Traumdeutung Mord im Knast?

Moin,

hatte einen Traum und weis nicht was er bedeuten soll.

Ich war im Gefängnis als eine Art Besucher und stand da an der wand es war sehr eng stand links von der Tür mit dem Rücken zur Tür. Schaute also nach vorne rein. Rechts war ne Zelle mit Steinen davor sodass der Blick rechts um die Ecke nicht möglich war wo es weiter ging. Links waren leere Zellen und gradeaus in der war eine Person (Betreuer) der mit wem gesprochen hat. Zwischen mir und der rechten und linken Wand passte höchstens eine Person durch also sehr eng.
aus dem nichts kam von rechts hinter der Ecke ein ca. 2neter großer Mann gruselig aussehend mit einem Mittelscheitel und schulterlangen fettigen Haaren hervor und schaute mich an und sagte nichts. Ich signalisierte ihm dass er ohne Probleme an mir vorbei darf nach draußen wohl entkommende heftling. Aber anstatt weiter zu gehen nahm er seine große Hand und legt sie um meinen Hals. Warum auch immer sagte ich den Namen meiner Lehrerin dass er lieber sie nehmen sollte. Als würde ich ihn dazu beauftragen. Also so ich lasse dich hier einfach gehen wenn du die für mich killst mäßig. Und er drückte an meinem Hals immer mehr zu und ich sagte noch sowas wie doch nicht mich ich hab dir nichts getan oder so ähnlich und er schaute mich einfach mit seinem Gesicht an und drückte weiter aber ich habe Luft bekommen das war komisch also den Schmerz gespürt und den Druck aber es war alles gut trotzdem iwie. Und dann bin ich aufgewacht hab den Druck am Hals sogar noch gemerkt aber das war mega komisch also bin anscheinend gestorben.
mit der Lehrerin hatte ich immer etwas Stress aber habe meine Schule abgeschlossen und bin safe. Somit ist die mit egal weshalb ich das nicht irgendwie damit verstehe dass ihr Druck mich nicht umbringt oder so ähnlich.
dieser Mann kam mir bekannt vor aber könnte auch jeder random aus jedem Horrorfilm sein in seiner Gestalt.

so die Frage. Was könnte dieser Traum bedeuten weil auch das Internet hilft mir da nicht wirklich weiter

Traum, Recht, Psychologie, Astrologie, Traumdeutung
Glaubt ihr an Paralleluniversen?

Also ich glaube stark an Schicksal und es gobt meiner Ansicht nach keine Zufälle. Also auf arabisch sagt man maktub, es heißt, dass alles geschrieben ist. Also alles was passiert wurde geplant und soll so geschehen und hat einen höheren Sinn, und wisst ir was ich glaube auch daran. Nur dann kam der Gedanke, dass man doch die freie Wahl hat, was man tut, aber die freie Wahl ist ja auch irgendwie Schicksal, weil man wird ja von der göttlichen Kraft geleitet wisst ihr und daraus kam der Gedanke, dass ja in der physischen Welt auch die physischen Regeln herrschen, also eine Person kann an einem Ort und zu einer Zeit nur eine Sache machen, alles andere ist (in der physischen Welt) mit dieser zeitlichen und räumlichen Distanz halt verankert.

So und dann kam der Gedanke, ich kann also hier und jetzt nur eines gleichzeitig tun bzw ich kann nicht jetzt hier und gleichzeitig in Mexiko sein wisst ihr was ich meine ? Je nach Entscheidungen die man trifft. Und dann kam dieser Ekndruck von: was ist wenn diese Möglichkeiten existieren, aber in einer anderen Welt/Dimension anderes Universum wo alle anderen Möglichkeiten sich abspielen ? Also wo alle Entscheidungen man trifft aber in einem anderen Universum aber zeitgleich wisst ihr ? Glaubt ihr an sowas ?

Religion, Wissenschaft, Psychologie, Astrologie, Glaube, Paralleluniversum, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Astrologie