Stimmen diese negativen Eigenschaften der Italiener wirklich?

Hi, Ich hab mich in letzter Zeit sehr stark mit der Mentalität der Menschen in Spanien und Italien auseinandergesetzt. Dabei bin ich sehr oft auf folgende Aussagen über Italiener gestoßen: (Mir ist natürlich klar, dass das sehr verallgemeinernd ist und nicht auf alle zutrifft, wenn es überhaupt stimmt ;D)Sie sind Machohaft, Setzten sich 2 Stunden in ein Nobelrestaurant und schlürfen irgendeinen teuren Drink, nur um zu zeigen, wie viel Geld sie haben. Sie sind sehr Unfreundlich und aufdringlich. Im Internationalen Vergleich im Freundlichkeitsranking belegen sie Platz 65. (Relativ weit unten), Sie sind sehr schnell eingeschnappt und verstehen keinen Spaß und viele Sagen, dass sie keine Italiener als Arbeitgeber haben wollen würden. Gründe dafür wurden nicht genannt. Außerdem sind sie Sehr ausländerfeindlich. Stimmt das? Ich selber kann es mir nicht so wirklich vorstellen, aber an den ganzen Aussagen muss doch auch was wahres dran sein, wenn es so viele sagen. Ich kann dazu keine Stellung nehmen, da ich bisher nur 2 Mal in Italien war. Außerdem haben viele Geschrieben, dass Spanier viel netter sind. Stimmt das? (Ich interessiere mich vor allem für die Mentalität in Norditalien) Vielen Dank für eure Antworten und LG p.S. Ich unterstütze keine dieser Aussagen, da ich es selber auch nicht beurteilen kann. Mich würde nur interessieren, ob ihr diese Erfahrungen gemacht habt oder nicht :D

Italien Schule Schulden Spanien EU freundlich italiener Länder Norditalien Mentalitaet unfreundlich
8 Antworten
Warum habe ich keine Lust mehr auf das Training?

Ich trainiere seit diesem Monat für relativ genau einem Jahr im Fitnessstudio. Der Sport hat mich schon immer interessiert und ich habe mich viel und intensiv mit dem Erfolg in diesem beschäftigt. Ich hatte nie Probleme damit, zum Training zu gehen und konnte Menschen, die nicht zum Training gehen, nicht verstehen. Für mich war das Training einfach etwas, das keine Überwindung oder Ähnliches benötigte, es stand auf dem Tagesablauf und ich bin trainieren gegangen, ohne mir große Zweifel zu machen. Doch seit einiger Zeit ist es irgendwie anders geworden. Ich weiß nicht, ob ich keine Lust auf das Training habe oder was es sonst sein könnte. Ich will eigentlich Lust auf das Training haben und gerne trainieren gehen, so wie früher. Ich kann mich nicht damit beschäftigen, besser zu werden, weil ich mich nur mit den Gedanken beschäftige, was falsch mit mir ist und warum ich plötzlich so denke. Ich will aber eigentlich garnicht so denken! Ich weiß nicht, ob ich vielleicht zu viel außerhalb des Trainings mache oder ob ich einfach zu viel Denke?! Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich einfach keine Lust auf Schmerzen im Training habe, aber das war doch früher auch nicht mein Problem! Ich weiß ja, dass es hart sein soll, aber das verwirrt mich und ich weiß nicht, wie weit man die Beschreibung 'hart' ausbreiten sollte. Das klingt mit Sicherheit für die meisten sehr unglaubwürdig und komisch, aber ich beschäftige mich in meinen Gedanken nur noch damit, durchgehend. Ich weiß nicht, ob ich keine Lust auf das Training habe, ich weiß nicht, ob ich überhaupt Lust auf etwas habe, aber ich will es wissen! Ich will nicht so denken, wie ich es gerade tue, ich will wieder so über das Training denken wie vorher...

Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen, mein "Problem" zu lösen...Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter und bin am verzweifeln, ich habe das Gefühl, von den wesentlichen Dingen "abzurutschen"...

Mit freundlichen Grüßen

Lennart

Sport Fitness Muskelaufbau Leben Ernährung Training Fitnessstudio denken Gesundheit und Medizin Gym. Liebe und Beziehung Muskulatur Sport und Fitness trainieren Mentalitaet Mindset
5 Antworten
Würden seine pakistanischen Eltern mich als Türkin nicht akzeptieren?

Hallo Leute Undzwar habe ich eine Frage die mich sehr beschäftigt und ich nirgendwo sonst eine Antwort finden kann. Mein Freund ist Pakistaner und ich bin Türkin und wir sind schon so lange zusammen dass es Zeit wäre sich den Eltern vorzustellen meine Eltern wissen schon von ihm aber noch nie kennengelernt die sagen erst müssten wir uns sozusagen versprechen oder verloben damit er auch mal zu uns kommen darf und das weiß er auch. Aber wenn ich jedes mal darauf anspreche dass ich seine Eltern kennenlernen möchte findet er immer wieder Gründe um es zu vermeiden ich weiß nicht wieso, er hat sehr viel Respekt vor seinem Vater und diese sind auch sehr streng aber ich habe einfach nur Angst dass ich nach weiteren 3 Jahren Beziehung dann einfach so im Stich gelassen werde aber ich weiß er liebt mich sehr und ich ihn seine Eltern wissen dass er eine Freundin hat eine Türkin aber noch nie gesehen. Ich kenne seine ganzen Geschwister aber ich merke trotzdem dass er immer Angst hat und sagt ja wenn der Zeitpunkt kommt stelle ich dich vor und als ich dann mal fragte  :" oder musst du eine Pakistanerin heiraten ? Antwortete er :" natürlich würden das meine Eltern besser finden aber die können mich nicht zwingen und auch nicht mit jemandem verheiraten den ich nicht liebe. Ich habe echt Angst dass ich dann am Ende alleine stehe ..
Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich ?

Familie Freundschaft Hochzeit Sex Liebe und Beziehung Pakistan Türkin Mentalitaet Muslimin
4 Antworten
Werbung Idee seniorenbetreuung?

Hallo zusammen,

Aus gesundheitlichen Gründen musste ich meinen Beruf aufgeben und arbeite seitdem erfolgreich Teilzeit als Zeitungszusteller in einer Gemeinde (ca. 4000 Einwohner, rund 160 davon sind meine Abonnenten). Meine Arbeit gefällt mir sehr gut und ich habe einen guten Ruf als zuverlässige Zusteller in meinem Bezirk verdient.

Ich habe noch zwei Minijob Stellen aber es fehlt mir an Geld. So habe ich mich entschieden zusätzlich nebenberuflich als Seniorenbetreuer/ Haushaltshelfer selbstständig zu werden. Es geht um eine nebenberufliche Tätigkeit, nicht mehr als 15 - 20 Stunden pro Woche und aus pragmatischen Gründen in meinem Zustellbezirk (da die Leute mich dort schon kennen).

Nun zu meiner Frage.

Selbstverständlich muss ich meine neue Dienstleistungen irgendwie bekannt machen. Was halten sie davon, wenn ich für meine Abonnenten ( nur für diejenigen die nichts gegen Werbung haben) einen Briefkastenwerbung mit meiner Visitenkarte oder mit einem kleinen Prospekt mache. Einen Werbung, wo ich aber mich primär als "Ihr Zeitungszusteller" positioniere, weil so können die Leute mich viel leichter identifizieren und eventuell werde ich davon bei der Kundengewinnung profitieren. Natürlich, für das alles bin ich bereit nur mit Zustimmung meines Arbeitgebers (also Zeitungsverlags) nachzugehen.

Danke

Vorstellung Positionierung seniorenbetreuung briefkastenwerbung Mentalitaet
4 Antworten
Ist es nur eine Phase oder bleibt es dauerhaft so?

Hallo,

Ich fühle mich seit einem halben Jahr sehr "leer" und habe Lust auf garnichts. Vor ca. einem Jahr habe ich meine damalige Freundin kennengelernt und anfangs war alles super. Nach und nach wurde unsere Beziehung instabil und sie ging kaputt(Sie hatte starke psychische Probleme und das wirkte sich negativ auf mich aus, da es eine ziemlich missbrauchende Beziehung war.) worunter ich sehr gelitten hatte, mental und körperlich. Aufgrund dieser Probleme distanzierte ich mich stark von meinen Mitmenschen und sogar mein Vater brach den Kontakt zu mir ab, was meine leere/Depressionen noch einfach viel verstärkt hat. Ich besuche zurzeit die 12. Klasse der Oberstufe meiner Schule und dort läuft es auch nicht rund. Morgens kann ich sehr schwer aufstehen und ich denke mir jeden Morgen, wieso ich mich denn aufrappeln soll und zur Schule gehen soll, wofür? Ich bin kein Außenseiter in der Schule und habe in der Schule 1-2 Kameraden, mit denen ich die Pause verbringe jedoch habe ich im privat Leben keine Freunde, außer meinen PC. Zuhause habe ich eigentlich nur Streit mit meiner Mutter und es führte vor paar Wochen soweit, dass sie mich fast raus geworfen hätte. Außerdem fühle ich mich ständig so, als ob etwas in meinem Leben fehlt, das ich mich nach etwas sehe, jedoch weiß ich nicht, was es ist. Meine Frage ist nun: 1. Ist das nur eine Phase, die jeder mal durchmacht oder könnte es länger andauern und weitere Schäden verursachen? -Anmerkung, ich sehe mit meinen Augen, dass meinen Mitmenschen es gut geht. Wieso mir nicht? 2. Sollte ich mir psychologische Hilfe holen oder sollte ich erstmal noch abwarten? -Anmerkung, mir geht es schon seit ca. einem halben Jahr so schlecht(Wahrscheinlich der schlimmste Abschnitt meines Lebens so weit).

