Top Nutzer

Thema Liebe
  1. 290 P.
  2. 80 P.
Ich höre nicht auf zu hoffen nach Trennung - obwohl kein Grund für Hoffnung besteht. Krankhaft?

Hallo! Ich habe folgendes Problem. Mein Ex und ich sind Anfang Juni sehr übel auseinander gegangen. Ich war lange Zeit auch sehr unglücklich in der Beziehung. Doch ich wollte für die Beziehung kämpfen und es wieder hinbekommen zwischen uns.

Letztendlich haben wir uns doch getrennt. Anfang Juni diesen Jahres (wie bereit erwähnt). Kurz darauf hat er eine Neue kennengelernt. Er hat nicht danach gesucht, es hat sich so ergeben (meint er). Die beiden sind seit August offiziell zusammen und er scheint echt sehr verliebt zu sein...

Im April diesen Jahres meinte er noch zu mir, dass das zwischen uns sich gerade für ihn nicht so richtig anfühlt, aber dass er sich das nochmal irgendwann vorstelle könnte - in ein paar Jahren vielleicht. Mittlerweile hat er das aber auch wieder zurückgenommen und meint, er will nie wieder was mit mir.

Das Bescheuerte ist jetzt, dass ich trotz alledem mir manchmal immer noch Hoffnung mache (wahrscheinlich wegen genau diesen Worten von damals). Ich denke manchmal "Hey, vielleicht wirds ja wieder was, wenn etwas Zeit vergangen ist und wir beide single sind". Mittlerweile gibt mir das echt zu bedenken. Wieso kann ich nicht die Realität hinnehmen? Wieso mache ich mir immer noch manchmal Hoffnung?

Kein Mensch stand mir bisher zu nahe und zu keinem Menschen hatte ich bisher so eine intensive Beziehung. Es ist sehr schwierig für mich, das ganze endlich loszulassen. Ich hab Angst, dass das nicht mehr normal ist ...

Liebe, Freundschaft, Freunde, Beziehung, Sex, Trennung, Psychologie, Ex, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Psyche
8 Antworten
Wie würdet ihr Kontakt zu diesem Jungen aufnehmen/Würdet ihr Kontakt aufnehmen?

Hallo zusammen,

Ich bin in einen Jungen verliebt. Das fing damals an als er damals zu mir in die 8te Klasse Realschule gewechselt ist. Da fand ich ihn schon faszinierend und war verliebt in ihn. Er hat aber von Anfang meine komplette Klasse gehasst und hat sich distanziert und mit niemanden wirklich geredet. Ich hab trotzdem immer eine Bindung zu ihm aufzubauen, hab mich aber nie getraut ihm meine Gefühle zu offenbaren. Dann bekam er am Ende der 10ten Klasse eine Freundin, was mich natürlich gekränkt hat, aber ich dachte wenn er glücklich ist mit ihr, dann ist das gut und ich komm drüber hinweg. Die Beziehung hielt nur 2 Monate und jetzt nach der Realschule sind wir beide wieder auf dem selben beruflichen Gymnasium (aber verschiedene Klassen) und ich bin immer noch sehr verliebt und hab einfach das Bedürfnis bei ihm zu sein.

Das Problem ist, dass er seit wir auf der neuen Schule sind extrem traurig wirkt und man sieht ihm an dass er die Schule und alle Menschen dort nicht mag (Wie auf der alten Schule). Er redet mit niemanden und sitzt immer in den Pausen alleine da. Ich will ihn immer ansprechen, weiß aber nicht wie, weil er halt immer so wirkt, als ob er alleine sein will und ich weiß auch gar nicht wie ich auf ihn eingehen soll. Vielleicht habe ich auch Angst, dass er mich nicht mag. Den einigen Kontakt den ich zu ihm hab, ist dass wir und immer Hallo sagen und uns kurz dabei angrinsen. Im Bus sitzt er auch alleine und hört Musik, da hab ich auch Angst zu stören, weil er so nachdenklich aussieht....

Was würdet ihr machen? Ich will das er glücklich ist und ihn seit Anfang September immer so traurig zu sehen, tut echt weh... Er ist auch sehr schüchtern (ich eigentlich auch, dass machts doppelt so schwer) und ich will ihn nicht überrumpeln

Danke im voraus:)

Liebe, Schule, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Psychologie, Kontakt, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Traurigkeit
2 Antworten
Wieso achten Jungs nie besonders auf mich?

Hallo.

Eigentlich ist die Frage nicht wirklich eine Frage sondern ein Wunsch nach allgemeinem Rat. Ich bin zurzeit in der elften Klasse und 16 Jahre alt. Schon seit mehreren Monaten habe ich mich schon nicht mehr zu einem Jungen hingezogen gefühlt. Klar, ich schwärme ab und zu für die Jungs in meiner Stufe, aber so richtig verlieben tue ich mich gar nicht mehr, dennoch fühle ich mich manchmal so allein, dass ich einfach gerne einen Freund hätte. Nicht einmal um über Gefühle zu reden(dazu habe ich meine Freundinnen), aber einfach um irgendwie intimer sein zu können, was vermutlich gerade an der Jahreszeit liegt, doch irgendwie möchte es nie funktionieren. Eine Zeit lang habe ich mich zum Beispiel mit einem Jungen getroffen, der mir dann aber zu alt war, weswegen ich ihn stetes abgeblockt habe. Neulich habe ich jemanden auf einer Party getroffen und es schien als wolle er mit mir rummachen. Allerdings war die Situation höchst unpassend, da die Hälfte meiner Schule abwesend war. Er hat mich dann nach meiner Nummer gefragt und es wirkte so, als würden wir uns demnächst wieder treffen. Allerdings schrieben wir nur ab und zu und letzendlich hatte er wohl keine Lust mehr daran mit mir in Kontakt zu bleiben. Nun, was mich verwirrt ist, dass ich oftmals zu hören bekomme, dass die Jungs in meiner Stufe über meinen Körper reden, und darüber was ich doch für einen geilen Arsch hätte. Bei einer Party hat sogar einer meine beste Freundin gefragt, ob sie der Meinung sei, dass er meine Brüsts anfassen dürfe, wenn er mich fragen würde. Wieso also kommt es nie irgendwie zu einer Beziehung oder überhaupt irgendwas in meinem Leben? Er verunsichert mich total, dass alle anderen Mädchen schon tausend Beziehungen hatten und ich ohne Erfahrungen dastehe, wenn doch die Jungs meinen Körper so mögen. Und wieso eigentlich wird die ganze Zeit nur über meinen Körper geredet?? Ich würde sagen, dass ich einen sehr kreativen lebhaften Charakter habe, doch das juckt niemanden. Vielleicht liegt das ganze auch nur daran, dass ich kaum zu Partys gehe und wenn ich nie trinke, weswegen ich mich dann doch immer zurückhalte wenn jemand auf mich zukommt, aber wie kann ich daran irgendetwas ändern? Nicht, dass ich auf tausend Flirts aus bin, doch es wäre schön mal irgendwie Zuneigung von jemand anderem zu bekommen.

Liebe, Schule, Freundschaft, Party, Mädchen, Beziehung, Psychologie, Jungs, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Komplett verwirrt... Wäre es ratsam ihm zu sagen, dass ich ihn mag?

Tach,

Ich bin seit gut drei Monaten mit jemandem befreundet, mit dem ich mich sehr gut verstehe und wir sehen uns fast täglich. Ich bin Männlich, 17 Jahre alt und er ist 20.

Ich liebe ihn und würde es ihm sehr gerne sagen, nur es gibt da eine Sache welche mich KOMPLETT verwirrt.

In der Öffentlichkeit wenn wir mit seinen anderen Freunden unterwegs sind reißt er dauerhaft irgendwelche homophoben Sprüche. Zum Beispiel hat mal einer gefragt ob er an seiner Zigarette ziehen dürfte, darauf hat er geantwortet "dann könnt ich ja direkt mit dir rumlecken, du sxhwuchtel!" und beteuert allgemein bei jeder Gelegenheit, dass er nicht schwul ist. Wenn wir alleine sind ist das aber ganz anders... Einmal haben wir zusammen gekifft, er wollte an meinem Joint ziehen, ich wollte ihn aber nicht abgeben, hab den Anfang deutlich sichtbar mit meiner Zunge berührt und ihn gefragt, ob er ihn immer noch habe wollte. Er ihn mir breit grinsend aus der Hand genommen und ihn weiter geraucht. Ein anderes Mal war ich mit ihm feiern und bin mit zu ihm gekommen. Als ich mich grad zum schlafen aufs Sofa gelegt hatte, hat er mich angeguckt und mich gefragt, was ich da machen würde und dass ich ruhig mit in seinem Bett schlafen könnte. Wir lagen da so, ich war grade halb eingeschlafen und merke wie er mir drei vier Mal mit seinen Fingern über den Rücken fährt.

