MM wenden, was ich jetzt tat. Dort wurde mir nur gesagt, sie können sich das nicht erklären und die Kopfhörer werden jetzt eingeschickt an eine Apple Werkstatt, was ich jedoch nicht glaube(wahrscheinlich eine Media Markt Partnerwerkstatt, wo Apple Geräte repariert werden).
mich habe lange mit dem Mitarbeiter diskutiert, weil ich der Meinung war, dass ich mit dem Kaufpreis auch die Service Leistung (1 Jahr Apple Garantie) mitgekauft habe, da bei neuen AirPods die Garantie ja enthalten sein sollte. Bei mir waren es aber nur 9 Monate. Oder kauft man die 1 jährige Apple Garantie nicht automatisch mit, wenn man den vollen Kaufpreis für die Ware bezahlt?? Der MM Mitarbeiter meinte, dass doch alles richtig ist, da sie sich ja um den Schaden kümmern werden jetzt. Aber ich hätte keinen Stress gehabt, wenn Apple die Kopfhörer einfach schnell ausgetauscht hätte, was wegen MM leider nicht möglich war.
die Kopfhörer sind nun bei Media Markt und werden wohl repariert oder so.

wie seht ihr das, sollte ich das jetzt so belassen oder irgendwas machen? Ich meine, wenn MM die Kopfhörer jetzt irgendwie repariert, dann könnten sie ja bald wieder kaputt gehen. Apple hätte mir einfach neue gegeben.

Apple, Handy, Smartphone, Technik, Recht, Reparatur, Media Markt, Reklamation, Technologie, Reklamationsrecht, airpods

Meistgelesene Fragen zum Thema Reklamation