Jede Nacht von gleicher Wohnung Träumen?

Ist sowas möglich und kann man es Triggern?

Würde sowas auch funktionieren, wenn man vorm Schlafengehen sich Notizen macht?

Also z.B. Name irgendeiner Person und dem Straßennamen der betreffenden Wohnung, wo man als Beispiel früher mal gewohnt hat.

Beispielszenario:

  • Nacht 1: Person XY schreibt Sonja Müller + Beispielstraße auf und träumt in der Nacht von der Wohnung aus der Beispielstraße.
  • Nacht 2: Person XY schreibt Benjamin Müller + Beispielstraße auf und träumt in der Nacht von der Wohnung aus der Beispielstraße.
  • Nacht 3: Person XY schreibt Marianne Müller + Beispielstraße auf und träumt in der Nacht von der Wohnung aus der Beispielstraße.
  • Nacht 4: Person XY schreibt Bärbel Müller + Beispielstraße auf und träumt in der Nacht von der Wohnung aus der Beispielstraße.
  • Nacht 5: Person XY schreibt Christian Müller + Beispielstraße auf und träumt in der Nacht von der Wohnung aus der Beispielstraße.

etc.

Würde ein Zettel oder Handy mit Notizen helfen, um etwas bestimmtes zu träumen? Also aufschreiben, lesen und dann schlafen.

Was sind Eure Erfahrungen? Habt Ihr sowas schon mal gemacht oder ausprobiert?

Experiment, lesen, Wohnung, Menschen, Träume, Name, schlafen, Traum, Gehirn, Wissenschaft, Psychologie, Forschung, Neurologie, Psyche, Traumforschung, Unterbewusstsein, Verarbeitung, aufschreiben, straßennamen, triggern, Erfahrungen
Wie funktioniert operante Konditionierung?

Hallo! Ich schreibe morgen eine Arbeit und verstehe dieses Thema einfach nicht.

In meinem Buch ist es erklärt mit mehreren ratten die alle unterschiedliche hebel betätigen aber auf Youtube (https://youtu.be/wXYNRJ6cRpg?si=Zv1rB2rLW-EgjCx7) hat so ein dude es ganz anders erklärt. Er meinte positive Bestrafung wäre zb. Ein Schlag NACH dem bedienen des hebels und positive Belohnung zb. eine pizza. Eine negative Belohnung wäre dann er bekommt KEINEN Schlag nachdem er den hebel drückt. (Warum ist das negativ? Negativ für shredder oder was? Es ist doch dann eigentlich nur eine Belohnung ausser es geht bei Belohnung wirklich drum etwas zu bekommen aber tut er ja auch nicht 🤔 er bekommt ja etwas schlechtes nicht) oke glaube habe es auch gerade verstanden google hat mir verraten das eine negative Belohnung einfach bedeutet das man etwas negatives NICHT bekommt wie dumm eh. Vlt kann es ja nochmal jemand ganz erklären weil komplett blicke ich noch nicht durch und wenns geht auch so offensichtlich verwirrende sachen erklären weil hab nur aus Zufall dran gedacht mal negative Belohnung zu googlen und hatte grad Glück weil das hat mich so verwirrt... sorry für den hässlichen text wollte schnell fragen damit bis morgen noch eine antwort kommt.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe 👍✌️

PS: hilfreichste Antwort wird auch gewählt

Bild zu Frage
Beruf, Experiment, Lernen, Schule, Verhalten, Abschluss, Abitur, Hausaufgaben, Mittlere Reife, deutscharbeit, Lerntheorien, operante-konditionierung
Die Last der Lust: Würdest du es als Mann schaffen, dieses Sex-Experiment zu bestehen?

Angenommen, du hast die Möglichkeit, an einem Sex-Experiment teilzunehmen, bei dem du 300.000 Euro gewinnen kannst. Du musst dafür zwei Phasen des Experiments überstehen, ohne dass du dabei einen Orgasmus bekommst.

Die erste Phase besteht darin, dass du 40 Tage lang komplett auf Masturbation und Sex verzichten musst und keinen Orgasmus bekommst. Du wirst dabei Tag und Nacht unter Beobachtung stehen, sodass du keine Möglichkeit hast, unbemerkt Hand an dir anzulegen. Deine Erregbarkeit und Libido werden während dieser Zeit stark ansteigen und durch deine hohe sexuelle Lust wirst du langandauernde Erektionen haben, ständig an Sex oder Masturbation denken und dir sehnlich wünschen, einen Orgasmus zu haben.

