Laufwerke systemrelewant?

Ich habe eine Frage:

Und zwar habe ich auf meinem Rechner eine SSD und HDD eingebaut. Wenn ich jedoch auf meine Dateien gehe und unter Dieser PC gucke werden mir 4 Laufwerke angezeigt

-Lokaler Datenträger (C:)- dort ist das windowszeichen drüber, also gehe ich davon aus dass dort das Betriebssystem ist und dieses meine HDD ist, (930GB)

-Lokaler Datenträger (D:)-wo ich keine Ahnung hab (3.89GB)

-HPDOCS (E:)- genau das selbe wie bei (D:) (3,89GB)

-und am Ende noch volume (F:) -Meine SSD (230GB).

Da ich mein Betriebssystem (Windows 10) von der HDD auf die SSD Klonen möchte muss ich wissen ob diese beiden Datenträger systemrelevant sind da diese bei dem Klonprozess überschrieben werden. (Anscheinend gehören sie zur SSD und werden als Speicherorte von den Petitionen 5 benötigt). Mich wundert eben nur wieso auf beiden Datenträgern (D:) und (E:) Dateien mit der Endung .sys sind. Eigentlich ist doch mein Betriebssystem auf der HDD oder nicht?? Wieso sind dort überhaupt Dateien?? Wieso ist meine SSD überhaupt so aufgegliedert? Ich Sitz schon den ganzen Tag daran mein Betriebssystem von der HDD aud die SSD zu klonen und irgendwie krieg ich das nicht hin. Da ich auch nichts löschen möchte was relevant ist frag ich hier lieber erstmal nach.
Ich hoffe ihr wisst was das zu bedeuten hat, weil ich weiß es auf jeden Fall nicht....
ich freue mich über jede Antwort.

Computer, Betriebssystem, Technik, Festplatte, System, Technologie, Spiele und Gaming
Warum ist dieses Leben lebenswert?

Ich komme aus einer Arbeiterfamilie und musste mich hochkämpfen. Früher als Kind hatte man lebensfreude, aber mit zunehmenden Alter habe ich bemerkt wie dieses Leben läuft. Es gibt einmal die armen Menschen, die mit Nachteilen aufwachsen und im Schulsystem schlechtere Chancen haben und damit in ihrem sozialen Gefüge nur schwer rauskommen. Dann gibt es die wohlhabenden, die mit Vorteilen wie Bildung von Früh an konfrontiert werden und damit sehr gute Chancen für ihre Zukunft haben. Chancengleichheit ? Nicht gegeben.

Erste Welt Länder dominieren das Weltgeschehen und beuten ärmere Menschen und ihre Ressourcen aus. Menschen werden aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt (Rassismus)

Die Reichen & Schönen, die von der Masse der Menschen als Vorbilder wahrgenommen werden, enden mit Skandalen wie Missbrauch, Gewalt von Minderjährigen oder Frauen, Überdosis von Drogen sowie Suizide. Nicht ganz erstrebenswert wie ? Ich nehme dies denen aber nicht übel, denn sie haben alles auf dieser Welt gesehen und besaßen alles. Also probieren sie Verwerfliche Dinge oder sehen kein Sinn mehr in ihrem Dasein.

Dieses Weltsystem wurde von Reiche für Reiche entwickelt. Vereinzelt kommen arme Menschen aus ihrer Lage raus, aber unternehmen nichts und schwimmen mit den Reichen.

Warum sollte ich in so einem System leben wollen ?

Leben, System, Politik, Psychologie, Menschheit, Philosophie und Gesellschaft
Wie geht es dass die Weltwirtschaft wächst?

Hallo,

ich m(17) würde gerne wissen wie es funktioniert, dass die Weltwirtschaft immer weiter steigt und irgendwie unendlich steigen kann?

Wirtschaftswachstum bedeutet ja, dass das BIP steigt, also steigt die Menge, oder der Preis von Produkten global an. Dadurch können die Firmen also mehr Geld erwirtschaften und Gewinn machen also steigt die Wirtschaft, dass habe ich noch verstanden.

