HALLO ich bin Vater und habe ein 8 jährigen und 6 jährige Zwillinge die nur unsin im Kopf haben nicht schlimm habe die drei lieb?

HALLO ich bin Vater, und habe ein 8 jährigen und 6 jährige Zwillinge die nur Unsinn im Kopf haben nicht schlimm bin froh dass es etwas wild zugeht, sind jungs.

Meine Frage ist, die Jungs haben eigentlich jeder sein eigenes Zimmer und ein großes Bett bekommen, weil sie wachsen und manchmal auch Freunde mit übernachten und schlafen glaube das kennt jeder, wehr Kinder hat im diesem Alter.

Die Zwillingbrüder haben seit sie geboren immer im selben Zimmer und manchmal zusammen miteinander geschlafen bis zum sechsten Geburtstag, die kommen im Sommer in die Schule.

Ja 🙂 die beiden schleichen, nachts 😁wenn wir Eltern schlafen, zum Zimmer des anderen Zwilling und legen sich beisammen und schlafen einfach miteinander, eigentlich kein Problem nicht schlimm, manchmal sind die beim älteren Bruder und dann wird es lustig im Zimmer.

Die Frage an euch, wie lange wird das so gehen, bis jeder im seinen Zimmer schläft, wass deckte ihr darüber und sollte es so lassen, dass Problem ist wenn die Jungs zusammen sind, sind die nicht besonders ausgeschlafen,,weiß ja nicht wass sie nachts machen wenn wir schlafen. Die beiden kleben zusammen und passt kein Blatt mehr da zwischen.

Noch sind die in der Kita Vorschulkids und nicht in der Grundschule, habe Angst das die nicht richtig geschlafen haben und nur Blödsinn machen mit den Freunden.

Deshalb jeder ein eigenes Zimmer.

Wie bringe ich das die, jeweils im ihren Zimmer bleiben und richtig schlafen.

Kann jemand ein freundlichen Rat geben, dass ich schaffe die Räubern zu überreden im inneren Bett zu schlafen und nicht bei jeweiligen Bruder wieder finde, in den Ferien oder am Wochenende ins dass nicht schlimm aber über die Schulwochen sollten Sie ausgeschlafen sein.

Familie, Freundschaft, Eltern, Grundschüler, Kinder und Erziehung, Kita, Liebe und Beziehung, Zwillinge
Warum werde ich seit Neustem von hirnamputierten Vollspasten genervt?

Also es gibt da 3 Jungs aus meiner Klasse die immer so unheimlich respektlos sind. Das Problem ist : Seit einpaar Wochen hören die nicht auf mich zu nerven. Seit 3 Jahren, die wir in der Klasse sind, sind wir uns aus dem Weg gegangen : Ich hab meinen eigenen Jungs-und Mädchenfreundeskreis. Die sind meist unter sich und werden von dem Rest meiner Klasse gemieden, weil die sich immer bei den Lehrern einschleimen und unangenehm sind.

Nun, das Ding ist, dass diese Typen seit Neustem hinter mir und meinen drei besten Freundinnen, im Englischunterricht sitzen. Da ich sonst immer vorne sitze und meine Brille nicht immer benutze, trage ich sie nur im Englisch-Kurs, weil ich da etwas weiter hinten sitze. Als ich die Brille da also aufsetze, kommt nach einer kurzen Zeit plötzlich Sprüche von hinten: "Ey xxxx, seit wann trägst DU denn bitte eine Brille ?" *Die 3 lachen*

Ich Dreh mich genervt um und frag die, was die für ein Problem hätten. "Ich hab die schon öfters getragen aber was juckt euch das jetzt?" Wieder kommen irgendwelche blöden Sprüche, dass ich bald "Harry Potter heiraten würde". Toll. Dem anderen fällt jetzt noch schnell was besseres ein: "Sie wird doch sowieso bestimmt bald zwangsverheiratet Leute." "Ja, in der Türkei. Mit irgendeinem 50 jährigen Murat." *Lachen*. Toll. Ich versuche es zu ignorieren. Den Lehrer juckt das nicht- er merkt es nicht mal. Irgendwann wird es mir zu viel und ich raste aus und beleidige die Drei. Ich glaube die haben nicht damit gerechnet : Kurze Stille. Die lachen dumm, aber hören auf.

Paar Tage nach diesem Vorfall, haben die das ganze vor meinem Klassenlehrer abgezogen : Schlechte Entscheidung- wurden angeschrien. Dann war kurz Schluss damit- Endlich.

Aber seit 3 Wochen fangen die wieder mit ihren widerlichen Bemerkungen an- und das nurnoch im Englisch-Unterricht mit dem gelangweilten Lehrer. (Vor den anderen Lehrern oder in der Pause passiert sowas nicht.) Das endet alles immer in einem halben Kampf zwischen dennen und meinen Freundinnen. Leider macht es das noch schlimmer : Wenn ich die beleidige kommt für gewöhnlich nichts mehr zurück (außer dummes Gekichere natürlich), aber wenn sich meine Freunde einmischen werden die noch frecher und teilweise extrem sexistisch...

Sind die irgendwie geistesgestört geworden ?

Sonst waren die all die Jahre immer ganz schüchtern drauf...

Ich bin eigentlich immer nett, aber ich hab das Problem, dass ich extrem hitzköpfig bin. Wenn ich ausraste, dann bin ich nicht mehr die "Kleine von Nebenan". Wollen die ihren Tod oder warum provozieren die ausgerechnet mich, seit Neustem so ?

Wenn ich die anschreie dann nehmen die mich einfach nicht ernst ! Diese Affen sind einfach sowas von respektlos !

Was soll ich tun ? (Erwachsenen bescheid sagen ist leider keine Option- Ich will das selbst klären..)

Schule, Freundschaft, Jugendliche, Jungs, Klasse, mädchenprobleme, Nerven, Streit, Zwillinge
Emutionales Dilemma 😬, welche Entscheidung?

Hallo, am Freitag und Samstag hab ich die Gelegenheit meinen alten Ausbilder wieder zu treffen am Tag der offenen Tür wo er arbeitet, jedoch kommen am Freitag und Sonntag meine Schwestern zu meinen Eltern zu besuch und ich darf auch hin, aber gleichzeitig will mein Freund auch haben das ich von Freitag bis Montag bei ihm übernachte, er weiß nicht dass ich primär eigentlich meinen Ausbilder besuchen will da er auch langsam die Rente in Sicht hat.

Jedenfalls gibt es jetzt eine Diskussion darüber das mein Freund will, das ich entweder nach dem Treffen mit meinem Ausbilder zu ihm komme und dann am Montag nachhause fahre, oder ich früher komme und ich (Oder wir beide dann zusammen) dan zu meinem Ausbilder fahre und dann wieder zurück zu ihm und dann am Montag fahren tu.

Zusätzlich kommt noch das Problem hinzu, dass ich es mir nicht leisten kann an beiden Tagen viel Geld auszugeben weil er Sonntags nichts zu Essen bei sich hat außer ein paar Tage altes Gebäck und Kuchen und ich das nicht an einem Feiertag essen mag, außerdem kommen noch die Entfernungen dazu: von mir zum Ausbilder sind es 120km, von Mir zu meinem Freund sind es auch 120km und zwischen Freund und Ausbilder liegen 80km. Außerdem hat mein Freund eine blöde Angewohnheit den ganzen Tag in seinem Zimmer zu verbringen und Dinge auf seinem Handy zu lesen was mich stört.

Meine Idee wär dass ich am Samstag meinen Ausbilder treffe und mein Freund dann auch dort hin kommt und ich ihn dann mit zu mir nachhause nehme (Was mir im allgemeinen besser gefällt) und er am Sonntag wieder mit dem Zug zurück fährt (Hat kein Auto), aber das will er nicht weil er sagt das er wegen der Regeln in seiner Einrichtung (Betreutes Wohnen) wo er lebt, nur alle zwei Wochenenden weggehen darf und er letztes Wochenende schon tagsüber weg (Nicht bei mir) war.

Jetzt bin ich durcheinander weil ich mag schon gerne meinen alten Ausbilder wieder sehen und ich mag auch meinen Freund gern und vermiss ihn schon etwas, aber da sind auch noch meine Schwestern und die Fahrtkosten 😬

Was würdet ihr tun und wie würdet ihr es erklären?

Bei Freund übernachten und Ausbilder treffen. 100%
Bei Freund übernachten 0%
Nur zum Ausbilder fahren 0%
Nur Ausbilder treffen und nicht den Freund 0%
Mit Freund Ausbilder besuchen und nachhause nehmen 0%
Mit Freund Ausbilder besuchen und ihn nicht nachhause mitnehmen. 0%
Zuhause bleiben. 0%
Beziehung, Liebe und Beziehung, Treffen, Zwillinge, Wochenende, Dilemma
Sollte es im Normalfall so sein?

Ich (w/17) habe eine schwerstbehinderte und blinde Zwillingsschwester (Pflegestufe 6), die unter der Woche von Montag bis Freitag in ner WG für Behinderte lebt und fürs Wochenende, sprich von Freitag Nachmittag bis Samstag Abend, zu meinen Eltern, meinem Bruder (12) und mir heimkommt. Seitdem ich 13-14 bin, kümmere ich mich aktiv mit meiner Mutter gemeinsam um sie, mein Vater ist da eher passiv als aktiv und ich habe das nie in Frage gestellt, da es für mich nun mal so war, nur jetzt bin ich noch im Ausland für zwei Monate und frage mich seit einiger Zeit, ob es sich denn normalerweise so gehört, dass ich mich als Zwillingsschwester mit meiner Mutter um sie kümmer und es nicht ein Elternteil, selbst wenn es männlich ist, tut. Mein Bruder zeigt mit 12 Jahren nicht wirklich viel Interesse, auszuhelfen, was ich ihm auch nicht übel nehme.

Letztens meinte mein Vater bei einem Telefonat, dass ers aufgrund seiner Arbeitslage bei der Firma selbst an diesen beiden Tagen, wo meine Schwester daheim ist, sich nicht schafft um sie zu kümmern, weshalb meine Mutter jetzt alles auf sich nimmt, da ich nicht da bin, um die Arbeit zu teilen. Er hatte mir, als ich das Ganze mal während diesem Anruf angesprochen hab, gemeint, dass er in Zukunf versuchen wird, da besser auszuhelfen... ob das tatsächlich auf etwas längere Dauer erfolgt ist, weiß ich nicht... sollte ich vielleicht mal nachfragen.

Jedenfalls weiß ich nicht, ob es denn ein für mich, das legal betrachtet noch ein "Kind" ist, normal ist, diese Tätigkeiten wie Waschen, Füttern, aufs WC bringen, Windel wechseln etc. quasi "statt" meinem Vater auszuführen.

Was ment ihr?

Familie, Behinderung, Geschwister, Zwillinge
Warum träume ich in letzter Zeit immer das Selbe?

Hallo ihr

ich träume seit ca. 2 Monaten immer das Selbe. Manchmal aucz ein anderer Traum dazwischen aber im Großen und Ganzen immer wieder dieses Traumbild. Es variiert aber.

Traum: Geburt mit Zwillingen.

Der Traum fängt so an dass ich zu Hause alleine bin mit einem großen Schwangerschaftsbauch.

Bin dann auf dem Weg ins Krankenhaus und meine Cousine ist dabei, welche mir Kraft gibt mit Worten:" deine Oma und deine 2 Tanten im Himmel werden dich auch unterstützen sie haben es sich so gewünscht"

Ich würde dann in den Kreißsaal geschoben und plötzlich standen da meine Eltern und eine Fremde Person (ich kenne die Person nicht kann sie nicht zu ordnen) war aber mein Freund 😂

Ein Geburtshelfer war da. Es hatte mich null gestört dass es ein Mann war, gestört hatte mich der "Freund" weil ich lesbisch bin.

