Trennung, Kontakt, neue Männer?

Hallo Zusammen,

ich stelle hier keine wirklich konkrete Frage, sondern möchte mich eher austauschen und vielleicht eure Geschichten und Erfahrungen hören.

Ich bin 19 und bin seit ca 2 Monaten von meinem Freund getrennt. Wir waren 1 Jahr zusammen. Der letzte Monat bestand aus öfteren Streits, da ein Ungleichgewicht entstanden ist, Sprich ich hatte das Gefühl ich liebe und gebe mehr, habe dies dann auch immer erwähnt und dies hat dann zu Streit geführt. Ich denke mein Ex war am Ende einfach nur noch abgenervt dadurch von mir.
Wir waren eigentlich ein Pärchen dass sich sonst nie gestritten hat, und ich hatte ein wirklich wundervolles Jahr mit ihm.
Vor der Trennung hatte ich das Gefühl dass er auch weniger Zeit für mich hat usw. Wegen Corona haben wir gemeinsam über WhatsApp beschlossen uns zu trennen. 2 Tage später habe ich mich gemeldet und gebettel ob wir es nicht wieder versuchen wollen. Er meinte er überlegt sich’s, dann meinte er, dass er es Probieren will. Wir haben ein Treffen ausgemacht (das war 1 Woche nach der Trennung). Das Treffen hat er mir abgesagt und meinte er fühlt nichtmehr dasselbe. Daraufhin habe ich natürlich alles versucht usw aber es hat nichts gebracht. 2 Wochen später hat sich das ganze etwas beruhigt und ich habe ihn nach einem neutralen persönlichen Gespräch gefragt. 3 Tage später hat er mir geschrieben dass er das nicht möchte.
ich habe daraufhin nichtmehr geantwortet und einen Brief geschrieben in dem ich mich für meine Fehler entschuldige, mich Bedanke, Dinge aufzähle die wir gemeinsam hätten besser machen können und all sowas. Ich hatte das Gefühl dass ich nur so abschließen könnte. auf den Brief habe ich keine Antwort erhalten, ich habe jedoch im Brief erwähnt dass ich keine Antwort erwarte, wenn er dazu nicht bereit ist. Auch hatte ich geschrieben dass das mein letzter Kontakt sein wird. Seitdem kam auch nie wieder etwas .
Ich weiß ich bin zu sehr hinterhergerannt nach der Trennung.
Mittlerweile bin ich halbwegs drüber hinweg.

Ich habe oft das Gefühl dass ich keine neuen Männer kennenlernen kann, sondern warten sollte um Ihm zu zeigen dass ich da bin.
Auch hab ich das Gefühl dass wenn ich warte, er irgendwann zurückkommt.
Diese Beziehung hat mir so viele Dinge gegeben und manchmal weiß ich nicht wie ich mit all dem umgehen soll.
Ich glaube hätte man sich nach der Trennung nochmal persönlich gesehen wäre das etwas anderes. Ich hab so viel getan und trotzdem wollte er lieber gehen als bleiben obwohl für mich alles so schön war und ich glaube für ihn auch.
Im Moment kann ich mir garnicht vorstellen neue Leute zu treffen oder sonstiges.
Ich stelle mir oft vor wie ich in 4-5 Monaten wieder auf meinen Ex zugehe ihm schreibe und all das, aber wie geht das? Wie geht man auf jemand zu dem man mal so nah war?
Nach der Beziehung habe ich mir sehr oft Vorwürfe gemacht, wie es denn wäre hätte ich vieles anders gemacht, ändern kann ich es jetzt auch nichtmehr.

Wie beurteilt ihr meine Situation?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Trennung, Ex, Liebe und Beziehung, Trennungsschmerz
3 Antworten
Psychisches Tief, was tun? TW!?

Hallo, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, aber zuerst möchte ich hier eine Trigger Warnung! einfügen.