Aber das ist ja nur theoretischer Gewinn, weil die Firmen müssen die Produkte ja an jemanden verkaufen, um auch wirklich mehr Geld zu haben. Wenn aber der Lohn gleich bleibt und nicht mehr Geld in das System kommt, um die Löhne zu erhöhen, kann doch niemand die teureren Produkte kaufen, oder sie müssen sparen und dafür andere Produkte weniger kaufen, deswegen wäre es doch, insgesamt ausgeglichen und ein Sektor steigt nur, weil ein anderer weniger Geld macht.

In unserem System gibt es ja noch Kredite, also können die Menschen sich doch die teureren Produkte kaufen und die Wirtschaft wächst global, dafür haben die Menschen halt jetzt nur Schulden bei der Bank.

Das heißt doch dann, dass das globale Wirtschaftswachstum nur funktioniert, weil wir durch Kredite mehr Geld in den Markt pumpen oder?

Wenn das Geld aber wieder zurückgezahlt werden soll müssen die Menschen sparen und dadurch gäbe es doch dann eine Rezession, also ein negatives globales Wirtschaftswachstum wenn das richtig wäre?

Ich würde gerne wissen woher dieses zusätzliche Geld kommt für die teureren und besseren Produkte, wenn nicht durch Kredite? Also funktioniert globales Wirtschaftswachstum überhaupt nicht und am Ende müssen wir die ganzen Schulden mit dem wir unseren Wohlstand finanziert haben wieder abbezahlen und wir sind wieder da wo wir vorher waren oder?

Danke für die Antworten, weil ich finde den Kapitalismus richtig gut, aber ich verstehe nicht wie er funktioniert.

Krise, Geld, Wirtschaft, System, Bankenwesen, kapitalismus, Wachstum, Bankensystem, Wirtschaft und Finanzen
Warum ist die praktische Prüfung des Führerscheins so?

Auch wenn ich mittlerweile schon seit 5 Jahren, die Prüfung hinter mir hab, stelle ich mir trotzdem immer noch die Frage, warum das Prüfungssystem bei der praktischen Prüfung so ist wie es ist..laut Studien zufolge fallen im Schnitt 60-70 % der Prüflinge in der Praktischen Prüfung durch, allein aufgrund der Nervosität, die Zustande kommt, weil sich dort eine fremde Person hinten drin befindet, die dich jetzt gezielt prüfen will. Anders gesagt, können 70% der durchgefallenen Fahrschüler eigentlich fahren, aber sie wissen, dass jetzt dieser Moment entscheidet und hinten diese Person sitzt, die dich jetzt prüfen will und auch noch fremd ist..dann stellt sich doch am Ende die Frage: Warum wird man überhaupt geprüft bzw. auf so eine Art?! Etliche Fahrlehrer/innen meinten bereits häufig, dass XY eigentlich die Stunden davor, wie eine Eins gefahren ist, aber in der Prüfung Aufeinmal ein komplett neuer Mensch war( im negativen Sinne natürlich) Man geht doch zur Fahrschule, um dort das Fahren zu lernen..die Fahrlehrer sind doch dazu ausgebildet worden oder nicht? Theoretisch könnten die Fahrlehrer doch einfach entscheiden, wann man jetzt den Führerschein bekommt oder nicht bekommt. In der Schule krieg ich auch meistens die Klausur von meinen/er Lehrer/in gestellt (bis auf die Abi- oder manch andere Prüfungsklausuren), bei der ich auch weiß, wie sie tickt. Abgesehen davon, bin ich ja jetzt nicht in der Prüfung besser, als in der Fahrstunde davor, also ob ich jetzt geprüft werde oder nicht, macht mich nicht zum besseren Menschen bzw. Fahrer an der Stelle. Sollte jetzt jemand sagen, dass Fahrlehrer nun mal nicht dazu ausgebildet wurden oder nicht wissen welche Kriterien ein Fahrschüler erfüllen muss, dann ist die einfachste Antwort auf solch eine Frage einfach die, dass dann Fahrlehrer sowohl zum Fahrlehrer, als auch zum Prüfer ausgebildet werden sollten. Wie ist eure Meinung zu diesem Thema? Habt ihr ähnliche Situation schon erlebt oder habt ihr auch schon mal all das hinterfragt?..

Nein, das System ist gut und sollte so bleiben. 56%
Es hat seine Vor- und Nachteile. 33%
Ja, das Prüfungssystem muss reformiert werden. 11%
Prüfung, System, Führerschein, Psychologie, Angstzustände, Nervosität, Reformation, praktische Prüfung, Ausbildung und Studium, Auto und Motorrad
I Phone 4 Rettung möglich?

Hallo! Unzwar is mein problem das ich das I Phone nicht mehr anbekomme und mir nicht genau sicher bin woran es liegt und man dies beheben kann .

Ich weiß das die ganze Zeit angezeigt wurde das man ein Update machen muss wobei ich mir immer Zeit lasse und ewig vor schiebe da es so lange dauert und der ganze Neustart usw ..und dies ging ne längere zeit so bis es dann von heute auf morgen nicht mehr an ging und ich erst dachte es würde nicht mehr laden und wäre deswegen aus denn wenn man es lädt erscheint das Appel Symbol und danach verabschiedet es sich wieder weswegen ich erst dachte deswegen geht das Handy nicht an da es nicht läd und Kabel defekt oder sonst was aber dem is nicht so man kann es nur nicht starten . Ich habe es auch schon am PC angeschlossen und über i tunes da ich gelesen hatte man soll darüber in dem recovery mode gehen da es irgendwie in der Warte schleife ist oder sonst was da ich das Update nicht gemacht habe worüber ich dann auch gelesen hab das wenn bestimmte Geräte das Update nicht machen bis zum bestimmten Datum das genau sowas passiert. Nur is mein Problem das ich da gar nicht durch steige oder genau weiß was ich machen kann/soll damit ich es wieder annekomme denn wie gesagt über den recovery mode komme ich zwar rein usw aber krieg es trotzdem nicht hin und vill weiß ja einer was zu machen ist oder wie ich es aus der Warteschleife oder was auch immer raus hole ? Ideen wären mir alle recht auch wenn die Daten verloren gehen das wäre mir egal ich möchte nur das es endlich wieder an geht und hoffe der ein oder andere hat ne Idee oder weiß was ..und zum anderen das man halbwegs versteht was mein problem ist denn da ich mich nicht so gut aus kenne is es immer etwas schwer zu erklären wenn man sich denn auch selbst nicht so sicher is was genau los ist..

iPhone, Handy, Smartphone, System
Die Neue Weltordnung. Ein gemeinsames Weltbürgertum?

Hallo liebe Weltbürger,

angesichts der nihilistischen Bedeutungslosigkeit unserer Menschheit vor der majestätischen Kulisse des Universums stellt sich die Frage nach einer Neuordnung unseres gemeinsamen Selbstverständnisses.

Dieses neue Selbstverständnis muss zwangsläufig die gedankliche Selbstbeschränkung der nationalen Identität hinter sich lassen und in einem völlig neuen gemeinschaftlichen Wertekollektiv einmünden, dem Weltbürgertum.

Hier einige Ordnungs-Punkte des Weltbürgertums.

  1. Jeder Mensch/Erdling hat einen Weltbürger-Pass Der Welltbürger-Pass erlaubt es allen Trägern weltweit zu residieren, zu arbeiten, zu studieren oder zur Schule zu gehen.
  2. Es wird ein globaler Etat errichtet, der aus der Summe aller ehemaligen Staatsbudgets besteht. Es gibt eine einheitliche Währung
  3. Jeder Weltbürger hat Anspruch auf Sozialhilfe durch einen Welt-Hilfsfond. Alle Menschen müssen den gleichen Zugang zu Wasser, Bildung, Arbeit, Wohnraum, gesundheitliche Versorgung haben. Weltweit gibt es hierfür einheitliche Qualitätsstandards.
  4. Es gibt einen globalen Mindestlohn
  5. Es gibt einen weltweiten Lehrplan. Er lehrt Demokratie, Menschenrechte, Aufklärung, Naturwissenschaften, Philosophie und ist religionskritisch eingestellt.
  6. Alle Wissenschaftlicher forschen im Auftrag des Weltbürgertums. Gemeinsam. Schlaue und innovative Menschen aus aller Welt werden gebraucht. Schwerpunkte sind gemeinsame Raumfahrt-, Ingenieursforschung, sowie medizinsiche Forschung.
  7. Ein globales Rechtssystem sichert Demokratie/Frieden
  8. Eine hierarchische instituionelle Ordnung prüft, ob alle Gesetze/Verordnungen eingehalten werden. Auf jedem Kontinent gibt es eine übergeordnete Institution, gefolgt von kleineren regionalen Institutionen vor Ort. In jeder Institution gibt es Vertreter aus aller Welt
  9. Jeder darf seine Kultur/Religion leben. Aber die Politik/das Bildungs-, Rechts-, Sozialsystem und das Militär ist alles global einheitlich geregelt. Religionen werden aber auch nicht gefördert. Denn die Kultur des Weltbürgertums ist wissenschaftlich/aufklärerisch und humanistisch.
  10. Um einen Putsch zu verhindern, gibt es auf der ganzen Welt eine ethnisch durchmischte Polizei-, Militäreinheit, welche sich dem Erhalt des Weltbürgertums verpflichtet.

