Ich gebe meinem Leben noch eine letzte Chance?

Ja der Titel der Frage mag komisch klingen.. aber genau so ist es gemeint. Leider habe ich keine Freunde mehr, deswegen versuche ich mein Problem Jetzt hier zu schildern. Ich habe jeden Tag Selbstmordgedanken. Jeder Tag ist für mich ein Kampf. Ich habe wieder Ticks und Zwangsstörungen entwickelt, das hatte ich schon in der Kindheit mal, da meine Mama mich immer geschlagen hat. Ich denke mal das ist darauf zurückzuführen. Ich bin jetzt 17. Ich kann gar nicht jedes Problem hier genau erklären, ich will nur noch eine letzte Chance meinem Leben geben das sich was ändert. Ich wohne zuhause bei meiner Mama, meine Schwester ist ausgezogen weil sie es hier nicht ausgehalten hat. Und ich kann such nicht mehr. Es sind so viele Dinge. Ich habe selber so viel Stress in meinem Leben. Und wenn alles scheiße ist und du dich nichtmal am Ende des Tages in deinem eigenen zuhause wohl fühlst, kannst du dir denken wie ich mich fühle. Obwohl nein das kannst du nicht, das kann keiner. Ich wurde noch nie gefragt wie es mir geht. Noch nie. Es bedeutet mir so viel. Ich gebe mich mit wenig zu Frieden hatte nie viel. ich bin ein sehr dankbarer mensch.Und habe jetzt gar nichts. Ich habe alles verloren wirklich alles. Ich habe keine Familie mehr , keine Freunde, ich hasse mich selber. Ich habe jeden Tag Zusammenbrüche. Jeden Tag Hunger weil ich nicht mehr essen kann. Ich bin wahrscheinlich demnächst such noch Magersüchtig. Ist irgendwie schön mal einfach zu reden und seine Gefühle rauszulassen wenn man es sonst nicht kann. alleine zu sein ist das schlimmste auf dieser Welt und wer was anderes behauptet den verstehe ich nicht. Ich will ausziehen und mein Leben von vorne beginnen. Kann mir jemand sagen wie ich das mit 17 machen kann. Ich halte keinen Tag länger aus.Ich habe keine Luft mehr zum atmen.Ich zittere am ganzen Körper.Ich bin eigentlich ein sehr emotionaler Mensch mittlerweile fühle ich nichts mehr.Mir wäre es scheißegal ob ich überfahren werden würde. Ich hab mich früher so geliebt, so sehr und jetzt hasse ich mich so abgrundtief. Ich weiß gar nicht wer ich bin. Ich bin einfach richtig krank geworden. Jeden Tag habe ich Flashbacks.Und weine weil ich die alte Zeit vermisse.Ich habe zwar so viele Sachen auch verdrängt ich hatte es ehrlich gesagt noch nie einfach aber wenigstens war es besser als jetzt. Meine Schwester wohnt bei ihrem Freund der mit ihr ab und an Drogen nimmt. Ich vermisse sie. Ich hatte noch nie ein Freund noch nie das Gefühl geliebt zu werden. Sorry ist alles etwas durcheinander grade aber wer das hier noch liest, warum tust du das eigentlich ? Mit anderen problem beschäftigen. Jeder Mensch hat seine eigenen Sorgen, jeder Mensch hat sein Kampf.Ich habe versucht alles zu verdrängen mir ein Schutzschild aufzusetzen aber jetzt kann ich nicht mehr alles bricht zusammen.Ich weiß such gar nicht was ich hier alles schreibe ohne Zusammenhang. Ich brauche einfach Hilfe das ist meine letzte Chance an meine Leben Ich muss hier ausziehen kann mir jemand helfen

Leben, Familie, Freundschaft, sinnlos, Psychologie, Depression, Liebe und Beziehung
11 Antworten
Was ist momentan nur mit mir falsch?

Keine Ahnung was momentan mit mir los ist, es fühlt sich irgendwie alles so sinnlos an. Ich habe eigentlich ein geniales Leben: reiche Eltern, Freunde, bin in der besten Schule in meiner Umgebung und so weiter. Doch irgendwie verschwindet alles auf das ich mich in dem Jahr gefreut habe und viele Leute verlassen mich.

Meine Freunde verschwinden. Meine besten Freunde. Sie sind entweder gemein zu mir, hängen aufeinmal mit anderen Leuten herum, lassen mich im Stich wenn ich ihre Hilfe brauche oder ignorieren mich, doch wenn sie was brauchen bin ich immer für sie da.

In der Schule bin ich eigentlich ganz okay. Doch bei Sport ist das was anderes, ich bin echt super unsportlich und jede Lektion ist eine Qual für mich (bin nicht dick btw). Es fühlt sich so an als würden mich alle anstarren und mich auslachen . Ich habe ständig Angst das ist den anderen das Spiel versaue und stehe deswegen immer am Rand und versuche nicht aufzufallen.

In der Schule kommen auch so manchmal dumme Sprüche, ich ignoriere sie, doch am Ende des Tages kleben sie trotzdem an mir.

Ich bin in der Schule auch bekannt als die depressive und alle fragen mich warum ich immer so deprimiert reinschaue, dabei bin ich doch garnicht depressiv. Und es stört mich das dass alle denken.

Und dazu kommt noch das ich komplett hässlich bin. Krumme Nase, hässliches Gesicht, dünne krumme Finger, Arme zu dünn und Beine zu dick.

Und am Ende des Tages sitze ich da und möchte am liebsten heulen. Doch dann fällt mir ein das es Leute gibt die es viel schlimmer haben als ich. Ich hab es nicht verdient Tränen zu vergiessen. Ich bin einfach nur peinlich.

Es fühlt sich einfach alles so sinnlos an

Schule, Freundschaft, sinnlos, traurig, Liebe und Beziehung, Psyche, schüchtern, Sinn des Lebens
6 Antworten
Irgendwie finde ich alles sinnlos?

Hi. Was so ich sagen, ich habe das Gefühl man ist immer mit sich allein. Selbst wenn ich manchmal mit anderen bin habe ich oft das Gefühl ich bin allein. Ich versteh das einfach nicht mehr. Viell bin ich irgendwie anders gestrickt als der Rest der Welt. Ich suche irgendwie tiefere Verbindungen und Gespräche. Ich habe das Gefühl die Menschen sind so distanziert. Ich bin sehr sensibel, hab auch meist das Gefühl ich muss mich verstellen, weil ich mit meiner sensiblen Art im Alltag oft viell nicht durchkommen würde. Das schlägt sich glaub ich öfters in Unzufriedenheit oder leiche Aggressionen um oder Verspannungen im Rücken. Selbst von meiner Mutter glaub ich bin ich in meinem Wesenskern nicht wirklich akzeptiert worden. Oder zumindest denk ich das öfters. Ich kann niemanden mehr vertrauen so richtig, wenn es um Verletzlichkeit geht distanzieren sich die meisten. Ausser Tiere, die haben noch wahres Mitgefühl. Männer haben mich oft verarscht und ausgenutzt in meiner Offenheit. Wenn ich auf stark und dominant mach oder was erreiche wird man geschätzt und jeder will was. Männer empfinden das aber auch oft leider nur sexuell attraktiv. Hab das Gefühl sobald es an Tiefe geht laufen alle weg. Seit mein Vater gestorben ist ist nichts mehr wie es mal war. Vielleicht ist das der Grund warum ich mit vielen keinen wirklichen Draht hab. Viele kennen das nicht do einen frühen, tragischen Verlust. Mir kommt die Welt auch seit dem so oberflächlich vor oft. Belanglos, seicht. Sobald alle Freundinnen einen Freund haben sind so gut wie weg. Wenn der weg ist dann kommen sie wieder. Übrigens auch meist mit Männern. Zuerst lassen sie mich sitzen, glauben sie finden noch was besseres. Dann kommen sie wieder angetanzt. Das interessiert mich dann aber nicht mehr. Ich kann mich niemanden mehr anvertrauen. Zu oft verletzt worden. Und wenn ich so sensibel bin spür ich wieder alles so intensiv bzw jede Enttäuschung ist schlimmer. Ich frage mich warum, ich war immer so lebensfroh früher, unternehmungslustig. Aber habe oft Absagen bekommen von Freunden. Ich finde das Leben besonders diesen uichen Alltag den jeder lebt so langweilig und sinnlos. Aber wenn ich mich dagegen Aufbäum und wehre bekomme ich nur Ruckenschmerzen. Ich fühl mich irgendwie ausgeliefert.

Freundschaft, sinnlos, Psychologie, Lebenskrise, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Warum werden bei heutigen Autos so viel elektronische Spielerchen verbaut die nicht nötig sind und richtig teuer werden, wenn sie kaputt gehen?

Heute habe ich von einem Freund einen Anruf bekommen, der mir sein Leid über sein Auto klagte und wie teuer es ist, wenn dort etwas kaputt geht. Dazu muss ich sagen, dass er sich immer über meine 23 Jahre alte "Karre" lustig" gemacht hat, weil sie ja nichts zu bieten hat (Aus meiner Sicht schon, sie fährt zuverlässig und elektrische Fensterheber z.B. können nicht kaputtgehen, da das Auto Fensterkurbeln hat).

Ich musste da so ein bisschen schmunzeln. Das hat mich doch gleich in die Zeit zurückversetzt, wo ich mal kurzzeitig arbeitslos war und mir bei einem Autohändler mit Autoschrauben, Ankaufen, Verkaufen und Überführungen ein kleines Zubrot verdient habe. Ich schraube sehr gerne an Autos.

Eines Tages kam ich bei besagtem Autohändler zum schrauben auf den Hof, er erzählte mir ganz stolz, dass er einen Skoda Octavia Kombi mit Vollausstatung gekauft hat. Meine Antwort: Klasse, schön zu sehen, dass dich das Auto so begeistert. Seine Antwort: Dich etwa nicht? Ich: Nein, das sehe ich jetzt schon, dass das Auto in ein paar Jahren richtig teuer wird.

Er nur vollkommen verständnislos mit dem Kopf geschüttelt, mir die roten Nummernschilder in die Hand gedrückt und meinte, fahr mal ne Runde, dann weißt du, was ich meine. An die Moralapostel: Ich weiss, dass die roten Händlerkennzeichen dafür nicht gedacht sind, darum geht es jetzt aber auch hier nicht.

Also Rote Nummernschilder ran, ne Runde gefahren und wieder auf den Hof gekommen. Er mit strahlenden Augen nur gefragt: Ein Auto zum verlieben, oder? Meine Antwort: Jetzt bin ich noch weniger von dem Auto angetan als vorher. Er mich gefragt warum. Ich habe ihm nur gesagt: (Soll kein Skoda Bashing sein, auf solche seltsamen Ideen kommen mittlerweile fast alle Fahrzeughersteller) Wer braucht eine elektronische Feststellbremse, eine vollkommen autonome Einparkhilfe, ein elektronisches Kofferraumschloss, eine Taste am Kofferraum, die bei Betätigung den Kofferraum automatisch schließt?

Die Liste mit vollkommen sinnlosen "Extras" ließe sich noch beliebig erweitern. Sind ja alles ganz schöne Luxusspielsachen, aber wenn es kaputt geht, dann wird es richtig teuer. Auch wenn man selber schraubt. Das sind doch derart dekadente Dinge, die die Welt nicht braucht (meine persönliche Meinung). Was passiert, wenn der Kram kaputt geht?!? Fährt dann das ganze Auto nicht mehr? Viele wollen sie anscheinend haben. Ich kann darauf absolut verzichten, weil meiner Meinung nach vollkommen sinnlos. Warum wird dann aber von Fahrzeugbesitzern, die sich so einen Schß kaufen, derart laut rumgejault, was die Reparatur kostet, wenn es kaputt geht? Wurde doch niemand dazu gezwungen, sich derart sinnlose spielerchen beim Autokauf mit zu bestellen?!? Ich verstehe es nicht. Ein Auto soll einfach nur eins. Nämlich mich von A nach B bringen.

Technik, sinnlos, Dekadenz, Auto und Motorrad
8 Antworten
Möchte plötzlich nicht mehr zur Schule gehen und Abi machen?

Ich wollte IMMER mein Abi machen und habe auf der Realschule einen Abschluss von 1,3 geschafft. Auf das Gymnasium habe ich mich immer gefreut. Außerdem bin ich auch nicht dumm, sondern habe bei einem IQ Test, den meine Psychologin durchgeführt hat, ein Ergebnis von 130 erreicht.

Auf der neuen Schule fühle ich mich aber überhaupt nicht wohl! Ich finde keinen Anschluss, fühle mich da irgendwie fremd und unerwünscht. Der Schulstoff ist für mich nicht das Problem, in den Klausuren habe ich gute Noten geschrieben. Aber ich bin extrem demotiviert, komme weder mit dem Kurssystem noch mit dem Umstand klar, dass ich täglich bis 16 Uhr Schule habe. Danach bin ich völlig fertig, auch wenn ich den Schulstoff nicht als anstrengend empfinde. Ich kann einfach nicht lange unter vielen Menschen sein, 8 Stunden am Stück schon gar nicht. Irgendwie konzentriere ich mich dann so sehr auf das Soziale, dass ich gar nicht mehr auf mich achte.Und auf den Stoff dann natürlich auch nicht. Deswegen gehe ich auch nicht mehr hin und möchte die Schule schmeißen. Allerdings habe ich keine Alternative, wahrscheinlich werde ich auf eine Privatschule mit kleinen Klassen wechseln, auf der man maximal 6 Stunden Schule am Tag hat. Die Lehrer gehen auch intensiver auf einen ein, sowohl auf Stärken als auch auf Schwächen.

Warum ist mir Schule plötzlich nicht mehr wichtig? Macht eine Privatschule Sinn?

Schule, sinnlos, Psychologie, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Versucht er mich nur zu verletzen und will sich das was er sagt nur einreden obwohl es eigentlich anders ist?

Hallo Liebe Community.
ich bin mal wieder auf euren Rat angewiesen.

ich hatte seid 7 Monaten einen Freund. Habe alles für ihn getan, meine Familie hat ihn lieben gelernt. Alles war gut bis Anfang November. Wir fingen an öfter zu streiten. Mehrmals die Woche, selten persönlich so gut wie immer am Telefon oder via WhatsApp. Missverständnisse sind aufgetreten.
den einen Tag haben wir mehrere Stunden telefoniert. Eigentlich war alles oke aber zwischen durch kamen immer wieder Diskussionen auf.

Irgendwann kamen wir an den Punkt, wo er mich fragte, ob ich glaube das es noch lange gut geht, wenn wir uns weiter so streiten und ich meinte ich weiß es nicht sag du es mir. Er meinte dann er glaubt eher nicht. Darauf hin, weinte ich und fragte währenddessen ob es also aus ist. Meiner Meinung nach weinte er auch (er streitet das ab und sagt er würde nie wegen einem Mädchen weinen) er meinte dann, dass er nicht Schluss machen möchte.

also „vergaßen“ wir das Gespräch und machten weiter. 5 Tage später telefonierten wir wieder und er meinte zu mir er müsste eventuell die nächsten 2 Wochenenden arbeiten, weshalb wir uns dann vielleicht nicht sehen könnten. Ich war etwas enttäuscht aber ändern konnte er daran ja nichts (dachte ich) wir schrieben wie immer und ich fragte ihn ob er mich garnicht sehen möchte. Und da fing das alles an. Er wurde sauer auf mich wegen dieser laut ihm „dummen Frage“ ich rief ihn an und wir stritten uns total. Er wollte ab da an 4 Tage nicht mit mir reden, also telen. Ich bat ihn immer wieder drum zu reden und es zu klären aber er wollte nicht. Am 4 Tag trafen wir uns um zu reden. Er meinte zu mir ich wüsste, ja was jetzt kommt.

Also das er Schluss machen möchte. Ich wollte das absolut nicht zulassen (rosarote Brille halt). Hab ihn mehrmals drum gebeten, mir eine Chance, uns eine Chance zu geben aber er wollte nicht. Er konnte mir nicht in die Augen schauen und er machte meiner Meinung nach einem Gesichtsaudruck der drauf schließen könnte das er fast weinen musste. Nachdem Gespräch rief er seine beste Freundin an (auch meine bf) und sie meinte auch er klang als hätte er geweint, er sagte ihr das er Schluss gemacht hat aber das er noch weiter schreiben möchte. Um zu gucken wie es weiter geht.

die Tage darauf habe ich immer wieder gebeten, das wir noch mal ein Gespräch führen. Er wollte nicht; worauf hin ich enttäuscht meine Meinung geschrieben habe. Darauf hin, meinte er das er reden wollte aber nach der Meinung dann doch wieder nicht (macht keinen Sinn er wollte vorher auch nicht reden) dann schrieb er das er mich liebt mit einem gebrochenen Herz dahinter.

ich sagte er soll sich entscheiden und wenn er mich liebt mit mir reden. Worauf hin er meinte das er mich nicht liebt. Ich meinte dann oke dann bist du mich jetzt los. Erst sagte er danke und dann meinte er, dass wir evtl am nächsten Tag reden und dass ich ja wüsste das es nicht stimmt und er mich wohl liebt.

am nächsten Tag fragte ich erneut nach.

Liebe, Freundschaft, sinnlos, Liebeskummer, Trennung, Psychologie, Liebe und Beziehung, lügen
5 Antworten
Wie soll es bloß weiter gehen? Keine Hoffnung? Welchen Sinn macht das Leben?

Hey ihr Lieben,

Sorry wenn der Text länger werden wollte.

Bin momentan echt hoffnungslos. Weiß echt nicht mehr, woher ich die Kraft nehmen soll,um weiter zu machen. Hab Schulden gemacht, wegen meinem Ex (Kredite etc... ich weiß einfach dumm. Brauch deswegen auch keine Vorhaltungen). Er hatte mir immer wieder versprochen, das Geld zurück zu geben. War zum Teil so schlimm, dass ich zeitweise nichts zum essen gehabt hat. Mein ganzes Erspartes ist natürlich weg.

War natürlich dumm, dass ist mir bewusst. Bin dran alles abzubezahlen (womit ich noch einige Zeit beschäftigt sein werde). Ich weiß, dass die Trennung das beste ist. Aber es tut weh. Und ich hatte immer die Hoffnung er ändert sich. Ich habe nie viel verlangt, nur das er ehrlich zu mir ist und zuverlässig Meine Wünsche die ich mir erfüllen wollte müssen natürlich hinten anstehen. Ich frage mich manchmal woher ich die Kraft nehmen soll um weiter zu machen.

Ich schaue in den Spiegel und ich hasse mich selbst. Finde mich hässlich und Fett. Ich schau in den Spiegel und sehe in die Augen einer Frau die einfach keine Freude mehr am Leben hat.

Ich weiß, dass aufgeben keine Option ist. Aber ich habe immer wieder das Gefühl, dass mein Leben einfach zickig zackig geht. Möchte einfach mal mit mit jemanden eine Zukunft aufbauen, Kinder haben etc. Ich frage mich echt welchen Sinn das Leben noch macht ? Möchte mich einfach wieder gut fühlen.

Wollte mich einfach nur auskotzen und sorry für den langen Text .

Freundschaft, sinnlos, Seele, Psychologie, Herzschmerz, Liebe und Beziehung, Schuldenkrise
9 Antworten
Wisst ihr WAS bei mir abgeht?

Also ich bin ein Mädchen und weiß einfach nicht was mit mir los ist, vielleicht wisst ihr es ja, ich hoffe es.

Seit längerer Zeit ist mir immer aufgefallen, dass ich mich wirklich "anders" fühle, als alle anderen, eher im negativen. Die meisten denken von mir ich sei gefühlskalt und eine meinte, dass ich die Wörter zu meinen eigenen Gunsten verdrehe, was aber keiner weiß ist, dass ich mich mich wirklich gut in andere Hineinversetzen kann und stark Empathie empfinde, nur weiß es keiner, die meisten halten mich für Gefühlskalt. Ich möchte auf außen hin immer stark wirken und mache sogar andere mit meinen Worten runter und lache darüber, weshalb dies nun mal von mir gedacht wird, nur leider kann ich meine Gefühle nicht zeigen und schäme mich sogar dafür bzw. fühle ich mich dann belastend.

Was auch keiner weiß ist, dass nachdem ich etwas schlechtes gesagt habe bzw was verletzendes, denke ich immer nachdem sehr lange darüber nach und fühle mich extrem schlecht, manchmal muss ich auch einfach so weinen, weil ich mich mega überfordert fühle, mit allem mit dem Leben mit meiner Situation einfach alles, ich sehe irgendwie keinen wirklichen Sinn in meinem Leben, obwohl ich

sehr jung bin, doch trotzdem muss ich weiter machen.

Ich bin im inneren eigentlich mega verletzlich, nur denkt man, mir wäre alles egal und mich würde nix rühren, jedoch ist dies nicht so. In der Schule bin ich meist glücklich und lache nun mal die meisten aus, doch inn mir bin ich einfach nur leer und mir tut das extrem leid. Warum bin ich so?

Wie soll ich nun vorgehen?

Leben, Schule, Freundschaft, sinnlos, Psychologie, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Irwie will ich sterben?

Also ich hab halt so absolut das komische gefühl das ich so extrem viele fehler mache und gemacht habe und machen werde und ich glaub zwar ned so an Wiedergeburt oder so aber ich will am liebsten einen reset knopf drücken . ich kann einfach nicht mehr ich quäle mich nur noch zu dingen bei den ich eigl weiß das ich sie gerne mache oder gut kann aber ich muss gezwungen werden zu sowas. Ich kann einfach nichts mehr. Ich will nichts mehr. Ich will schon irgendwie sterben weil ich in nichts mehr sinn sehe und so aber ich kann mich nicht töten weil ich es am aller schlimmsten finde wenn ich gejudged werde. Was wenn es nicht klappt dann is mein leben erst recht im arsch. Und wenn es klappt belaste ich andere menschen zu sehr damit vllt. Ich glaub deswegen behalte ich nicht lange meine freunde. Ich will keine so krasse Bindung aufbauen weil ich denke wenn ich weg bin von meiner familie und meinen freunden dann kann ich endlich in ruhe sterben ohne das ich daran denke was andere davon halten.

Ich glaub das ist ein echtes problem aber wenn ich das irgendwem erzähle der mich kennt ist das eh nur dumm. Ich glaub immer wenn ich von meinen problemen erzähle das sie so kleine pups probleme sind weil meine freunde und schwestern und eltern ja ernste größere probleme haben. Also kann ich mit keinen reden.

Ich weiß nicht was ich tun soll.

Leben, Schule, Familie, Freundschaft, sinnlos, sterben, Tod, Psychologie, tot, hilflos, Liebe und Beziehung, Sinn des Lebens, Suizid, umbringen, unmotiviert
12 Antworten
Soll es das jetzt wirklich schon gewesen sein im Leben?

Hallo Zusammen,

ich befinde mich aktuell in einem Zustand der über die letzten Jahre schleichend immer stärker geworden ist bis zu dem heutigen Tag, wo ich das hier schreibe. Ich sitze hier an meinem letzten Urlaubstag bevor ich morgen wieder auf die Arbeit muss und alles in mir sträubt sich dagegen. Ich kann das einfach nicht mehr machen, jeden Tag quäle ich mich dort hin und hoffe das es gleich wieder Wochenende ist.

So geht das seit dem ich meine Ausbildung abgeschlossen habe. Ich bin jetzt 30. Wenn ich darüber nachdenke kann ich mich nicht errinern wann ich das letzte mal wirklich glücklich oder zufrieden mit meiner Situation war.

Ich denke immer nur daran wie schön das leben als Kind und Jugendlicher war, aber seit meinem 19 Lebensjahr ist besteht das Leben für mich, ausser im Urlaub und mal am Wochenende, nur noch aus meinem blöden Job. Ich sitze den ganzen Tag im Büro in einer super konservativen Firma und nichts dort passt zu mir. Ich kann mir einfach nicht vorstellen da morgen wieder hinzugehen und das ganze noch weitere 30 Jahre durchzuziehen. Ich kann nicht, ich packe das nicht..,

Ich bin im Moment echt verzweifelt und weiss nicht wie es mit mir weiter gehen soll. Ich lebe doch eh nur noch als Zombie von Wochenende zu Wochenende und bin innerlich schon tot...

Was kann ich nur tun?

Leben, Beruf, Angst, sinnlos, Trauer, Psychologie, Depression, Liebe und Beziehung, Sinn des Lebens, niedergeschlagen
21 Antworten
Bin ich auf eine weise psychisch krank?

Hey,

Ich bin 20 und war schon immer anders.

Ich hab als Kind gelernt alleine zu sein, hatte ein schwieriges Umfeld, wurde ständig nieder gemacht und hatte einen ständig wechselnden Freundeskreis, wenn ich überhaupt mal welche hatte.

Mir sind andere Leute sowas von egal und "Freunde" hab ich nach der Definition auch nicht, ich hab lediglich bekannte und dann auch nur solche Leute die mir in gewissen Situationen als Werkzeug dienen. Ich bin ständig alleine, habe eine leere. Fühle mal was, mal nicht, bin depressiv und Leute müssen für mich einen nutzen haben. Ja war sogar 4 Monate mit einer Borderlinerin zusammen, wir haben uns am Ende gegenseitig versucht die Kontrolle zu entnehmen und zu zerstören, ich habe ständig gewonnen.

Wenn ich Dinge mache die Unrecht sind mache ich mir nur Sorgen erwischt zu werden und nicht was ich anrichte.

Wenn jemand stirbt ja dann lache ich sogar und finde es witzig.

Und wenn ich neid oder hass empfinde dann fühle ich meist richtig was.

Auch bin sadistisch und auf eine gewisse Art und Weise masochistisch.

Doch nach außen hin spiele ich immer die Maske des hilfsbereiten jungen Mannes und keiner ahnt was in mir ist. Also frage ich. Bin ich psychisch krank? Wenn ja in welche Kategorie lässt sich das einordnen?

Gesundheit, Langeweile, Freundschaft, sinnlos, Menschen, Politik, Krankheit, Persönlichkeit, Wissenschaft, Psychologie, Borderline, Borderline-Syndrom, Depression, Ehre, Hass, innere Leere, Liebe und Beziehung, Logik, Menschheit, Narzissmus, Neid, Olympia, Persönlichkeitsstörung, Psyche, Psychiatrie, psychisch, Psychotherapie, ruhm, Sinnlosigkeit, Verhaltenstherapie, Verzweiflung, verhaltensstoerung, Halbgott, leeregefuehl, narzisstische Persönlichkeitsstörung, rational
7 Antworten
Wieso habe ich den drang zum Selbstmord?

Ich finde das Leben recht langweilig und schmerzvoll ... Zudem ist diese Welt durch uns Menschen schlimm und hässlich geworden... Was bringt es also noch zu leben ? Ich würde sogar sagen das ein Selbstmord schlau wäre... So dumm es auch klingt. Ich würde sagen das man sein leben auskosten soll und tun soll was man will... GEHT ABER NICHT... Wieso ? Die mittel dazu sind nicht bei jedem vorhanden... In dieser Welt kommst du nur mit Geld und schmerz weiter... Man sollte solange leben wie man bock hat. Keiner weiß was nach dem Tod passiert. Viele ,die fast gestorben wären, sagten sogar das es schön ist und man sich frei fühlt. Mein leben ist langweilig und zudem bin ich sogar noch ,nach den aussagen von vielen, Psychisch nicht mehr ganz Korrekt wegen diesen Aussagen... Ich habe viele Ideen die man leider heutzutage nur noch mit geld erreichen könnte. Diese Welt wird immer grausamer und man kann sich nicht mehr ausleben. Der Selbstmord wäre also einer der besten Optionen. Diese Welt versinkt nach und nach in den Krieg. Immer mehr Menschen werden grausamer. Wenige zeigen Toleranz. Wenige Menschen schätzen die Umwelt und die Tiere. Entweder man wartet auf den Krieg und/oder auf den Tod oder man geht von sich aus in die Freiheit. Ich bin vielleicht noch etwas jung, aber ich denke schon jetzt daran mir das leben zu nehmen, da diese Welt Sinnlos ist. Ich sehe keinen Sinn hinter dem Leben. Ich werde mir früher oder später das leben nehmen. Aber vorher will ich noch ein paar sachen ausprobieren. Bis ich zufrieden bin mit dem was ich noch erreichen kann. Was bringt es zu Leben ?

Liebe ? Fühle ich nicht. Freunde ? Habe ich. Familie ? Habe ich. Schule ? Habe nur 2-3 auf dem Zeugnis.

Ich habe alles was notwendig scheint. Wieso denke ich aber dann daran mir das Leben zu nehmen ? Ich sehe keinen Sinn in dieser Welt ... Man arbeit bis zum Tode. Wir leben wie Maschinen mit Gefühlen. Es hätte mich auch schlimmer treffen können und anderen Menschen geht es schlechter als mir !? Wir sind dran Schuld.

Wieso denke ich so ?

DAS IST EINE ERNST GEMEINTE FRAGE.

Ps. Ich sollte mir mit meinen 14 Jahren mal lieber ein Hobby suchen, haha.

Leben, Langeweile, sinnlos, Tod, Psychologie, Glaube, Lebenssinn, Philosophie, Sinn, Sinn des Lebens
11 Antworten
Seit heute Früh irgendwie emotionslos und mir ist alles egal? Keinen Sinn mehr im Leben?

Hey liebe Community :),

ich hoffe ihr hattet einen schönen Tag.

Also... als ich heute aufgewacht bin, war ich voll motiviert auf den Tag und konnte es kaum erwarten auf den Beinen zu sein und das zu machen was ich mir vorgenommen hatte. Es dauerte keine halbe Stunde bis die Motivation in den Keller ging. Ich war kaum mit dem Frühstück fertig und hatte keine Lust mehr auf alles. Dann habe ich angefangen darüber nachzudenken was passieren würde wenn ich Tod bin (ich bin nicht depressiv, oder war es zumindest bis jetzt nicht).

Jetzt stelle ich mir den Tod irgendwie ur chillig vor. Jetzt habe ich keinen Bock mehr auf mein Leben weil ich es langweilig finde und weil ich vieles falsch gemacht habe.

Nach dem Tod glaube ich kommt man entweder in den Himmel bzw Hölle oder aber man wird wiedergeboren. Vielleicht passiert auch nichts. Man weiß es nicht.

Ich hoffe ich werde wiedergeboren um vieles im nächsten Leben gut zu machen. Quasi wie ein Neustart in einem Spiel, bei dem man von Anfang an verkackt hat.

Da ich kein Bock mehr auf mein Leben habe, will ich mein Leben beenden. Ich weiß nicht wie, aber ich werde es wahrscheinlich mit verhungern versuchen. Es sei denn ihr könnt mich motivieren am Leben zu bleiben. Ich persönlich habe keinen Grund noch weiter zu leben.

Danke für eure Aufmerksamkeit und Adios Amigos!

Leben, sinnlos, Tod, Psychologie, Sinn des Lebens
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sinnlos