Wie reagiert man auf Leute, die sich über Gratisgeschenke aufregen und beschweren?

Mir sind in den letzten Monaten mehrere Leute untergekommen, die sich mehr oder weniger Sachen erschnorrt bzw. gratis mitgenommen und sich dann darüber beschwert und gelästert haben.

Wie geht man mit solchen Leuten um?

Meine Cousine brauchte dringend eine warme Winterjacke. Ich schickte ihr Fotos von einer warmen Steppjacke und sie wollte diese unbedingt haben.

Ich schickte ihr diese auf meine Kosten zu und erfuhr später, dass die diese ihrer Tochter als Polster für einen Katzenkorb gegeben hatte. Ihre Tochter fängt wilde Katzen ein.

Ein anderes Mal erzählte sie, dass sie gerne liest, aber kein Geld für Bücher hat. Ich brachte ihr aus einem Outdoor Bücherschrank einige Bücher mit (hatte dafür andere von mir rein gestellt).

Meine Cousine motzte ein paar Tage später, die Bücher habe sie teilweise schon gekannt und was mir einfalle, ihr Bücher mitzubringen, die nicht exakt ihrem Genre entsprechen (die liest gerne wahre Geschichten und mag DSDS- ich hatte ihr eine Bohlen Biografie mitgebracht, sie wollte aber nur Bücher über wahre Schicksale).

Letztens machte ich eine Tauschgruppe für Pflanzen und Ableger auf.

Eine Bekannte holte sich bei mir Gratis-Ableger ab und fuhr am nächsten Tag noch zu einer anderen Frau, von der wir beide Ableger bekommen sollten.

Ich holte meine abends ab, pflanzte sie direkt ein und sie gingen an.

Sie holte ihre erst am nächsten Mittag. Es war auf den Fotos ersichtlich, dass die Pflanzen seit dem Vortag schon ausgegraben waren...

Nun beschwert sie sich bei mir, dass ihre nicht angegangen sind, da sie ja den ganzen Tag schon in einem Wassertopf standen.

Ich frage mich nur, was habe ich damit zu tun? Ich habe ihr diese Pflanzen nicht gegeben und die sie von mir hat, sind angegangen.

Sie schnorrt sich ihren gesamten Garten über eine lokale Facebookgruppe zusammen. Steine, Holz, Pflanzen, Stühle, alles holt sie gratis ab.

Ist auch okay, aber beschwert man sich noch, wenn mal eine Pflanze nicht anwächst?

Sie selbst hat noch nie etwas verschenkt.

Ist es normal, dem geschenkten Gaul ins Maul zu schauen? Und sich lauthals zu beschweren?

Ich kenne so etwas von zu Hause nicht.

Verhalten, Geschenk, gratis, Psychologie, Beschwerde, Gesellschaft, Gratisproben, Philosophie, Soziologie, Unzufriedenheit, Schnorrer, undankbar, Undankbarkeit
Wenn man anderen Hilfe anbietet, ist es dann in Ordnung, anzukündigen, dass man vom Ratsuchenden vorab ein Bitte und Danke einfordert?

Ich bin in diversen Facebook Gruppen, in denen kostenlos anderen Rat gegeben wird, teils im spirituellen Bereich.

Viele Leute dort bieten gratis Tagesangebote an, z.B. erhalten 10 Leute eine 30 minütige telefonische Beratung, gratis Kartenlegen, Reiki oder sonst was.

In diesen Angeboten steht dann explizit drin, dass man nur die Fragesteller beachten wird, die höflich Bitte und Danke sagen und nicht einfach dieses Angebot gratis in Anspruch nehmen und gar kein Danke sagen.

Soweit so gut. Ausnutzen lassen will sich niemand.

Nun treibt das aber dermaßen übertriebene Blüten bei den Aspiranten, dass sie sich gegenseitig versuchen mit Liebenswürdigkeit auszustechen, um an das Gratis-Angebot zu kommen. Dies wirkt so übertrieben künstlich und auf Vorteil aus, dass ich das eher abturnend als höflich finde.

Bitte und Danke sind wichtig, ja, aber wie sieht es damit aus, wenn sie eingefordert werden und dann extrem übetzogen sind?

Beispiel: "Ach, was für ein wundervolles Angebot, liebste Xy, ich freue mich wahnsinnig, dass Du Deine Energie spendest. Bitte würdest Du mich beraten, ich danke Dir von Herzen. Deine dankbare Yz"🌞🌞❤❤❤❤❤😊😊😊🌼🌼🌼🌼

Oder "Wow, wie großzügig Du bist, ich erbitte dankend deine Hilfe".☺☺🌼🌼🌞🌞

Oder "Ich hoffe bittend, dass Du mich mit deinem kompetenten Auge auswählt und verbleibe unglaublich dankbar. Danke für Deine Energie🙏🙏🙏🙏".

Wie denkt Ihr über das Einfordern und die Art wie dem entsprochen wird?

Ich finde das extrem künstlich und hat schon fast etwas Dominant/Devotes in meinen Augen.

Forum, kostenlos, Community, gratis, Spiritualität, Esoterik, Psychologie, danke, Dienstleistung, Forderung, Gesellschaft, Interaktion, Soziologie, Umgangsformen, Danken, Bitte

Meistgelesene Fragen zum Thema Gratis