G26.3 Wie lange Radfahren, wie schnell etc.?

Hallo! Ich habe in etwas mehr als einer Woche die G26.3 für die freiwillige Feuerwehr.

Kurzfassung:

Ich bin weiblich 1,59m und ca. 51kg, 22Jahre.

Ich muss 125 Watt strampeln.

Ich erbringe laut Gerät: In 22 Minuten, 8,5-9 Kilometer, bei ca. 25 km/h. Stufeneinstellung zwischen 9-13(die Definition was die Stufen sind, weiß ich leider nicht).

Langfassung:

Ich mache 2-3 mal die Woche Kraftsport, aber leider habe ich nie die Motivation für Cardio gefunden. Ich habe nun erst, als ich den Termin für die G26.3 bekommen habe angefangen, auf dem Rad im Fitnessstudio zu strampeln.

Man bekommt dort schon Angaben, wie schnell man fährt und welche Distanz. Leider aber keine Wattzahl. Laut meiner Recherche muss ich als Frau 2,5 mal das Körpergewicht an Watt strampeln, bei mir wären das ca. 125Watt.

Ich versuche auf anraten eines Kollegen meine Geschwindigkeit bei 25 km/h zu halten, dabei stelle ich die Stufen (wie auch immer die definiert sind, konnte leider keine Auskunft darüber bekommen) immer höher, bis ich die 25km/h nicht mehr halten kann. Die Stufen halte ich dann immer zwischen 9-13. Ich mache immer ca. 22 min. Distanz beträgt ca. 8,5-9 Kilometer. Bin ziemlich fertig danach. Meine Herzfrequenz ist leider etwas zu hoch(185), aber eine Kollegin meinte, das wäre kein Problem, bei ihr sei die auch höher als die eigentlich vorgeschriebenen 170, sie hat trotzdem bestanden. Auf dem Bild sieht man HF und Tempo nicht, weil ich schon beendet hatte.

Ich mache mir natürlich Gedanken, da ich es unbedingt schaffen will. Ich trainiere jetzt jeden 2. Tag dafür, leider habe ich ja erst vor einer Woche von dem Termin erfahren.. Hoffe trotzdem, dass sich da Leistungsmäßig was tut. Ich werde das Radfahren auch nach dem Test einmal die Woche beibehalten, finde es wichtig angemessene Ausdauer als ATG-Träger zu haben. Aber ob es jetzt für diese Untersuchung reicht, weiß ich leider nicht.

Kann mir jemand helfen und evt. die Sorgen nehmen?

G26.3 Wie lange Radfahren, wie schnell etc.?
Sport, Feuerwehr, Watt, Radfahren, Sport und Fitness
Welches Netzteil für die Zukunft für dieses System?

Guten Abend,
mein Cousin braucht zur Zeit ein neues Netzteil und meine Frau in naher Zukunft sowieso. Da habe ich gedacht, dass ich einfach zwei Fliegen mit einer Klappe schlage.

Ihr aktuelles Netzteil würde vollkommen für den PC meines Cousins ausreichen, also habe ich mir gedacht, hole ich meiner Frau einfach ein neues Netzteil und baue das alte in den PC meines Cousins.

Nur weiß ich nicht genau welches Netzteil ich am besten wählen sollte.
Ihr aktuelles System schaut wie folgt aus:

MSI B450 Tomahwak Max II
AMD Ryzen 5 5600G
AMD RX 480 Nitro 8GB
16GB DDR4 3200MHz (2x 8GB)
Be Quiet! Pure Rock 2 CPU-Lüfter
4x Be Quiet! Pure Wings 2 140mm
1x 500GB M.2
1x 500GB SSD
1x 1000GB HDD

Wollten in nachher Zukunft noch eine neue GPU holen, weiß allerdings noch nicht welche. Je nachdem, was man "günstig" ergattern kann. Da liegt auch das ganze Problem. Weiß nicht wie viel Puffer ich bei der PSU-Wahl einkalkulieren soll.

Habe maximal an eine 3060 TI gedacht zum Einschätzen. Höheres Budget haben wir ohnehin nicht. Wird wahrscheinlich aber sowieso eine etwas schwächere Karte.

Welche PSU würdet ihr da empfehlen mit wie viel Watt?
Ich persönlich habe an das Be Quiet! Pure Power 11 600 Watt 80+ Gold Modular gedacht, oder wäre das zu wenig? Denke die Wahl ist gut, oder?

Gerne Vorschläge erwünscht. Würde nämlich gleich gerne bestellen.

PC, Computer, CPU, GPU, Netzteil, Hardware, Watt, PSU, Spiele und Gaming

Meistgelesene Fragen zum Thema Watt