Ich bedanke mich schon mal im vor raus für die Antworten!

Leben Depression Psyche Mentalitaet
2 Antworten
Moslem ändern sich nach der hochzeit wirklich?

Habe eine frage zum thema muslimischen männern mein freund ist marokkaner und ich polin . Wir haben eine ubterschiedliche einstellung von leben er gläubig und ich konplett garnicht. Wir haben vor zu heiraten er will so schnell wie möglich heiraten . Er ist in deutschland geboren und ich auch.er ist mein erstee freund ich bin seine 3 freundin . Er meinte er will grade mich heiraten weil seine vorherigen beziehungen waren nie ernst weil es schlampen waren. Er beweundert mich so weil ich geh nicht oft feiern bin meiste zeit zuhause aber das war schob immer so. Klar gehe ich ab und zu mal weg aber das stört ihn auch extrem er schreibt mir dann vor das ich nivhg so freizügig rumlaufen soll.er hat mir auch schon paar dinge erklärt wie es in seiner religion ist das die frau dem mann untergeordenet ist das das kind brschnittrn werden muss und so dinge .er ist der liebste freund auf der welt er macht alles für mich. Nur ich habe das gefühl er tut deshalb alles für mich weil er ja dann von mir erwartet das ich keine freundinnen mehr habe und nicht weggehe. Habe auvh angst davor das er sich nach der hochzeit um 180 grad verändert auch wenn er jetzt noch so lieb ist. Habe auvh vor der sache mit einem kopftuch angst er meinte zwar ich muss keins tragen er sieht das locker aber beim thema beten wenn ich mit ihm mal in die moschee gehe muss ich eins tragen. Das verunsichert mich . Habt ihr vlt selber paar erfahrungen gemacht

Religion Kultur Koran Kummer Marokkaner Moslem Mentalitaet Religion Moslem
18 Antworten
Geht ihr gerne Arbeiten oder nicht?

Ich hatte eine Diskussion mit meinem Vater und er hat echt Mühe mich zu verstehen. Info: Bin seit zwei Woche auf Arbeitssuche.

Ich sagte das ich nicht gerne arbeiten gehe; es aber trotzdem mache weil sich die Rechnungen nicht von selbst bezahlen.

Dann meint er das ich doch froh sein könnte arbeiten zu gehen und bis Ende Woche sollte ich irgendwo einen Job haben.

Ich sagte ihm das es doch toll wäre wenn das so schnell ginge. (Ich schreibe täglich 2 - 3 Bewerbungen und bin bei 7 Temporär-Büros angemeldet)

Er meinte ich soll nicht so faul sein und mich direkt bei den Arbeitsvermittlern melden und Ihnen sagen das ich arbeiten möchte.

An und für sich eine gute Idee, was ich auch machen werde; doch er versteht denn Unterschied nicht.

Als wir uns auf das Prinzip versteiften sagte ihm das es auch viele Leute gibt die nicht gerne arbeiten gehen, es aber trotzdem tun weil sie MÜSSEN um einfach weiterleben zu können.

Er versteht diesen Unterschied nicht! Entweder man geht gerne arbeiten oder man kann sich bei der Sozialhilfe anmelden. Egal wie oft man es ihm sagt.. nun frage ich mich ob ICH etwas nicht verstehe oder er einfach zu alt ist um sowas zu begreifen.

Ihr freut euch doch auch wenn ihr Feierabend habt und aufhören könnt zu arbeiten, oder?! Ich denke die wenigsten haben das Glück so aufgewachsen zu sein um jetzt einen Job zu machen welcher sie erfüllt.

Ich verstehe das er will das ich so schnell wie möglich Geld verdiene, aber in einer Woche haben die potenziellen Arbeitgebern sicher nicht mal alle Dossiers geprüft.

Ein paar Meinungen wären toll.

Gruss johneee

Arbeit Schule Geld Gefühle denken Logik Meinung Moral Mentalitaet Ausbildung und Studium Beruf und Büro
9 Antworten
Meine Dämonen übernehmen meinen Körper?

Einen angenehmen Abend, User. Ist es normal dass ein Mensch keine Meinung bilden kann und dennoch einen stärkeren Wille als so viele andere Menschen besitzt? Ich beschreibe und schildere mal kurz meine Situationen und mich. Ich gehöre zu der Art von Mensch welche seine Nase nicht gern‘ in fremde Angelegenheiten steckt, mehr oder weniger reserviert ist und zu dem ziemlich paranoid ist. Ich stehe nicht gern‘ im Mittelpunkt, kann mich für wenig begeistern und hege eine desinteressierte Haltung zu Mitmenschen. Um ehrlich zu sein, widert es mich an solche auch nur anzufassen, all die Facetten im Gesichtsfeld zu sehen. Ich bin eine Autistin (Asperger) und habe andere Defizite, welche aber nicht wichtig sind. Mir fällt es äußerst schwer mit meiner Mimik klarzukommen, ich kann diese von alleine kaum aufbringen, über Jahre habe ich Lächeln lernen können, zwar fällt es mir schwer so etwas einzusetzen aber es geht. Fast immer werde ich deshalb missverstanden, ausgestoßen oder auch dann am besten nicht realisiert. Komisch ist nur, dass es mir total egal ist, ich beobachte Leute nur, mehr nicht. Werde ich gefragt wie es mir geht, weiß ich keine Antwort- nur bei Schmerzen kann ich es sagen, sonstig aber weiß ich nicht wie es mir geht. Woher soll ich es denn auch wissen? Meist meine ich nur es ginge mir ‘okay‘, wobei ich wenig fühle oder ein ganzen Teil an Gefühlslagen nicht mal kenne. Zum Beispiel Angst vor anderen in meiner Gegenwart, große Freude. Die Angst wird durch Paranoia ersetzt, die Freude durch Genügsamkeit. Ich gehöre zu den Menschen welche sich ständig widersprechen. Das macht es mir in der Sache “Real oder nicht-?“ gar nicht einfach, denn meine Realität lebt in meinem Kopf. Ich muss noch dazu erwähnen dass ich mein Umfeld gerne düster mache bzw. alles so dunkel habe wie es nur geht, auch meinen Charakter- mit dem ich schon so lange zu tun habe. Ich mag es wenn Leute ihren schwächsten Moment haben und am Boden zerstört sind wenn sie mir aus Langeweile Beziehungskisten erzählen. Ab da fühle ich mich lebendig, wenn sie nicht mehr können, das mag ich, oh ja. Von vielen werde ich gehasst, aber auch vergöttert- oder entweder stark gemieden. Die einen mögen meine arrogante Ausstrahlung nicht welche ich auflege, die anderen verlieben sich in mich obwohl sie kaum ein Wort mit mir gewechselt haben und die einen finden mich sehr, sehr…gestört.

 

Ist das noch normal?

Freundschaft Psychologie Liebe und Beziehung Psyche Mentalitaet
5 Antworten
warum ist die deutsche Mentalität so kalt?

Ich muss leider immer wieder feststellen das ich mit dieser Mentalität nicht klar komme. Ich bin in Deutschland geboren. Ich bin integriert. Ich besuchte die Schule und habe eine Ausbildung. Ich finde Deutchland ist ein sehr gutes Land. Du bist hier in einem Demokratischen Land. Du bist versichert und hast alle Annehmlichkeiten. Vor kurzem gab ich noch den Rat ,als jemand schrieb :ich mag Deutschland nicht,das nicht die Deutschen sich ändern müssen sonder die Person ihre Meinung ändern muss. Leider merke ich immer mehr das die Mentalität hier immer kälter wird.

Ich finde hier werden dir die Tugenden und die Sitten richtig aufgedrängt. Deutsche sind total in ihr Rechtssystem verliebt . Ich weiss ich löse hier gleich ein Shitstorm aus. Ich wiederhole aber nochmals ich will nicht hetzten ich probiere nur herauszufinden warum manche so verbissen sind. Ich sehe hier wenig freundliche Menschen. Passt du nicht in ihr Bild bist du gleich abgestempelt. Ich als Zigeunerin (Sinti) werde des öfteren mit Hass und Rechtsradikalismus konfrontiert. Ich verstehe warum sich viele über Flüchtlinge aufregen. Ich selbst halte nach langem hinterfragen nicht viel vom Islam. Aber muss deswegen gleich die Menschlichkeit verlieren? Meine Frage ist an euch Deutsche... Findet ihr auch die Leute in eurem Land verändern sich zum negativen? Diese ist mir egal oder das kälter werden der Mentalität ,ist euch das auch schon aufgefallen? Fühlt ihr euch hier noch wohl? Was würdet ihr ändern? Oder woher kommt diese sehr gehassige Einstellung?

Deutschland Politik Psychologie Mentalitaet Philosophie und Gesellschaft
24 Antworten
Ist Liberalismus der Schlüssel zum Erfolg?

Unter Liberalismus verstehe ich in diesem Zusammenhang "Freiheiten für das Volk".

Ich habe da mal ein paar Beispiele:

  • In der Schweiz gibt es die meisten Waffen pro Einwohner; durch Schießereien gelangt dieses Land jedoch selten in den Fokus. Gut, man könnte die USA gegenhalten, aber da sind es in erster Linie Gangs, die den Schnitt nach oben treiben.

  • Holland hat das liberalste Abtreibungsgesetz in Europa, aber die wenigsten Abtreibungen in Europa bezogen auf die Einwohnerzahl.

  • Deutschland hat im Vergleich zu vielen anderen eine höhere Toleranz gegen "Raserei", auf den Autobahnen darf oftmals so schnell gefahren werden, wie man sich zutraut, hat aber mit die wenigsten Verkehrstoten pro gefahrene Kilometer

  • In Schweden darf jeder in der Natur frei campen (Jedermannsrecht), trotzdem gibt es dort nicht Müllberge an den Stränden

  • In Rußland gibt es kaum Bauvorschriften (auf dem Land), aber im Gegensatz zu wesentlich reglementierteren Staaten wie Deutschland und die USA (ja, die sind noch schlimmer, als Deutschland!) gibt es dort selten einstürzende Gebäude oder so immense Schäden durch Naturkatastrophen

  • In den USA hingegen ist die Meinungsfreiheit sehr weit ausgelegt. Wider erwarten haben sich dort bisher weder Neonazis, noch Kommunisten, noch andere Splittergruppen die Macht an sich gerissen, wovor man bei uns so viel Angst hat

Ist es also tatsächlich so, daß Freiheit von den Menschen dann auch verantwortungsvoll genutzt wird? Und wenn ja, warum ist es so? Es sagt sich ja wohl kaum einer "ich erschieße jetzt mal aus Trotz drei Menschen/baue nen gescheiten Autounfall/lasse mein Kind abtreiben, einfach weil es verboten ist.

Wie ist das zu erklären?

Politik Demokratie. FDP Freiheit Gesellschaft Liberalismus Soziologie afd Mentalitaet
4 Antworten
Warum haben die Deutschen eine nicht normale Mentalität?

Hallo,

ich habe für euch einige Beispiele, eventuell könnt Ihr mir das Erklären:

Unser Nachbar, über 80 Jahre alt, stark erkrankt, er hat auf dem Grundstück 3 Kirschbäume, leider hat er keine Kinder, die die Kirschen pfücken, ich bot an, ihm das zu machen (kostenlos) und ob ich dann 1 Eimer haben kann. Er hat abgelehnt mit der BEgründung, dass ich russland deutscher sei und er lieber die kirschen verfaulen lassen würde, anstatt mir zu geben.

So sind jetzt alle kirschen von vögeln usw. weggegessen worden.

Als ich einen bauern angesprochen habe (er hat 17 Kirschbäume) ob ich einen eimer (gegen bezahlung haben kann) lehnte er ab. jezt sind alle kirschen kaputt, er hat nicht mal 1 eimer gepflückt, alles wurde von vögeln gefressen.

Mein anderer nachbar: Auch Deutscher, 50 jahre alt. Hat angst vor mir, er sagt, russen sind unberechenbar und man weiß nie, was die vor haben, er meinte, ich sei doch ein soldat der roten armee und er schreibst täglich auf, wann ich von zuhause weggehe und wann ich komme, damit er kalkulieren kann, wann ich ihm alles wegnehme. Der mann ist absolut durchtraniert, hat aber angst vor einem lauch wie mir. Er könnte sich nie mit mir anlegen, er läuft freiwillig weg und hat absolute todesangst, ohne dass ich ihm etwas getan hätte!

Aber meine Frage ist, warum die Mentalität von den Deutschen so ist? Anstatt die Kirschen zu geben, verfaulen diese? - Anstatt friedlich zu leben, haben die angst ohne ende. Ein 150 kg durchtranierter mann hat angst vor mir, 50 kg lauch? - ich habe ihm gar nichts getan.

Deswegen frag ich mich, warum die mentalität von den deutschen so ist und warum die selber so arm ins grass beißen müssen`

Danke

Marc

Verhalten Menschen Mentalitaet
9 Antworten
Mentalität der Koreaner, sind sie talentierter und intelligenter?

Ich habe folgende Frage:

Was ist die Mentalität der Koreaner? (im Durchschnitt)

Ich habe nämlich einen koreanischen Freund, er ist sehr schüchtern, introvertiert und ich habe auch das Gefühl, dass er sehr talentiert ist (Pen Spinning, sportlich sehr begabt, sehr gut in Computerspielen, sehr gute Auffassungsgabe und er ist mir auch von den Noten her weit voraus.

Wenn wir mit anderen aus der Klasse zusammen sind und reden, ist ehr fast immer ruhig, dafür aber meiner Meinung nach sehr aufmerksam und wenn jemand was fragt, setzt er sich sich innerlich mit dieser Frage auseinander (glaube ich zumindest, da er meistens am nächsten Tag auf diese Frage zurückkommt und sagt was er dazu glaubt), wohingegen andere die Frage einfach untergehen lassen. Er ist außerdem fast nie Krank (Ich glaube das ist aber irrelevant)

Nun zum Punkt, wieso ich diese Frage stelle:

Wir sind mit unserer Klasse mit einer Klasse gleicher Stufe aus der Schule neben uns vor Kurzem per Zug einen Tag lang nach Nürnberg gefahren, wo wir im Zug von den Lehrern in unterschiedliche Abteile gesteckt worden, vermischt mit den Schülern der anderen Klasse um uns gegenseitig kennen zu lernen.

Ich saß gegenüber jemanden aus der anderen Klasse im gleichen Abteil, einer aus meiner Klasse saß auch da drin, hat jedoch die ganze Fahrt lang geschlafen. Ich habe die meiste Zeit Musik gehört, bis es langweilig geworden ist. (Habe nur 14 Lieder auf meinem Handy) Als ich dann gefragt habe wie er heißt, hat er dann gesagt er heißt Joon (Ich habe gedacht, dass er einfach nur John heißt, aber dann hat er gesagt "mit doppel O") Man hat ihm angesehen, dass er Asiate war, ich wusste aber nicht, woher genau er kam.

Als ich ihn dann gefragt habe, wo er her käme, sagte er, dass seine Eltern aus Korea kommen, er aber in Deutschland geboren sei. Als ich mich mit ihm dann ausgetauscht habe, ist mir aufgefallen, dass er mit meinem anderen koreanischen Freund sehr viele Gemeinsamkeiten hat. (Er ist auch gut in der Schule, schüchtern und anscheinend auch talentiert. Zudem ist er nicht asozial, was aber fast alle anderen aus meiner Klasse sind... sprich Alkohol, jede Woche eine neue Freundin, rauchen etc.)

Ich stelle mir nun die Frage, ob es in der Mentalität der Koreaner liegt, dass sie so sind, oder ob es einfach nur Zufall ist, dass die Beiden so gleich sind und wie sich Deutsche und Asiaten unterscheiden, meine Mutter hat nämlich gesagt, dass Koreaner sehr intelligent sind. (Ich weiß, dass es in jedem Land Sonderfälle gibt, ich rede aber vom Durchschnitt)

Bildung Korea menschenkenntnisse Mentalitaet
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mentalitaet

Kennt jemand die albanische Mentalität?

9 Antworten

Mentalitätsunterschiede Deutsch/Ungarisch

10 Antworten

typischer russischer Charakter

13 Antworten

Wie sind persische Männer?

6 Antworten

Wie ist die serbische Mentalität?

6 Antworten

Frage zu der hessischen Mentalität

3 Antworten

Gibt es sensible Menschen, die ständig denken, dass Ihnen alle etwas Böses wollen?

14 Antworten

Frustriert - wer erklärt mir die Mentalität im Ruhrgebiet?

7 Antworten

was heißt mentalisch?

2 Antworten

Mentalitaet - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen