Top Nutzer

Thema Männlich
  1. 25 P.
Problem mit weiblicher Identität? Welche Frau kennt das?

Hallo,

es geht um meine Freundin (22). Wir hatten vorhin ein Gespräch gehabt, über Frauen und Männer und Vor- und Nachteile.

Jedenfalls, hörte ich aus ihren Aussagen es so heraus, dass sie es anstrengend findet, eine Frau zu sein. Sie meint, wir Männer hätten es besser. Z.B. könnten Männer alles anziehen, ohne das wir kritisiert werden und ohne überlegen zu müssen, wie das jetzt rüberkommt. Das stimmt überhaupt nicht, ich überlege auch, was mein Kleidungsstil aussagt und wie ich rüberkomme! Dann meinte sie, wir ja keine Regel hätten und sie es ungerecht findet, dass sich Frauen um Kinder kümmern sollen. Dazu meinte ich, dass es die Biologie aber halt so vorgesehen hat, dass Frauen Kinder kriegen und sich zumindest in den ersten Monaten kümmern sollten. Das heißt nicht, dass auch Väter Elternzeit nehmen müssen und sich ums Kind kümmern, aber die Beziehung Kind - Mutter ist etwas ganz Besonders. Und wir können auch halt nicht stillen!? xD

Ich hatte sie dann gefragt, ob sie schonmal eine Situation erlebt hätte, wo sie als Frau benachteiligt wurde und dann meinte sie: "Nein". Genauso, habe ich noch nie eine Situation erlebt, in der ich als Mann bevorzugt wurde.

Wie seht ihr das? Wie sehen andere Frauen das? Ich habe echt sowas von ihr noch nie gehört. Sie ist keine Modepuppe und legt eigentlich auch keinen Wert auf Klamotten und Stil und dann kommen solche Aussagen. Sie schminkt sich nicht mal.

männlich, Menschen, Frauen, Psychologie, Gender, Identität, Liebe und Beziehung, Sexismus, weiblich, Geschlechtergerechtigkeit
4 Antworten
Haarausfall... Glatze... können Haare wieder wachsen?

Hallo

es geht hier um den erblich bedingten Haarausfall bei Männern

soviel ich bis jetzt wusste hieß es immer das man die Haare durch irgendwelches Zeug (Wässerchen und co.) pflegen das sie weniger schnell ausfallen aber ein Mittel welches diesen ganz stoppen kann ist noch nicht bekannt.

Aber sobald die Haare nicht mehr Wachsen ist die Wurzel Kaputt und kann nicht mehr nachwachsen weil diese Wurzel Tot ist.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und jetzt die Situation die mich extrem geschockt hat was dies über den Boden wirft was ich dachte zu wissen...

Ich habe letztens auf einer Party mit mehren Leuten jemanden gesehen denn ich nur flüchtig kenne jedoch versucht er immer seit ich denken kann bei der Gruppe bei denen ich dabei war Anschluss zu finden. Aber er war bei denen eigentlich nur jemand der nicht angerufen wurde und falls er mal zufällig dabei war wurde er verarscht.

Dieser Kerl hatte extremen Haarausfall vor c.a. 2 Jahren als ich ihn das letzte mal sah. Dieser Kerl will aber jetzt eine Frau sein und nimmt weibliche Hormone ein... das will ich jetzt gar nicht bewerten jedoch hat er/sie wieder volles Haar.

Als ich ihn fragte wie das sein kann? Hatte er keine Antwort drauf nur halt die Hormone die er/sie zu sich nimmt.

Aber ich dachte die sind dann komplett Tot wenn sie einmal abgestorben sind? Kann mir das jemand erklären?

Gruß

männlich, Haarausfall
1 Antwort
Psychologe männlich oder weiblich?

Ich (w/21) war vor gut einem Jahr schonmal für einige Sitzungen bei einer Psychologin. Ich habe diese Therapie jedoch nach 9 Sitzungen abgebrochen. Zum einen haben wir von der erstenbis zur neunten Sitzung immer das genau gleiche gemacht. Ich habe ihr 9 mal erklärt warum ich da bin und sie hat mir 9 mal die gleichen Fragen gestellt. Dazu konnte ich zu ihr das Vertrauen einfach nicht wirklich aufbauen. Ja schlussamend hat sie dann einen Termin vergessen und sich rausgeredet, womit mein sonst schon nicht sooo grosses Vertrauen ganz weg war und ich schrieb ihr dass ich die Therapie abbrechen will.

Nun haben sich meine Probleme aber immer und immer verschlimmert und ich habe mittlerweile eingesehen dass ich wieder eine Therapie brauche. Es kostet mich sonst schon verdammt viel Überwindung. Ich kann das eigentlich nicht, vor einer fremden Person offen über meine Gefühle zu reden. Und ich bin mir unschlüssig, ob es mir vielleicht bei einem männlichen Psychologen leichter fällt. Ich hab eigentlich im allgemeinen lieber Männer mir grgenüber. Gehe auch zu einem Arzt (nicht ärztin) habe einen männlichdn Fitnesstrainer und bevorzuge beim Bezahlen z.B auch Verkäufer... Keine Ahnung warum, ich finde sie einfach umgänglicher 😂
Jedoch bin ich mir unschlüssig, weil mein Problem eigentlich eher so ein Gesprächsthema unter Frauen ist...( Liebeskummer, emotionale Abhängigkeit,... ) Nur habe ich Angst dass es bei einer Frau wieder so endet...

Vielleicht hat hier der/die eine oder andere schon beides ausprobiert und kann von Unterschieden berichten? Mir sagen was ihr bevorzugt und warum?

männlich, Gefühle, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psychologe, weiblich
10 Antworten
...ein kleines Hallo... ❤️?

Hallo ich habe hier schon viel über einen Jungen geschrieben, in den ich Mal verliebt war. Mittlerweile habe ich längst damit abgeschlossen. Es war nicht einfach, weil er sich von einem Tag auf den anderen nicht mehr gemeldet hat (seit Mai) warum weiß ich bis heute nicht. Ich habe da auch nicht mehr nach gehakt, obwohl ich es am liebsten getan hätte. Aber ich suchte öfters Kontakt zu ihm, wo wir noch in Kontakt waren. Diesmal war mein stolz stärker, na gut. Danach sah ich ihn nochmal im Mai, auf einem Fest. Er sah mich auch, er schaute sofort zum Boden er ignorierte mich also. Letztens sind wir aneinander vorbei gefahren, ich sah dass er mein Auto erkannte. Jetzt meine Frage, dieses Wochenende gehe ich wieder auf ein Fest, (nicht wegen ihm) ich weiß nämlich jetzt schon dass er auch da sein wird, wie jedes Jahr. Ich habe Angst, dass ich ihm über den Weg laufe, und ich weiß absolut nicht wie ich mich verhalten soll ihm gegenüber. Schliesslich hat er ja von einem auf den anderen Tag den Kontakt abgebrochen. Was würdet ihr mir raten? Soll ich einfach an ihn vorbei gehen und ihn ignorieren, ihm einen Spiegel davor halten? Er würde ja dann auch wissen dass ich das offensichtlich machen würde, eigendlich sollte mich dass nicht beschäftigen. Aber ich habe mich mal mit ihm gut verstanden, und ich finde dass immer extrem unhöflich wenn man so tut als würde man diese Person plötzlich nicht mehr kennen. Habe ich selbst schon sehr oft erlebt, und es war jedes mal ein Schlag ins Gesicht. Obwohl ich glaube er würde wieder bei einem ''Hallo'' von mir denken, dass ich mir wieder mehr erhoffe. Hatte schon jemand so eine Situation, wie würdet ihr euch erhalten?

Männer, Freundschaft, männlich, Liebeskummer, Frage stellen, Frauenprobleme, Liebe und Beziehung, nachdenkenlich
3 Antworten
Betreiben Frauen bei der Männerwahl eine Rosinenpickerei?

Man hört ja des öfteren, dass Frauen sich über zu "unmännliche"/schwache Männer beschweren, sei das eine Alice Schwarzer oder unzählige Meinungsbloggerinnen oder mein soziales Umfeld. Klar sprechen die nicht für alle Frauen aber auch viele Umfragen zeigen (z.B. von ElitePartner), dass Frauen von Männern i.d.R. den 1. Schritt, den Heiratsantrag und ein "männlicheres" und selbstbewussteres Auftreten wünschen.

Diese "männlichen" Charakterzüge sind in Folge der Emanzipation und Frauenrechtsbewegungen, besonders in Europa, immer weiter in den Hintergrund gerückt. Das mussten sie ja auch da Frauen Männer teilweise aus der Männerrolle gedrängt haben.

In Korrelation zur "Verweichlichung der Männer" haben Frauen gleiche Rechte errungen und spezifische Gewalt gegen Frauen hat abgenommen. Ebenso hat die Emanzipation des Mannes auch dafür gesorgt, dass zum Beispiel die Selbstmordrate bei Männern "nur noch" 3-mal so hoch ist wie bei Frauen.

Alles in allem könnte man ja meinen, dass Frauen erst mal dankbar für die Entwicklung sein sollten und genau diese "unmännlichen" Männer ermöglichen Frauen ein viel besseres Leben als sie noch vor 100 Jahren gehabt hätten.

Eine Rückentwicklung würde weder den Männern noch den Frauen zu gute kommen. Die Freiheit von Frauen würde wiedervermehrt durch dominante Männer eingeschränkt werden, sexuelle, häusliche Gewalt etc. gegen Frauen würde wieder zunehmen. Andererseits würde auch die Selbstmordrate bei Männern sehr wahrscheinlich wieder ansteigen.

Die Frage ist natürlich sehr verallgemeinernd, aber ansonsten wird das Thema fürgf.net auch zu umfangreich...

Männer, männlich, Frauen, Gesellschaft, Gleichberechtigung, Sexismus, Rollenbild
14 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Männlich

Wie nennt man eine männliche Domina?

18 Antworten

Seltene, Außergewöhnliche Hundenamen gesucht (:

15 Antworten

Warum schmeckt sperma salzig / kann man den Geschmack durch bestimmte Nahrungsmittel verändern?

9 Antworten

Ich bekomme keinen Lusttropfen, warum?

5 Antworten

Männliches Wort für Schlampe?

21 Antworten

Wie nennt man eine männliche krankenschwester?

15 Antworten

Fräulein = Weiblich. Und das männliche Wort?

10 Antworten

Suche aggressiven Rottweiler-Namen [männlich!] (:

29 Antworten

Ist Bambi ein Mädchen oder ein Junge?

18 Antworten

Männlich - Neue und gute Antworten