Das ist mein Ideal. Wärt ihr bereit, in so einer Welt zu leben?

Die Neue Weltordnung. Ein gemeinsames Weltbürgertum?
Religion, System, Politik, Welt, Astronomie, Jura, nationalismus, Philosophie, Physik, Philosophie und Gesellschaft
Wem geht es ähnlich ( Partnerin, zusammenleben, lebenslust)?

Ich bin der Auffassung das der Mensch in einer Illusion lebt und sich selbst etwas vormacht innerhalb der " Beziehung " welches auch nur ein Begriff innerhalb des Systems ist um sich aufeinander berufen zu können. Eigentlich sind wir "Tiere" und haben uns die Bezeichnung "Mensch" gegeben damit wir uns von allen anderen Lebewesen unterscheiden. Ich glaube das Frauen und Männer nicht dafür gemacht sind um zusammen zu leben, zumindest ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr. In der Tierwelt also. Auch in unserer Welt ist es doch deutlich zu beobachten das Frauen dafür gemacht sind um junge also " neues Leben * auszutragen, wärend Männer dafür gemacht sind ihre gene weiter zu geben ganz nach dem Motto" Nur der stärkste gibt seine gene weiter " weshalb auch häufig Revier Kämpfe zu beobachten sind. Der stärke überlebt und kann seine gene weiter geben. Mein Bauch sagt mir das wir nicht dafür geschaffen wurden um zusammen zu leben sondern einzig und allein dafür da sind genauso wie viele Tiere auch um die stärksten gene weiter zu geben. Ein deutlicher Grund weshalb die meisten Illusionen von Beziehungs wünschen nicht funktionieren eben weil wir dadurch unsere Triebe unterdrücken damit wir ins gefälschte System Bild passen. Unsere Art zu leben ist einfach nur uns gegenseitig zu unterdrücken. Damit das System funktioniert. Nicht nur in Beziehungen sondern auch in vielen anderen Bereichein des Lebens, warum verarschen wir uns also alle selbst anstatt unseren trieben zu folgen?

Leben, System, Psychologie, Liebe und Beziehung, Philosophie und Gesellschaft
Chaos? Muss mich einfach mal mitteilen? Bin ich krank? Teil 1?

Hey, ich habe momentan einfach wieder ein totales Chaos in mir drin. Zum Verständnis: ich bin Transgender FtM und nun seit einem Monat auf Testo was zu dem ganzen sicherlich auch etwas oder mehr beiträgt. Aber im Grunde ist das schon immer so ein Chaos in mir gewesen und hatte auch vor Testo diese Phasen wo es mir einfach zu viel wurde.

Kaum einer versteht mich und meinem Therapeuten kann ich mich nicht zu 100% öffnen weil es mir einfach unnormal peinlich ist. Undzwar habe ich 3 Therapeuten: einen für meinen Transweg, den anderen für meine generellen psychischen Probleme (Depressionen, soziale Phobie & krankhafte Angst vor der Arbeitswelt) und eine habe ich fälschlicher weise noch dazu (lange Geschichte). Die letzte habe ich eigentlich nur für die Rezepte für meine Medikamente.

Nun habe ich gerade wieder ein extremes Problem mit meiner Körperdysphorie, besonders mit meiner Brust. Das habe ich natürlich die ganze Zeit und es belastet mich so sehr dass wenn ich keine OP´s machen dürfte dafür sterben würde. Denn so kann ich definitiv nicht leben. Aber die meiste Zeit kann ich halbwegs "positiv" mit dieser Situation umgehen da ich ja weiß dass ich eine OP machen kann und dieser eigentlich nichts außer Geduld im Wege steht. Doch gerade ist es wieder so schlimm dass ich einfach nur ausrasten könnte...

