Hat die Erdrotation Einfluss auf das Klima?

Die Erde dreht sich um ihre Achse, und die Achse macht eine Pendelbewegung. Das bestimmt den Lauf und die Höhe der Sonne am Himmel.

Je näher die Erdmasse am Erdschwerpunkt und an der Erdachse liegt, desto schneller dreht sich die Erde und desto kleiner ist die Pendelbewegung. Das hängt mit dem Pirouetteneffekt zusammen.

Jetzt kommt der Mensch und baut Unmengen an Rohstoffen ab. Eine nennenswerte Masse wird vom Erdkern weg nach aussen verlagert. Dann dreht sich doch die Erde durch den Pirouetteneffekt langsamer und macht eine größere Pendelbewegung. Und dann macht die Sonne doch eine höhere Bahn am Himmel, und es folgt eine leichte Erderwärmung.

Infolge der Erwärmung nimmt die Atmosphäre mehr Wasser auf, und wieder verlagert sich Erdmasse nach aussen. Wieder dreht sich die Erde langsamer und macht eine größere Pendelbewegung, und wieder läuft die Sonne höher am Himmel und bewirkt eine Erderwärmung.

Und dann kommt es zur Schmelze an den Polen. Riesige Wassermassen verlagern sich und bewirken eine Verlangsamung der Erdumdrehung, eine größere Pendelbewegung und infolgedessen eine höhere Sonnenbahn mit mehr Sonnenstrahlen und wärmeren Temperaturen.

Ist diese Überlegung richtig? Oder gibt es noch andere Faktoren zu berücksichtigen?

Freizeit, Umweltschutz, Natur, Erde, Smartphone, Studium, Sonne, Erderwärmung, Schule, Garten, Hitze, Wetter, Sonnenstrahlen, Flut, Himmel, Klimawandel, Wärme, Astronomie, Astrophysik, Atmosphäre, ebbe, Erdkunde, Gesundheit und Medizin, Klima, Natur und Umwelt, naturkunde, Naturwissenschaft, Physik, Rohstoffe, Weltall, Hitzewelle, umweltverschmutzung, Erdrotation, Philosophie und Gesellschaft, Fridaysforfuture, Fridays For Future
6 Antworten
Wie können Physiker, Wissenschaftler etc. manche unvorstellbare Sachen wie zum Beispiel den Urknall oder den Aufbau von Atomen erklären?

Kennt ihr zufällig Prof. Dr. Harald Lesch?

Da findet man zum Beispiel auf Youtube relativ viel von ihm, wie er erklärt wie das Universum funktioniert, oder eben den Aufbau eines Atoms usw.

Aber ich frage mich nun, woher wollen solche Personen das eigentlich alles wissen oder zumindest sind sie sich schon sehr sicher bei vielen Dingen, aber rein logisch gesehen kann doch kein Mensch der Welt Millionen Jahre in unsere Vergangenheit zurück rechnen und dann versuchen etwas zu erklären wie viel Grad unser Universum hatte wo es eine Sekunde alt war oder wie die kleinsten Quarks Teile in einem Atom genau funktionieren und da werden zum Beispiel mit annähernd Lichtgeschwindigkeit Teilchen beschleunigt und dann wird im kleinsten vom kleinsten Atome und Quarks erklärt.

Aber wie sollen Menschen so weit zurück rechnen oder so tief ins innere eines Atoms etwas erkennen?

Wer denkt auch wie ich, daß sowas nicht mehr möglich ist und da hört schon lange die Logik und der normale Menschenverstand auf.

Ich bin bei leibe kein Skeptiker vor dem Herrn, aber irgewann denke ich, ist Schluss mit dem Wissen und die Grenze des Wissens ist spätestens beim inneren eines Atoms erreicht oder bei unserem Universum wo es eine Sekunde alt war etc.

Klar kann man vieles erklären und solche schlauen Köpfe haben schon viel erreicht für unsere gesamte Menschheit, wie zum Beispiel Satelliten in unsere Umlaufbahn oder Elektrizität etc.

Aber irgendwann kann man doch nicht mehr erfahren als uns möglich ist und ich denke, daß wir mittlerweile an einem Punkt angekommen sind, indem unsere Wissenschaft bei machen Themen übers Ziel hinaus geschossen ist.

Wer teilt meine Meinung und wer nicht und kann dazu etwas erwidern?

Gruß...

Wissenschaft, Universum, Astronomie, Physik, Urknall, Weltraum
14 Antworten
Seltsame Sternen/Lichtbewegungen am Nachthimmel?

Grüße ,

ich kann gerade im Minutentackt hintereinander beobachten wie knapp über dem Horizont erst kleine Lichtpunkte erscheinen , die dann immer greller werden, ja sogar heller als der Polarstern o.ä. , sie sehen dann schon aus wie man halt die Sterne so mal aus dem Kindermalbuch.

Ich kann kein Blinklicht vernehmen, und selbst wenn es nur Flugzeug mit sehr hellen Strahlern wären, kann es doch nicht so hell sein und auch nicht in alle Richtungen?

Wie gesagt in 15 min waren es. ca. 10 Stück.

Sie bewegen sich mit dem Auge betrachtet relativ langsam , vielleicht etwas schneller als ein normales Flugzeug.

Geräusche sind auch nicht zu vernehmen.

Jedenfalls kreuzen sie wie gesagt knapp über dem Horizont auf , ziehen dann eine schräge Laufbahn nach rechts unten bis sie wieder hinter dem Horizont verschwinden.

Hinter dem Horizont der genau auf Linie des Flughafens liegt, als ich mir aber grade den Flugplan des Flughafens ansah , war zu sehen das das nächste Flugzeug erst Morgen wieder gegen 6 Uhr landet/startet.

Mit dem Auge ist schwer wahrzunehmen ob es Flugobjekte sind die auf dem Flughafen landen oder doch nur an der Erdumlaufbahn am Horizont vorbeischwenken.

Selbst wenn es Flugobjekte wären , die auf dem Flughafen landen, was sind das dann für welche? Vorallem so viele in der Zeit und so Hell?

Und dann bleiben sie ja wenn sie erscheinen auch noch Minutenlang in der Luft stehen bis sie ihre Schräge nach unten ziehen, bzw. schlagen sie alle die exakt selbe Richtung ein.

Und nein ich will damit nicht behaupten es seien Ufos bevor jetzt alle kommen und sich daran aufziehen, mich interessiert einfach nur sehr was das für Erscheinungen sind.

Universum, Astronomie
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Astronomie