Wie umgehen mit Ex?

Hallo,

heute war wieder so ein Tag an dem ich zufällig meinem Ex begegnet bin.

unsere Gefühle ( also bei seinen vermute ich einfach mal) waren nie komplett weg und wir waren auch nur heimlich zusammen das ganze ist nun ca 8-9 Jahre her.

Normalerweise ist er immer einfach weiter gegangen ohne irgendwelche Deutungen aber seit ich ihm die letzten 2-3 Male gesehen habe hält er auf der anderen Straßenseite an und „beobachtet“ mich.

Er ist soweit ich weiß noch mit seiner Freundin zusammen ( seit 7 Jahren ) schon und die haben ganz schnell ein Kind bekommen damals wirklich nach Wochen schon war sie schwanger, ich denke es war keine Überlegte Sache aber so ist es jetzt.

Ich war vorher in einer 3 jährigen und jetzt in einer 3 jährigen Beziehung die noch läuft bei mir.

Ich kann mich natürlich auch vertuen und er hat null Interesse aber ich denke zum Vergleich vorher ist es schon eindeutig das er mich anschaut die ganze Zeit wenn wir uns sehen.

Ich persönlich finde es schade keinen Kontakt mehr zu haben und das er nicht einfach auf mich mal zu kommt und einfach hallo sagt.

Seine Freundin kann mich null leiden , dies war schon als die beiden nichts zutun hatten miteinander und ich weiß nicht ob ich mich blamieren werde wenn ich einfach zu ihm hingehe und hallo sage ...

Manchmal denke ich , dass ich einfach nach einem Feuer mal fragen sollte oder so dann würde ich sehen ob er weiter ins Gespräch rein geht.

aber ich denke ich habe Angst , falls eine Ablehnung kommt.

Wir waren ziemlich Jung da noch und Weiß einer vielleicht ein Rat

Soll ich ihn ganz schnell wieder vergessen oder soll ich meinen ganzen Mut zusammen nehmen und in Ansprechen

ich möchte keine Beziehung mit ihm aber trotzdem würde ich gerne nochmal mit ihm sprechen

Liebe, Freundschaft, Beziehung, ansprechen, Jugendliebe, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Hilfe --Übertreibe ich oder will er seinen Eltern nichts über uns erzählen weil ich anders bin?

Hallo!

Ich bin 19 (bald 20) Jahre alt und komme ursprünglich aus Nigeria.

Ich habe seit 6 Monaten einen festen Freund aus Korea, der als Austausch Student in meiner Uni ist.

Anfangs waren wir gute Freunde. Ich spreche auch einigermaßen gut Koreanisch, weil ich es mir seit 3 Jahren selbst beibringe!

Aufjedenfall waren wir irgendwann mal zusammen essen und danach hatte er mich gefragt ob ich seine Freundin sein möchte. Alles schön und gut aber jetzt kommt der Haken. Nach einer oder zwei Wochen telefonierte er immer mit seinen Freunden die halt in korea geblieben sind und hatte mich beim gezeigt.

Er würde mich zeigen und die dann fragen ob er nicht voll die schöne Ausländische freundin gefunden hatte. Dabei haben seine Freunde immer voll gelacht und meinten, dass sie dachten, das er sich eine Deutsche Angeln würde. Daraufhin sagte er mit einem lachen: Ausländer ist Ausländer. Ich hatte mich ziemlich unwohl gefühlt und hatte ihn danach gesagt, dass er mich nicht mehr zeigen soll. Er fand, dass ich voll übertreibe aber gut. Danach hatten wir uns auch etwas gestritten, weil ich diese Jokes echt nicht lustig fand. Wir werden auch voll oft angestarrt und manchmal bemerke ich die schiefen blicke von den Asiatischen Frauen (eher ältere) weshalb ich mich schon voll anders und manchmal unwohl fühle.

Nach einem Monat hatte ich ihn gefragt, wie wir dass mit unseren Eltern machen sollen (weil die noch nichts von unserer Beziehung wussten).

Das einzige was er sagte war, dass es ein ziemlich größer Schock für seine Eltern sein würde und es noch zu früh sei. (wir haben es seinen Eltern immer noch nicht gesagt.)

