Sollte ich Nofap anfangen oder nicht?

Wenn mir jemand dieser Hinsicht einen Ratschlag geben will, dann bitte ich ihn darum sich bitte den ganzen Text durchzulesen.

Ich bin 16 und mein Pornokonsum bzw wie oft ich masturbiere ist glaub ich überdurchschnittlich. Meistens 1 mal täglich. Als ich letztens aber zum beispiel auf schulfahrt war, habe ich mein einziges mal masturbiert, also bin ich denke ich nicht komplett abhängig.

Dafür kommt es aber manchmal vor dass ich an Wochenenden wo ich überhaupt nichts zu tun habe und mir stinklangweilig ist ganze 4 mal täglich masturbiere, also schlichtweg aus langeweile. Mir gefällt das nicht aber ich habe schwierigkeiten gegen den Drang anzukämpfen und das macht mir Sorgen.

Viele Leute sind ja auch von Pornos abgestumpft. Zu diesen Menschen kann ich mich glücklicherweise nicht zählen.

Obwohl ich schon sehr kranken Hardcore Scheiß gesehen habe, schaffs ich auch immernoch mit Bildern oder sogar Kopfkino.

Ich bin nicht so ein unsportlicher typ der 24/7 daheim hockt, zockt und wixt und schlecht in der Schule ist.

Ich gehe fast jedes Wochenende feiern, mache einen Sport, mache daheim Hanteltraining, will aber bald ins gym gehen und ich bin stabiler 2er und 3er Schüler.

Trotzalledem klingen die versprochenen positiven Nebenwirkungen von Nofap sehr verlockend.

Wie soll ichs sagen....

Ich bin hin und hergerissen was ich mache sollte.

Einfach so weiter machen? Nur einmal die Woche? Gar nicht mehr?

Selbstbefriedigung, Jugendliche, Jungs, Masturbation, masturbieren, pornokonsum, NoFap, NoFap Challenge