Soll ich einfach sie beim nächten Treffen umarmen und wie? Wie kann ich mit ihr Händchen halten?

Vor der Insolierung fragte ich (m/17) meinen Schwarm (w/15) nach einem Treffen (Bis dahin hatten wir uns schon 4 Mal (obwohl sie was schüchtern mit mir ist) und das letzte Treffen war ein Monat vor der Insolierung und sie war, die die Iniative ergriff) Sie meinte, dass sie gerne mit mir treffen würde, aber sie mochte sich mit mir lieber treffen, wenn die aktuelle Lage sich ein bisschen kontrolliert. (Ich hatte auch mit diesem Antwort gerechnet, aber was solls :) )

Aus meiner Perspektive ist die aktuelle Lage besser geworden und außerdem man darf sich schon treffen. (Natürlich mit Kontaktsabstand usw) Ich glaube, ich werde sie nächste Woche nach einem Treffen fragen.

Jetzt zu meinem Punkt:

Ich möchte, ein bisschen körperlich mit ihr werden bzw. ich möchte sie umarmen (Eigentlich zu begrüßen) und vielleicht auch Händchen halten. Das Problem ist, dass ich unsicher bin, ob ich das machen soll, weil es vielleicht komisch gegenüber ihr wirkt. (Ich hatte nie wirklich mit schüchternen Mädchen zu tun) Außerdem ich hab das noch nie gemacht und es wird sich auch für mich komisch fühlen.

Habt ihr Tipps wie soll ich beim Umarmen vorgehen? Wann wäre ein guter Zeitpunkt mit ihr Händchen halten zu versuchen?

Grüße Maldomartin

Dating, Liebe, Schule, Freundschaft, Date, Mädchen, Teenager, Beziehung, Jugendliche, Interesse, Jungs, Jungs und Mädchen, Liebe und Beziehung, schüchtern, Schüchternheit, Treffen, Händchen halten, umarmen, schüchternes Mädchen
10 Antworten
Was will er von mir (trifft sich mit mehreren)?

Hey, also ich habe auf Instagram einen Jungen (er 22, ich 20) kennen gelernt. Wir haben etwas geschrieben und uns auch schon 3x getroffen. Es war auch echt entspannt und so. Dann waren Semesterferien und wir waren beide jeweils bei unseren Eltern. Er hat mir dann auch gestanden, dass er mich ziemlich attraktiv findet und meinte auch, er würde gerne mit mir einschlafen... Er meinte auch, dass wir mal Basketball spielen müssen und zsm kochen etc. Außerdem fragt er immer, wenn ich einen Snap/Bild schicke, wo ich z.B. in der Stadt bin oder was essen, mit wem ich unterwegs bin.. Außerdem hat er mir mal ein Bild geschickt wo er und seine Familie von einen leckeren Buffet gegessen haben und er meinte, wenn ich hier wäre, könnte ich mit essen.

Nun, ja... weiß ja nicht, ob das alles heißt dass er nur gerne mit mir Sx haben würde, oder evtl. auch mehr. Irgendwie find ich ihn auch ganz gut denke ich;)

Das Ding ist... er meinte mal, dass in seinem Studiengang alle sehr verklemmt sind. Und eig. keiner Lust hat etwas zu unternehmen. Aber so 2 Tage nachdem wir uns das erste mal gesehen haben, ist er immer bei jmd zu Besuch.. (sehe das auf der Snapmap.. ja ich Stalker haha). Er war da sogar gegen Ende des letzten Semesters das ganze Wochenende. Jeweils immer abends und über Nacht. Außerdem schickt er auch Bilder und ich denke kaum, dass er mit einem Kumpel Lachs kocht und dazu ein Wein trinkt. Das wird wohl eher mit einem Mädchen sein.

Seit heute ist er auch wieder in der Stadt. ich bin schon ein paar Wochen da. Und er ist direkt wieder zu diesem Haus.. Also ich bin mir eig. ziemlich sicher, dass das ein Mädchen sein wird... und wenn er da über Nacht bleibt... Keine Ahnung... aber warum schreibt er mir dann die ganzen Sachen und so?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, Treffen
2 Antworten
Ich war für ihn nicht da, bin eine schlechte freundin, macht die Beziehung noch sinn?

Also bin jetzt fast 8 monate mit meinem Freund zusammen und habe gerade eine echt schwierige phase und wissen nicht ob das gut ausgeht mit uns, sind beide im moment auch unglücklich aber wollen beide die Beziehung nicht einfach so wegwerfen.

Er ist seid einem Monat sehr kühl und distanziert, außerdem haben wir grundlos komische stimmungen, so als ob man sich gestritten hätte aber man hats es halt nicht.
haben auch oft darüber geredet was sich ändern muss, doch paar sachen haben sich zwar geändert aber halt nicht alles... haben heute wirklich mal klartext gesprochen und das das so nichts wird... und da hat er mir den wahren grund genannt wieso er so abgestumpft und kühl zu mir ist. Er meinte er hat sich dann wenn es drauf ankommt total alleine gefühlt.

Er schrieb mir morgens einmal dass er nachts ein krankenwagen rufen wollte da es ihm so schlecht ging... habe ihn dann doof angemacht weil er keins gerufen hat und meinte er soll doch jetzt noch dahin fahren, doch nach einer Diskussion wollte er nicht und ich war deswegen sauer ... er meinte das er gehofft hat dass ich an dem tag zu ihm fahre da es ihm halt ja nicht gut ging und er sich da im stich gelassen und total alleine gefühlt hat.

oder aber er hatte letzte woche eine kleine op und ich durfte nicht mit, war dann bei ihm zuhause habe dann gewartet bis er nach hause kam, dann als er kam hatte ich ihn nicht erst nicht bemerkt, dann als ich ihn gesehen habe habe ich ihn total komisch empfangen, habe sowas wie wieso guckst du so komisch gesagt statt zu ihm zu gehen und ihn erstmal in den arm zu nehmen... ich weiß das ist mist von mir gewesen und ich fühl mich ka selber doof und total schlecht... würde mich da genauso doof fühlen wie er ...

ich kam zwar auf die idee an dem tag zu ihm zu gehen doch dachte mir wenn er da unterwegs ist kann es nicht so schlimm sein und wusste nicht ob er mich überhaupt bei sich haben will, er ist mein erster freund und bin eher ein kalter mensch... was natürlich keine entschuldigung ist, nützt ihm ja auch nichts, da ich am ende nicht bei ihm war und er ganz alleine.

Er meinte das lässt ihn an uns sehr zweifeln da sowas zeigt was für ein typ man ist. Ich habe ihn dann gefragt ob es sinn macht die beziehung weiter zu führen und er meinte keine ahnung ... ich meinte dass es für mich ein nein ist doch er meinte dass er dass nicht gesagt hat und das er jetzt dadurch kühl zu mir ist auch nicht richtig wäre.

er meinte auch er würde vor mir nicht weinen auch wenn er es manchmal schwer zurück hält... nicht weil ihm das peinlich oder so wäre, sondern weil ich dann nicht wüsste wie ich reagieren soll und dann komisch reagieren würde, was ihn noch trauriger machen würde.

er meinte halt genau das sowas das wichtigste für ihn in der beziehung ist. Ich fühle mich echt schlecht und er hat jemand besseres verdient. Den fehler würde ich nie wieder machen, aber glaubt ihr Dass es noch eine chance hat mit uns, denn ich war echt doof und sowas vergisst man nicht.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Ist so viel Liebeskummer noch normal und wie überwindet man ihn einfacher?

Mein Ex hat sich vor circa einem Jahr von mir getrennt. Wir waren zwei Jahre ein Paar und hatten das erste Jahr eine wirklich wunderschöne Zeit. Danach hatten wir immer wieder Tiefs und Hochs, doch leider waren es am Ende zu viele Tiefs, weshalb er sich trennte. Der Hauptgrund war jedoch, dass er das Gefühl hatte nicht bereit für eine Beziehung mit Zukunft zu sein. Es ist auch verständlich, denn zu dem Zeitpunkt waren wir beide noch 20 Jahre alt.
Nachdem er sich getrennt hat, wollte er mit mir reden, allerdings kam es nie dazu, da er gleich nach der Trennung etwas getan hat, was mich sehr verletzt hat. Ein Monat danach hat er nochmal von sich hören lassen, weil er mit mir reden wollte und hatte mir zuvor einen Brief geschrieben, jedoch habe ich ihm nicht geantwortet.

Nun sind wir schon so lange getrennt und ich denke jeden Tag an ihn. Tagsüber, Morgens , Abends. Ich habe ihn so geliebt, das ich einfach nicht wirklich über ihn hinweg komme. Auch wenn er nach der Trennung viele Dinge getan hat, die für mich schmerzhaft waren, denke ich immer noch viel zu viel an seine guten Seiten. Dementsprechend Trauer ich ihm auch noch viel nach.

Ich habe mir schon öfter die schlechten Dinge vor Augen gehalten, habe mich viel mit Freunden abgelenkt, habe sogar jemanden kennen gelernt der mich quasi auf Händen trägt, doch nichts hilft gegen den Liebeskummer.

Ich habe einfach das Gefühl, dass ich niemanden so lieben kann wie ihn und das er mich für der richtige war.

Wenn irgendwer ein paar hilfreiche Tipps hat dagegen, bitte immer her damit.

Dazu frage ich mich auch noch, ist es normal solange dem Ex hinterher zu trauern?

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Trennung, Psychologie, Kummer, Liebe und Beziehung, Trennungsschmerz
4 Antworten
Männer, wie würdet ihr in folgender Situation reagieren21?

Hi Leute,

Ich war vor ca 1 Stunde einkaufen, beim Rückweg wollte ich mit einem Leihfahrrad (heißt city bike bei uns in Wien) nach Hause... Am Automaten ging aber irgendwas nicht, also ging ich kurz noch in einen Laden, beim rauskommen habe ich mich kurz auf eine Bank hingesetzt.

