Warum ist das Leben so sinnlos? Was ist der Sinn?

26 Antworten

Hi, ich hab den Eindruck, dass dir ein bisschen der Spaß am Ganzen fehlt. Hast du Ziele, die dich begeistern und denen du nachgehst? Mit den passenden Zielen, kannst du dich begeistern und hast wieder Lust, morgens aufzustehen.

Beginne mit Lauftraining, tritt Vereinen bei, mach dich Selbststädnig, whatsever, setz dir Ziele und mach was aus deinem Leben. Hier noch ein passender Artikel dazu: 

http://goawesome.de/blog/how-to-guide-10-schritte-zur-optimalen-zielsetzung/

Im Grunde hast du recht, aber dein Unterton laesst mich ahnen, dass Depressionen der Grund deiner Frage sind. Das Leben lebt, das ist alles, es ist alles ein grosses Schauspiel, sehr misterioes und unerklaerbar. Also spiele einfach mit. Kinder spielen einfach ohne Grund, ohne Sinn, ohne Fragen, einfach so, erinnere dich daran und du hast das Feeling wieder. Natuerlich nimmst du das Leben zu ernst und denkst, du koenntest etwas erreichen, doch es gibt nichts zu gewinnen oder verlieren, es ist nur Spiel. Viel Spass!

Das Leben ist so lange sinnlos, solange du selbstvergessen und vernunftlos vor dich hinlebst. Du hast aber, im Gegensatz zu den Tieren, eine Vernunft mitbekommen. Das Leben der Tiere ist wahrhaft sinnlos, aber nicht das des Menschen. Denn die Vernunft ist dir nicht umsonst mitgegeben worden. Du sollst sie eben auch anwenden, d.h. dich mit ihrer Hilfe mit der großen Rätselfrage des Lebens auseinandersetzen und so einer Antwort näher kommen. Auseinandersetzen heißt so viel wie, bei den großen Philosophen und Religionsstiftern nachlesen, wie sie die Sinnfrage erklären. Nicht umsonst heißt es im "Faust" von Goethe: "Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen." Wer dagegen zum Augenblicke sagt: "Verweile doch, du bist so schön!" oder - in der Diktion des Mephisto -  wer "Staub frisst und das mit Lust", dessen Leben ist sinnlos.

Wir Menschen sind auch Tiere.....

0
@Katari543

Ja schon, aber mehr als Tiere. Wie ich schon sagte: wir haben eine Vernunft und können über uns selbst, unsere Existenz und den Sinn des Lebens nachdenken. Das können die Tiere nicht. Natürlich gib es viele Menschen, die leben wie die Tiere: sie essen, trinken, pflanzen sich fort, kämpfen um einen Rang im Rudel (genannt Gesellschaft), versuchen sich sauwohl zu fühlen - und das wär's auch schon. Keine höheren Interessen, kein Nachdenken, warum wir auf der Welt sind, warum wir eine Vernunft haben, ob es einen Gott gibt und eine Moral etc. Wer so ("eingeschränkt", dumpf) vor sich hinlebt, lebt in der Tat wie die Tiere.

0
@Haldor

Wir sind nichts besseres als Tiere, was ildest du dir eigentlich ein? Was höheres? Was verstehst du unter höheres? Ist doch totaler Unsinn.

0
@Katari543

Wer "totaler Unsinn" sagt, dem sind die Argumente ausgegangen.

0

Was möchtest Du wissen?