Zwei Steckdosenleisten hintereinander?

Hallo, ich stehe gerade vor dem Problem, dass mir die Steckdosen ausgegangen sind. Da ich keine neue Steckdosen einbauen möchte, will ich nun auf Steckdosenleisten ausweichen.

Hierbei stellt sich mir die Frage, welche der nachfolgenden Optionen besser wäre, bzw. ob sich hierbei überhaupt ein Unterschied ergibt (was ich bezweifle).

Option 1 wäre eine einzige Steckdosenleiste mit 6 Anschlüssen, die auch alle verwendet werden sollten.

Option 2 wäre eine Steckdosenleiste mit 4 Anschlüssen, an die eine weitere Steckdosenleiste mit 3 Anschlüssen angeschlossen werden würde. Auch hier würde wieder 6 Geräte angeschlossen werden.

Mein Gedanken hierbei war, dass alle 6 Geräte, egal wie viele Steckdosenleisten man nun benutzt, letztlich doch sowieso nur an einer einzigen Wandsteckdose hängen. Demnach sollte es doch eigentlich überhaupt keinen nennenswerten Unterschied mehr geben, oder liege ich hier falsch?

Ich würde dabei aber auch nicht wirklich einen Vorteil darin sehen, anstelle der Steckdosenleisten weitere Wandsteckdosen zu installieren, da diese letzten Endes dann doch auf der gleichen Leitung / Sicherung liegen, wie die bisherige Dose (Neue Leitungen zu verlegen käme definitiv nicht in Frage). Wäre deshalb nicht immer der limitierende Faktor die 16 Ampere Sicherung, sprich die maximal 3500 Watt pro Leitung?

Wenn ich diesen Grenzwert beachte, kann ich dann nicht theoretisch endlos viele Steckdosenleisten miteinander verbinden?

Computer, Technik, Elektronik, Strom, Steckdose, Technologie, steckdosenleiste
7 Antworten
Elektrostatische Entladung, Gefahr für Geräte und Schutzmöglichkeiten?

Tag miteinander,

ich stehe ziemlich unter Strom, wortwörtlich. Kommen sicher viele Sachen zusammen, seien es die Klamotten, eher geringe Luftfeuchtigkeit, da mir dauernd zu warm ist und ich immer am Lüften bin oder was auch immer.

Sache ist die, dass ich am Tag sicher 20 mal irgendwo einen gewischt bekomme. Stört mich auch gar nicht sehr, klar ist nicht angenehm aber sei es drum.

Mir ist aber nun schon öfter passiert, dass ich am Metallgitter meines Ventilators, der an der gleichen Steckdosenleiste hängt wie mein PC Arbeitsplatz einen gewischt bekomme, teilweise sogar ohne direkte Berührung mit einem Zentimeter Abstand oder so mit einen Funken und entsprechenden Sound. Ergebnis ist dann teilweise, dass der PC Monitor kurz schwarz wird, ich meine auch der PC kurz leiser wird (ggf. stehen irgendwelche Lüfter 1-2 Sekunden).

Habe mich beim ersten mal richtig erschrocken und dachte für die paar Sekunden ich hätte meinen PC geschrottet, scheint sich aber nach ein paar Sekunden zu fangen. Natürlich möchte ich es aber nicht drauf anlegen.

Daher die Frage, helfen da vernünftige Mehrfachsteckdosen mit Überspannungsschutz oder gibt es dafür andere Modelle, kann überhaupt groß was passieren?

Ggf. wäre ein Luftbefeuchter auch brauchbar. Habe die Probleme aber auch außerhalb z.B. auf der Arbeit, wo andere Kollegen das nicht haben. Das mit komplett anderer Kleidung als Zuhause, anderen Schuhen, anderen Boden usw.

Gibt es da erst einmal Möglichkeiten um meine Geräte zu schützen, sofern für die eine Gefahr besteht. Gerade der elektrische Spielkram kostet ja gerne mal vierstellige Summen.

Natürlich sind auch Tipps gern gesehen, um das Problem generell zu lösen und nicht dauernd unter Strom zu stehen.

Computer, Strom, elektrische Geräte, steckdosenleiste
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Steckdosenleiste