Ist das Nagarium perfekt?

Hab für meinen Hamster nach 6 Stunden lang rumgooglen endlich ein neues Nagarium gekauft (mit Deckel kostet es 215€) und nun will ich wissen ob ich das so richtig gemacht habe: 120x60x60 wird es groß sein. Ich habs bei einem Händler bestellt der sich auf Bau von Aquarien und Nagarien spezialisiert hat (aber auch anderes Zeug, auch für Hund und Katze) verkauft und in ca. 12 Tagen wird das Ding bei mir sein.

Gekauft hab ichs weil bei Ebay-kleianzeigen nix passendes in meiner Umgebung angeboten wird, eh einer fragt.

Ist das gut? Größe währe dann Grundfläche 0,73 Quadratmeter. Damit verdoppel ich fast schon das Gehege, das ich seit 2 Monaten habe und damals nur gekauft hatte, weil ich nix besseres fand.

Hamster sollten ja ab 0,5 Quadratmeter gehalten werden, also ist das doch schon sehr gut oder? Je nachdem wie dann im nächsten Monat mein Konto aussieht kauf ich noch was für ein Außengehege. Bei Kaufland.de gibt es ein schönes das nicht viel kostet und auch groß ist (Das Außengehege fürs Wohnzimmer beträgt bei Kaufland 120x50x50)

Damit währ doch schon fast alles ideal?

Neue Möbel kauf ich für das Hamstergehege erst, wenn es da ist, da ich im zu kleinen Gehege nix außer das Hamsterrad abtrennen kann, weil alles verschraubt ist und ich mir erst dann in Ruhe was im Geschäft an neuen Hamstermöbeln angucken will, eh ich aus versehen vorher zu viel kaufe weil durchs Internet weiß ich ja nicht wie groß das Zubehör ist.

Gut oder?

BTW jeder Tipp zur Dekoration fürs neue Gehege ist gerne willkommen, hab bisher nur ein Hamsterrad, das ich ins neue Gehege mit übernehmen werden kann (und die Futterschalen)

einrichten, Tiere, Haustiere, Hamster, hamsterkäfig, Nagetiere, Nagarium
Problem mit Hamster, sie beißt?

Hallo ich erklärs mal wie folgt:

Seit Monag habe ich meinenHamster nun 7 Wochen. Nach dem sie 2 Wochen bei mir war wurde sie sehr schnell Handzahhm. Nur gibt es da ein Problem.

Wenn sie Wach ist, vor allem wenn sie mal am Nachmittag wach sein sollte, passiert es manchmal das sie beißt. Um genau zu erklären: Sie lässt sich streicheln, tragen, aus der Hand füttern, etc. und sie ist immer eigentlich ganz lieb aber sobald sie sich irgendwo verbuddelt hat und nur halb rausgekommen ist, dann fängt sie egal wie weit weg man mit der Hand ist, an nach meinem Zeigefinger (nur der!) zu schnappen. Es ist so ein "haps und weg", also immer etwas ganz schlagartiges. Einmal ist es auch passiet, als sie nach dem Buddeln komplett aus ihrem Einstreu gekommen ist.

Ich bin 5 mal seit ich sie habe in den Linken Zeigefinger gebissen worden. 4 mal hat es auch geblutet. 4 mal davon ist es unvorstellbar, wieso sie mich seit Woche 4 die ich sie habe schon so oft gebissen hat. Bei dem vorletzen mal als sie mich gebissen hat, lag es dran das sie mir aus versehen aus der Hand gefallen war und danach beim einsetzten in den Käfig leicht schokiert erschien, aber die 4 anderen male verste ich nicht so wirklich.

Ich habe mich schon bei Google erkundigt und in einem Hamster-Forum stand, wenn Hamster nur zwicken oder kurzzeitig zubeißen sollten (so reflex-artig) dann ist es was, das man denen abgewöhnen kann, aber wenn sie mit vollster Wucht und mit wisse zubeißen und dabei schon aussehen als hätten sie Angst oder würden ihr Revier verteidigen wollen, dann würde man was falsch machen um gebissen zu werden. Da sie jedenfalls nicht ängstlich oder Agressive beim beißen rüber kam, denke ich mal an den ersteren Fall und man sollte es abgewöhnen können oder? Ich versuche Sie ja su gut es geht in ruhe zu lassen und es geht auch immer gut, aber sobald sie sich mal verbuddelt hat und man aus irgend nem Grund mal an den Stall muss, dann will sie halt sofort in den Zeigefinger rein... das stört total und tut ja auch weh, also was kann ich tun, damit sie nicht mehr beißt?

Tiere, Haustiere, Hamster, abgewöhnen, beißen, Gesundheit und Medizin
Ich verzweifele total mit meinem Hamster?

Habe meinen seit ca. 5 Wochen nun und sie benimmt sich seit Mittwoch komisch. Anfing e damit, das sie sich am Käfig oben ans Gitter gehängt hat. Ihr Käfig ist fast komplett durchgängig aus Holz und vorne eine Plexiglasscheibe mit einer Klappe. Oben halt zum Schutz ein Gitter. Ich hab es erst nur für evtl. dafür gehalten, dass sie Aufmerksamkeit will und sie zum knuddeln rausgeholt und ne halbe Stunde aufm Tisch rumlaufen lassen, aber sie tats dann seit her jeden Abend 1 mal, doch heute ist es sehr komisch.

Konnte nicht mehr schlafen und hab daher um 5 Uhr Frühstück gemacht und seither nervt sie alle 5 Minuten das sie sich aufs Gitter hängt und teilweise sogar versucht anzuknabbern.

Und nein es fehkt ihr an nix, denn sie hat 1 Häusschen, 1 Strohaus, 1 Hamsterad aus Holz, eine Holzwippe mit Versteckmöglichkeit da diese auch ein Tunnel aus Holz ist, 3 Ebenen zum druaf sitzen aus Holz, 1 Sandbad. Hab ihr gestern beim Spazieren auch Äste zum knabbern mitgenommen.

Aber grade verzweifel ich, da sie keine ruhe gibt. Sie steht normalerweise 19:30-22 Uhr auf und ist ab 3-4:30 Uhr wieder in ihem Häuschen, aber heute will Madam nicht und nervt mich immer noch und sie gibt keine Ruhe.

In einem Hamster-forum meinten Leute das sei normal, als ich gegooglt hatte, ob das Verhalten normal ist, aber ich denke nicht das es normal ist, wenn der eigene Hamster den ganzen Morgen so nen Radau veranstalltet.

Woran könnte es liegen, dass mein Hamster heute Morgen und seit ca. 5 Tagen so am Rad dreht?

Tiere, Verhalten, Haustiere, Hamster, Gesundheit und Medizin