Top Nutzer

Thema Organe
Was tun gegen dauerhaft spürbaren Pulsschlag?

Guten Abend zusammen,

wie bereits in der Frage erwähnt, spüre ich meinen Pulsschlag im Ruhemodus stark & ständig. Gerade jetzt liege ich im Bett und mein starker Herzschlag (an Halsschlagader hauptsächlich und im Brustkorb) lässt mich schier verzweifeln - es ist wirklich schwer so zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen!

Vorgeschichte:

Ich meine diese Veränderung zu spüren seit ich einen wirklich sehr starken Infekt hatte, das war so um Weihnachten 2017 rum. Die Ärzte aus dem Krankenhaus sagten damals ich solle kein Antibiotika nehmen und schickten mich Heim. Eine Woche später, nur kaum merklich besser, ging ich zu meinem HA, welcher total schockiert war über diese Tatsache und die Ärzte im KH „verfluchte“. Während dieser Infektion erschien mir das total normal & auch 1-2 Wochen danach dachte ich, das wären halt noch „Nachwehen“ wegen der Krankheit und natürlich dem Medikamenten-Cocktail. Auch die Ärzte meinten zu der Zeit es würde mit der Infektion zusammenhängen.

Irgendwann ging ich dann doch nochmal zum Hausarzt, der mich weiter zum Kardiologen überwies. Beim Herzdoc kam aber nix raus, sprich: alles war in bester Ordnung mit meinem Herz. Der Kardiologe meinte es wäre einfach eine veränderte, ich glaube er sagte, „selektive Wahrnehmung“. Ich kann es mir nur aus der damaligen Infektion erklären oder, was ich noch anfügen sollte, aus Angststörungen die ich entwickelt habe (ca. September 2017 müsste das angefangen haben). Allerdings sind diese inzwischen sehr abgeflacht, bin auch in Behandlung gewesen deswegen und eigentlich ist heute alles gut.

Mir kommt das alles dennoch echt komisch vor und ehrlich gesagt stört mich das ganze enorm.

Hat jemand von Euch vielleicht auch so ein „Problem“ und kennt Tricks die helfen können das irgendwie zu vermindern?

Vielen Dank achonmal für eure Antworten! :-)

Eure Irma.

Körper, lebensqualitaet, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Organe
3 Antworten
Ich habe Sehstörungen und bilde mir Sachen ein,was tun?

Ich bin vor nen Monat zusammen gebrochen,dazu kam das ich total verschwommen gesehen habe.Als ich im Krankenhaus war meinten die ärzte nach 3 Tagen "Ja wir wissen auch nicht was mit dir los ist".Dazu (auch vor dem vorfall) kam das ich entfernungen nicht ganz einschätzen konnte,wenn ich mich zB auf die Tür für paar minuten konzentriere,da kommt es mir so vor als wäre sie weiter weg als sie es ist.Dazu kam auch noch ab und zu schwindel.Das mit dem Schwindel ist schwer zubeschreiben,er war aber mehr "im kopf drinne",da kam es mir vor als würden sich die Wände bewegen und der Raum drehen.

Auch sehe ich manchmal dinge die nicht da sind oder bilde mir sowas ein.Gestern abend zB dachte ich als ich im Bett lag das die Wand direkt neben mir ist,obwohl gut 1-1,50m dazwischen waren zur Wand und mir.Oder wenn ich in mein Zimmer will:Ich muss dort an nem Spiegel vorbei wo auf dem Schrank eine Cap von meiner schwester liegt.Immer wenn ich da vorbei gelaufen bin dachte ich da sitzt jemand.Oder wenn ich Nachts ins Bad will und durch den flur mache (direkt gegenüber vom Bad ist mein Zimmer,und nach rechts ist der Flur),da denke ich manchmal da steht jmd (wie eine weiße gestalt oder so)

Heute kam dazu das ich draußen auf entfernung schlecht gesehen habe.VOrhin zB am Busbahnhof,da waren die Leute die vlt 10-20m weg waren verschwommen,genauso wie die Uhr die dort hängt.Zuvor konnte ich sowas scharf sehen.Achja:gestern zB das selbe wie im ersten abschnitt,nur auf die Tastatur bezogen,da konnte ich es nicht einordnen wie weit weg sie war (es kam mir zumindest sehr komisch vor).

Der augenarzt termin ist erst im Januar.Im Krankenhaus waren die tests der ORgane und Bluttests sowie Urin auch alles in ordnung.Hat vlt jmd ne ahnung was das sein kann (die Augenprobleme die abundzu kommen und die einbildungen) und was ich dagegen tun kann ?

Medizin, Gesundheit, krank, Augen, sehen, Körper, Krankheit, Gehirn, Kreislauf, Augenarzt, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Organe, Psyche, Psychologe, kreislaufzusammenbruch, Sehstörung
4 Antworten
Alt werden: Steine in den Organen?

Also, ich bin jetzt 30 Jahre alt und ich merke immer und immer wieder, dass es komisch zwickt an bestimmten Stellen und es ist für mich auch ganz klar aus welchem Organ es kommt.

Mit 27 habe ich erste mal bemerkt, dass meine Galle sich bemerkbar machte. Es fühlte sich nicht bedrohlich, aber irgendwie ständig aufdringlich komisch an, dass da etwas feststeckt, obwohl der Saft gut abfloss. Ich habe mal ein Ultraschall machen lassen, aber da konnte man nicht viel sehen.

Mir geht es auch gar nicht um irgendwelche medizinischen Antworten. Ich habe viel zu dem Thema gelesen: Beispiel Pancreatitis welche ja hauptsächlich durch Alkoholkonsum verursacht wird. Hier wurde z.B. die Theorie aufgestellt, dass der Alkoholabbau ständig scharfkantige Steine in der Bauchspeicheldrüse produzieren könne, diese dann langftistig zur Vernarbung der Kanäle führen würden und dies plus Verstopfungen im Organ dann in krassen Schmerzen resultiere.

Aber das ist alles nur eine Theorie, die Wissenschaft hat auf gut Deutsch keine Ahnung. Ich habe auch keine krassen Schmerzen, darum geht es gar nicht.

Es geht mir darum: im Alter merke ich solche Sachen ständig an mir selbst.

Aber wenn ich mit anderen Leuten darüber reden will, dass die Organe sich komisch beschweren oder vielmehr ich dies und das dort und sonstwo bemerke ... dann kann irgendwie keiner was richtig damit anfangen.

Es kann doch nicht sein, dass niemand ein Gespür von seinen eigenen Organen hat, und dann nur bei krassen Problemen und Krämpfen zum Arzt rennt?

Was sind eure Erfahrungen, 30+ mit solchen Sachen?

Steine, Gesundheit und Medizin, Organe
5 Antworten
Immer wieder "Panikattacken" seit Krankenhaus besuch?

Ich habe seit einer Woche folgendes Problem:

Ich war letzte Woche ab Mittwoch im Krankenhaus,weil meine Arme+Beine taub wurden,ich nicht mehr richtig gesehen habe,mir im ganzen Kopf schwindelig war (als würde sich der raum drehen), und ich nen extremen schweißausbruch hatte.Als die Ärzte dann ein Langzeitblutdruck gemacht haben,habe ich auf dem Gerät "mmHg" gesehen.Ab da gin das ganze los.Ich hab mir eingeredet das das bestimmt irgendwie mit Quecksilber funktioniert (weil Hg),das ja giftig ist und die mich irgendwie töten wollen,total schwachsinnig eigentlich.Dort kam dann dazu das ich mir gesagt habe "in 2 Wochen wirst´s wohl tot sein" (ich weiß nicht warum ausgerechnet 2 Wochen),aber das klang für mich total überzeugend.Als dann ein Tag vorbei war ging es wieder halbwegs mit dem genannten gedanken.

Doch diese Woche Dienstag oder so wurde mir wieder schwindelig,da kam der gedanke wieder.Ich dachte "Die beschwerden kommen wieder,und die 2 Wochen sind auch fast vorbei,da wird es wohl wahr sein".Heute Habe ich zusätzlich noch Kopfschmerzen bekommen (hinter den augen/in der Kopfmitte) wo die Gedanken wieder kamen..