Mir geht es seit 2 Jahren psychisch leider nicht sonderlich gut. Ich habe mich jedoch immer gegen Therapeuten gewehrt und bin generell eher der Typ Mensch, der viel mit sich selbst ausmacht und wenig mit Menschen über Probleme spricht. Also auch nicht im Familien- oder Freundeskreis. Ich fühle mich meist unverstanden und möchte nicht, dass sich Menschen um mich Sorgen bzw wissen was in meinem Kopf geschieht. Im Groben und Ganzen mache ich sehr viel mit mir selbst aus, was mich tatsächlich schon zu einigen Höhen gebracht hat. Momentan bin ich leider wieder in einem Tiefpunkt seit einem halben Jahr. Ich habe wieder mit dem SV angefangen, Suizidgedanken gehören zum Alltag, jedoch wahrscheinlich nicht so schlimm wie bei manch anderen.
Durch meine Ausbildung bin ich zusätzlich in einer großen Stresssituation momentan, was für mich sehr triggernd ist. Zusätzlich bin ich seit 4 Wochen in einer Beziehung, wobei ich immer dachte, dass ich für nichts festes gemacht bin. Mein Partner ist ein sehr toller Mensch, jedoch habe ich mittlerweile einfach das Gefühl, dass von meiner Seite keine Gefühle mehr vorhanden sind, was doch nicht normal ist, oder? Ich möchte ihn absolut nicht verletzen, da ich weiß wie wichtig ich für ihn und vor allem seine psychische Gesundheit bin. Ich war vorher immer ein Einzelgänger, hatte nie viele Freunde oder mich stark an jemanden gebunden. Ich fühle mich durch alle Situationen momentan sehr eingeengt, egal ob beruflich oder privat. Momentan bin ich sogar an dem Punkt, wo ich gern in eine Klinik eingewiesen werden möchte, weil ich dort zum einem Hilfe bekomme (auch wenn ich das nie wollte) und vor meinen Problemen fliehen kann (auch wenn man das nicht tun sollte). Ich bin momentan sehr hin und her gerissen und bin mir nicht einmal sicher, ob hier der richtige Platz für so etwas ist.

Ich weiß einfach nicht weiter und möchte mein Leben von vor einem halben Jahr zurück: in meinem Hoch, ohne Beziehung, ohne Stress

Freundschaft, Stress, Beziehung, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, selbstverletzung, THERAPEUT
3 Antworten
Kann man das schon als Fetisch bezeichnen?

Mein Freund fragt mich sehr oft am Tag ob ich gerade nass/feucht bin, will ständig, dass ich squirte und hat mich gerade sogar gefragt ob ich mit ihm zusammen duschen will und ihn dabei anpinkeln kann.🤔 ich kann irgendwie nicht nachvollziehen was einen daran geil macht, angepisst zu werden. Aber nja wenn es ihm gefällt pinkel ich ihn halt heute an.😂 Außerdem will er mich gefühlt jede sekunde lecken. Also ich mags jetzt nich soo krass und gehe da auch ni so krass ab wie bei anderen dingen aber ich glaube er hatte mal gesagt das er den geschmack und den Geruch liebt. Hängt das vielleicht mit dem ersten zusammen? Und dann ist es halt noch so dass er gefühlt mehr mit meinem Arsch macht als mit mir. Er legt sich sogar jedesmal nach dem sex auf meinen Po und sagt dass es extrem bequem ist, oder legt sich zwischen meine beine, sodass er direkt mit dem gesicht in meiner vagina liegt und schläft dann erstmal eine halbe stunde so. Ich finde das manchmal etwas seltsam weil ich ja auch nich die ganze zeit mein gesicht in seine Pobacken drücke, an seinem schwanz einschlafe oder so..

Außerdem dachte ich dass Männer nach einem Orgasmus meistens nicht mehr können aber nach 1 Minute nach dem Orgasmus steht er wieder und das echt oft hintereinander und ich bin aber dann meistens echt schlapp und er will halt immer weiter machen..

Wie findet ihr dieses Verhalten? Ist das noch normal?

Fetisch, Freundschaft, Beziehung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Bin ich nicht beziehungsfähig oder was ist denn los (Mann)?

Hallo, ich gehe Richtung 30 und bin bisexuell. Das weiß ich seit ich aus der Pubertät bin. Ich hatte bisher 4 Freundinnen. Auf das sexuelle bezogen: ich finde den Sex mit Frauen sehr schön, es klappt auch immer wunderbar. Doch sobald ich in Richtung Beziehung verfalle oder bin, verfällt der sexuelle Reiz komplett. Nur mit "Mühe und Not" funktioniert es dann. Es ist so komisch und ich weiß nicht wieso es so ist. Zudem kommt, dass ich gleichermaßen wie nach Frauen das Verlangen nach Typen habe. Ich kann quasi nicht monogram mit nur einem Geschlecht zufrieden sein. Ich habe das lange Zeit versucht, doch es tut mir dann psychisch nicht gut. Ich bin als Einzelkind aufgewachsen bei einer alleinerziehenden Mutter. Verwöhnt, wie es Klischeehaft heißt, wurde ich allerdings nicht. Ich bin wirklich eine sehr eigene Person. Ich mag mich grundsätzlich - aber immer am meisten dann, wenn ich tun und lassen kann wann und wie ich will. Anders komme ich nicht drauf zurecht. Mir geht es dann psychisch schlecht. Ich bin beruflich gesehen sehr motiviert, habe Ziele und mache meinen Beruf sogar Hobbymäßig. Alle Aufmerksamkeit gilt meinem Beruf usw. Ich bin ein bisschen ein Egoist. Andererseits heißt es aber nicht, dass ich empathielos bin. Ich habe ein sehr gutes Herz, bin auch gutmütig. Ich bin dennoch immer gerne auf Abstand mit anderen Leuten. Im allgemeinen mag ich die Menschenmassen auch nicht, bin kein partygänger mehr, wie es einmal war. Alles hat sich bei mir geändert die letzten Jahre. Ich bin lieber alleine, eventuell sitze ich mit 2 oder 3 Leuten in ruhiger Runde zusammen. 1 mal im Jahr, wenn mir danach ist, kann es aber doch möglich sein, dass ich mal richtig die s.. rauslasse und es mich auf eine Party zieht. Jedenfalls habe ich aktuell wieder mit einem Mädel was am laufen. Sie hat 2 Kinder. Die Beziehung ist eigentlich eine Sexbeziehung. Ich fühle mich aber wieder wie wenn ich in einer beziehung wäre. Als Beispiel schlief ich gestern Nacht auf Wunsch von ihr bei ihr und kam morgens nicht wie geplant weg von ihr (hatte noch was vor zu machen). Das ist schon wieder der Beginn wie ich es nicht möchte. Was ich plane, soll auch so geschehen. Ich bin halt gutmütig und sage dann nicht, dass ich einfach gehe. Ich bin jetzt in einer predullie. Ich fühle mich nicht fähig für eine Beziehung, da ich mich auf niemanden einlassen kann und ich mir immer grundsätzlich in meiner Freiheit beraubt fühle. Was soll ich tun? Weiß nicht mehr weiter.

Männer, Freundschaft, Menschen, Frauen, Beziehung, Sex, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Obwohl er weiss das ich warten möchte, fragt er wieder nach?

Hallo

Ich w/21 Jungfrau bin seit zwei Monaten und zwei Wochen mit meinem Freund m/25 zusammen. Ich habe diese Frage schon mal gestellt vor gut einem Monat und jetzt fängt es wieder an. Er fragt wieder nach wann ob ich nun bereit dazu bin mit ihm zu schlafen. Vor einem Monat haben wir darüber gesprochen und er weiss das ich warten möchte (mehrere Monate bis ich mich wirklich bereit fühle). Doch gestern beim rummachen hat er wieder gefragt. Ich war total sauer! Dachte das er mir so viel Zeit lässt wie ich brauche, doch es scheint nicht so zu sein. Er will umbedingt mit mir schlafen, weil es für ihn unnormal ist nicht mit seiner Freundin zu schlafen. Auch seine Freund habe nie so lange warten müssen. Und das er sich gedanken macht und denkt das ich ihn nicht lieben würde. Dabei weiss er ganz genau das ich ihn wirklich liebe. Das sind seine blöden Ausreden weshalb er mich wieder gefragt hat. Ich müsse ihn verstehen, sagt er ständig. Doch er scheint mich nicht zu verstehen. Es passt zwischen uns wirklich alles, nur will ich mir einfach sicher sein und mir damit Zeit lassen. Bis ich dafür bereit bin. Er sagt zwar das er mich nicht drängen möchte oder mich deshalb verlieren möchte. Aber wieso fragt er dann ständig nach. Und er weiss das ich mich damit verletzt und gestern habe ich auch geweint als wir darüber gesprochen haben. Er kann sich mit mir eine Zukunft vorstellen, hat er gestern gesagt. Das war schon süss und toll aber ich brauche Zeit. Er weiss das aber ich kann wohl doch nicht warten. Gestern meinte er das wir eine gemeinsame Lösung finden müssen. Es gibt nur zwei Lösungen entweder lasse ich ihn ran oder er lässt mir meine Zeit. Habe heute mit meiner Freundin gesprochen und sie findet es blöd wie er mich behandelt. Wenn ich meine Zeit brauche, dann brauche ich diese und er soll aufhören, wie ein kleines Kind zu betteln und jammern. Wir wollen nächsten wieder darüber sprechen. Ich dachte das es beim letzten Gespräch geklärt wäre und das er mir Zeit lässt. Ich will nicht das er mich jeden Monat deshalb nachfragt. Er weiss es ja aber macht es trotzdem wieder. Weiss jetzt wirklich nicht mehr was ich tun soll damit er endlich mal aufhört? Ich liebe ihn ja und kann mir auch eine Zukunft vorstellen aber ich brauche halt noch Zeit.

