Mein Freund zockt zu viel und macht nichts im haushalt?

Hey, ich habe ein Problem. Ich bin mit meinem Freund jetzt 1,5 Jahre zusammen, wir sind auch ca vor einem halben Jahr zusammen gezogen. Mein erstes Problem ist, dass mein Freund mir überhaupt nicht im Haushalt hilft. Wir haben uns deswegen schon 1-2mal gestritten, er hat es auch eingesehen, hat vielleicht für 3 Tage mal bisschen mehr gemacht, aber jetzt nicht mehr.

Desweiteren ist er wirklich nur am zocken, er kommt abends nach der Arbeit nach Hause, isst was und geht zocken. Während des Essens guckt er yt-Videos oder fortnite. Wir gucken vllt für 1-2h einmal in der Woche einen Film. Ich verstehe es nicht, er ist 21 und ich habe ihm auch schön öfter gesagt, dass ich nicht mit ihm zusammen gezogen bin damit er die ganze Zeit zockt, sondern damit wir mehr Zeit verbringen können. Das habe ich auch schön öfter gesagt, er will es aber nicht verstehen. Ich komme damit echt nicht klar, wo wir früher bei unsren Eltern gewohnt haben, haben wir mehr gemacht als jetzt. Wenn denn zockt er oder geht ab und zu bis 2uhr nachts mit seinen Kumpels raus. Egal ob Zocken oder mit Kumpels rausgehen, mit denen ist er immer am Lachen, hat immer Spaß. Wenn ich frage ob wir rausgehen wollen, kommt nur als Antwort, ist langweilig rauszugehen, man kann eh nichts machen. Mit mir geht er vllt einmal in 2 Monaten raus, wenn überhaupt. Das einzig regelmäßige rausgehen ist zum einkaufen jede Woche einmal.
Ich habe das Ziel bald zu heiraten und dafür zu sparen, sein Ziel ist es ein Fortnite-Streamer zu werden. Das macht mir so Angst, dass er dann noch länger an seiner Ps4 ist. Ich verstehe einfach nicht wie er Fortnite über mich stellen kann. Ich will ihm das zocken nicht verbieten, da ich dieses gezwungen abhängen miteinander schlimm finde, habe mit ihm schon öfter drüber gesprochen dass ich diese ganze Situation nicht schön finde. Er nimmt es einfach nicht so ernst
ich habe langsam kein Bock mehr auf so eine „Beziehung“. Aber er ist auch ein Mensch, den ich sehr liebe und schätze und von dem ich nicht wegwill

ich würde gerne die Meinung von euch hören, was man vllt machen kann und vielleicht sind auch ein paar Männer hier, die selber zocken und Tipps geben können

Computerspiele, Haushalt, Männer, spielen, Freundschaft, Beziehung, Sucht, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung, zocken
14 Antworten
Wie kann ich ihm wieder vertrauen? Sagt er überhaupt die Wahrheit oder bin ich blind vor Liebe?

Hallo Leute,

ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Ich bin seid 5 Monaten mit meinem Freund zusammen, unsere Beziehung hatte sehr viele höhen und tiefen, irgendwie haben wir es immer geschafft.
Wir haben uns halt gestritten und ich bin dann am nächsten Tag zu ihm gefahren und er hat mir dann erklärt das er zur Zeit einfach weniger Zeit hat wegen Arbeit und so und ich soll ihm 2 bis 4 Wochen Zeit geben.
Nachdem wir alles geklärt haben sind wir essen gefahren zu der Pizzaria wo er auch arbeitet. Bevor wir dahin gefahren sind hat er von meinem Handy ein Video gemacht und über Snap sich selbst geschickt, dann hat er sich das mit mir angeguckt als wir bei der Pizzaria waren und dann hab ich halt seine Chats gesehen da war so ein Mädchen und er meinte das ist das Mädchen von seinem Freund und dann hat er sein Handy liegen lassen und ist gegangen.

Ich weiß das macht man nicht und so und das werden auch viele so sagen...
Ich konnte einfach nicht anders also hab ich mir sein Handy genommen bin auf snap und da hab ich eigentlich nichts gefunden dann bin ich auf Insta und da waren dann mehrere Mädchen aber immer nur so unpersönlich geschrieben, das heißt immer nur so hei was geht woher kommst du, dann aber nicht mehr weiter geschrieben. Ich hab dann sekn Handy einfach hingelegt er hat auch gesehen das ich sein Handy hatte und hingelegt habe, aber er hat nichts gesagt. Dann sind wir da raus und ich habe ihn direkt drauf angesprochen und wir haben uns gestritten er meinte es war für sein Couseng aber ich hab ihn dann trotzdem weg geschickt.

Im Endeffekt habe ich ihm das jetzt geglaubt aber ich frage mich ob ich ihm das wirklich glaube oder ob ich glaube weil ich es lieber so hätte, also aus liebe zu ihm. Ich möchte nicht blind vor liebe sein. Er hat auf Instagram alle Mädchen die er nicht kennt gelöscht, aber er könnte ja trotzdem weiter schreiben mit anderen Mädchen. Er hat mein Vertrauen gebrochen und ich versuche ihm wieder zu vertrauen aber es fällt mich mega schwer, was kann ich machen. (Es ist zudem auch noch eine Fernbeziehung)

Liebe, Wahrheit, Freundschaft, Beziehung, Fernbeziehung, Fremdgehen, Liebe und Beziehung, Vertrauen
7 Antworten
Ich halte nichts von ,,Ignorier ihn und so weckst du seine Interesse“ was sagt ihr dazu? Wie sieht ihr das ganze?

Ich bin der Meinung, dass diese Spielchen was bringen klar ist ja auch psychologisch bedingt, aber ich finde dass das alles Quatsch ist. ich möchte dass man mir gegenüber ehrlich ist und wirklich sagt was man denkt und fühlt Ich habe keine Zeit für solche Spielchen, dass bringt alles nichts. zum Beispiel immer wenn ich auf einem Typen stand dann habe ich es ihn gesagt ohne zu warten weil wenn er was will dann würde er mir antworten oder den Kontakt weiterhin behalten und So kriege ich halt immer meine Antworten ich kann nicht diese Spielchen spielen mit ja so kriegst du seine Interesse so jagt er dich NEIN!!!! Wer sagt das denn?? JEDER MENSCH IST DOCH INDIVIDUELL ??? Ich als Mädchen würde auch den ersten Schritt machen junhs/Männer sind ja auch Menschen wie wir Frauen. bitte sagt mal was ihr drüber denkt. Ich werde sonst verrückt, weil ich immer solche YouTube Videos sehe wie ,,So verliebt er sich in dich“ Man sollte doch sich nicht verstellen. sorry für meine Rechtschreibung musste das alles schnell schreiben ah ja noch was wenn ich jemanden wirklich sage was ich denke dann fühle ich mich so frei es ist einfach raus und ich habe kein Frust mehr in mir weil ich einfach weiß dass man riskieren muss

Liebe, Männer, Ratgeber, Freundschaft, Date, Beziehung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Jungs und Mädchen, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, verliebt
15 Antworten
Bereit für eine Beziehungen nach langer Zeit?

Eigentlich habe ich immer auf alles eine Antwort und bin der totale Optimist. Aber jetzt stehe ich seit einer Woche mitten in einer Beziehung und fühle mich stark überrumpelt... Ich bin 30+, arbeite vollzeit, bin alleinerziehend und um all das zu bewerkstelligen, bin ich damals zu meinem Vater gezogen und helfe da auch mit. Zuvor hatte ich einen schweren Unfall beim Kampfsport am Halswirbel und eine sehr schwere Trennung zur gleichen Zeit hinter mir. Es war purer Hass und die Ex wollte moch einfach nur ausbluten sehen. Unterhalt und fast täglich Drohungen mit dem Anwalt, wenn ich nicht das mache was sie will. Mittlerweile wohnt der kleine bei mir und ich bin auch wieder komplett genesen. Ich treibe täglich Sport, gehe meiner Arbeit und anderen Verpflichtungen nach. Jetzt hat mein Kumpel mir eine Beziehung mit einer wirklich tollen Frau eingefädelt und nun fühle ich mich total im Stress... Ich kann nur zu ihr, aber habe die totalen Hemmungen sie zu mir einzuladen, da ich momentan noch keine eigene Wohnung in der Nähe finde. Den Job habe ich auch vor demnächst zu wechseln und war daher noch nicht bereit für eine Beziehung. Jetzt habe ich sie kennengelernt und bin von ihr überwältigt, ich möchte die Chance auch nicht wegwerfen... Natürlich wäre die einzige Möglichkeit ihr das alles zu beichten und fertig, aber da kommen nun meine Hemmungen... Gäbe es einen 40-Stunden-Tag, dann müsste ich nicht so verzweifelt eine zweite Meinung einholen, da ich dann alles einfacher unterbringen kann. Auch wenn man die Antwort selber kennt, tut es auch gut die Meinung von anderen dazu zu hören.

Freundschaft, Beziehung, alleinerziehend, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Studieren obwohl Freund dagegen ist?

Hallo zusammen :)

Ich (23 Jahre alt) hab zuerst eine Ausbildung gemacht und anschließend Techniker im Maschinenbau (Vollzeit). Abschlussprüfungen habe ich in 4 Wochen. Schon seit langem überlege ich, wies nach der Schule weitergehen soll. Arbeiten möchte ich unbedingt, weil ich langsam wieder Geld brauche.

Vor einer Woche habe ich gesehen, dass eine FH in meiner Nähe ein Teilzeitstudium in Medizintechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen anbietet für Wintersemester 2020/2021. Beide Studiengänge würden mich interessieren und da ja trotzdem recht viel Technik dabei ist (wo mir bestimmt das ein oder andere vom Techniker bekannt vorkommt) würde ich mir das Studium auf Teilzeit auch zutrauen.

Das ganze Dauert 11 Semester, man kann aber jederzeit in ein Vollzeitstudium wechseln (Was ich eventuell nach ein paar Semestern auch machen würde, wenn ich wieder ein bisschen ein Geld sparen konnte).

Nun zum eigentlichen Problem... Mein Freund ist absolut gegen dieses Studium. Er ist 28 Jahre alt, hat selbst bis zum Master studiert und möchte nun langsam mit Haus kaufen und Kinder kriegen anfangen (Kinder möchte ich vielleicht erst so mit 30). Außerdem stört es ihn, dass ich dann durch das Teilzeitstudium sehr viel weniger Zeit für ihn haben werde.

Hat er recht? Ist es echt eine dumme Idee mit 23 noch mit dem studieren anzufangen auch wenn man nebenbei Geld verdienen würde? Und ich denke, wenn ich mich für ein Studium entscheiden würde, würde er sich trennen...

Studium, Schule, Beziehung, Beziehungsprobleme, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
19 Antworten
Falsche Freunde (Beziehung, Freundschaft, toxisch)?

Hallo!

ich bin ein sehr introvertierter Mensch und habe echt kaum Freunde. Geschweige denn richtige. Ich hatte nie eine beste Freundin die immer da war oder sonstiges.
Das einzige was ich hatte, war eine freundesgruppe, die mir echt nicht gut getan hat. (Die Freundschaft baut auf ,,Saufen” auf (und wir sind alle erst 16) und es ist keinerlei Vertrauen oder sonstiges da)

Im Endeffekt stehe ich aber jetzt alleine da, weil sie mich auf die Wahl gestellt haben, meinen Freund (fast ein Jahr super glücklich zusammen) oder sie.

