Was ist hier bei der Teilaufgabe b) gefragt bzw. was muss hier genau berechnet werden (Statistik)?

Nachdem die Erkenntnis kam, dass Daten nicht nur erfasst, ausgewertet und dargestellt, sondern auch verglichen werden können, tut sich natürlich bei der Bearbeitung der Aufgaben ein neuer Spielraum auf. Hier geht es um Aufgabe 4.

Die Teilaufgabe a) ist ganz klar für mich, wie diese gelöst werden soll. Es wird hier explizit nach dem Ereignis "Ausschuss" gefragt, und in der Aufgabe selbst auch klar definiert, was darunter fällt. Um den Ausschussanteil also zu berechnen, muss man einfach die Anzahl der fehlproduzierten Stücke addieren und durch die Gesamtzahl aller Ereignisse (also hier die 200 Stück) teilen. Da erhalte ich:



Das heißt also der Ausschussanteil beträgt 8% (während 92% zur Ausbeute gehören; also den Anteil fehlerfreier Stücke).

Die Teilaufgabe b) allerdings verwirrt mich hier etwas. Denn mir ist nicht ganz klar, was genau nun gefragt wurde, d.h. was genau ich berechnen muss. Bei den Möglichkeiten, die hier gefragt sein könnten, habe ich mir folgendes gefragt:

  • Entweder ich soll den Anteil der Ausschüsse berechnen, dabei bezugnehmend auf die Stichprobe von 200 Stück (d.h. also einen Weg finden, das gleiche Verhältnis defekter Stücke zu ermitteln; z.B. also bei einer Stichprobe von 200 Stück hatten ja zwei Stücke einen zu kleinen Durchmesser => Also haben dann bei den 1500 Stück entsprechend 15 Stück einen zu kleinen Durchmesser?)
  • oder es wird danach gefragt, die gleiche Anzahl defekter Stücke, einfach in Bezug zu der neuen Gesamtzahl zu beziehen, also einfach nur 16/1500, 16/2600, 16/3900
  • oder es sollen von den 1500 Stück auch eine Stichprobe von 200 entnommen werden, aber auf die 1500 Stück bezogen werden. Also z.B. 200 - 16 = 184 und dann entsprechend 184 / 1500 und das Gleiche für die anderen?

Leider erschließt sich mir hier also nicht so ganz, was hier gefragt ist. Die zweite Möglichkeit wäre wohl die kürzeste und einfachste, aber ich bin mir nicht sicher, ob das korrekt ist. Die erste Möglichkeit wäre wohl die etwas umständlichere, aber macht meiner Meinung nach wohl mehr Sinn. Denn wenn wir annehmen, dass das Verhältnis immer gleich bleibt, sollte man hier also nur einen Dreisatz machen müssen in Bezug auf die einzelnen fehlproduzierten Stücke.

Die dritte Möglichkeit dagegen wäre auch plausibel, wenn wir davon ausgehen, dass auch von den neuen gelieferten Stück wie bspw. 1500 nur eine Stichprobe von 200 Stück entnommen werden, und wir einfach wieder die Anzahl der Ausschüsse von diesen abziehen, womit wir 184 erhalten und diese dann ins Verhältnis setzen zu 1500, womit wir ja dann wieder den Ausschussanteil in Bezug zu den neu gelieferten Stück erhalten.

Ich hoffe, mir kann hier jemand weiterhelfen. Vielen Dank im Voraus! (und ja, ich denke wahrscheinlich wieder viel zu viel über diese Aufgabe nach)

Das Bild ist unten im Anhang

Was ist hier bei der Teilaufgabe b) gefragt bzw. was muss hier genau berechnet werden (Statistik)?
Mathematik, Mathe, vergleichen, Hilfestellung, Ausbeute, Didaktik, Fertigung, nachdenken, Statistik, stichprobe, Häufigkeit, Relative Häufigkeit
Macht das jeder für normal?

Bei einer meiner Täglichen Routine-Grübelzeiten ist mir aufgefallen, dass ich ständig mein eigenes Verhalten/meine Gedanken/meine momentane Einstellung ständig hinterfrage.

Alles Ausschlaggebende, das ich in letzter Zeit so getan/gedacht/gefühlt habe wird gründlich untersucht und ausgewertet. Dabei kommen z.b. Denkmuster ans Licht, was mir dann manchmal klar macht, wie *normal* und *einfach gestrickt* ich doch tatsächlich bin (im negativen Sinne). Damit meine ich, dass es durchaus passieren kann, das eben diese Denkmuster, bei denen andere mich bewundern weil ich sie anscheinend nicht habe, bei mir sehr wohl vorhanden sind, nur nicht so offentsichtlig. Dies rafelt oft ziemlich an meinem Selbstwertgefühl. Mein Ego versucht mich dann, mit allem möglichem Selbstlob zuzuschütten, was jedoch sehr an Wirkung verliert sobald es mir klar wird.

😅Das war ja eigentlich jetzt schon ein Beispiel für meine regelmäßigen "Selbststudien".Und bevor sich mein Ego gleich wieder ungefragt zum Dienst meldet, komme ich lieber zu der eigentlichen Frage.

Also; meine Frage ist, ob das vielleicht jeder so oder so ähnlich regelmäßig hinterfragt, es also etwas ganz normales ist. Vielleicht ist es ja soetwas, was jeder so für sich selbst macht, ohne mit anderen darüber zu sprechen. Vielleicht ist das ja auch einer der Gründe, warum viele Erwachsene sich irgendwann z.B. Yoga zuwenden, weil sie vorher viel zu kritisch mit sich waren, und Dinge wie (, keine Ahnung;) Yoga oder Mandra singen eben das Selbstwertgefühl steigern.

Aber ich bin kein Psychologe und deshalb frage ich einfach euch, ob ihr das auch kennt. (Mir ist gerade aufgefallen, dass ich beim schreiben dieser Nachricht mehrmals in meine eigenen Überlegungen abgeschweift bin 😅😄!)

Jedenfalls, danke fürs komplett durchlesen meines langen Textes und dir noch eine schöne Zeit (vorm Bildschirm)

Psychologie, grübeln, Hinterfragen, Menschheit, nachdenken, normal, Fragen
Was wäre eine Erfindung, die man sich heute noch überhaupt nicht vorstellen könnte?

Eine Erfindung/Entdeckung die einen Wow Effekt auslösen würde, so wie ihn zb ein Computer oder Flugzeug im Mittelalter ausgelöst hätte, einfach weil sie noch nicht einmal die Grundlagen dafür kannten. Also eine Erfindung von der uns die Vorstellung noch vollkommen fremd ist. Ich denke technologisch ist so das krasseste was man sich vorstellen kann ein Warpantrieb, ein Transporter oder ein Wurmlochgenerator. Aber da wir ja schon eine Vorstellung von derartigen Erfindungen haben, löst diese nicht wirklich einen Wow Effekt aus.

Was ich mir so überlegt habe, all unsere Vorstellungen beruhen ja auf Erfahrungen die wir mit unseren Sinnen wahrnehmen. Wir haben die Vorstellung von Sound und Musik, weil wir Hören können, selbiges gilt für Gefühle und natürlich für das was wir sehen können.

Eine krasse neue Entdeckung wären zum Beispiel weitere Töne und Akkorde, sodass Musik noch vielschichtiger und intensiver wird. Aktuell beruht unsere Annahme, dass Töne nur Schwingungen sind, die per Nervensignal an unser Gehirn gehen und als Töne interpretiert werden. Aber vllt wird es ja mal ein Gerät geben, dass Töne auf eine ganz andere Art und Weise im Gehirn erzeugt. Selbiges gilt für Farben. Wir können zwar zb Ultraviolettes Licht mithilfe von Technik sichtbar machen, aber nur indem man es in ein für uns sichtbares Spektrum transformiert. Wie es wirklich aussieht, wissen wir aber nicht.

Was fällt euch noch ein?

Computer, Technik, Menschen, Universum, Erfindung, Medien, nachdenken, Science Fiction, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
Warum mach ich mich selbst so verrückt?

Ein Klassenkamerad möchte seid fast 3 Jahren von mir nackt Bilder und fragt mich ständig per WhatsApp. Früher war er mein bester Freund.  Er machte mir dann per whatsapp immer mehr tolle Komplimente ich bin und war zu dem Zeitpunkt keine selbstbewusste Person und natürlich gefielen mir die Komplimente. am Anfang dachte ich naja ein junge in der Pubertät halt aber ich merkte nicht das es zu weit ging er fragte immer wieder warum ich es nicht mache und bettelte mich immer wieder an. Es macht mich sehr fertig ich weis ich kann ihn einfach blockieren allerdings geht das aus bestimmten Gründen nicht.Aber ich Fühl mich seid das angefangen hat einfach scheiße so ecklig und dreckig eben voll ausgenutzt ( ich hab ihn nie was geschick ). Naja ich mach mir immer so Gedanken. Nach dem Motto was wäre wenn. Und bekomme echt schlimme Panikattacken, Albträume, Angst, Paranoia und sowas. Ich weis er wird nie nach Hause zu mir kommen oder mich verfolgen. Aber ich hab trotzdem Angst davor, obwohl sowas nie passieren wird. Warum mach ich mich selbst dann so verrückt?

Internet, verrückt, krank, Schule, Freundschaft, Angst, Nachrichten, Gefühle, Beziehung, Hilfestellung, Gedanken, Pubertät, Psychologie, Abhängigkeit, Angststörung, hilflos, Jungs, nachdenken, Opfer, Psyche, psychisch-krank, Schlafstörung, schüchtern, Schuldgefühle, Sexuelle Belästigung, Stalking, trigger, Täter, Albtraum, Liebe und Beziehungen, Verunsichert
Wer kann dieses Rätsel lösen...?

Ein Analphabet bekommt einen Brief. Er geht zu seiner Nachbarin um ihn vorlesen zulassen. Sie spuckt ihm nur ins Gesicht und schickt ihn fort. Er geht zu seinem besten Freund von ihm wird er nur ins Gesicht geschlagen.

Blutverschmiert geht er zum Arzt um sich behandeln zu lassen. Der Arzt fragt was denn vorgefallen sei. Der Analphabet drückt dem Arzt den Brief in die Hand. Von dem Arzt wird er daraufhin nicht behandelt und fort geschickt.

Auf der Straße wird er von der Polizei aufgehalten und gefragt wo er sich die Verletzungen zugezogen hat.

Der Analphabet antwortete drauf das ihm niemand den Brief vorlesen wollte und von seiner Nachbarin angespuckt, von seinen besten Freund geschlagen wurde und der Arzt wollte ihn nicht behandeln. Der Polizist las den Brief und brachte ihn daraufhin in Haft. Am Boden zerstört und total fraglich saß er in seiner Zelle bis der Richter zu ihm kam und ihn fragte ob er sich zu etwas äußern möchte. Der Analphabet fragte den Richter ob er ihn den Brief vorlesen kann. Die Richterin verurteile ihn zu Tode ohne ihm zu sagen was in dem Brief drin steht.

Am nächsten Tag stand er vor dem Henker. Der Henker fragte ihn nach seinen letzten Worte. Der Analphabet bittet den Henker den Brief vor zu lesen. Der Henker hält den Brief in der Hand und bringt ihn um.

get it 63%
ich habe keinen Plan 38%
Internet, Brief, Deutsch, YouTube, Rätsel, Recht, Psychologie, nachdenken, rätseln, Influencer
Warum tut sie das schon wieder?

Hallo.

Lange habt ihr nichts mehr von meiner Ex Gehört.

Ich genieße mittlerweile das Singel leben.

Nur gibt es eine Sache die mich dich wieder irritiert.

Sie schreibt mich in letzter Zeit immer wieder an fragt wie es mir geht und so weiter.

Sie schrieb auch warum von mir nichts mehr kommt und von meinen Eltern und co.

Sie sagt mir auch das ich nicht gut geht sie ja ins KH musste und das sie ja ihre Wohnung umstellt sich ein neues Bett gekauft hat ect.

Heute schrieb sie mir weil ich in meinen Status stehen habe : Möchte jemand schreiben?

Daraufhin schrieb sie:

Die Antwortest ja eh nicht.

Ich weiß nicht warum sie schon wieder so einen Tripp zieht aber sie soll ihren "Angeblichen " neuen Macker damit zu Mühlen.

Sie hatte vor circa einen Monat in ihren Status steht das sie mit einem Zusammen sei seit dem 25.09.2020.

Nur Waren wir bis 01.11.2020 noch zusammen und haben auch regelmäßig Geschlechtsverkehr und co gehabt.

Jetzt steht seit einigen Wochen in ihren Status Folgender Spruch:

Süß wie Zucker, Hart wie Eis.

Tuh mir weh und ich töte dich zweimal.

Folgende Fragen stelle ich mir:

Was will sie damit bezwecken?

Wieso macht sie das?

Und Warum regt sie sich immer noch so auf?

Danke schon mal für die Antworten.

Schönen Donnerstag noch👍

Liebe, Gefühle, Ex Freundin, Liebe und Beziehung, nachdenken, Komisches Gefühl, Fragen
Wie verhindere ich es so viel nachzudenken?

Hallo :)

Ich denke jetzt vor allem zur Corona Zeit viel zu viel zu nach über Themen wie Tod, Sinn des Lebens, wie mein soziales Leben grad ist etc. Ich denke man versteht welche Richtung ich meine.

Ablenken bekomme ich irgendwie schlecht hin. Ich folge zwar immer noch meinen Hobbys (Zeichnen, Serien Schauen, Lesen) und mache jetzt auch noch zusätzlich Sport, aber während diesen Aktionen denke ich trotzdem darüber noch nach, wie ich z.B. nach der Corona-Zeit selbstbewusster werde ("Diese" Themen halt). Und mich selber nervt das schon, aber irgendwie denke ich automatisch darüber nach, sobald ich wieder alleine bin und zusätzlich "nichts zu tun" habe. Schon vor den ganzen Lockdowns>Isolations-Maßnahmen hatte ich dieses Problem (wenn auch nur mild), aber seit den Kotanktbeschränkungen ist es einfach nur nervig. ;`)

Als zwischendurch die Maßnahmen aufgehoben wurden und soziale Kontakte wieder erlaubt waren, gings mir auch besser. Aber meine eigene Einschätzung ist, dass das Problem bleibt (in irgendeiner anderen Abstufung), selbst wenn Corona vorbei ist.

Ich bin deshalb öfters auch einfach so nach draußen gegangen und mit dem Fahrrad irgendwo hin, aber das verschlimmert eher mein Problem, denn ich denke da noch mehr nach. :D

Generell zu mir (, falls das bei der Antwort hilft hehe) : Ich bin introvertiert, versuche mehr aus mir rauszukommen und bin nicht depressiv (sowas denkt man ja schnell ;])

Und nochmal mein Problem: Ich denke viel zu viel nach und will damit aufhören, da es sehr lästig ist.

Meine Frage: Wie? :D

Psychologie, Isolation, Kontakt, nachdenken, Soziales, overthinking
Was haltet ihr von "Veschwörungstheorien"?

Ich persönlich finde man sollte jede Theorie erst mal neutral betrachten und dies nicht gleich als "bescheuert Verschwörungstheorie" ansehen. Solche Begriffe sind doch nur dazu da um die lächerlich zu machen die selbstständig über etwas nachdenken wollen. Wie schon gesagt sage ich nicht das alle stimmen sondern das man erst mal darüber nachdenken sollte ob an einer etwas Wahrheit stecken könnte. Natürlich stimmen bestimmt nicht alle. Aber warum sollte es keine Verschwörungen geben? Ich meine natürlich wäre es schön wenn man allen Blind vertrauen könnte mit dem was sie sagen aber so sind nun mal Menschen nicht. Sonst wäre ja auch niemand Eifersüchtig und der Partner könnte wenn jemand anderes Beweise hätte das er Fremdgegangen ist sagen das es nur eine Veschwörungstheorie gegen ihn ist. Leider kann man nun mal nicht jeden Blind vertrauen und warum sollten Politiker davon ausgeschlossen sein oder sind das angeblich keine Menschen mit den gleichen Fehlern? Sollte man allen Mainstream Medien und den Kollektiv vertrauen?

Was haltet ihr von Verschwörungstheorien und Menschen die sich damit beschäftigen? Findet ihr man kann jedem Blind vertrauen und das es keine Verschwörungen geben kann oder sollte man bei manchen Dingen manchmal etwas genauer betrachten?

Man sollte es neutral betrachten und schauen ob da was dran ist 48%
Verschwörungstheorien sind für spinner 27%
Habe mich damit beschäftigt,an den meisten ist nichts wahres dran 12%
Ich vertraue jedem Blind und finde Verschwörungstheorien unötig 3%
Alle/die meisten Verschwörungstheorien stimmen 3%
Politiker sind übermenschen. Man kann ihnen vertrauen 3%
Ich würde einen Verschwörungtheoretiker die Freundschaft kündigen 3%
Politik, Psychologie, individuell, Liebe und Beziehung, Mainstream, Meinung, nachdenken, verschwörungstheorie, kollektiv, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Nachdenken