Abo Kunden und 9 Euro Ticket?

Hallo,

Ich bin echt am verzweifeln. Ich erzähle mal kurz um was es sich handelt. Genau vor einer Woche habe ich mir die Frage gestellt was passiert mit Abo Kunden wenn das 9 Euro Ticket rauskommt. Ich besitze eine Schüler Abonnent Karte von meinem zu Hause zur meiner Schule. Also es steht halt "Schüler Abo Karte" drauf und unten drunter Name Bild usw. Jedenfalls ist es ja ein Abo und ist von Saarmobil ( Busunternehmen ). Als Erstes habe ich eine Email an Saarmobil geschrieben, und gefragt, ob die Karte dann dort auch Deutschlandweit gültig ist. Es kam nie eine Antwort. Als ich es dann beim Saarländischen Verkehrsunternehmen versucht habe, kam die Antwort:

"In den Monaten Juni, Juli und August besitzen alle Abonnements eine deutschlandweite Gültigkeit.

Das Ticket gilt deutschlandweit für den öffentlichen Personennahverkehr, also für Busse, die Saarbahn und in den Regionalzügen (2. Klasse)."

Als ich das gelesen habe war ich mir relativ sicher das ich mit meiner Karte Deutschlandweit fahren durfte ab 1. Juni.

So und jetzt kommen wir zu Heute.

Ich bin heute Mittag in den Bus eingestiegen und habe den Busfahrer gefragt, ob ich mit dieser Karte ab heute Deutschlandweit Bus und Bahn nutzen könnte. Er meinte Ja. Später im Zug wurde meine Karte auch akzeptiert. Beim zweiten Kontrolleur wollte er ein Bild von der Karte machen weil er sich nicht sicher war ob das so funktioniert. Aber ich durfte weiterfahren. Aber spätestens im Bus nach Hause gab es Probleme. Ich bin eingestiegen und der Busfahrer meinte das das nicht ginge. Ich habe ihn versucht zu erklären dass das eine Abo Karte ist mit der ich ab 1. Juni Deutschlandweit fahren darf. Er meinte irgendwas damit das es nichts damit zu tun hat und jeder sein eigenes 9 Euro ticket kaufen muss. Schließlich habe ich bezahlt weil ich nicht die anderen Fahrgäste Verspäten wollte.

...

Und jetzt sitze ich hier und habe kein Ahnung was ich machen soll, oder ob ich Recht hatte oder der Busfahrer. Ich fühle mich einfach nur verloren. 😅 Es wäre super nett wenn mir da jemand helfen könnte

Abo Kunden und 9 Euro Ticket?
Bus und Bahn, Saarland, missverständnis, 9-Euro-Ticket
Pendeln oder umziehen?

Hallo zusammen,

Ich habe eine auf ein Jahr befristete Stelle gefunden, 70 km von mir entfernt. Der Job ist überwiegend im Homeoffice mit regelmäßigen Terminen vor Ort, um z. B. Mitarbeitergespräche zu führen. Nun gab es Unsicherheit darüber, wie oft ich vor Ort sein muss. Zuerst dachte ich es wären nur monatliche Termine. Nun war zuletzt die Rede von höchstens 2 bis 3 mal die Woche. Da ich jedoch im Team arbeite, können Kollegen auch Aufgaben vor Ort übernehmen.

Ich wohne zurzeit in einer WG aus der ich raus will. Nun bin ich am überlegen, ob ich an den Arbeitsort ziehen soll, um nicht andauernd dorthin fahren zu müssen Gründe dagegen wären, dass der Ort eine Studentenstadt ist und der Wohnungsmarkt dort überteuert und überlaufen ist. Außerdem kenne ich niemanden dort und der Job endet in einem Jahr wieder.

Ich habe auch daran gedacht eine Wohnung hier bei mir in der Nähe zu suchen, in der Nähe vom Bahnhof und die (hoffentlich nur) 2 mal die Woche mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu pendeln. Ich wäre dann 90 Minuten unterwegs. Mit dem Auto wären es 60 Minuten. Aber ich habe keins.

Wie würdet ihr das machen?

Auto, Arbeit, Studium, Wohnung, Job, Umzug, Arbeitgeber, Bus und Bahn, Hochschule, Homeoffice, Pendeln, Projekt, umziehen, Universität, WG, Arbeitsweg, Pendler, Zuhause ausziehen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Soll ich mir ein Auto zulegen?

Hallo liebe Community!

Ich habe ein Problem und ich hoffe, irgendjemand hat eine Idee oder einen Rat!

Zu meinem Anliegen: Ich habe diesen Monat eine Ausbildung angefangen, allerdings ist die Hinfahrt etwas problematisch. Ich muss um ca. Viertel vor 6 am Morgen dort ankommen und die Verbindung der öffentlichen Verkehrsmittel ist leider so früh morgens und vor allem in meinem kleinen Dörfchen nicht so super.

Ich muss dementsprechend 9 km mit dem Auto in die nächste Stadt fahren, um von dort aus die Bahn zu nehmen.
Allerdings besitze ich kein eigenes Auto, sondern fahre zeitweise das meiner Mutter, weswegen ich mich wahrscheinlich bald selbst um eins kümmern muss.

Da ich erst 20 bin, ist eine Versicherung sehr sehr teuer, so um die 800€ jährlich, mit Steuern und anderen Nebenkosten würde ich monatlich schätzungsweise auf einen Betrag von 100€ kommen ohne Tankkosten.
Das Auto würde ich allerdings nur für diese Strecke benutzen und ansonsten mit Bus und Bahn fahren.
Dementsprechend würde ich monatlich nur um die 300km fahren und somit nur eine halbe Tankladung verbrauchen (ausgehend von einem Benzin Motor ca. 40l).

Meine Monatsfahrkarte für die Öffis kostet etwas mehr als 60€ im Monat.

Mein Frage ist nun: Lohnt sich ein Auto überhaupt für so wenig Benutzung?

Zu den regelmäßigen Kosten kommen ja allein überhaupt noch Anschaffungskosten und sonstige einmalige Kosten. Und allein monatlich bezahle ich für den kurzen Weg fast das doppelte als für meine Bahnkarte.

Mit dem Auto ganz bis zur Arbeit (Hin und zurück mehr als 50km) möchte ich auch nicht fahren.

Lohnt sich das oder habt ihr eine andere Idee wie ich in die nächste Stadt komme, um von dort aus die Bahn zu nehmen?

P.S. Ein Fahrrad oder ein Motorroller z.B. eignen sich auch nicht wirklich, da ich im Winter dann natürlich schlecht fahren kann

!! Ich würde außerdem spätestens in einem Jahr umziehen wollen und würde dann kein Auto mehr benötigen!!

Auto, Arbeit, KFZ, Ausbildung, Kosten, Bus und Bahn, Arbeitsweg, Öffentliche Verkehrsmittel, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Bus und Bahn