Freundschaft, Beziehung, Sex, Jungfrau, Liebe und Beziehung
15 Antworten
Ihr schreiben, dass man gerne mehr Kontakt möchte?

Hi an alle dir das lesen und mir evtl. helfen wollen/können.
Ich kenn ein Mädchen aus meiner Klassenstufe, aber leider nur vom sehen her. Dennoch mag ich irgendwie ihre Art und möchte sie daher gerne kennenlernen.
Das Problem ist nur dass ich sie zurzeit absolut nicht sehe und ich sie daher nicht persönlich ansprechen kann.
Daher versuchte ich es auf Whatsapp und hab ihr ein kleines Video, was ich selbst geschnitten habe, über eine Filmfigur geschickt, die sie denk ich sehr mag.

Daraufhin hat sie geantwortet: „Das ist echt toll geworden😍, wusste gar nicht dass du sowas kannst🤔.“

Danach habe ich erstmal kurze Zeit nichts geschrieben um mir eine passende Antwort zu überlegen.

Dann schrieb ich „An deinem netten Profilbild sehe ich aber auch, dass du eine künstlerische Ader hast.😃 Oder wurde das Bild etwa von deinem Bruder bearbeitet? 😋“

Jetzt ist es so, dass sie mir noch nicht zurückgeschrieben hat, bzw. vllt. sogar nicht mehr zurückschreiben wird. :/

Zwischendurch war sie natürlich Online gewesen, was ich durch Zufall mitbekommen habe.

Wie soll ich daher zu ihr den Kontakt aufbauen, wenn ich sie weder sehen kann und sie mir auch nicht mehr zurückschreibt? 

Ich habe generell eigentlich nichts dagegen, wenn man mal zwischendurch Online ist und andere Sachen macht und daher einem dann nicht sofort antworten kann. Selbst wenn man mal zwei, drei Tage nicht antwortet sehe ich es nicht so verbissen. Mit ist nur wichtig dass sie mir antwortet und das nicht schon wieder im Sand verläuft.

Aber wie gesagt, ich befürchte, dass sie mir jetzt gar nicht mehr darauf antwortet.

Und jetzt frage ich mich, ob ich ihr evtl. schreiben sollte, dass ich gerne mehr Kontakt haben möchte.

Bitte helft mir, meine Frage ist leider zu komplex als dass so eine Frage schonmal gestellt wurde und wenn dann konnte ich sie nicht finden.

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Kontakt, Liebe und Beziehung, WhatsApp
4 Antworten
Bereue ich nach 3 Monaten die Trennung?

Hallo zusammen,

in einem älteren Beitrag von mir habe ich beschrieben wie ich nach 5 Jahren Beziehung plötzlich heftige Panikattacken bekam und Trennungsgedanken hatte(mit Panickattacken habe ich immer zutun wenn sich etwas in meinem Leben verändert oder verändern muss). Ich habe mich letztendlich tatsächlich getrennt. Kurz nach der Trennung ging es mir recht gut. Die Panikattacken waren weg und ich dachte das ist die richtige Entscheidung gewesen.
Zu unserer Beziehung muss man sagen, wir haben in den 5 Jahren sehr viel erlebt. Wir haben 4 Jahre zusammen gelebt, hatten zwei gemeinsame Katzen usw. Wir kamen zusammen als ich 19 war, ich bin quasi mit ihm erwachsen geworden. Wir haben viele Probleme durchgestanden und mehr als einmal hatte ich das Gefühl, dass wir in unseren 5 Jahren Beziehung so viel durchgemacht haben wie manche Menschen in 50 Ehejahren 🙈 Er war immer mein bester Freund und mein absoluter Traum. Ich wurde noch nie so sehr geliebt und habe auch noch nie so geliebt. Bei ihm war ich zu 100% ich selbst.. und das konnte ich zuvor in meinem Leben bei niemandem. Niemals wollte ich ihn verlieren. Trotz allem schönen war mein Partner auch kein einfacher Mensch. Er hatte in seiner Vergangenheit mit seiner Familie große Probleme. Nun ist er dadurch ein sehr impulsiver Mensch und flippt das ein oder andere Mal in einem Konflikt aus. Er war quasi eine tickende Zeitbombe. Dazu muss ich sagen, dass er mir körperlich nie etwas angetan hat. Außerdem hat er sich gegen Ende der Beziehung ziemlich ,,gehen lassen“. Ich bin absolut kein oberflächlicher Mensch aber ihn hat es selber gestört und dadurch war er oft schlecht gelaunt und mir tats leid ihn so zu sehen.

so.. nun habe ich mich also getrennt. Ich durchlebe höhen und tiefen.. Tage an denen es mir gut geht und Tage, an denen ich nur am heulen bin und ihn ganz schrecklich vermisse. Das das normal nach einer Trennung ist, weiß ich. Nur werde ich trotzdem einfach den Gedanken nicht los das das ganze ein Fehler war. Dadurch das wir uns einen Freundeskreis teilen,sehen wir uns nach wie vor auch noch gelegentlich. Das möchten wir auch definitiv weiterhin weil es uns gut tut miteinander zu sprechen.

ich vermisse ihn sehr... und alles gewohnte... ich fühle mich unfassbar einsam und habe das Gefühl nichts alleine zu schaffen. Es fehlt am Abend nachhause zu kommen und jemanden zu haben der auf dich wartet... und dem du im Nachtdienst Abends gute Nacht schreiben kannst.. und jemanden mit dem du jeden Blödsinn machen kannst... da waren halt 5 Jahre lang immer wir zwei.. und jetzt bin da nurnoch ich.
ich habe keine Lust auf einen anderen und wäre jetzt gerne angekommen im Leben, mit Haus und Kind usw. nur hat halt mein Herz ganz plötzlich entschieden das er scheinbar nicht der Richtige dafür ist. Ich habe ein riesen Chaos in mir, habe niemanden mit dem ich richtig offen darüber sprechen kann.

ich fühle mich als hätte mir jemand eine Hälfte meines Herzens geklaut.
danke schonmal für die Hilfe♥️

Familie, Freundschaft, Beziehung, Trennung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung, Panikattacken, vermissen, Verzweiflung
2 Antworten
Freund verlässt Mutter und kind lies unten?

Hallo Community,

Vor 3 Tagen trennte sich mein Freund nach 3,5 Jahren Beziehung von mir aus heiterem Himmel, in unserer Beziehung entstand ein Kind, was jetzt 10 Monate als ist..

Er hat sich am Abend per WhatsApp eine Nachricht gesendet das aus wäre , am nächsten Tag wollten wir reden, er schleppte aber seine Schwester mit?! Die ununterbrochen dazwischen geredet hat, somit stehe ich immer noch da mir der Frage warum das ganze und warum so plötzlich.

Er gab mir für 6 Monate 500€ NUR fürs Kind mir hinterließ er nichts....

er ist Kurde und seine Eltern wissen auch nichts von dem Kind nur seine Schwester .