Er flog in den Winter Semesterferien nach korea. Er konnte das koreanische Neujahr zwar nicht mit seiner Familie feiern aber zumindest Weihnachten. Ich wollte aber, dass er seinen Eltern von uns erzählen soll (es waren schon 2 Monate vergangen). Ich hatte sogar vorgeschlagen mit ihm nach Korea zu kommen um mit seiner Familie zu feiern aber er war ziemlich dagegen.

Ich habe es inzwischen meinen Eltern gesagt. Gesehen haben sie ihn aber noch nicht. Mag er mich vll doch nicht so sehr? Oder denkt er, dass unsere Beziehung vll nicht lange halten wird? Es sind schon 6 Monate vergangen..

Zukunft, Freundschaft, Beziehung, Eltern, Korea, Liebe und Beziehung, Liebesprobleme, Partner, Koreaner, Liebespaar
5 Antworten
Beziehung, Partner schreibt fremd und löscht Chats?

Wie schon oben erwähnt... mein Partner schreibt heimlich mit anderen Frauen und löscht einfach die Nachrichten.

Damals hab ich in seinem Handy geschaut (ICH WEISS, es ist vertrauensbruch und man macht sowas einfach nicht) aber ich hatte ein merkwürdiges gefühl bei ihm. Und musste einfach wissen ob mein Gefühl recht hatte o. nicht.

Und ja es stimmte, ich habe einige Frauen namen gesehen...einige kenne ich durch ihn, die sind inordnung. Aber dann fremde namen die ich nicht kenne und noch nie was gehört habe.

Als ich dann die karten auf den tisch geknallt habe um die wahrheit rauszubekommen... hieß es.. ich lösche immer nachrichten selbst bei freunden.

Aber alle nachrichten sind drinne außer von Frauen, unseren Chat löscht er auch nicht.

Sind Männer so, kennt ihr das von euren Partner der sowas macht?

Das ist doch lügen und ein richtiger vertrauensbruch und fremdgehen!

Jetzt letztes wochenende musste ich ihn nochmal drauf ansprechen weil es mir einfach keine ruhe lässt das was er letzte mal abgezogen hat. Er sagt er macht sowas nicht mehr, da angeblich damals die Frau ihn angeschrieben hätte und nicht er.

Und dann zeigt er mir zwei frauen im Chat (die er von früher bzw lange kennt)

Noch nie was von gelesen o. gehört.. ABER Nachrichten sind wieder gelöscht und das immer nur von Frauen und keinen Männern!

Was soll ich nur tun? Mehr als fragen, nachschauen etc. kann ich nicht!

chatten, Liebe, Freundschaft, Beziehung, Fremdgehen, Liebe und Beziehung, Partner
4 Antworten
Wie Neue Bekanntschaft vergessen? Wie weitermachen?

Hallo, ich bin zurzeit sehr aufgelöst. Ich habe seit 1,5 Jahren einen Freund, es ist eine Fernbeziehung. Wir haben einige gemeinsame Freunde und ich wollte bald zu ihm ziehen. Mir ist aber jemand anderes wieder begegnet, der mir einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Ich träume von diesem Mann und etwas in mir würde ihn so gern kennen lernen, aber ich möchte meinen Freund nicht hintergehen. Aber es lässt mich nicht los. Ich habe den anderen Mann nie privat getroffen, nur kurz wieder durch Zufall, aber ich denke, er hätte Lust, mit mir etwas trinken zu gehen.

Ich weiß, dass dies kein gutes Zeichen für meine bestehende Beziehung ist... Ich bekomme bald Besuch von meinem Freund und wir wollen auch zusammen wegfahren. Ich habe mir bis dato meine Zukunft mit ihm vorgestellt, auch wenn wir uns öfters mal anknatschen. Wir verstehen uns dafür auch in vielen Dingen und ich habe viel Liebe für ihn... Ich will ihn auch nicht verletzen. Ich würde so viel verlieren für jemanden, den ich nichtmal kenne. Wahrscheinlich sogar auch einen Teil des Freundeskreises und natürlich einen Partner, der mich sehr liebt und Familie m it mir haben will.... Allerdings haut mich dieser andereTyp einfach um. Ich glaub, ich hätte sehr ihn beschrieben, wenn ich einen Wunschkandidaten beschreiben sollte. Und zwischen uns herrscht eine wunderbare Anziehung. Wart ihr schonmal in so einer Situation? Habt ihr die "Chance", euren Traummann kennenzulernen verstreichen lassen? Habt ihr es bereut ? Oder habt ihr es getan und bereut? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Soll ich meinem Freund von dieser Schwärmerei erzählen? Ich fühle mich furchtbar...
Danke

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Wie schaffe ich es auf keinen Fall so wie meine Mutter zu werden?

ich mache mir in letzter Zeit große Gedanken, denn ich merke wie ab und zu die Charakterzüge meiner Mutter bei mir durchkommen. Meine Mutter ist die ekelhafteste Person die ich kenne.

Sie stammt aus dem Osten, ist extremst ausländerfeindlich, raucht und trinkt sehr viel, ist einfach assozial. (Wobei ich das nicht auf alle ‚Ossis‘ beziehe, der Rest meiner östlichen Familie ist nämlich auch nicht so!)

Es hat mich Jahre voller Schmerz gekostet, zu akzeptieren, dass diese Frau nicht ‚meine Mutter‘ sondern einfach nur eine Frau ist, die mich auf die Welt gebracht hat. Meine Kindheit lang musste ich mich beleidigen und runter machen lassen, ich könne ja nichts und brauche weder meinen Führerschein noch mein Abitur versuchen, da ich eine Frau bin, die später nur zum Spaß und für die Küche gebraucht werden würde. Ich wäre ja so wertlos.

Sie selbst geht nicht arbeiten und hockt nur zuhause, und erzählt uns Kindern wie dumm das Leben ist und wie blöd jeder Tag wäre. Sie pflegt sich auch kaum und lässt sich gehen. Durch das tägliche runtermachen habe ich auch keine Lust und keine Kraft ihr da raus zu helfen. Ich glaube da lässt sich auch nichts mehr verändern. Sie ist einfach nicht meine Mutter für mich. Sie sagt mir auch dass man mich nicht lieben könnte und wir einfach keine Beziehung zueinander haben.

Ich bemerke, wie ich in manchen Situationen wie sie reagiere und habe Tierische Angst, für meine Kinder ebenfalls so eine Horrormutter zu sein. Obwohl ich genau weiß, was ich anders machen werde. Aber wie gesagt bei manchen Situationen erkenne ich in mir meine Mutter wieder.

Wie kann man dagegen ankommen? Welche Strategie könnte helfen, dass das nicht mehr vorkommt? Ich möchte in keiner Hinsicht so werden wie sie.

Kinder, Mutter, Familie, Freundschaft, Erziehung, Alkohol, Beziehung, Gedanken, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, alkoholikerin
15 Antworten
Kennt ihr diese Gefühle beim Musik hören?

Hallo meine lieben,

Heute möchte ich euch eine etwas seltsame Frage stellen. Und zwar geht es darum, dass ich bei gewissen Liedern (ich liste sie im Anschluss auf) so ein seltsames Gefühl bekomme. Zwar ist dieses Gefühl soweit ich es in mir spüren kann positiv, nur kann ich es nicht klar definieren. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, dass mich da packt. Da ich es nicht beschreiben kann, müsst ihr ein bisschen Arbeit tun. Lehnt euch zurück, schliesst die Augen und hört euch mindestens einen der Songs an (einfach der, der euch am besten gefällt). Was fühlt ihr?

Ich hoffe, dass jemand von euch das Gefühl in Worte fassen kann, dass mir so schwer fällt zu definieren..... Ich spüre das Gefühl vor allem bei den fett markierten Songs....

Ich möchte mich jetzt schon mal für eure antworten bedanken....

Hier noch die Lieder:

Ed Sheeran: I see fire -->https://www.youtube.com/watch?v=2fngvQS_PmQ

Welshly Arms: Legendary --> https://www.youtube.com/watch?v=Z2CZn966cUg

Hozier: Take me to church --> https://www.youtube.com/watch?v=PVjiKRfKpPI

Olle Murs: Dear Darling --> https://www.youtube.com/watch?v=m20BTdy9FGI

Flo Rida: My House --> https://www.youtube.com/watch?v=uo35R9zQsAI

Mr. Probz - Waves --> https://www.youtube.com/watch?v=0a5WyAjL1MM

spüre es auch... 55%
spüre gar nichts... 28%
andere Antwort 17%
Liebe, Computer, Handy, Musik, Song, Männer, Lied, Schule, Freundschaft, Gefühle, Pädagogik, Frauen, Beziehung, Sex, Stimmung, hören, Psychologie, Emotionen, speziell, Uni, Unterstützung, Zeichen, Symbol, episch, Ed Sheeran, Abstimmung, Umfrage, Fragen
24 Antworten
Warum verliebe ich mich immer wieder in meinen Ex-Freund, sobald ich ihn sehe?

Servus zusammen. Ich versuche mich mal kurz zu halten, so gut es geht:

Ich war 1.5 Jahre mit meinem Ex-Freund zusammen und hatte wirklich so starke Gefühle für ihn, ich war am Boden zerstört, als er Schluss machte, nach einem Jahr. Nach einem Monat getrennt, haben wir es nochmal versucht für ein paar Monate, bis ich sagte, ich mach das nicht mehr mit. Das Problem war das Vertrauen, er lügt mich immer mehr an, verheimlichte mir Sachen, hatte keine Zeit mehr für mich, ging mit Freunden und Freundinnen in die Ferien, aber mit mir nicht etc. Ich hab Schluss gemacht, weil ich endlich erkannte, ich hab verdient, dass man sich Zeit für mich nimmt, denn ich mach das auch. Ich hab verdient, dass man ehrlich zu mir ist, denn ich war auch immer ehrlich, vielleicht zu ehrlich. Aber Ehrlichkeit hat wirklich einen riesigen Stellenwert bei mir. Sogar höher als Treue, da ich denke, ein Ausrutscher kann unter Umständen immer passieren, wir sind ja keine emotionslose Roboter, ob mans verzeiht, ist ja dann die eigene Entscheidung, wichtig ist, dass man es auch sagt, dass das passiert ist.

Naja jedenfalls nach Schluss habe ich wirklich 2 Monate lang jeden Tag noch an ihn gedacht, getrauert, irgendwann mich mit nem Typ abgelenkt. Und dann als Corona ausbrach hatte ich unglaublich viel Zeit für mich selbst. Ich dachte erst, das werde die Hölle, weil ich mich nicht ablenken kann, aber nein, ich habe wirklich wieder gelernt glücklich alleine zu sein. Ich geniesse meine Freiheit richtig und Freundinnen sagen auch, dass ich schon länger nicht mehr so glücklich aussah. Ich dachte kaum noch an meinen Ex, höchstens, wenn er was postete. Ich konzentrierte mich auf Bewerbungen, auf meine Wohnungssuche, Dinge, die mich auf eine tolle Zukunft freuen liessen. Nun habe ich dann zufälligerweise meinen Ex getroffen. Inzwischen ist seit 5 Monaten Schluss. Es war wirklich eigentlich echt super, ich konnte mit ihm reden ohne Probleme, hatte auch keine Angst davor, falls er sagen würde, er hätte nun eine Freundin. Wir haben uns dann so gut verstanden wieder, dass wir sagten, wir gehen doch mal einen Kaffee trinken. Und siehe da, klar, ich hab mich ja aus einem Grund (oder mehreren) in ihn verliebt. Er hat all die Eigenschaften die ich toll finde und die in mir einfach so viele Gefühle wecken und mich glücklich machen. Ich kenne wirklich bis jetzt keinen anderen Typen, der auch so ist. Und jetzt frage ich mich, kann es wirklich sein, dass er sozusagen "der Richtige" war und einfach noch reifen muss was Dinge betrifft, wie man auf eine Freundin/Partnerin eingeht? Oder bin ich einfach naiv? Oder bin ich noch nicht über ihn hinweg? Werde ich das jemals sein? Ja, wir haben uns sogar geküsst (von ihm aus), und ich war so glücklich als ich nach Hause ging. Als wäre ich wieder frisch verliebt. Ich möchte zwar keine Beziehung im Moment, aber wie gehe ich jetzt damit um? Soll ich es sein lassen? Ich hab ihn wirklich monatelang als Ar* verflucht und jetzt ist alles wie weggeflogen... Ratschläge?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Ex, ex Freund, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Stehe ichauch auf Frauen? Hilfe großes Gefühlschaos!?

Hallo ihr da draußen,wahrscheinlich konntet ihr dem Titel schon entnehmen, dass ich im moment in einem totalen Gefühlschaos feststecke. Ich hatte schon vor mehreren Wochen einen Traum, dass ich eine Frau berührt habe die ich aber nicht kannte und dachte mir nicht viel dabei, ich habe mich kurz gefragt ob ich etwa auf Frauen stehe aber von diesen Gedanken habe ich gleich mal wieder abgelassen. Dann vor wenigen Tagen habe ich wieder von einer Frau geträumt - aber diesmal von meiner besten Freundin. ich habe ihr Brüste berührt und geküsst. Als ich dann wach wurde habe ich mir diese Frage wieder gestellt aner wieder vergessen. aber seit einigen Tagen lässt mich diese Frage nicht mehr los. Ich denke die ganze Zeit daran ob ich auf Frauen stehe. Vor diesen Träumen habe ich mir diese Frage noch nie gestellt. Ich war auch die letzten 8 Jahre in einer Beziehung mit einem Mann, wir haben uns im Jänner getrennt. ich habe seit ca. einem Jahr körperliche Probleme habe - denke aber dass es eigentlich ein psychisches Problem ist. Seit der Trennung von meinem Freund merke ich dass ich Angst hätte jemanden neuen zu Vertrauen aus dem Grund weil er mich alleine gelassen hat als es mir schlecht ging. Ich habe zwar mit einem Typen den ich bis jetzt total hot fand und habe mir oft im Gedanken ausgemalt wie es wohl sein würde wenn wir uns kennen lernen würden - zwar war ich noch lange nicht bereit für eine neue Beziehung aber man kann sich ja schon mal Gedanken machen. Seitdem ich mir aber diese Frage stelle weiß ich nicht mal mehr ob ich diesen Typen so toll finde und ich habe auch Angst mich mit meiner Bestem Freundin zu treffen. Ich weiß auch nicht mit wem ich darüber reden sollte und damit umgehen sollte. Ich bin richtig verzweifelt und könnte dauernd heulen, es ist etwas was ich nicht wirklich möchte. Meine Vorstellungen der Zukunft waren immer ein toller Mann, Haus und Kinder - zwar habe ich mich noch nicht dazu bereit gefühlt Mutter zu sein aber dachte immer ich möchte Kinder. Mittlerweile weiß ich weder ob ich Kinder möchte, noch ob ich mal heiraten will und wie meine Zukunft am besten aussehen soll. Zudem habe ich im Moment auch die Vermutung Depressionen zu haben (habe morgen einen Termin beim HA)Seitdem ich diese Beschwerden mit dem Bauch habe habe ich viel in Frage gestellt - meine Beziehung (ist ja mittlerweile in die brüche gegangen), meinen Job & nun meine Sexualität. Ich habe auch schon darüber nachgedacht ob es mir gefallen würde was mit einer Frau zu haben aber im Moment kann ich es mir weder mit einer Frau noch mit einem Mann richtig vorstellen. Ich denke an Dinge die ich mit meinem Freund so gemacht habe (küssen, händchen halten, spazieren, einkaufen usw) udn frage mich wie es mit einer Frau wäre und ich finde diese Vorstellung ein wenig seltsam aber im moment kann ich es mir mit einem Mann auch nicht vorstellen.

Liebe, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Psychologie, bisexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung, Psyche
3 Antworten
Ich merke immer mehr wer ich bin und mir gefällt es nicht?

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt. Ich bin grade in einer Phase, in der ich psychisch eigentlich mit 13/14 stecken sollte, allerdings bin ich da wohl ein Spätzünder. Ich habe kaum Gefühle und spüre nichts mehr, ich spüre nur negatives und wenn ich lache, dann eher wenn ich was witzig finde, aber ja. Positives spüre ich kaum, aber negatives kommt wie ein Schlag in die Magengrube.

Um negatives zu vermeiden, ziehe ich mich auch ohne Corona zurück. Ich habe zwar Freunde, aber wenn ich diese habe, werde ich oft in sch* mit reingezogen. Ich musste die letzten 2 Jahre vor den Cops weglaufen, weil meine damaligen Freunde wieder gekifft haben.

Sonst habe ich Leute, die mit finsteren Leuten befreundet sind und oder Freunde, die noch am normalsten sind, aber ständig mit Sport nerven. Auch werde ich oft auf meinen geringen bis nichtigen Drogenkonsum angesprochen, sowie auf mein Verhalten... ( Mit Sport nerven meine ich, dass wir Bundesliga gucken und er total alkoholisiert rumjault).

Man merkt schnell, dass ich im falschen Umfeld unterwegs bin und eher in ein anderes gehöre. Das habe ich gemerkt, beziehungsweise macht mir das ganze Angst, weil ich weiß, dass mich aufgrund meiner Andersartigkeit wieder Menschen ablehnen werden und ich in diesem Kreis feststecken werde, bis ich mein Abitur habe.

Was meint Ihr, was ich tun kann?( Das Umfeld wechseln geht aufgrund meines Rufes sehr schwer).

Liebe Grüße

Freundschaft, Angst, Freunde, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Zwangsgedanken
4 Antworten
Wird es eine Zukunft mit ihr haben?

Ich (m/22) habe im Internet eine junge Frau (19) kennengelernt. Wir verstehen uns sehr gut. Die Chemie stimmt total. Wir schreiben süß miteinander und möchten uns auch gerne bald in echt kennenlernen. Sie wohnt leider ca. 500km entfernt von mir aber sie meinte, dass sie jetzt im Sommer mal mit ihren Freundinnen meine Stadt besichtigen wollte und dann könnte ich mich mit ihr treffen und sie sehen. Wir könnten dann schauen ob es zwischen uns passt und ob wir uns miteinander was vorstellen könnten. Ich könnte es mir gut vorstellen, mit ihr zusammen zu kommen, sie sich genauso, meinte sie. Wir werden dann bald sehen, ob es auch in echt so ist. Dass sie eigentlich woanders wohnt, wäre kein Problem, ich könnte ja dann mit ihr in meiner Stadt in eine gemeinsame Wohnung ziehen. Aber es gibt da etwas anderes. Und zwar ist sie Schiitin und ich bin Sunnite. Ich habe mit ihr darüber schon geredet. Sie meinte, dass ihre Eltern mich wahrscheinlich akzeptieren würden, wenn sie sehen würden, dass ich sie liebe und gut behandle und es ernst mit ihr meine. Nur glaube ich, dass sie lieber einen Schiiten für sie wollen, da sie ja sicher wollen, dass unsere gemeinsamen Kinder später schiitisch erzogen werden. Sie meinte zu mir, dass sich das sicherlich vereinbaren lässt und es eine Lösung dafür gibt, wenn ich mit ihren Eltern reden würde. Sollte ich sie vielleicht erstmal kennenlernen, bevor ich mir wegen sowas schon Gedanken mache? Also vielleicht würden sie mich ja auch akzeptieren, wenn ich mich mit ihnen unterhalten würde und sie einen guten Eindruck von mir hätten oder?

Liebe, Islam, Freundschaft, heiraten, Frauen, Beziehung, Frauen kennenlernen, kennenlernen, Liebe und Beziehung, Schiiten, Sunniten, Kennenlernphase
4 Antworten
Existenz Gottes: Hat mein Arzt recht oder Oma Ruth (s.D.)?

Mein Arzt ist glaube ich sehr gläubig. Er hat eine Bibel neben den Medizinbänden im Sprechzimmer stehen und einen Kalender mit frommen Psalmen an der Wand. In der Sprechstunde meinte er mal, Gott schenkt ihm die Kraft für den alltäglichen Kampf mit den gesetzlichen Krankenkassen und nervigen Pharmavertretern. Man merkt bei ihm so richtig, dass er nach den Glaubenssätzen und Geboten lebt. Er sagte mal, mit Gottes Hilfe kann man alle Probleme lösen.

Aber Oma Ruth sagt, es gibt Gott nicht. Auf der Flucht aus Ostpreußen 1945 ist der Wagen der Urgroßeltern auf dem zugefrorenen Haff eingebrochen und alle Familienmitglieder sind in der Ostsee ertrunken. Nur sie konnte gerettet werden, weil sie aus dem Loch gezogen wurde. Oma Ruth sagt, weil Gott das zulässt, hat sie den Glauben an Gott fallen gelassen. Die erschreckenden Bilder hat sie bis heute nie vergessen und hat bis heute Alpträume von der Flucht. Sie sagt es gibt Gott nicht.

Gibt es Gott oder nicht?

Hat mein Arzt recht oder Oma Ruth?

Oma Ruth 56%
dein Arzt 44%
Leben, Religion, Islam, Familie, Jesus, Kirche, Verhalten, Erziehung, Alter, Seele, Bildung, buddha, Beziehung, Psychologie, Allah, Atheismus, Atheist, Buddhismus, Charakter, Demut, Geist, Gesellschaft, Gott, Israel, Philosophie, Gottesbeweis, Erfahrungen, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage, Troll
26 Antworten
Freund will meine Eltern kennenlernen, doch das ist nicht möglich?

Mein Freund und ich sind jetzt seit fast 8 monaten zusammen. Und ich kenne seine Eltern schon und seinen besten freund habe ich noch nicht getroffen, weil ich am anfang nicht wollte, wollte erst dass die Beziehung etwas inne wird bevor ich ihn kennenlerne, danach hatte ich irgendwie angst in kennenzulernen, weil er mich nicht mögen könnte. Danach Hatte man paar mal ein treffen vorgenommen und es kam aber was dazwischen, dann kam dass mit corona.

habe mit ihm und meinem freund aber einmal gezockt, und mein freund meinte dass sein bester freund mich ganz sympatisch fand so.

Doch er kennt niemanden von mir, da ich nicht so viele freunde habe und wenn dann nicjt so den intensiven kontakt, dass ich sage er muss die kennenlernen oder aber die haben auch nie danach gefragt. Und meinen eltern kann ich ihn auch nicht vorstellen, da meine eltern streng religiös sind und die einen deutschen freund nie akzeptieren würden Und außerdem ist es in der kultur ja auch streng was treffen etc. Angeht, daher alles heimlich.
Am anfang meinte er es ist ihm egal, da ich ihm wichtig bin und die Eltern keine rolle spielen etc. Doch gestern als ich bei ihm übernachtet habe, meinte er da heute ja zuckerfest ist ob ich ihn mitnehme dann lernt er die mal kennen, ich habe nur gelacht, weil er manchmal solche witze macht, aber er meinte es diesmal ernst. Er meinte ob ich das denn auch nicht wollen würde ... und dass er nichtmal meine zwillingsschwester kennengelernt hat...

ich weiß garnicht wie ich reagieren soll, meinte zu ihm das geht nicht, dass weiß er auch, natürlich fände ich es schöner wenn er meine familie auch kennen würde etc. Aber geht halt nicht. Er würde sie erst kennenlernen wenn es so ernst mit uns ist, dass man zusammenzieht oder so etwas.

was soll ich machen ?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, Eltern, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Kann ich Mädchen nicht lieben?

Hallo,

ich bin 17 Jahre (männlich) und im meinem Leben fehlt irgend etwas. Mein Traum wäre ein Freundin, mit der ich Spaß haben kann, kuscheln kann etc., allerdings weiß ich einfach nicht, welche die richtige für mich ist und ich hatte noch nie das Gefühl, dass ich jemanden geliebt habe. Da ist einfach nichts da, auch wenn wir uns gut verstehen. Bislang hatte ich zwei "Freundinnen" allerdings waren wir nur zusammen, da ich sexuell betrachtet daraus Vorteile hatte, aber ich möchte nicht solch ein Mensch sein, ich möchte meine Freundin lieben. Ich dachte ich wäre zu jung, deshalb habe ich jetzt über 1 Jahr gewartet und habe mich auch nicht reingestresst, dass ich eine lieben muss, aber in letzter Zeit mache ich mir Sorgen, ob ich überhaupt lieben kann. Mit Sicherheit liebe ich keine Jungs! Wie fühlt sich Liebe an? Wie kann ich davon wegkommen immer nur Mädchen als Sexobjekt zu sehen? Und nein ich schaue keine Pornos. Ich bin auch nicht wählerisch, meine Freunde achten stark auf das Aussehen (Hintern und Brüste), ich hingegen finde eigentlich ein Mädchen hübsch, wenn es mein Typ ist und gepflegt ist. Ich kann nicht mal sagen, welche Mädchen in bevorzuge/was das Mädchen aufweisen muss, damit ich es mag, das entscheide ich automatisch und unterbewusst, ob ich sie mag oder nicht. Ist das normal?

Danke im Voraus!

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beziehung