Frage zu der hessischen Mentalität

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der typische Hesse ist ein herzlicher, lockerer, gemütlicher Typ, der auch mal fünfe grade sein lassen & Fehler übersehen kann. Ich würde dahingehend sagen, dass der typische Hesse tatsächlich nicht immer alles ganz perfekt haben muss.. des weiteren ist er optimistisch & ein frohes aber trotzdem ruhiges Gemüt --------------> bodenständig einfach! Zurückhaltend würde ich jetzt nicht sagen: Der typische Hesse ist eher ein extrovertierter Gute-Laune-Typ, der richtig Stimmung machen kann :)

Die von dir geschilderte Antwort der Hessen ist finde ich "typisch hessisch": Das hat aber nichts mit "um den Brei rum reden" zu tun sondern eher damit, dass der typische Hesse eher optimistisch veranlagt ist & ein lebensbejahender Mensch ist, der die positiven Dinge eher sieht denn negative Dinge.. Schwarzmalerei oder das Erzeugen einer Negativstimmung sind dem typischen Hessen fremd, stattdessen lobt er eher das was selbst im Zuge einer schwachen Leistung noch als positiv hereauszustellen wäre um sich oder andere aufzubauen. Thüringer und Sachsen nahm ich in der Vergangenheit als ganz ähnlich war, Pfälzer ebenso!

Dass die einzelnen Mentalitäten aneinandergeraten, ist jedoch ganz normal. Man sollte versuchen, sich gegenseitig zu akzeptieren & ich denke, je länger du in Hessen lebst umso besser wird es ---------> denn eig. ist der Hesse wirklich ein "Gemütsmensch" alter Schule :)

Keule kiek ma uf de Karte , Hessen jibt det von et Weserbergland bis in nen Odenwald.

Die Marzahner sind auch anders als die in Frohnau . Tritt langsamer auf .Mehr zuhören als reden .

Der Hesse ist offen und freundlich, tolerant und locker. Entsprechend sind die Leute in Frankfurt a.M. auch wirklich sehr tolerant, gesprächsbereit und offen. Der Hesse kommt mit jedem zu recht. Mit ihm dürfte man den unkompliziertesten Menschen getroffen haben.

Berliner sind gerne etwas direkt, aber der Hesse verträgt das besser als z.B. ein Bayer.

Den Frust spült der Hesse mit grüner Soße herunter.

Hat man ja zuletzt in Frankfurt a.M. gesehen wie tolerant sie sind

0

Meine 1.Klassenkonferenz :'(

Hallo, ich hab vor ein Fehler begangen . Ok ich wurde auch gereizt aber jetzt hab ich leider die A-Karte gezogen ... Naja meine Frage ist jetzt kann ich aus der Schule fliegen? Es ist die 1.Klassrnkonferenz und ich hab ein Lehrer beleidigt. Es tut mir jetzt auch leid ist alles schief gelaufen ich möchte nur gewissheit haben ob man rausfliegen kann beim ersten mal. ich hoff ihr Antwortet mir. Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Haben die meisten Deutsche diese Mentalität?

Sie sagen oft :'' Ich bin nicht blöd '' Sie haben immer Angst verarscht zu werden . Sie vertrauen nicht schnell . Sie glauben nicht einfach die Ausreden .

Die Inder z.b sind ganz anders in diesen Aspekten .. lockerer

...zur Frage

9 Tage nach GV Übergeben, könnte ich schwanger sein ?

Hallo, ich bin das 1. mal hier und bin mir unsicher ob ich schwanger sein könnte oder nicht . Also ich habe im September meine Pille genommen allerdings nicht immer regelmäßig und ich habe sie auch 3 tage eher abgesetzt weil ich sie nicht zum Wochenende haben wollte. Also kam meine Regel am 01.10.und ging bis zum 05.10. Am 06.10 hatte ich dann Geschlechtsverkehr allerdings mit Kondom. Dazu muss ich sagen das ich das immer den Mann machen lasse also nicht sagen kann ob was schief gelaufen ist. So und 9 Tage später am 15.10 musste ich mich aus dem nichts raus Übergeben. seitdem habe ich leichte Unterleibschmerzen und 1 tage Später hatte ich auch so ein schleimpfropf der abging. Jetzt die Frage war das mein Eisprung oder könnte was schief gelaufen sein . ?

...zur Frage

In welches der fünf Bundesländer ziehen?

Guten Abend liebe Community,

ich arbeite bei einer Firma in meiner Heimatstadt und habe die Möglichkeit, 500 Euro mehr Gehalt zu bekommen, wenn ich meinen Wohnsitz in ein anderes Bundesland verlege. Die Firma würde mir helfen, Wohnung zu finden.

Nun kenne ich mich da nicht so gut aus, welches Bundesland von denen am besten mit zusagt. Wo sind die Menschen am offensten? Wo lerne ich eher Leute kennen? Wo werde ich als Auswärtiger am ehesten akzeptiert? Mietpreisen und so habe ich schon abgeglichen per google, aber mich interessieren die Argumente welche Mentalität da am ehesten in Frage kommt.

Welches der Bundesländer würdet ihr vorziehen? Dort zu arbeiten und zu wohnen zumindest ne Weile?

  • Bonn (Nordrhein-Westfalen)
  • Bad Homburg (Hessen)
  • Karlsruhe (Baden-Württemberg)
  • Ingolstadt (Bayern)
  • Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)

Viele liebe Grüße

...zur Frage

Warum wird es negativ gesehen wenn man über 18 Jahren bei den Eltern lebt?

Bin 21 und lebe bei meinen Eltern. Habe auch kein Problem das zu sagen, aber mir werden von anderen dann fragen gestellt wie wann ich ausziehen möchte und generell ist es Leuten eher peinlich zu sagen, dass sie bei ihren Eltern leben wenn sie über 18 sind. Warum ist das so? Ich sehe kein Problem damit während des Studiums bei den Eltern zu wohnen... peinlich wird es erst wenn man mit vielleicht 30 noch bei den Eltern lebt, sofern man dann nicht noch Student ist. es sind schließlich die eigenen Eltern. Das ganze ist auch iwie eher eine deutsche Mentalität. In zb Spanien wird man nicht dafür schief angeguckt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?