Ich habe mich für die einzige Person entschieden, die mich wirklich liebt und der ich vertrauen kann.
Jedoch versuchen diese mädchen mir alles schlecht zu Reden. Sie meinten wenn er mit mir Schluss macht brauche ich nicht wieder zu kommen und mein Freund würde mir Alkohol etc verbieten dabei will ICH das nicht, weil ich meine Grenzen nicht austesten möchte!

ich würde meinen Abschluss nicht schaffen mit ihm weil wir zu viel Zeit verbringen (habe einen Schnitt von 2,7 und kann auch in die Oberstufe gehen) und so weiter...

und generell haben sie ihn sehr oft vor mir runter gemacht er wäre ja nervig, er wäre hässlich, dumm usw.

ich habe jetzt niemanden mehr außer meinen Freund.

Hat jemand ähnliche toxische Freunde gehabt? Wie habt ihr es geschafft euch von so etwas zu lösen? Mir fällt das echt schwer weil ich immer wieder in dieses ,,Aber wenn ich das zu negativ sehe?” Verfalle...

ich habe echt Angst nie eine richtige Freundschaft erleben zu dürfen dabei würde mir eine richtige Freundschaft schon reichen.

Nur eine Person die mich wirklich mag und meine Meinung akzeptiert...

Ich hoffe ich bin nicht alleine mit diesem Problem...

Liebe Grüße :)

Schule, Freundschaft, Beziehung, keine-freunde, falsche freunde, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Meine Mutter will mich schlecht machen?

Meine Mutter labert in letzter Zeit immer scheiße. Zum Beispiel sagt sie, sie hätte die Süßigkeiten von meiner Schwester weg gemacht das ich sie nicht essen würde. Dabei würde ich sowas nicht machen. Außerdem hat sie nur die 1 oder 2 Sachen weggemacht. Also nichtmal die Hälfte das ergibt keinen Sinn. Dann hat sie mich heute gewarnt ich solle nie in einem Wutanfall ihren Laptop kaputt machen. Obwohl ich auch das nie vor hatte. Und auch noch nie sowas ähnliches gemacht habe.

In unserer Schule ist es so das man bei dem Zeugnisdurchschnitt bis 1,9 einen Preis bekommt und bis 2,2 ein Lob. Ich bekam die ersten drei Jahre einen Preis, aber sie freute sich nie für mich. Als ich dann in der 8 Klasse "nur ein Lob" bekam (2,0) regte sie sich furchtbar auf. Und erzählte es jedem Erwachsenen, die aus meiner Familie sagten dann alle das ich "nächstes Jahr wieder besser sein müsste", mein Uropa verstand sogar das ich sitzen geblieben wäre, weil sie meine Note dort so schlecht gemacht hatte. Das wurde dann richtig peinlich für sie. Außerdem durfte ich nicht aufs Gymnasium, mein bester Freund ging dort auch hin, obwohl ich einer der besten aus der Klasse war. Meine Schwester, bei der am Elternabend gesagt wurde, das sie jede Stumd mit Freunden aufs Klo geht, sich immmer ablenken lässt und dauerhaft Gespräche führt, darf aufs Gymnasium. Außerdem sagen sie immer zu mir das faul wäre und das ich nie was werden würde. Was ich lustig finde weil meine Mutter, wegen Faulheit sitzen geblieben ist. Und als sie die selbe Klasse wiederholt hat, hatte sie eine noch schlechtere Mathenote als davor. Da musste sie dann auf die Hauptschule. Als ich einen Monat vegan leben wollte, wurde ich dafür erstmal kräftig angeschrien, von wegen ich wollte alle "belehren", dabei weiß sie ganz genau dass ich das nicht wollte und selber gerne Fleisch esse. Grund hierfür war aber nur das ich logisch und strukturiert alle Argumente für und sogar Vegane ernährung vorgetragen habe.

Das kommt mir alles so vor als würde sie mich schlecht machen damit sie besser da aussieht. Was mein ihr?

Mutter, Schule, Familie, Angst, Beziehung, Psychologie
7 Antworten
Verlorenes Lebensgefühl?

Hallo,

im Folgenden möchte ich um eure Erfahrungen mit Stress-Situationen bitten.

Mir (18 Jahre alt) geht es in letzter Zeit ziemlich beschissen. Eigentlich führe ich ein tolles Leben, ich hab nen Dach überm Kopf, bin gut in der Schule und, naja das wars.

Angefangen hat das 2019. Ich kam mit einem Mädchen zusammen, in das ich zwei Jahre zuvor bereits verliebt war. Klingt zunächst ganz toll, jedoch hatten wir ne schwierige Vergangenheit (wir waren zuerst Freunde, dann habe ich meine Liebe gestanden, sie hat mich "gekorbt" usw. ...) und wir sind immer noch zusammen.

Für diese Beziehung habe ich damals vieles aufgegeben, ich habe einen besten Freund und eine beste Freundin verloren, den Kontakt zu vielen Leuten in meiner Stufe eingeschränkt (hat zwar gute Auswirkungen auf meine Noten gehabt, aber das ist bzw. war es mir nicht wert) und ich habe mich durch meine Freundin zu einer Person entwickelt, die ich nicht sein möchte.

Anfangs habe ich das alles hingenommen, da ich nur meine Freundin und die Beziehung gesehen habe, mittlerweile steht diese aber auf dem Ruin, wir haben viel und heftig gestritten und irgendwas ist kaputt gegangen, wovon ich das Gefühl habe, dass es nicht wieder besser wird.

Ich habe sie mal darauf angesprochen, wie schlecht ich meine Entwicklung finde und sie war davon beleidigt, aber es tat ihr auch Leid. Sie meinte ich solle Schluss machen, wenn es so schlimm sei, ich habe auch oft überlegt das zu tun, jedoch habe ich wie schon erwähnt so viel für sie aufgegeben und ich habe Angst es zu bereuen, wenn ich Schluss mache.

Früher habe ich mich so frei und gut gefühlt (jetzt im Rückblick), ich hatte das Gefühl alles zu jeder Zeit machen zu können. Heute ist es überhaupt nicht so. Ich habe diese Freunde nicht mehr, durch den eingeschränkten Kontakt zu vielen in meiner Umgebung (wegen meiner Freundin) habe ich nur wenig sozialen Kontakt und ich frage mich was ich machen und wie ich neu anfangen soll.

Ich habe ehrlich Angst mit ihr Schluss zu machen, ich meinte mehrmals ich würde es nicht machen, habe Versprechungen gemacht, kenne ihre ganze Familie. Ich weiß nicht was meine Familie darüber denken wird, ich finde das alles so stressig. Nebenbei laufen bei uns auch noch die Abiturprüfungen.

Ich will einfach dieses Gefühl von früher zurück, ein freier Mensch zu sein, ohne mich immer vor meiner Freundin verantworten zu müssen. Ich weiß aber dass ich diese verlorenen Freunde nicht zurückbekomme und ich hab das Gefühl, dass nichts wieder so sein wird wie früher.

Hat jemand von euch etwas ähnliches durchgemacht und kann mir sagen wie ihr das rausgekommen seid bzw. ob es jemals besser wurde?

Danke, dass ihr bis hierher gelesen habt und Lg

Leben, Freundschaft, Stress, Beziehung, Psychologie, Abi, Freundin, Liebe und Beziehung, Schluß, Streit, verloren
5 Antworten
Warum ist das Online Dating heutzutage so schwer?

Mir ist verstärkt aufgefallen das im Bereich online Dating es immer schwerer wird Dates zu bekommen generell vernünftige Menschen kennenzulernen mit den man sich auch wenn's nur Chatten ist vernünftig unterhalten kann. Ich hab hin und wieder Frauen mit dem Text "Willst du mit mir gehen ja nein vielleicht kreuzen an" angeschrieben sehr oft hat er gezogen viele allerdings haben das so krass auf die Goldwaage gelegt und haben es sich so zu Herzen genommen und meinten ich wäre krank ich solle Mal einen Psychologen aufsuchen denn sowas schreibt man nicht wenn man sich nicht kennt. Oder wenn ich ein Match habe schreibe ich an und zu ,,oh wir haben ein Match wann ist die Hochzeit" einige Steigen ein und machen mit andere wiederum legen sich das wieder auf die Goldwaage und erklären mich für dumm. Genauso ist es mit dem generellen anschreiben. Frauen wollen immer das man kreativ ist ist man es und schreibt eine individuelle Nachricht dann passt es auch nicht (jaja jeder sieht die Nachricht anders aber definitiv nicht so anders). Anderseits gibt es auch nette Gesprächean macht ein Date aus und mir ist es schon 2 Mal kurz hintereinander passiert das ich plötzlich geblockt wurde und das Date dementsprechend hinfällig war. Oder diese Situation die denke ich jeder Mann kennt man unterhält sich nett und plötzlich wie aus dem Nichts kommt seitens der Frau nichts mehr oft wird die Nachricht gelesen aber manchmal wird sie einfach gelöscht oder das Match wird aufgelöst. Mir sind besonders diese Typen von Frau aufgefallen die sich dort Rum treiben. Die die ihr Ego aufpolieren wollen weil sie bestätigung brauchen die die mehr follower auf Instagram brauchen die die Lovoo mit Twitch Verwechseln um dort zu streamen die die sich dort angemeldet haben um Typen mit voller Absicht zu verarschen und die die sich über Männer beschweren die nur Sex wollen aber sich auf den Bildern so präsentieren das es rüber kommt als wäre die Frau nur an Sex interessiert. Damals war online Dating noch einfacher man hat schnell Dates ausgemacht man ist Respektvoll miteinander umgegangen und Heute ist es genau das Gegenteil. Auch von bekannten höre ich immer genau das was ich auch hier geschrieben habe also bin ich nicht der einzige der diese Erfahrung gemacht hat. Mir ist mittlerweile richtig die Lust an online Dating oder generell das Kennenlernen von Frauen vergangenen da das ganze nur Zeitverschwendung ist. Aber warum ist das heutzutage so in den entsprechenden Plattformen? Es muss ja ein Grund dafür geben.

Dating, Liebe, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Ich würde gerne von Erwachsenen eure Standpunkte über meinen Fall erfahren?

Meine Freundin ist eine Psychologin und hat neulich ihr Masterstudium abgeschlossen. Sie hat viel Lust auf Studium und Fortbildung, weshalb sie sich eine Promotionsstelle aussuchen will. Seit sie sich bewerben möchte, ist sie einfach nicht da. Ich sehe sie kaum. Sie hat jeden Tag 4 Patienten und unterrichtet auch Französisch drei Stunden jeden Tag. Ich kann es komplett nachvollziehen, dass sie sich dafür Zeit nehmen muss, um sich eine Promotionsstelle zu suchen. Aber ich finde es irgendwie komisch, dass sie sich auf einmal so viel beschäftigt und fast nie für mich da ist. Und täglich meldet sie sich nur 2 mal mit dem Inhalt: Schatz mein Unterricht fängt gerade an UND gute Nacht meine Liebe. Ich muss auch anmerken, dass sie erst seit dieser Bewerbungsphase den Unterricht der französischen Sprache aufgenommen hat. Aber bevor sie angefangen hatte, eine stelle zu finden, hatten wir viel Zeit miteinander verbracht und uns mega gut verstehen können. Als ich mit ihr dann endlich geredet habe, sagte sie, dass sie relativ alt ist, um sich um eine Stelle zur Promotion zu bewerben. (sie ist 30J.A). Deshalb macht sie sich viele Sorgen, ob sie es überhaupt hinbekommen kann, eine Stelle zu erhalten. Dementsprechend liest sie sich die Website aller Universitäten von A bis Z durch, um sich den Bewerbungsvoraussetzungen der Universitäten bewusst zu machen. Also wie gesagt an sich was sie macht, ist für mich null schlimm. Aber einfach wie sie sich beschäftigt und jeden Tag mir nur halbe Stunde schreibt, ist halt merkwürdig. Und ich würde ihr nichts mehr diesbezüglich sagen, da ich ihren Dienst und Einnahmequellen(ihre Patienten und Französischunterricht) überhaupt nicht beeinträchtigen möchte. Aber wenn ich ihr jetziges Verhalten mit ihrem Verhalten, das sie vor ihrer Bewerbung hatte, vergleiche, kann ich nur sehr schwer mit dieser Umstellung klarkommen. Aber findet ihr ihr Verhalten normal? Nachdem wir so viel Zeit zusammen verbracht haben, meldet sie sich täglich 15 Min. (wir leben nicht zusammen).