Falls was mit dem Kind ist soll ich deiner Schwester schreiben die das an ihn weiterleitet , er will mit mir nichts mehr zutun haben, verstehe nicht weshalb , es ist nichts vorgefallen.

ich finde man kann als Vater sich selber um sein Kind kümmern und muss das nicht über seine Schwester laufen lassen oder?? Die Schwester meinte ja eine Trennung läuft genau so ab, seht ihr das auch so?😂

er hat seine Nummer geändert , alles ich habe keine Möglichkeit ihn zu kontaktieren, seine Schwester habe ich blockiert da mir der Kindergarten zu groß ist.

als Vater eingetragen ist er nicht... er wollte das nicht....

hat sich bisher nicht ein Mal nach seinem Kind erkundigt...

vielleicht habe ich ein Brett vorm Kopf und das ist alles wirklich so der normale Ablauf oder ihr seit meiner Meinung , und es einfach bescheuert.

Kinder, Mutter, Familie, Erziehung, Beziehung, Recht, Trennung, Jugendamt, Liebe und Beziehung
12 Antworten
Warum beobachtet er mich auf einmal wieder?

Hey Leute ich brauche kurz eure Meinung hierzu. Also mein ex und ich sind seit 6 Monaten getrennt. Es kam von ihm und an sich kann ich jetzt sagen das ich über ihn hinweg bin. Das bedeutet ich denke nicht mehr an unsere vorherige Beziehung was wir falsch gemacht haben oder sonst was. So wir beide gehen in das gleiche Fitness-Studio. Davor habe ich ihn nie gesehen aber jetzt auf einmal wie das Schicksal so will sehe ich ihn paar Mal wieder. Anfangs war es komisch für mich weil unsere Wege sich sonst nie über kreuzten. Jetzt ist es mir im Wesentlichen egal. Wir ignorieren uns eigentlich und es folgt dementsprechend kein Blickkontakt. Jetzt habe ich ihn wieder gesehen und ich muss sagen er hat mich komplett beobachtet. Ich hatte eine capi auf aber er war wirklich die ganze Zeit nur am starren. Ich bin ihm aus dem Weg gegangen, so dass es zu keinen Blickkontakt kommt. Jedoch als ich mein Gerät desinfizieren wollte hat er auf mich gewartet und hat mir direkt in die Augen geschaut. Erst war ich nervös aber dann war es mir egal. Als ich fertig war und raus bin habe ich im Seiten Winkel gesehen das er draussen auf mich gewartet hat. Da ich aber gar keine Lust auf Konversationen hatte bin ich einfach nachhause gelaufen aber ich konnte es mir nicht verkneifen nach 2minuten nach hinten zu schauen. Er hat sich umgedreht und ist auch dann in die andere Richtung Heim. Meine Frage Was wollte er damit bezwecken? Ich hab noch sehr lange der Beziehung nach getrauert aber bin jetzt auch durch damit und habe auch keine Lust wieder Kontakt mit ihn zu haben. Danke im Voraus

flirten, Liebe, Freundschaft, Freunde, Beziehung, BEOBACHTUNG, Ex, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Wann merkt man, wenn das Mädchen Interesse an einem hat?

Ich freue mich auf jede Antwort!

Ich kenne seit knapp einem Monat ein Mädchen, mit der ich sehr regelmäßig telefoniere. Sie hat mich bisher noch nie als erstes angeschrieben und da komme ich mir blöd vor, wenn ich sie mal anschreibe. Ein Kumpel meine zu mir, dass ich ein paar Tage warten soll; wird sich ja schon zeigen, ob sie Interesse hat. Aber sind das nicht Spielchen, wenn man einfach nur abwartet bis sie einem schreibt? Ich mag keine Spielchen und möchte lieber ehrlich und direkt sein... Ich habe ja nichts dagegen, dass ich den ersten Schritt machen muss, doch es wäre schon schade, wenn sie doch kein Interesse hat und ich ihr weiter hinterherlaufe. Neuerdings ist der Kontakt seit zwei Tagen etwas zurückgegangen, ich habe das Gefühl, dass sie Abstand hält. Außerdem antwortet Sie meistens (sehr) verspätet auf meine Nachrichten - klar, nicht jeder hat Zeit, sofort auf Nachrichten zu antworten. Ihr nach einem Monat ein Geständnis zu geben wäre auch aufdringlich :/

Wenn wir mal reden, und fast täglich und lange, kommt es mir vor, als würde sie sich freuen und dass sie Interesse hätte. Ich bringe die auch sehr oft zum Lachen und sie hat mal gemeint, dass ich nicht langweilig wäre.

Sie hat auch gemeint, dass sie für's erste keinen Freund haben möchte, da ihr Ex sie wohl sehr verletzt hat. Ich gehe davon aus, dass sie Angst hat, erneut betrogen zu werden.

Soll ich weiterhin den Kontakt halten? Hat sie Interesse oder bin ich nur ein Zeitvertreib?

Freundschaft, Beziehung, Freundin, Interesse, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Bin ich irgendwie merkwürdig?

Also ich finde ich bin ganz normal, aber im Vergleich zu meinem Umfeld bin ich schon anders.

Ich bin w/18, 165cm groß, 53kg. In meiner Freizeit male/zeichne ich gerne, zocke, fahre Skateboard oder spiele Egitarre.

Mein Kleidungsstil ist eher männlich bzw grunge. Trage oft Männer Oberteile, benutze Männer Deo und sowas. Bin sehr gerne ein Mädchen, habe auch schulterlange Haare und werde auch immer als Mädchen erkannt. Bin evtl einfach bisschen Tomboy. Bin auch mit drei älteren Brüdern aufgewachsen.

Ich bin Bisexuell, stehe aber mehr auf Frauen. Bin dahingehend aber eher unerfahren.

Ich mag meinen Körper, obwohl ich anfangs Komplexe wegen meinen kleinen Brüsten hatte. Doch ich mag ihn. Zuhause laufe ich fast nur nackt rum, zumindest wenn keiner da ist. Ich fühle mich nackt oft wohler als angezogen. Manchmal tanze ich zu Musik und male, nackt, ein Bild an meiner Staffelei.

Seit paar Monaten höre ich Metal. Hauptsächlich epic, melodical & Nu. Irgendwie aber auch von jedem subgenre etwas.

Meine Freundinnen sind total anders. Eher girly. Gehen oft shoppen, achten darauf was andere denken, versuchen 0815 zu sein. Haben Komplexe mit ihrem Körper. Gehen sogar nicht mal schwimmen deswegen. Es dreht sich immer nur um Jungs, Mode & Social Media.

Ich mag meine Freundinnen, wir haben andere Dinge die uns verbinden (kennen uns ewig). Ich finde es schade, dass es in deren Leben um nichts anderes geht.

Doch anscheindend kommt das gut bei Typen an, bei denen läuft es da besser als bei mir, sei denen gegönnt. Aber ich frage mich warum?

Bin ich merkwürdig?

Liebe, Leben, Freundschaft, Angst, Menschen, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung
15 Antworten
Beziehungsprobleme nach Abtreibung mit Freundin?

Hallo Zusammen,

ich bin seit ca. 2,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen.

Das Problem war/ist, dass wir vor 3 Monaten ungewollt schwanger geworden sind. Da ich noch in der Ausbildung war und meine Freundin gerade erst ihre angefangen hat, haben wir uns für eine Abtreibung entschieden. Wobei das Vorhaben mehr von mir aus ging, als von ihr.
Ich weis, dass das Thema sehr ernst ist aber zum damaligen Zeitpunkt war es einfach das richtige für uns.
wenn ich aktuell zurück denke dann bereue ich auch teilweise die Entscheidung.

Ich weis, das meine Freundin sehr darunter leidet und ich habe schon versucht, mit ihr darüber zu reden aber sie wird darauf hin immer sehr emotional, positiv gemeint.

Sie sagt, dass sie aktuell nicht darüber reden kann und das respektiere ich auch.

Ich wünsche mir mit ihr meine Zukunft und auch Kinder sind geplant, wenn wir mit beiden Beinen im Leben stehen.

Meine Frage an die Community:

Das Thema Abtreibung ist für Frauen oft sehr schwer und wenn es einmal getan ist, ist es nicht mehr rückgängig zu machen.
Ich denke immer wieder daran, was wäre hätten wir uns anders entschieden.