Naja gut. Auf alle Fälle war diese Geburt sehr real. Ich spürte Wehen, sogar das Abtasten vom Muttermund und dass der bei 6cm war hab ich real erlebt. Ich spürte sogar wie der Muttermund sich immer mehr öffnete. Dann war ich bei 10 cm und ich war in der Endphase.

Die Geburt war sehr lange und ich verlor das Bewusstsein sodass ein Kaiserschnitt Gemacht wurde. Danach sah ich die Zwillinge. Bin mir unsicher ob es ein Junge und ein Mädchen war oder zwei Jungen.

Auf alle Fälle wollte dann meine Familie zu mir ich verwehrte ihnen den Zutritt, da ich alleine sein wollte mit meinen Kindern.

Naja danach wachte ich auf und war etwas traurig, dass es nur ein Traum war 😂

Aber so ähnliche Geburten Träume habe ich seit knapp 2 Monaten weiß jemand warum?

Und nein ich bin nicht im realen Leben schwanger

Schwangerschaft, Träume, Traum, Geburt, Psychologie, Liebe und Beziehung, Traumdeutung, Zwillinge
Meine Versuche eine gute Beziehung zu meinen Eltern aufzubauen scheiterte..sollte ich nun für immer loslassen?

Ich (32) bin seit 7 verheiratet und meine Bez. zu meinen Eltern (59 + 58) waren so lala...

Sie selbst stammen aus einer ziemlich konservativen kurdischer Zugehörigkeit mit tief verwurzelten türkischen Identifikationsproblemen.. sehr religiös und islamisch radikal.

Ich dagegen sehr liberal und gehöre keiner Religion an.

Seit einem Jahr wohne ich, meine Frau und mein Kind in Wien (Großstadt) und meine Eltern und meine Schwester (30 Jahre und verheiratet) wohnen noch im Dorf mit 3500 Einwohnern.

Seit dem ich nach Wien gezogen bin, habe ich meinen Vater insgesamt 3 mal angerufen. Leider nicht rangegangen..

Möchte jetzt nicht allzusehr ins Detail gehen... Habe meine Eltern auch zweimal besucht einmal beim Hochzeit meiner Schwester (was mich 150 EUR AUTOVERMIETUNG) + 500 EUR Hochzeitsgeschenk kostete.

Und das zweite Mal beim Besuch meiner TANTE (die KREBS hat) und da wir ich und meine Frau total respektlos behandelt.. Wörter wie ihr hättet gar nicht kommen sollen.Was mich in TOTAL 200EUR kostete...

ich bin jetzt nicht der extrem geizige Typ..aber wenn mich niemand wertschätzt und mich nicht einmal besuchen kommt bzw keinerlei Kontakt aufbaut sind mir solche Kosten einfach viel..

Wir sind gar nicht erfreut euch zu sehen.. wir haben mehr Erwartet, ihr hättet früher kommen sollen uns mehr anrufen sollen (obwohl wir anriefen und niemand hob ab etc)

Meine Frage an die Community: wie ihr seht, geht es um Manipulationen um Toxic relationships die nicht mehr wiedergutzumachen sind. Ich habe alles akzeptiert und beurteile niemanden, die sind eben so und es ist auch okay. Ich versuche nur Abstand zu halten (in geringsten wie möglich in Kontakt zu bleiben) was mir aber nicht allzu gelingt...

Was soll ich jetzt tun ? Meine Schwester ist genauso, sie findet mich "absolut beschissen" da ich 85km weit gezogen bin und findet es okay dass meine Eltern sowie sie kein Kontakt zu mir haben...

Familie, Verwandtschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Verwandte, Zwillinge, ratschlag gesucht, Toxische Menschen, Toxische Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Zwillinge