Ich bin verwirrt... Wenn er wirklich hetero ist, warum macht er dann diese Sachen??...Denkt ihr ich kann es wagen, ihm zu verraten, dass ich mehr von ihm will?

Liebe, Männer, schwul, Beziehung, Küssen, Sexualität, Psychologie, Anzeichen, Gay, Homosexualität, Jungs, Liebe und Beziehung, verliebt, verwirrt, Homophob, homophobie
9 Antworten
Feier blöde ausgegangen. Bin ich schuld oder sie oder gar beide?

Hallo mir (23) geht seit langem was durch den Kopf was mich stört. ich mach es kurz. Seit einem halbem Jahr war ich mit einem Mädchen (20) gut befreundet und so. Wir waren diesem Halloween zusammen auf einer Party. Die Sache ist ich bin kein Partytyp sie aber schon und trinken etc ebenfalls. Aufjedenfall hat sie mich angeschrieben ob ich nicht Lust hätte mitzukommen aber eigentlich bin ich nur mitgekommen als Autofahrer eher denke ich und wegen ihr. Schließlich hat sie mich ja angeschrieben ob ich nicht Lust hätte drauf also ist das quasi wie eine Einladung. Nachher viel mir beim abholen ein das sie besoffen schon war und wollt nur feiern. Auf der Tanzfläche oder gar Raucherecke war ich für sie wie Luft sie merkte nicht mal das ich neben ihr war aber mit anderen Leuten/Typen tanzen tut sie. Sie drauf hinzuweisen war nutzlos da sie stark besoffen war. Sagt sie wolle mich dabei haben aber mich ignorieren oder gar nicht beachten und mit einem fremden Typen den sie nicht kannte abhängen und Beachtung schenken tut sie. Fühlte mich eher als Autofahrer der sie nur rum kutschieren sollt. Das der Raum groß war, sodass man keinen wiederfindet und am Handy keine antwort von ihr gab hatte ich keinen Spaß und bin wortlos gegangen. Ich brach Kontakt ab, weil ich das uncool die Aktion fand. Sie meinte später eine Party ist dazu da sie mit anderen Leuten auszutoben saufen, tanzen usw. Aber ich (23) feier lieber zusammen mit Freunden als mit fremden besoffenen. Nun meint sie ich sei kindisch das ich mich so verhalten hab und sie meinte ich hätte unrecht das es so war. Ich war zu meiner Meinung eher sicher: sie läd mich ein. Sie wollt mich dazu haben. Ich ging nur wegen ihr hin weil ich sie mag und werde dort wie Hund allein gelassen. Ich mochte sie sehr aber vor kurzem beschloss sie die Freundschaft abzublassen das sie meint im Recht zu sein das ich mich so 'kindisch' aufführte. Eigentlich bin ich kein Partytyp aber mit meinen Freunden ist es immernoch besser als mit Fremden. Nun die Frage: Habe ich mich fasch verhalten oder sie? Weil sowas macht man doch nicht wenn man befreundet ist. Party hin oder her aber Freunde so hängen zu lassen und mit Fremden feiern geht doch nicht. Es mag zwar wehtun aber was soll man machen. Es gibt immer falsche Menschen.

Liebe, Disco, Freundschaft, Party, Mädchen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Schuld, ProblemFrage
11 Antworten
Er in Costa Rica ich in Deutschland. Soll ich kämpfen?