Kurz darauf kam eine Frau zu mir und sprach mich an, fragte ob ich telefonieren wollte weil sie mich vorhin am Automaten sah, der eig keine Telefonzelle sondern der automat für die leihräder war. Das heißt sie hat mich schon eine Weile beobachtet.

Das kam mir deshalb ehrlich gesagt ein wenig creepy vor. Aber ich führte das Gespräch einfach fort, irgendwann fragte sie mich ob ich nicht Lust hätte, mit ihr im Lokal gegenüber was zu trinken. Ich war in dem Moment irgendwie perplex weil sie auf mich einen etwas weirden Eindruck gemacht hatte, auch wenn sie nett war. Also sagte ich nein sry habe grad keine Zeit usw. Sie ging dann etwas enttäuscht weiter und es war ihr sichtlich ein wenig unangenehm.

Jetzt im Nachhinein denke ich mir, dass ich einfach nicht offen genug war. In der Stadt ist man es halt nicht gewohnt wenn ein fremder einen einfach so anspricht. Ich war ihr gegenüber deshalb ein wenig misstrauisch. Eigentlich ist das eine ziemlich dumme Einstellung, weil man als offener Mensch durch solche Sachen doch viel schneller Kontakte knüpft.

Ich will wirklich nicht angeben, aber es ist nicht das erste Mal dass eine Frau mich anspricht und mich kennenlernen möchte. Bei jedem Mal war ich aber irgendwie perplex, misstrauisch und gab einen Korb, obwohl ich mir im Nachhinein dachte "du Vollidiot!" 😅 Ich selbst spreche Frauen schon an wenn ich sie mal im Lokal sehe und interessant finde o.ä., aber andersherum wenn mich mal eine Frau anspricht, werde ich nervös. Wtf? 😂

Ich bin übrigens 28, falls das jemanden interessiert.

Liebe, Männer, Freundschaft, Date, Frauen, Beziehung, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung
7 Antworten
Ich pack das alles nicht mehr(Schule/lernen/druck)?

Hallo,

in letzter Zeit geht es mir so kacke. Ich bin in der 12 Klasse und muss für total viele Klausuren lernen und habe mir heute Chemie angesehen, was ich übrigens als lk habe. Ich bin total schlecht in Chemie, aber da mein ehemaliger Lehrer mir dieses Fach als Lk empfohlen hat, weil ich bei ihm noch richtig gut war und 12 Punkte hatte, habe ich das als Lk gewählt.

Jedoch bin ich im lk ist mega schlecht, dort sind zu viele Schüler, die den Stoff so gut drauf haben. Ich hatte in meinen bisherigen Klausuren 3 und 6 Punkte. Mein neue Lehrer ist ja auch eigentlich ganz nett, mündlich habe ich 8 Punkte bekommen und habe es tatsächlich letztes Halbjahr auf 7 Punkte geschafft, obwohl ich echt kake war.

Wie dem auch sei, habe ich heute für die Chemie Klausur gelernt und ich verstehe einfach gar nichts. Ich muss noch so viele andere zwischen Themen durchgehen und bin am Ende, weil ich noch total viele andere Sachen tun muss, wie für andere Klausuren büffeln und Referate vorbereiten. Ich komme nicht mal zum essen, weil ich ständig dran denken muss, dass ich so viel zu erledigen habe.

Außerdem verstehe ich total viele Sachen nicht, was mich glauben lässt, dass ich zu dumm bin.

Momentan bin ich nur noch am verzweifeln, weil ich nicht weiß, wie ich mein Abi schaffen soll. Ich kann einfach nicht mehr. Ich hatte letztes Halbjahr ein Schnitt von 3,2 was mega schlecht ist meiner Meinung nach. Ich hab zwar noch die 13 aber trotzdem ist das nicht viel Zeit und ich glaub aufgrund der Pandemie wird das zweite Halbjahres Zeugnis auch nicht so gut.

Keine Ahnung, was ich mit dem Beitrag erreichen will, aber ich will einfach eure Meinung dazu hören. Ging es euch auch so??

Liebe, Freizeit, Gesundheit, Lernen, Schule, Stress, Noten, Beziehung, Nervenzusammenbruch, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Partner hat Gefühle (auch) für einen anderen - Trennungsgrund?

Stell dir vor du bist seit einigen Jahren mit jemandem zusammen, den du sehr liebst. Eines Tages erzählt dir derjenige, dass er/sie außer dir noch jemand anderen liebt. Und das auch schon länger als ihr beide zusammen seid. Dein Partner liebt aber jemanden, mit dem niemals mehr entstehen kann, sei es nun weil es sich zb um jemanden handelt der verstorben ist, vielleicht ein unerreichbarer Promi ist, vielleicht wäre eine Beziehung illegal oder derjenige ist bereits glücklich verheiratet oder hat gar kein Interesse am Geschlecht deines Partners, oder die Person existiert gar nicht real. 

Wie würdest du dich fühlen? Hättest du das Gefühl nicht zu genügen, sonst würde er/sie ja nicht noch eine zweite Person so intensiv und langjährig lieben? Wie würdest du reagieren?

Würdest du verlangen, dass er/sie sich zwischen der Liebe zu dir und der Liebe zur anderen Person entscheidet? (obwohl die Liebe zur anderen Person immer unerfüllt bleiben wird)

Was meinst du - muss ein Mensch überhaupt für seine Träume und Gedanken Rechtschaffenheit ablegen, ist da nicht alles erlaubt, solang es reine Fantasie bleibt? Hat ein Mensch überhaupt das Recht von einem anderen Menschen zu verlangen, einen bestimmten Traum zu verdrängen?

Natürlich frage ich das nicht grundlos. Es ist so, dass ich sehr gern Romane schreibe und in meinen Geschichten geht es schon seit meiner Jugend immer wieder um die selbe Person. Durch das Schreiben kenne ich diese fiktive Person natürlich sehr gut und was soll ich sagen... ich habe mich schon von Anfang an hals über kopf in ihn verliebt. 

Das geht jetzt schon seit vielen Jahren ununterbrochen. Irgendwann habe ich auch meinen jetzigen Partner kennen gelernt, wir verliebten uns, kamen zusammen... es ist alles wunderbar und wir denken sogar über's Heiraten nach. Es ist absolut nicht so dass mir irgendetwas fehlen würde, dass mir ein anderer realer Mensch je geben könnte aber trotzdem kann und will ich das mit meinem Romancharakter nicht aufgeben. Ich habe mich nie getraut meinem Freund davon zu erzählen... aus Scham oder Angst dass er es nicht versteht. 
Aber bevor ich ihm einen Antrag mache will ich schon, dass er mich gänzlich kennt.

Was soll ich tun? :( Er ist allgemein sehr verletzlich und hat Sorge nicht gut genug für mich zu sein. Ich habe Angst, dass er nicht damit klarkäme, wenn ich ihm das erzähle.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Eifersucht, Liebe und Beziehung, fiktiver charakter, Eifersucht in Beziehung
10 Antworten
Wenn man ein arsch ist und der Freund jemand besseres verdient hat?

Bin jetzt fast 8 monate mit meinem freund zusammen und haben gerade eine echt schwierige phase, wir beide wissen nicht ob das gut endet aber hoffen es beide.

er ist in letzter zeit einfach mega kühl und distanziert und haben nur noch komische stimmungen... haben oft darüber geredet was nicht stimmt wo das problem ist etc. Doch heute hat er mir zum ersten mal gesagt dass der ware grund wieso er so ist und der grund für all die zweifel eigentlich der ist, dass als er mir einmal schrieb das er fast ein krankenwagen gerufen hat nachts und ich am nächsten tag nicht bei ihm war oder als er eine kleine op hatte und nach paar stunden wieder zuhause war ich dann so reagiert habe als ob er gerade nur von der arbeit kommen würde .. und das ihn sowas zweifeln lässt...
er meinte er hätte paarmal fast geweint vor mir aber meinte er hätte das unterdrückt weil mich das überfordern würde und ich nicht wüsste wie ich reagieren soll und dann komisch drauf reagieren würde.

ich bin jemand die sowas als sehr wichtig empfindet aber habe es nicht hinbekommen für ihn da zu sein als er mich am meisten brauchte.

er ist mein erster freund und mir fehlt manchmal einfach der „mit“ um zu sagen okay dir gehts schlecht ich komme rüber, da ich denke will er mich denn jetzt sehen .. oder wenn er unterwegs ist kann es ihm ja nicht so schlecht gehen... diese denkweise ist total doof von mir und hab das ja auch abgestellt aber war trotzdem Nicht da für ihn. ... ich fühle mich total schlecht, bin zwar ein sehr kalter und Rationaler mensch aber bei sowas da würde ich mich selber total im stich gelassen fühlen ... wie er sich wohl gefühlt haben muss...

ich fühl mich total schlecht, er meinte ich soll jetzt nichts zerdenken und mich au h nicht schlecht fühlen.

er hat jemand besseres verdient als mich...

macht das jetzt noch sinn ? Soll ich schluss machen damit er jemand besseres finden kann ?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Beziehungsprobleme, Depression?! Überfordert?

Hi,

vorweg sry für die rechtschreibfehler habe das jetzt einfach nur runtergeschrieben...

sied nun 2 Monaten habe ich jetzt eine freundin. Mit ihr wollte ich schon lange zusammen sein. Wir kennen uns auch schon sehr lange durch ein gemeinsames hobby.

Durch die momentane situation und dem abi konnten wir uns nicht oft sehen, ca alle 1 1/2 wochen. Deshalb haben wir auch nicht mehr so viel geschrieben, weil sie für ihr abi lernen wollte. Und das stresst mich irgendwie in gerwisserweise. KLar respektiere ich das sie lernen will ich unterstütze sie auch dabei.( beim letzten treffen war sie bei mir und hat eine Presentation gemacht. Aber trotzdem kann man doch auch mal antworten oder mal schreiben wie der tag war oder so), ich denke sehr oft an sie und da ich sehe wie meine freunde auch viel mit ihren freundinnen schreiben und sich treffen ( die wohnen meist aber auch näher aneinander). Das löst in mir weiteren stress und gedanken fluten in mir aus.Bei denen ich mich unsabsichtlich immer schlecht mache

Das was mich stresst sind vorwürfe die mein gewissen mir an den kopf hämmert

-ist sie nur aus mitleid mit mir zusammen? bin ich zu weich weil wir noch nicht zsm geschlafen haben?

Eig sollte ich ja glücklich sein weil ich mit der liebe meines lebens zusammen bin aber iwi ist bei mir absolut das gegenteil der fall. Bevor wir zusammen gekommen sind haben wir viel mehr geschrieben das war jedoch auch vor corona und dem abi... selbst wenn sie nicht auf snaps antwortet, auf die man fast garnicht antworten kann löst das in mir frust aus

Fragen hab ich dazu viele, sind das depressionen oder nur negative ,nicht gute gedanken? Sollte ich es ansprechen? Wie seht ihr das?

Schule, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Depression, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Mutters Cousine fragte Schwager, ob an ihr das Hochzeitskleid gut ansah & geheime Sachen?

Hallo,

eine etwss komische Geschichte habe ich von meiner Mutter erfahren.

Sie hat eine Cousine, die älter ist als sie.

Als meine Mutter noch klein war, war sie bei der Mutter ihrer Cousine zuhause. Da war der Schwager ihrer Cousine auch da.

Die beiden (Ihre cousine und Cousines Schwager), schlafen zusammen in einem Zimmer und der kleine Bruder der Cousine erzählte am nächsten Tag meiner Mutter, dass die Cousine vom Bett runtergefallen ist und somit auf dem Bett ihres Schwagers schlief.

1. Wie kann ihre Mutter es erlauben mit dem Schwager zu schlafen das ist ne ganz andere Sache, however

Meine Mom sah auch früher, wie die beiden saßen und mit ihren Beinen frönten.

Bei all diesen Sachen war sie noch nicht verheiratet mit dem Bruder ihres Schwagers.

Jetzt kommt es.

Sie zog ihr Hochzeitskleid an (als sie verheiratet war) und zeigte es ihrem schwager. Folgende Worte sagte sie: Bsp. Tommm sieht es an mir gut aus?

Meine Mutter hatte die beiden als Kind random beobachtet,weswegen sie das sah.

All in all hat sie den armen Bruder ihres Schwagers betrogen.

Der arme Mann weiß nichts davon.

Sie postete vor ca.3 monaten auf SocialMedia bilder, wo trennungssätze draufstanden usw.

Was sagt Ihr dazu? Wie kann man sowas machen, wenn man noch verheiratet ist.

Freizeit, Männer, Familie, Freundschaft, Hochzeit, Menschen, Frauen, Beziehung, Sex, Biologie, Psychologie, Cousine, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychologe, Psychotherapie
2 Antworten
Ich will um sie kämpfen, aber ich weiß nicht wie. Was soll ich machen?

Hey Guys.

Also meine Freundin hat sich vor zwei Wochen von mir getrennt. Der Grund war, dass ich die Beziehung nicht gepflegt, null Verständnis gezeigt habe (sie hat MS) und mein Leben nicht auf die Reihe bekomme. Durch die Coronakrise war eh alles schwierig für mich. Wir hatten geplant, dass ich bei ihr einziehe und dementsprechend hätte ich die Abendschule gewechselt. Allerdings waren die Schulen geschlossen und einen Job habe ich auch nicht bekommen. Da ich eine schwierige Vergangenheit hatte was selbstständiges Leben und Schulden angeht, holt mich das immer wieder ein, obwohl ich das alles irgendwie gerade noch so im Griff habe. Ich bin in Privat-Insolvenz und mein Selbstwertgefühl ist einigermaßen so stabil, dass ich mir auch was zutraue etwas anzugehen, was vllt nicht klappen könnte. Sie bekam das alles nach und nach mit, wobei sie über meine Insolvenz ganz am Anfang Bescheid wusste. Die ganzen Probleme die ich hatte/habe usw. Doch das war alles vor unserer Beziehung.

Wir waren auch nur 2 Monate zusammen und ich bin auch der Meinung, dass wir es ein wenig überstürzt hatten. Ich habe mich auch deswegen noch nicht so richtig bei ihr wohlfühlen können. Ich brauch, wie ich gemerkt habe, viel Zeit um mit einer Person warm zu werden und alle meine Geheimnisse Preis zu geben. Sie sagte mir auch, dass ich nicht mit ihr rede wie eine beste Freundin. Sie hatte recht, weil ich sofort dicht gemacht habe. Automatisch und ich konnte es nicht beeinflussen. Ich verhielt mich wie eine fremde Person ihr gegenüber. Wir hatten auch ein Monat vor der Trennung keinen Sex durch die ewigen Diskussionen, was mich auch in dem Sinne nicht gestört hatte, aber trotzdem schade fand. Nur hab ich dagegen zb auch nichts gemacht..

Lange rede, kurzer Sinn. Ich habe mir so gut wie es ging Mühe gegeben. Sie ist Mutter und habe mich um das Kind gekümmert. Versucht, ihr Stress zu reduzieren, in dem wir den Haushalt aufgeteilt hatten, ich gekocht hatte und ich sie in den Arm genommen habe. Ich gab ihr kleine Aufmerksamkeiten, vllt nicht so viel, aber ich habe sie mindesten einmal am Tag geküsst, auch wenn sie es nicht wirklich wollte, habe ihr gesagt, dass ich sie liebe und gab ihr den Freiraum und die freie Entscheidung egal um was es ging.

Das Ding ist - ich will diese Frau. Ich empfinde immer und immer mehr für sie. Ich habe mich auf der ein Seite bei ihr Pudelwohl gefühlt, aber ich weiß einfach nicht, wie ich es ihr zeigen soll. Ich wirke oft kalt, und dementsprechend erwartet sie auch ein wenig, dass ich um sie kämpfe. Ich will auch, aber wie? Ich war auch lange nicht in einer Beziehung bzw habe keine Erfahrung. Die Längste ging nur ein Jahr und werde 26. Sie sagt mir auch, dass ich nicht weiß, was liebe ist. Doch, ich liebe sie und will es ihr auch beweisen. Aber ich weis einfach nicht wie ich um sie kämpfen soll..

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Trennung, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Ist eurer Meinung nach „Sexting“ schon fremdgehen?

Heeey,

also ich bin seit 1 1/2 Jahren in einer glücklichen Beziehung mit meinem Freund. Wir sind wirklich glücklich und uns fehlts an nichts.

Mein Freund und ich haben noch unsere Online-Accounts mit denen wir uns damals kennenlernten, da dort unsere ganze Timeline ist und wir nicht wollen, dass sie verloren geht. Wir haben ein Paarprofibild drinne, damit die Leute sehen, dass wir zusammen sind.

Nun passiert es, dass mich trotzdem ein paar andere Jungs anschreiben, und ich blocke grundsätzlich ab. Da wir keine offene Beziehung oder sowas haben, wollen wir auch keine weiteren „Sex-Bekanntschaften“ kennenlernen.

Gestern jedoch passierte es, dass mir ein komplett gut aussehender Türke geschrieben hat. Es fing ganz harmlos an und wir unterhielten uns nur bisschen.
Es uferte aber leider immer mehr ins perverse und intime über. Wir haben bestimmt 4-5 std gestern über sexuelle Fantasien geschrieben, und er nannte mich sogar „süßer“. Irgendwann schickte er auch Bilder, ich jedoch KEINE! Da wurde ich dann langsam aus meiner „Trance“ geweckt und war geschockt über das, was ich dort tat.

Er wollte unbedingt ein Treffen, dieses lehnte ich aber entschieden und sofort ab. Er war zwar sehr enttäuscht, dass ich „ihn nicht entjungfern wolle“ könne dies aber verstehen und will weiterhin schreiben, da das ihn auch „geil“ mache.

Er masturbierte, während ich ihm Sachen schrieb oder Audios machte. Und ich merkte gar nicht, wie sehr ich schon in der Sache drinsteckte. Erst als wir so gegen 2 Uhr ins Bett gingen und aufhörten zu schreiben, wurde mir klar, was ich dort tat. Und ich fühle mich miserable. Soll ich es meinem Freund Beichten? Ist das schon eine Art „fremdgehen“? Die Möglichkeit hätte ich gestern gehabt, alleine das wissen, dass ich gestern nur ein „ok“ von einem ONS getrennt war, lässt mich schlecht fühlen.

Soll ich‘s Beichten? Und vor allem wie? Er würde niemals mit sowas rechnen. Ich weiß nicht, wie das so ausufern konnte und ich nicht früher die Notbremse zog

Liebe, Freundschaft, schwul, Beziehung, Sex, Fremdgehen, Homosexualität, Jungs, Liebe und Beziehung
10 Antworten
Ich (m16) bin vermutlich zum ersten Mal verliebt?

