Angst vor Tollwut / Waschbär?

Hallo,

ich habe schon früher Angst vor Tollwut (und auch vor HIV) gehabt, war in Behandlung, dann war Ruhe und nun befürchte ich, dass es wieder von vorn losgeht und ich mich voll in meiner Gedankenspirale befinde, aus der ich alleine nicht mehr herauszukommen scheine. Ich habe am Wochenende etwas in unsere Mülltonne geworfen, die vor dem Haus steht. Ich habe mich seitlich von links der Tonne genähert, sie mit der linken Hand geöffnet, mit der rechten Hand was reingeworfen und merke auf einmal einen Widerstand am Deckel von innen - plötzlich kommt ein Waschbär aus der Tonne raus! Ich bin schrecklich erschrocken und habe geschrien. Er ist zur rechten Seite raus und ich bin nicht mit ihm in Berührung gekommen. Allerdings stellen meine Angstgedanken das nun immer mehr in Frage. Was ist, wenn er mich doch berührt oder gekratzt hat (ich weiß zwar nicht, wie, wenn ich nichts gemerkt habe, aber das ist ja gerade das Problem einer Zwangsstörung) und ich mich mit Tollwut infiziert habe? Theoretisch ist eine Berührung nicht möglich, weil ich nur links an die Tonne ran bin und er rechtsseitig raus ist...wenn da nicht der kleine Mini-Kratzer auf meinem linken Handrücken wäre...den hatte ich sicher schon vorher, kann mich aber natürlich nicht daran erinnern, woher er kommt. Wie soll mich der Waschbär gekratzt haben, da hätte er mich ja anspringen müssen...wenn er rechtsseitig raus ist, wie soll er an meinen linken Handrücken gekommen sein...ich kann mich nicht erinnern, irgendetwas von dem Waschbär gespürt zu haben, weder sein Fell noch einen Kratzer, das hätte ja weh getan, das hätte ich ja merken müssen (Biss kann ich eindeutig ausschließen).Ich muss dazu sagen, dass ich in Kanada lebe und es hier leider durchaus noch Tollwut unter Wildtieren gibt...in den letzten Jahren wurden aber massive Impfkampagnen durchgeführt und es wurde lange kein Tollwutfall unter Waschbären in meiner Region registriert. Ich komme mir auch zu blöd vor, wegen diesem Vorfall zum Arzt zu gehen, weil ich ja eigentlich weiß, dass ich den Waschbär nicht angefasst habe...aber war das wirklich so? Kann ich meiner Wahrnehmung wirklich vertrauen? Ich gehe die Situation ständig wieder und wieder in meinem Kopf durch und werde bald verrückt. Wenn nur dieser blöde Kratzer auf meiner Hand nicht wäre, wären meine Ängste nicht so schlimm. Wie soll ich mich nur beruhigen? Ängste aushalten? Dann könnte ich erst in 2-3 Monaten aufatmen, wenn die Inkubationszeit der Tollwut vorbei ist und ich überlebt habe...Der Vorfall ist nun schon knapp eine Woche her und der Waschbär schleicht weiterhin jeden Abend in unserer Nachbarschaft herum, ich vermute, dass es immer derselbe ist. Unser Nachbar verschließt seine Mülltonne nicht richtig und dadurch kommt der Waschbär immer wieder...:( Falls es derselbe ist und er nach einer Woche immer noch lebt, ist die Gefahr, dass er mit Tollwut infiziert ist, vielleicht auch nicht so groß. Aber meine Ängste bleiben trotzdem. Danke!

Tiere Gesundheit und Medizin tollwut Waschbär
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Waschbär

Wie viel kostet ein Waschbär in der Tierhandlung?

9 Antworten

Wer weiß, wie Waschbärenkot aussieht?

4 Antworten

Welches Tier töten mehrere Hühner und beißt die Köpfe ab?

15 Antworten

Reagieren Waschbären ganauso wie Raten auf Ratengift?

5 Antworten

Sind Waschbären gefährliche Tiere?

13 Antworten

Klopfen auf dem Dachboden

9 Antworten

Waschbären streicheln

8 Antworten

Diebische Waschbären - fangen und aussetzen?

8 Antworten

Von welchen Tieren wird ein Waschbär gefressen?

9 Antworten

Waschbär - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen