Zeitungsausschnitte 1. Weltkrieg Bevölkerung?

Was bedeuten diese Zeitungsausschnitte aus dem 1. Weltkrieg?

 Siegener Zeitung, 4. August 1914

Ernste Zeit haben wir, wie wohl Jeder empfindet. Und doch muss es nicht überall so sein. Das konnte man am Sonntag Nachmittag hier im Ort beobachten. In der Kirche war Gottesdienst mit Abendmahl gehalten und in einigen Gastwirtschaften war Tanzmusik. Hat man denn kein Empfinden für die Sorge vieler Familienväter, die ihre Lieben zu Hause lassen und sich dem Vaterland opfern müssen, und die sich vorher gestärkt hatten im christlichen Glauben? Wo bleibt das sittliche Gefühl?

Siegener Zeitung, 6. August 1914 

Für eine Reihe von Orten haben wir versucht, durch Autos die Zeitung zu expedieren [ausliefern]. Aber auch hierbei erwachsen viele Schwierigkeiten. Bekanntlich unterliegen Autos einer scharfen Kontrolle, anderseits bringt aber auch der Unverstand vieler Ortsbewohner unnötige Schwierigkeiten. In manchen Orten sieht man in jedem Automobilfahrer mindestens einen Spion und bedroht und beschimpft ihn. In Salchendorf z.B. hatte man gestern sogar ein Drahtseil über die Straße gespannt, in das unser Auto geriet. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, aber dennoch war die Folge eine Stunde Aufenthalt wegen Reparatur. […] niemand hat das Recht, ihn von vornherein als Verbrecher zu betrachten und ihn demnach zu behandeln. Es ist deshalb notwendig, dass auch hier Ruhe und Besonnenheit der jetzigen Aufregung Platz machen.

Geschichte, Krieg, Politik, Quelle, 1. Weltkrieg
Was kann man beim Konjuntiv und Ausdruck verbessern?

Ich soll eine Quellenanalyse schreiben und Komjuktiv liegt mir nicht besonders (Theorie schon, Praktik eher weniger). Es wäre nett, wenn jemand das verbessern könnte.

->Quellenanalyse wird in Prösenz, Konjuktiv geschrieben, kurze Zsmfassung der Quelle

Zwei lager Theorie

In der Quelle M8 ,,Zwei-Lager-Theorie" geht es um die Rede des Sekretärs des [...] in Polen stattfand.

Er erzählt, dass die Aliierten zu Beginn des Krieges als eine Einheit gegen DE & Japan kämpften, hatten jedoch Meinungsverschiedenheiten gehabt, welche zur Separation zweier Seiten führe.

Die eine Seite, welche die Sowjetunion und die demokratischen Ländern seien, strebe nach der Überwindung des Imperialismus, in dem sie sich Kriegsziele setzen, wie das Beseitigen des Faschismus oder die Wiederherstellung und Konsolidierung der demokratischen Ordnung in Europa.

Hingegen die andere Seite, USA und Großbritannien, die Stärkung des Imperialismus und die Abwürgung der Demokratie strebe, welche sie durch das Loswerden der jeweiligen Konkurrenten (DE&Japan) auf den Märkten erreichen wolle, um ihre eigene Überlegenheit zu sichern.

Nachdem die Sowjetunion und die demokratischen Länder dies verhindern, sei eine Kampagne gegen der UdSSR verkündigt wurden, welche dann in den USA und Großbritannien durch Drohungen verschärft seien.

Infolgedessen erfolge die Separation dieser eigentlichen Einheit zur demokratischen, antiimperialistischen Seite und einer antidemokratischen, imperialistischen Seite.

Deutsch, Schule, Geschichte, Sprache, Politik, Quelle, 2.Weltkrieg, Grammatik, Konjunktiv, Quellenanalyse, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Quelle