Ich kenne da ein Mädchen, in welches ich mich wohl etwas verliebt habe. Bisher war ich noch nie verliebt, deshalb ist das alles etwas neu für mich. Hier erkläre ich es mal:

Sie geht seit meiner Klasse und ich kenne sie schon länger. Wir haben uns schon immer ganz gut verstanden, doch vor etwa einem Jahr haben wir angefangen, uns nochmal besser zu verstehen. Da ich die Pausen immer bei den Mädchen verbringe (da die Jungs aus meiner Klassen Idioten sind), wo sie auch dabei ist, verbrachten wir praktisch jede Pause zusammen. Wir haben uns auch im Unterricht möglichst oft nebeneinander gesetzt und miteinander gearbeitet. Manchmal hat sie auch versucht Körperkontakt aufzubauen. Anderweitig gab es auch viele Zeichen, dass sie mich mag. Und etwas vor Beginn der Corona Zeit, fing ich an sie zu mögen. Aber wir haben bisher kaum geschrieben oder telefoniert. Wenn wir schrieben oder telefonierten, hatte es etwas mit der Schule zu tun. Ich habe mit ein Paar Freundinen von ihr geredet und sie haben irgendwie auch noch kaum mit ihr geschrieben oder telefoniert. Getroffen haben wir uns ausserhalb der Schule auch nicht.

In der Corona Zeit habe ich meine Gefühle irgendwie wieder verloren. Doch wir gehen jetzt alle wieder in die Schule und wir hatten vor kurzem das erste Mal wieder gemeinsam Pause. Erst dachte ich mir nichts, doch irgendwie fand ich sie wieder so unfassbar niedlich. Ja, ich habe Schmetterlinge. Und wir haben auch lange geredet und verstehen uns immernoch mega gut. Nun haben wir aber nur einmal die Woche Schule und ich möchte sie nicht erst wieder in knapp einer Woche sehen. Dann muss ich sie natürlich anschreiben, aber ich weiß nicht wie. Und am besten auch so, dass man auch wirklich eine Weile schreiben kann. Normalerweise schreibe/telefoniere ich ja recht viel mit anderen Leuten, aber bei ihr ist es irgendwie anders.

Wollte ihr einem verzweifelten Teenager wie mir vielleicht weiterhelfen?

Liebe, Schule, Freundschaft, verliebt sein, Beziehung, Liebe und Beziehung, Schreiben mit mädchen
1 Antwort
Sehr komisches Verhältnis. Was tun?

Hallo das ist hier meine erste Frage und ich hoffe man kann mich verstehen.

Und zwar habe ich(22) nun seid 3 Jahren einen Freund (24).
Bis jetzt war immer alles total schön.
Wir haben uns immer verstanden, meine Familie liebt ihn seine mich. Die Familie von meinem Freund war immer total lieb und nett zu mir. Hat mich immer was gefragt, mit mir gesprochen und auch gelacht. Es kamen auch immer solche Kommentare wie: „ach du bist ja so lustig,cool,Hammer usw.“. Jedes Mal wenn ich irgendwo hin gekommen bin, sprich Geburtstag oder eine Familien Feier von meinem Freund, hat sich die Familie immer total gefreut.
Dies hat mich natürlich auch gefreut einfach irgendwie akzeptiert zu werden und irgendwo auch gemocht.

So seid 1 Jahr hat der Zwillingsbruder von meinem Freund auch eine Freundin.
Und plötzlich bin ich Luft.. Sie ist ja so toll mach so tolle Geburtstag Geschenke.
Denkt immer mit und hier und da und man hört nur das sie so toll und super ist.
Wenn ich dann mal was erzählen will, werde ich unterbrochen oder mir wird gar nicht zugehört. Ich habe total das Gefühl, die Familie will manchmal gar nicht das ich dabei bin.

Sie natürlich spielt sich dann auch auf und erzählt mir auch immer extra solche Sachen um mir noch mehr weh zu tun! Schreibt mich sowas auch total oft bei WhatsApp

Mein Freund sagt natürlich das stimmt alles nicht und ich soll mich nicht verrückt machen.
Dennoch mache ich mich verrückt, weil es einfach auch mal anders war.

Ich weiß nich was ich machen soll. :(

Familie, Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Ich verachte die, die mich lieben. Warum?

Vielleicht ist das falsch ausgedrückt: ich hasse Anhänglichkeit. Ich kann niemanden in meiner Nähe gebrauchen, der offensichtlich Nähe von mir will...

Ich ertrage das einfach nicht. Mein Mann ist deshalb schon auf Abstand zu mir gegangen und wohnt jetzt woanders.

Mein Kater ist so wie ein Kleinkind. Er läuft mir immer hinterher. Will immer da sein wo ich bin und sucht meine Aufmerksamkeit und meine Nähe. Meistens ist das auch o.k., aber wenn ich z.B. unausgeschlafen bin, kann ich dieses Verhalten von ihm nicht leiden und werde manchmal richtig ungerecht zu ihm (sperre ihn nachts aus, damit ich meine Ruhe hab). Er sitzt aber dann immer vor der Tür und wartet bis ich ihn wieder rein lasse. Ich weiß das und es quält mich, weil ich dann ein schlechtes Gewissen hab, denn ich weiß wie sehr er auf mich angewiesen ist (er ist nämlich traumatisiert und kann sich nicht alleine beschäftigen)...aber in dem Moment hasse ich ihn für seine Anhänglichkeit.