Doch die eigentliche Challenge steht dir noch bevor: Genau in dieser Phase deiner extremen Erregtheit wirst du nämlich in eine exklusive Villa gebracht, in der du die nächsten 7 Tage durchgehend verbringen musst. Die einzige Bedingung für den Gewinn von 300.000 Euro ist es, dass du diese 7 Tage ohne Orgasmus überstehst. Damit dies jedoch nicht so leicht für dich zu erreichen ist, werden in dieser Villa 3 extrem gutaussehende Frauen auf dich warten, die exakt dem Typ deiner Traumfrau entsprechen und genau den Charakter deiner Traumfrau haben. Diese 3 Frauen werden in den 7 Tagen alles geben, um dir die Zeit möglichst schwer zu gestalten, denn sie haben nur ein Ziel: Dich zum Orgasmus und zur Ejakulation zu bringen.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Frauen dich mit allen Mitteln verführen und versuchen, dich mit heißen Spielen um den Verstand zu bringen. Sie werden deinen Körper berühren und dich mit erotischen Massagen verwöhnen. Teilweise werden sie sich für dich nackt ausziehen, auch du wirst manchmal nackt sein. Sie werden mit dir gemeinsam Saunagänge machen, mit dir Zeit im Whirlpool verbringen und mit dir zusammen erotische Tänze und Fitnessübungen durchführen. Du wirst mit ihnen gemeinsam in einer Kabine duschen und sie werden deinen ganzen Körper waschen. Ihr werdet gemeinsam erotische Filme schauen, die genau nach deinem Geschmack sind, und sie werden dabei deinen Körper verwöhnen. In der Nacht wirst du mit diesen Frauen gemeinsam in einem Bett nackt schlafen, wobei sie ebenfalls versuchen werden, dich zu verführen. Du bist allen diesen Verführungen wehrlos ausgeliefert und darfst dich ihnen nicht widersetzen – du musst alle Reize über dich ergehen lassen und das ganze 7 Tage und 7 Nächte lang. Du stehst nämlich wiederum die ganze Zeit unter Beobachtung und hast keine Möglichkeit, dir heimlich Erleichterung zu verschaffen.

Deine sexuelle Erregung wird sich dadurch ins Grenzenlose steigern und du wirst eine gewaltige sexuelle Lust verspüren, wie du sie noch selten zuvor erfahren hast. Du wirst nur mehr an Sex denken können und dir nichts sehnlicher wünschen, als endlich abspritzen zu dürfen, aber du musst enorme Disziplin und extremes Durchhaltevermögen bewahren. Du musst massiv gegen deine Triebe ankämpfen und dein sexuelles Verlangen mit aller Kraft und Willensstärke unterdrücken. Denn wenn du einmal in diesen 7 Tagen einen Orgasmus bekommst, hast du verloren und das Preisgeld von 300.000 Euro geht an die 3 Frauen – deshalb werden sie auch mit allen Mitteln versuchen, dich in dieser Zeit zur Ejakulation zu bringen.

Die einzige Bedingung für die Frauen ist es, dass sie dich über den gesamten Zeitraum nicht an Penis und Hoden anfassen dürfen, es darf also keine mechanische Stimulation der Genitalien erfolgen, sonst können sie alle deine Körperstellen berühren. Dir ist es übrigens während des gesamten Experiments untersagt, einen Keuschheitsgürtel zu tragen oder deine Erregung mit anderen Hilfsmitteln zu unterdrücken.

Würdest du es als Mann schaffen, mit enormer Disziplin und Durchhaltevermögen das gesamte Experiment (40 Tage Vorbereitung und 7 Tage „heiße“ Phase) ohne Orgasmus zu überstehen, um die 300.000 Euro zu gewinnen?

Ich würde es versuchen, weiß aber nicht, ob ich es schaffe. 53%
Ja, easy. 13%
Nein, die heiße Phase würde ich niemals durchhalten. 13%
Ich würde niemals an einem solchen Experiment teilnehmen. 10%
Nein, ich würde schon in der ersten Phase scheitern. 7%
Ja, aber das wird verdammt schwer. 3%
Männer, Experiment, Selbstbefriedigung, Frauen, Sex, Sexualität, Penis, Disziplin, Durchhaltevermögen, Ejakulation, Enthaltsamkeit, Erektion, Geilheit, Lust, nackt, Orgasmus, Selbstbeherrschung, Verführung, Selbstkontrolle, Erregung, Gedankenexperiment, Willensstärke
Mein Chemie Partner beschmiert mich mit Chemikalien, was tun?

Ich hab diesen einen Chemiepartner für Experimente seit der 7.Klasse (leider). Ich kann ihn genau wegen dieser Tatsache nicht leiden.

Er ist sehr unvorsichtig mit den Chemikalien und doch will er mit den Chemikalien "rumspielen" und keine Protokolle schreiben. Also übernehme ich diese Schreibarbeiten.

Doch eine Sache gibt es, die mich nervt und mich dazu fast immer veranlasst ihn zu melden. Immer wenn er mit den Chemikalien "rumspielt", berührt er ausversehen(manchmal mit Absicht) eines davon. Dann beschmiert er damit auf meinen Kittel und anschließend meine Hand.

Das erste Mal war es mit Kochsalz. Ja, ist nichts besonderes. Aber später mit den Säuren, da verliere ich die Nerven. Ich hab ihn beim Lehrer gemeldet. Doch der Lehrer meint, dass das nicht schlimm sei und die Konzentration der Säuren immer gering ist, sodass es nicht schädlich ist für uns. Er hat nur eine Verwarnung bekommen. Er selbst meint zu mir, dass das nie direkt in der Belehrung gesagt wurde und er es somit machen darf ( und ich soll aufhören eine Heulsuse zu sein.)

10. Klasse jetzt und nichts hat er gelernt. Partner wechseln nicht möglich, wir haben immer gleiche Anzahl an Klassenkameraden. Sollte er das noch einmal, überlege ich mir beim Schulleiter zu melden. Ich weiß nicht ob wir mit noch gefährlicheren Chemikalien arbeiten werden, aber ich habe die Nase voll damit.

Was würdet ihr für Maßnahmen ergreifen, wenn ihr an meiner Stelle wärt?

Gesundheit, Experiment, Gesetz, Chemieunterricht, Chemikalien, Belehrung

Meistgelesene Fragen zum Thema Experiment