Elektrolyse zum Entrosten selber Bauen.?

Hallo. :) 

Ich hätte da mal eine Frage an euch Profis, und zwar habe ich mir selbst ein Elektrolyse gerät gebaut. :) 

Und jetzt möchte ich gerne von euch wissen, ob das alles so richtig ist. ? :)

Also ich mache das ganze natürlich draußen wegen denn Gasen, die sich da bilden denke ich 

doch das draußen im freien nichts passieren dürfte oder. ? :D 

Und ich würde da jetzt so vorgehen, ich brauche etwa 10 Liter und dazu würde ich etwa 2 Esslöffel Kaisernatron rein rühren. 

Danach würde ich das Objekt mit Spülmittel gründlich reinigen und dann in das Elektrolyse Bad hängen. 

Dann die Plus Klemme an das Stahlblech und die Minus Klemme an das Objekt, das ich entrosten will. 

Und erst dann schalte ich den Strom an. . …. ? : D :) 

Und wenn es dann fertig ist Stromstecker ziehen, dann Minus Klemme abmachen dann Plus und dann kann ich es raus nehmen ohne das ich mich verletze oder etwas in die Luft jage. .. ? :D :) 

Das Ladegerät, das ich hier habe ist ein. ... 

HELLA Charger 1.5

min. 4 Ah

Input: 220V/50Hz

Output: 6V/0.8A  12V/1.2A

Ist dieses zu schwach oder würde das auch gehen. ? :) 

Das Stahlblech ist etwa 28 cm Lang und 25 cm Hoch und dann noch das was nach hinten gebogen ist etwa 20 cm. ... :D  

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir da weiter hilft und ich somit nichts falsch mache. :) 

Mfg

http://up.picr.de/33281413fw.jpg

Chemie, Eisen, Elektrolyse, Rost, elektrischer Strom, entrosten
4 Antworten
Was entsteht bei der Elektrolyse von Jodsalzlösung?

Sehr geehrte Community, nachdem ich eine Elektrolyse mit einer gesättigten Jodsalzlösung (Leitungswasser) durchgeführt habe (Zutaten des Salzes als Bild angefügt), blieben mir drei Fragen offen. Zunächst der Sachverhalt: An der Kathode (negativ) hat sich wie erwartet ein Gas gebildet, das vermutlich Wasserstoff ist, an der Anode (positiv) hat sich kein Gas gebildet, sondern ein oranger Stoff, der sich von der Anode ausgehend mit dem Wasser vermischt hat (ebenfalls als Bild angehängt). Beide Elektroden sind aus Edelstahl gefertigt und ihre Oberfläche war nach dem Versuch leicht angegriffen (dachte mir, das kommt davon, dass wahrscheinlich Natronlauge entstanden ist). Nun die ersten beiden Fragen: Was ist dieser orangene Stoff (hat es evtl. was mit Jod zu tun?)? Und wieso hat sich kein Chlorgas gebildet? Außerdem war zu beobachten, dass sich in den ersten drei Sekunden ausgesprochen viel Wasserstoff gebildet hat, danach ging der Prozess jedoch schlagartig zurück und es wurde nur noch eine Menge an Wasserstoff erzeugt, die ich auch mit purem Leitungswasser erreicht hätte (Ich habe nicht genau genug hingeschaut, um genaueres erkennen zu können, aber hat das evtl. was mit der beginnenden Entstehung des ominösen orangen Stoffes zu tun?) Meine dritte Frage ergibt sich daraus: Warum ging die Wasserstoffproduktion so rapide zurück?

Vielen Dank im Voraus.

Was entsteht bei der Elektrolyse von Jodsalzlösung?
Gas, Chemie, Elektrolyse, Naturwissenschaft
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Elektrolyse