Dazu passe ich einfach nicht zu 100% in das System und das weiß keiner komplett. Das was manch Leute wissen verstehen mich nicht und stellen mich als "verrückt" und übertrieben dar. Doch das ist ebenfalls schon seit meinem Kindergarten-Alter in mir verankert. Ich wusste schon damals dass ich definitiv nicht arbeiten gehen werde oder geschweige denn kann! Einmal kann ich nicht aufgrund meiner sozialen Phobie und eine krankhaft extreme Panik vor der Arbeit an sich. Egal welche Art und in welchem Kontext. Sind gerade auch in der Therapie dabei herauszufinden was genau da los ist.

Doch eine Sache die da auch viel dazu beiträgt traue ich mich einfach niemanden aus Scham zu sagen. Es liegt auch nicht an meinem Terapeuten denn der ist Spitze und ich könnte ihm eigentlich zu 100% vertrauen. Mir ist die ganze sache halt einfach nur peinlich. Ich habe mich wenigstens schonmal getraut ihm zu sagen dass diese Arbeitswelt nichts für mich ist. Weiter habe ich mich aber nicht getraut.

Ich möchte einfach später nicht arbeiten gehen müssen. Einmal wegen meinen Ängsten und dann halt weil ich frei sein möchte. Ich möchte später einfach sehr viel im Wald verbringen und so weit es geht dort leben. Habe da so meine Vorstellung die an sich auch recht real wäre. Und daher habe ich ein Problem mit der momentanen Situation. Einmal weil ich noch keine OP´s habe wo mir ie Mastek am aller wichtigsten ist, und einmal weil ich mich nicht traue jemanden, vor allem meinem Therapeuten, davon zu erzählen. Damit meine Mutter aber noch Kindergeld bekommt und wir nicht auf der Straße sitzen müssen muss ich ja etwas tun da ich mittlerweile schon 20 bin. , Vortsetzung als 2. Frage:

System, Wald, Psychologie, aussteigen, aussteiger, depressiv, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Transgender, transgender ftm
Ein Job gegen das System?

Hey ich bin aktuell 17 Jahre alt und suchend nach einem Ausbildungsjob...

Eigentlich wollte ich eine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration anfangen, da ich aber im ersten Monat mich nicht mit einer Person verstanden habe und sich gegen mich gewendet hat, wurde ich gekündigt.

Naja, aktuell bin ich jetzt suchend nach einer Ausbildungsstelle und für die Zeit einen Job, aber ich habe kein Bock 8 Std im Kindergarten zu sein und etwas machen worauf ich keinen Bock habe und dann auch nur 350€ im Monat verdienen.

Gibt es irgendwas, was ich machen kann bis zum 01.08.2021, wo ich bisschen mehr Geld verdiene und auch Spaß macht, paar Vorschläge oder Jobs was gegen das Jobsystem ist?
Ich hasse das deutsche System, mit dem Arbeiten... Ich war ein Schulsystem Gegner und bin jetzt bin ich auch ein Gegner gegen das Arbeitssystem, weil ich meine, dass das System einfach nur Scheiße ist.

Man arbeitet 8 Std am Tag, man muss verdammt früh aufstehen oder bei Schichtarbeiten ist es noch schlimmer und bei manchen Jobs muss man auch am Wochenende arbeiten. Dann ist man Totmüde von der Arbeit und möchte einfach nur schlafen oder Netflix gucken. Dann ist der Tag rum... DAS NENNT MAN LEBEN? MAN GEHT ARBEITEN FÜR DAS ESSEN UND NETFLIX AM ABEND?

Ich will die Welt bereisen, die Welt sehen, fotografieren, Spaß haben, mit freunden rausgehen und nicht 40 Std in der Woche arbeiten um zu überleben...

Also kann wer mir ein Tipp fürs Leben geben?
Ein Tipp, für einen Job? Oder sonstiges?

Ein Job am PC? Weil ich am PC sehr sehr Fit bin!

Bitte, ich verstehe das Arbeitssystem einfach nicht.

Das macht mich zu nachdenklich und bringt mich auf depressive Gedanken...

Arbeit, Job, System, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema System