Männerspagat - Erfahrung bei Problemen?

Hallo, neben dem Frauenspagat den ich innerhalb 4 Monate gelernt habe möchte ich unbedingt auch den Männerspagat können. Ich übe hierfür schon fast 1 Jahr, jeden 2 Tag ca. 45min. Wenn es sich zeitlich ausgeht auch jeden Tag.

Mir fehlen ca. 5 cm. und das schon seit 3 Monaten. Mittlerweile habe ich auch schon eine Physiotherapie gemacht um die Muskulatur im Hüftbereich und Oberschenkel zu lockern. Geholfen hat es nicht aber die Schmerzen im Beckenbereich sind fast weg.

Mein Problem beim Männerspagat: Ich schaffe es nicht aufrecht in den Spagat zu gehen, mein Becken kippt ab einer gewissen Höhe nach hinten, sodass ich mich am Ende in einer weiten Grätsche befinde. Warum kippt mein Becken?

2 Problem: In den Spagat gehen und sich mit den Ellbogen am Boden abstützen.... meine linke Pobacke ist um 1cm höher als die Rechte. Egal wie ich mein Bein drehe und strecke.... kennt jemand die Ursache?

3 Problem: Ich habe ein Beinspreizgerät zuHause. Ich schaffe ca. 170grad. Aber hier ist meine Grenze unbeschreiblich schmerzhaft. (Bei 165grad gibt es keine Probleme) Sprich ich habe das Gefühl meine Hüfte-Becken wird zusammengeschraubt. Das Gegenteil von dehnen sozusagen. Als würde ich in einem Schraubstock sitzen.....

Wenn ich dehne versuche ich 2 Minuten in der Dehnung zu bleiben. Ist das noch zu kurz? Die Dehnung wiederhole ich insgesamt 3x.

Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen, das wäre super..... Danke im Voraus!

Sport, Schmerzen, dehnen, Gesundheit und Medizin, Hüfte, Sport und Fitness, Becken, männerspagat
1 Antwort
Schmerzen in der Hüfte seit 6 Jahren, Hüftdisplasie, Schnappende Hüfte?

Hallo Ihr lieben, ich bin mittlerweile leider ziemlich ratlos und erhoffe mir, dass sich hier jemand mit dem Thema auskennt. Seit ca 6 Jahren leide ich (18 Jahre) an immer mal wieder starken oder leichten Schmerzen hinterhalb oder direkt am Hüftkopf welche gerne auch bis ins Knie an der Außenseite des Oberschenkels oder in den kleinen Zeh ausstrahlen. Beim laufen habe ich des öfteren ziemliche Probleme deswegen und musste leider auch auf meinen Leistungssport (Turnen) verzichten. Ich war schon bei sämtlichen Ärzten in diesen Jahren und es macht wirklich keinen Spaß mehr. Ich habe sämtliche MRT, aufbau-spritzen, Physio Therapie und Klinik Aufenthalte hinter mir aber nichts half bei der Lösung. Jeder Arzt sagt mir etwas anderes oder ist ratlos. Die Aussagen der Ärzte gehen von einer Hüftdisplasie (Wurde bei mir als Baby aber schon überprüft, also eher nicht möglich), einem gespaltenem springenden außenband, über eine schnappende Hüfte, bis hin zu einer etwas zu kurzen Hüftpfanne und einer kompletten Abreibung (dieser Gelschicht zwischen Hüftkopf und Pfanne). Ich kann es raus provozieren das meine Hüfte schnappt, doch das ganze passiert auch einfach so während dem laufen genauso wie ein ekliges knirschen und knacksen. In letzter Zeit hatte ich wieder mal eine längere Pause mit dem schnappen und knacksen in der ich aber auch nicht ins Fitness gegangen bin. Mittlerweile hab ich wieder angefangen mit Übungen zuhause, da auch kurz davor meine schmerzen und das knacksen wieder kamen, auch mit einer faszienrolle übe ich um die wieder aufkommenden Schmerzen eventuell weg zu dehnen und so lösen zu können, die schmerzen sind leider kaum auszuhalten dabei.
Falls irgendjemand einen Rat hat oder an etwas ähnlichem leidet wäre ich sehr dankbar über Rückmeldung. Eine Op wie mir vorgeschlagen wurde um die Pfanne zu erweitern ist meines Erachtens sinnlos, da jeder etwas anderes sagt (auch die aussage von vielen anderen Ärzten). Vielen Dank für alle antworten!

Sport, Schmerzen, Krankheit, Arzt, Gesundheit und Medizin, Hüfte, Sport und Fitness, schnappende hüfte
5 Antworten
Problemen mit der hüfte (Beim Bauch-Workout)?

ich mache in 2 tagen abständen dieses workout für den bauch https://youtu.be/3qHz932KZps

(Natürlich trainiere ich auch beine,brust,arme,rücken,schultern ect.)

ich hab seit längerer zeit ein proble mit meiner hüfte, immer wenn ich das workout mache, bekomme ich ab etwas der hälfte der zeit leichte schmerzen in der hüfte und kann deswgen auch keine 100% kraft geben, je länger ich zb. auf dem rücken liege und die beine vom boden abhebe, um so doller werden die schmerzen.

ich hab eine idee womit das zusammenhängen könnte, ich habe seid 1Monat etwa manchmal krämpfe im rechten oberschenkel, die ca. 30-60 sek. (manchmal auch länger) anhalten und nur weggehen wenn ich die beine wieder ausstreke(dehne), deswegen was ich schon bei einem arzt der sich damit genau ausskennt, er meint, ich sei socksteif und sollte mich umbedingt regelmäßig dehnen (den hüftbeuger und die Hamstrings),außerdem hat der mir auf der wirbesäule rungedrückt (hat mehrmals geknackt) danach wurden die beschwerden weniger, auch nachdem ich mich regelmäßig dehne(im 2 tages abständen) dehne mich erst seid ca. 2 Wochen,

jedoch wird das eigentliche problem, weswegen ich diese frage stelle nicht besser, das problem wenn ich das six pack workout mache,

kann es besser werden wenn ich mich über eine längere zeit lang dehne ?

das workout würde ich auch nicht wirklich gerne ändern, ich werde in der nächsten zeit warscheinich nach dem workout trainieren (link in den kommentaren)

ps. ich bin 15 und mache sonst kraftausdauer

Sport, dehnen, krank, Krafttraining, Arzt, Gesundheit und Medizin, Hüfte, jugendlich, Sport und Fitness
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hüfte

Wie lange dauert das aufwachen nach einer OP mit vollnarkose?

13 Antworten

Wie lange krank nach Hüftoperation?

4 Antworten

Wie bekommt man als Frau breitere Hüften?

14 Antworten

Sturz auf die Seite - Hüfte schmerzt. Ist das nur eine Prellung und wann sollte ich deswegen zum Arzt gehen?

5 Antworten

Warum tut meine Hüfte beim Schlafen weh?

11 Antworten

Was für ein Behinderungsgrad ist nach einer Hüft-OP zu erwarten?

5 Antworten

Hüfte ausgerenkt?

7 Antworten

Pickel an der Hüfte?

6 Antworten

Wie bekomme ich mehr kurven?

9 Antworten

Hüfte - Neue und gute Antworten