Bei meinem letzten Freund war es so, dass der mir ständig in alle Räume hinterhergelaufen ist (das war echt krankhaft). Nicht mal im Bad oder auf dem Klo hatte ich meine Ruhe. Das war natürlich extrem und ich hab mich dann auch von ihm getrennt.

Mein Mann besucht mich jetzt alle zwei Tage. Das hat er einfach so beschlossen. Ich habe den Eindruck, dass mir diese 2 Stunden alle 2 Tage schon zu viel sind. Ich will eigentlich immer nur allein sein. Mit mir allein komme ich am Besten klar. Aber mein Mann ist meine einzige Bezugsperson, der einzige Mensch mit dem ich reden kann, der mich versteht. Ich denke, ich brauche ihn. Warum fühle ich mich aber von anderen immer so eingeschränkt...so als ob sie mir was wegnehmen (meine Zeit, die ich mit MIR verbringen will)???

Und wenn jemand mir zeigt, dass er mich liebt, dann fühle ich allenfalls Mitleid, meist eher sowas wie Verachtung...so nach dem Motto: "achje, du Armer, hast du das nötig? Kannst wohl nichts mit dir selbst anfangen?"

Von mir aus mache ich fast nie den Versuch mit jemandem in näheren Kontakt zu kommen...und wenn dann ist es nur mein Kopf, der mir sagt "das wäre doch gut...".

Richtig Lust auf Kontakte habe ich nicht. Kontakte zu Verwandtschaft und Freunden habe ich schon vor längerer Zeit abgebrochen.

Warum sehne ich mich nicht nach Liebe, warum ist mir das alles zu viel?

Geht es vielleicht jemandem ähnlich?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Alleinsein, Liebe und Beziehung, Verachtung, Abgrenzung
6 Antworten
Unbehagliches Gefühl, weil sie vergleichen kann?

Hey ihr :) 

nun, ich bin m21 und hatte bisher noch Freundin, noch nichtmal wirklich n Date. Zwar würde ich mir schon eine Freundin wünschen, aber ich richte jetzt nicht mein ganzes Leben danach, um auf Teufel komm raus, möglichst schnell, irgendeine abzukriegen. Aber, wie gesagt, so seit ich ca. 14 bin hab ich mich aber immer gefragt, wie es wohl ist eine Freundin zuhaben und hätte es mir schon gewünscht. 

Das eine ist jetzt, dass ich irgendwie das Gefühl hab im Leben etwas verpasst zu haben, weil ich eben in den letzten sieben Jahren, nix hatte, während andere halt in meinem Alter schon zwei, drei Beziehungen hatten und in den aller seltensten Fällen noch Jungfrau sind. Was mich jetzt weiter beschäftigt ist, dass, selbst wenn es irgendwann mit einer funken sollte, sie in 99% Fälle eben schon Beziehungen hatte und demnach auch einen Vergleich und ich eben nicht. Ob bewusst oder unbewusst, für sie gibts immer ein besser und schlechter. An der Stelle sei gesagt, dass ich keinem Mädchen deswegen einen Vorwurf mache, wer bin ich denn zu verlangen, dass sie keine Erfahrungen macht nur weil ich so ein Spätzünder bin. Aber ich hab halt immer diesen fiesen Gedanken, dass sie - und wenn’s nur unterbewusst ist - diesen Vergleich hat. Egal was wir dann machen - sowohl sexuell als auch nicht - für mich ist es immer das Erste Mal und ja, für sie das Xte Mal und sie hat immer diesen Vergleich. Mich macht dieser Gedanke jedes Mal wenn ich eine kennenlerne so traurig und es blockiert mich extrem. Ich weiß ja, dass der Fehler bei mir liegt ... dieser Gedanke, dass egal wie, es keine Beziehung auf Augenhöhe ist, weil sie quasi schon auf „Fortgeschrittene“ spielt und ich noch nichtmal das „Einstiegs-Tutorial“ durch hab. 

Ich hab das im letzten Jahr n paar Mal festgestellt, dass dieser Gedanke mich total traurig macht, aber auch, dass das ja nirgendwo hinführt. Nur kann ich mich nicht so recht von diesem Feeling lösen. Und dazu kommt ja auch, dass die Mädchen jetzt noch unbedingt davon ausgehen, dass man(n) mit 21 erst bei 0 anfängt und anfällig für sämtliche Anfängerfehler ist. Irgendwie scheinen bei mir da ja sieben Jahre (14-21 und nach oben offen) abzugehen. 

Ich merke es ja auch immer, dass mir in der Uni oder sonst wo pauschal quasi unterstellt wird ne Freundin zu haben bzw. zumindest schon mal eine gehabt zu haben. Wenn dann irgendwann raus kommt, dass das nicht so ist bin ich ganz schnell irgendwie der, der eben noch keine hatte und das ist ja seltsam und Zack ist wieder obiges Feeling am Start. 

P.S.: Sorry der Titel ist bissl fail.

Liebe, Verhalten, Freundschaft, Mädchen, Gefühle, Beziehung, Psychologie, Charakter, Jungs, Liebe und Beziehung
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beziehung