Danke für die Achtsamkeit an diejenigen, die meinen Sachverhalt vollständig gelesen haben.

Schule, Beziehung, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Wieso wird von mir immer erwartet dass ich immer stark bin?

Ich will ja nicht schwach sein... aber... also gerade von Frauen mit denen ich so "öfters mal zu tun habe" und denen ich SEHR viel von mir gebe sie immer zum Lachen bringe... Ohren für sie habe etc...

Das ist für sie immer schön... aber wenn es mir mal nicht gut geht oder ich jammern will machen die immer sofort die Biege und werden aggressiv...

Ich meine... ich sage einer Freundin mir geht es nicht gut..

Sie sagt: Mach Sport...

Das ich damals 6 Jahre intensiven Sport gemacht habe und dabei sogar in eine Magersucht hinein gerutscht bin die mich 3-4 Jahre gekostet hat interessiert die einfach gar nicht..

Da kommt einfach dieses blanke "Mach Sport"

Das kann nun gut oder schlecht sein aber ich finde es in unserer Gesellschaft irgendwo krass wie gerade die schönen Frauen immer oberflächlicher, fieser und kälter werden...

Und ich bringe meinen Freundinnen die alle gut aussehen wie gesagt immer die Hand zum Himmel... Ich sage denen auch manchmal meine Meinung wenn es reicht und zu viel wird... aber wenn das so ist... ich weiß es nicht..die respektieren mich einfach nicht.

Ich habe im Leben genug erlebt um Respekt zu ernten... aber das sind Werte die die nicht interessieren.

Die interessieren sich für schöne Autos und finden es nicht gut wenn ich mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre..

Die sagen verdien mehr Geld wenn ich sage wenn ich mehr Geld verdiene verdient da durch jemand anderes weniger oder er fühlt sich scheiße weil ich ihn dafür erniedrigen muss...

Sie sind hübsch... aber ihr Charakter ist das genaue Gegenteil..

Ich finde es einfach krass wieso das in unserer Gesellschaft so läuft... wenn man drauf achtet... ich bin auch relativ hübsch... und dennoch bin ich nicht so ein rschloch weil ich es nicht WILL.

Aber viele Menschen machen sich das Leben einfach so einfach...

Ich bin nun mal ein sehr herzlicher Mensch... sehr rücksichtsvoll aber ich KÖNNTE auch ganz anders... aber genau DAS will mir das Leben immer zum Fehler ausspielen...

Ich bin da genau wie mein Vater... mein Vater hat anderen Leuten IMMER geholfen... aber wenn er mal Hilfe brauchte? Dann waren sie alle weg...

Und mein Vater ist alles andere als ein Mann den ich nicht respektiere..
Wenn mein Vater einen Gegner verschont hat dann weil er es wollte..

Weil er gütig.. war..

Aber er hat mir immer gesagt: Diese Werte werden in unserer heutigen Zeit nur noch als Schwäche ausgelegt..

Ich will nicht so denken und depressiv werden wie mein Vater..

Aber mit meiner Logik und meinem Herz stoße ich dennoch auf Grenzen...

Ich meine... soll ich nun wirklich jeden Tag zum Fitnesscenter gehen und ein Porsche fahren damit halbwegs schöne Frauen mich in unserer Welt noch mit dem Arsch anschauen?
Muss ich so ein Mensch sein damit ich meine Frauen bekomme?



Liebe, Freundschaft, Deutschland, Beziehung, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beziehung