Ist das noch normal (Verdacht auf Autismus, Soziale Phobie, Zwangsstörung)?

Hi

ich w 15 hab ein paar Sachen die mir aufgefallen sind und die bei den oben genannten Verdachten als Symptome genannt werden. Das sind die auffälligsten Dinge:

  • “stimming“ z.b. Kratzen, wackeln mit bein etc, mit gegenständen herumspielen zum beruhigen, Finger spreizen, zusammenkneifen der Augen, etc
  • mag keine leichten oder ungewünschten Berührungen z.b. Pflanzen, wenn Freunde sich an einem an lehnen, wenn Vater die Hand auf die Schulter legt
  • Blickkontakt tut weh, wird daher nur selten und bei wenigen bestimmten Personen gehalten
  • zeigt wenig Emotionen
  • Flackerndes (zb in einer Disco)irritiert, macht Angst/helles Licht , laute Musik etc sind unangenehm
  • Schwierigkeiten Bedürfnisse/Gefühle anderer zu respektieren
  • Spontan etw zu machen zub in die Stadt gehen ist schlimm
  • Plan änderungen sind auch schlimm
  • kann kein Gespräch in Gang halten, unsicher bei kontakt mit anderen
  • nimmt wenig an Gesprächen teil
  • hat Angst vor (sozialen) Situationen
  • in eigenen Gedanken/ Welt versunken
  • braucht lange um eine Aufgabe/ ein Thema zu verstehen
  • hat Schwierigkeiten Zusammenhänge zu verstehen und nutzen
  • schnell abgelenkt, aggressiv, wütend, beleidigt, traurig
  • bestimmte Zahlen sind gut bzw schlecht 1,4,5,14,15,.. sind gut, 3 total schlecht, screenshots bei guten Uhrzeiten z.b. 23:03, 14:14, 13:23, 12:25,...
  • bestimmte Sachen müssen getan werden
  • Essen wird systematisch gegessen, viel Essen was so gut wie alle essen ist ekelhaft (zb. Salat, tomaten, paprika, gurke, zwiebeln,..), oft wegen konsistenz
  • Angst vor Dingen wie zb Nachhilfe, Klavierunterricht, dabei extremst angespannt
  • so gut wie keine mündlich Beteiligung im Unterricht (4-5), hasst Vorträge, etc
  • Impulsives Verhalten

Kann das etw sein oder ist das normal?

danke

Psychologie, Autismus, Gesundheit und Medizin, Soziale Phobie
8 Antworten