Als ich im Krankenhaus war wurden Tests wie EEG,EKG,ECHO,MRT,Langzeitblutdruckmessung gemacht,auch meine Niere wurde untersucht,genauso wie mein Blut und Urin.Die Ärzte meinte das mein Herz,meine Niere,Gehirn gut aussieht (habe nur was am Ohr gefunden wo zwei Nerven auf ein Gefäss drucken und ich deshalb immer ein leises fiepsen im linken Ohr habe).Auch im MRT wurde nichts gefunden (der Bruder meines Vaters hatte im selben Alter einen Hirntumor,und mein Vater hatte auch Krebs,weshalb sie eben gucken wollten).Also eig ist mit meinen Organen alles ok,kann deshalb ja eig nicht sterben,aber ich denke es nunmal.Auch habe ich heute Panik bekomm weil die 2 Wochen ja auch fast vorbei sind.

Wovon die Beschwerden aber kamen (die sehstörungen oder schweißausbruche hatte ich schonmal,der letzte schweißausbruch im Januar und die letzte Sehstörung vor nen Monat) wissen sie nicht.Sie meinten nur das es vlt eine angehende komplizierte Migräne sein kann.

Wie bekomme ich die "Panikattacken" und die Angstzustände davor weg ?

Gesundheit, Migräne, Angst, Körper, sterben, Tod, Gehirn, Herz, Psychologie, Angststörung, Arzt, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Organe, Panikattacken, Psyche, Psychologe
2 Antworten
Zusammengebrochen durch Bluthochdruck (bin 16)?

In der Schule hatte ich am Mittwoch einen Schweißausbruch (wurde immer heißer) gefolgt davon das meine Beine und Arme taub wurden und ich nur noch verschwommen gesehen habe und sich alles drehte,nach 15min war alles wieder normal.Daraufhin war ich im Krankenhaus.Die Haben Urintest,Bluttest,MRT,EEG,ECHO (Herz),Nierenröntgen usw gemacht und meinten das alles gut sei.Beim 24h Blutdruckmesser allerdings war ich immer im bereich 160-180mmHg (und einmal sogar 260 und 200mmHg).Heute kurz vor der Entlassung meinten sie das alle Werte ok sind und nichts schlimmes gefunden wurde,allerdings das ich eine kleine stufe vorm Bluthochdruck bin (bin 16).Die Ursache zu meinen Eigentlichen problem weshalb ich gekommen bin,konnten sie aber nichts finden und meinten nur das sie es auch nicht wissen.Kann das vlt vom Bluthochdruck,Stress usw kommen ?

Stress:sehr beschäftigt mit Ahnenforschung meiner Familie,neue Schule und neue Klasse,Fachabitur angefangen.

Dann habe ich noch symptome wie:starke vergesslichkeit (zB wusste ich nichtmehr wie eine aus meiner Klasse hieß,bzw musste ich mich versichern das sie wirklich so heißt),starke Reizbarkeit/Aggressivität (zB wenn mir gesagt wird "mach mal bitte..."),meine finger zittern auch ständig.Das spricht ja eig für luthochdruck

Medizin, Gesundheit, Bluthochdruck, Krankheit, Gehirn, Herz, Kreislauf, Arzt, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Nieren, Organe, Schweißausbrüche, taubheitsgefuehl, kreislaufzusammenbruch
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Organe

"Komische Zuckungen im Bauch"?

11 Antworten

Lunge schmerzt beim tiefen einatmen -warum und was tun?

5 Antworten

Pinkeln mit Tampon - Kann ich mit einen Tampon pinkeln?

16 Antworten

Welches Organ sitzt hinter dem Bauchnabel?

5 Antworten

Strukturebenen Mensch/ Tier/ Pflanze. Beispiele

2 Antworten

Periode und Zahnschmerzen,Zusammenhang?

8 Antworten

Wie viel kostet ein komplette vitamin/spurenelemten bluttest beim internisten oder hausarzt?

3 Antworten

Warum schwillt mir bei der Hitze alles an? Dicke Finger und Füße :(

7 Antworten

Was kam da aus meiner Gebärmutter (Vorsicht widerliche Bilder)?

19 Antworten

Organe - Neue und gute Antworten