Wie kann ich das Vertrauen zwischen uns wieder aufbauen?

Sollte ich sie dazu „drängen“ mit mir darüber zu reden ? Oder sollte ich abwarten, bis sie dazu bereit ist? Auch, wenn das noch Monate oder vllt sogar noch länger dauern kann.

Sollte ich mit jemand anderem als meine Freundin darüber reden oder warten, bis sie dazu bereit ist ?

Ich bedanke mich bei euch schon mal vorab.

VG

Freundschaft, Abtreibung, Beziehung, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Bester Freund vergeben - aber mit mir Affäre/ F+?

Hallo zusammen,

mein bester Freund und ich kennen uns seit fast 10 Jahren. Früher war er auch ein wenig verliebt in mich aber da waren wir ca 12/13/14.

bis vor 3 Jahren hatten wir auch jeden Tag Kontakt haben viel telefoniert und geschrieben. Dann war er in einer Beziehung und ich dann auch.

2 Jahre später ( wieder Single ) war ich unterwegs und traf auf ihn, wir tauschten gleich Nummern und verabredeten uns auf den nächsten Tag.

er war dann auch Single. Ich habe dann auch bei ihm geschlafen, wir legen einfach nur im Bett und haben stundenlang über alles mögliche geredet bis wir eingeschlafen sind.

und das ging insgesamt 4 mal so bis wir uns dann auch zum allerersten Mal geküsst hatten, und dann auch sex hatten.

so dann kam Fastnacht und wir waren ja beide Single er sagte auch wir reden Safe nach Fastnacht. So er hatte da mehrere Techtelmechtels und ich ebenfalls.

nach Fastnacht stellte er mit plötzlich seine neue Freundin vor. Ich war schockiert. Er war gerade mal 3 Monate ca Single und das nach einer 4 jährigen Beziehung.

Dann war soweit zwischen mir und ihm alles okay. So wie bevor wir sex hatten. Dann waren wir zusammen feiern, und landeten erneut im Bett. Ich sprach mit ihm und sagte ich will und kann sowas nicht, und wir 2 haben dann tatsächlich immer wieder eine „normale Freundschaft „ führen können.

dann im laufe des Jahres waren wir immer wieder weg, seine Freundin kommt nie mit trinkt und raucht auch nicht, wenn sie dabei ist hat sie schlechte Laune.
und ab und an wenn wir unterwegs waren hat er mir z.B. Vor den Freunden von ihr / vor seinen Freunden heimlich in den po gekniffen, mir dann schon so Kumpelmässig den Arm um die schuler, etc.
dieses Jahr Fastnacht haben wir uns spontan auf einem Event getroffen , wir haben beide sehr viel getrunken. Dann habe ich auch eine Freundin warten müssen vor dem Zelt und habe dann meinen bf gesehen, bin dann zu ihm um eine zu rauchen während wir auf eine Freundin warteten, dann bedanke ich mich für unsere Freundschaft und das ich ihn sehr schätze, und ihn lieb habe.

daraufhin sagte er er liebe mich auch, aber so wirklich und das ich die perfekte Frau bin , und dann küssten wir uns.

wir redeten ein paar Tage später über den Vorfall und sagte ihm das ich nicht auf ihn verzichten kann, und egal wie er sich entscheidet, ich akzeptiere alles solange er da ist.

wir haben dann darüber gesprochen und er sagte seine ex Freundin war davor auch Eine sehr gute Freundin von ihm, er hat Angst das unsere Freundschaft danach kaputt geht und er seine Freundin auch liebt.

da war dann soweit geklärt und dann 2 Monate später ca schrieben wir auf snapchat. Und dann hatten wir dirtytalk , was wir zuvor noch nie hatten 🤷🏻‍♀️ Ein paar Tage später haben wir uns gesehen und hatten dann sex. Seitdem haben wir nochmals 2 mal sex gehabt.
vor ein paar Tagen waren wir auf einer Party, er sagte auch das hier eine Anziehungskraft ist, und er gerne wissen möchte warum er der „Auserwählte „ ist und nicht jemand anderes.

Liebe, Freundschaft, Freunde, Beziehung, Liebe und Beziehung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beziehung