Ich bin ca. vor 3 Wochen in Costa Rica gewesen und da hab ich einen tollen Mann kennengelernt. Wir hatten eine super schöne Zeit, obwohl er etwas zurückhaltender war - es kann wohl daran liegen, dass er im Oktober eine schmerzhafte Trennung hatte. Jedenfalls, ich habe ihm gezeigt, dass ich ihn sehr mag, vielleicht etwas zu viel für so eine kurze Zeit. Wir haben nur gekuschelt und uns geküst. Es war ein schmerzhafter Abschied für mich. Er wollte schon lange nach Deutschland umziehen, leider haben wir keine vernünftige Möglichkeit gefunden, damit er sein Visa bekommt. Für jetzt. Es sieht so aus, er kommt erst im nächsten Jahr Oktober oder so.
Wir schreiben jeden Tag, manchmal mehr, manchmal weniger, es ist aber eher so freundschaftlich.. :( Er hat mir auch gesagt, dass wir für jetzt Freunde bleiben sollen (es macht ja auch Sinn, oder?). Nun weiß ich nicht, ob er sich mit mir nichts mehr als Freundschaft vorstellen kann, oder einfach Angst hat, sich in etwas reinzusteigern, was mit viel Wahrscheinlichkeit keine Zukunft hat. Ich habe auch gemerkt, dass er über sowas nicht gerne spricht - er zeigt mir aber anders seine Zuneigung - er spielt meine beliebten Lieder mit Gitarre usw.
Ich überlege jedenfalls, im März wieder nach Costa Rica fahren - nicht nur wegen ihm, aber er spielt schon eine Rolle, glaube ich. Ich habe ihm das auch gesagt, er hat mir vorgeschlagen, dass wir miteindander reisen können, aber am nächsten Tag sagte er mir, dass er nicht weiß, ob ich wirklich komme, oder nur mit diesen Gedanken spiele. Wie kann ich herausfinden, ob er sich auch etwas mehr wünscht ohne ihn abzuschrecken? Er gibt mir verwirrte Signale.

Liebe, Reise, Freundschaft, Abschied, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, verwirrt, Urlaubliebe, Fernliebe, gemischte signale, Reisen und Urlaub
6 Antworten
Beziehung klären mit einem Moslem- Etappen einer Beziehung?

Hallo und schönen guten Morgen ,

lege Mal sofort los:-)..

Bin mit einem nicht zu strengem Moslem, der an treue und liebe glaubt zusammen ..., wie können bei so einer Beziehung die Etappen verlaufen /aussehen? ? ..........

.............

Und sollte man auf die Etappen in so einer Beziehung achten/ wert legen ?(Zum Beispiel die Kultur von ihm) ....weil es doch mit sich was bringt, glaube ich, schon das man kirchlich nicht heiratet und die Erziehung der Kinder !

Ist es wichtig für's Glück??.........................................

..........

Macht es doch Sinn Etappen in so einer Verbindung gründlicher zu erforschen ? Und für die Beziehung zu kämpfen und kommt man an der letzten Etappe "wahre Liebe" in solcher Verbindung an????

Oder ist es mit einem aus gleicher Religion einfacher in der Liebe, dies würde mich sehr interessieren...wie andere Menschen darüber denken.

Wen interessiert das Thema oder wer hatte Mal sowas oder hat Erfahrungen dazu?

Ich tuh mir schwer anzukommen in der "Liebe" weiss auch nicht wirklich in welcher Etappe wir gerade sind.

Oder ist das Schwachsinn mit den etappen?

Wie kann man die Liebe glücklicher gestalten und wie klärt man für sich, ob der jeweilige Partner, der Richtige ist .

Ich denke auch es gibt keine Perfekten Männer/Beziehungen - egal ob Moslem oder Christ oder was meint ihr dazu? Ist das doch entscheidend um glücklich zu sein??

Über positive und ernst gemeinten Antworten von Menschen die vielleicht dasselbe durchleben/ Erfahrungen haben oder die einfach mitreden wollen, freu ich mich sehr

Schönen Tag!

Liebe, Ehe, Liebe und Beziehung, Sinn, Liebe und Beziehungen, Sex und Schwangerschaft, Sex und beziehung, Christen und Moslems
10 Antworten
Sie will oder hat keine Zeit sich mit mir zu treffen?

Hallo,

ich(21) habe vor einiger Zeit ein Mädchen(18) auf einer Onlineplattform kennengelernt und in dem letzten Monat ist es dann auch zu 2 Treffen gekommen. Diese Treffen waren recht locker auf freundschaftlicher Basis ( ins Cafe gegangen+ in den Park gegangen). Wie wir zusammen ins Cafe gegangen sind ist übrigens auch etwas ein bisschen komisches passiert denn wie wir kurz vor dem Aufbrechen waren bin ich nochmal aufs klo gegangen. Als ich dann wieder zurückkam meinte sie wir könnten gehen denn sie hätte schon alles alleine bezahlt. Das war mir etwas unangenehm und ich hab darauf bestanden ihr das Geld zu geben allerdings hat sie vehement abgelehnt und meinte es wäre für sie gar kein Problem und nach ein paar Minuten überreden hab ich es dann aufgegeben. Ich weiss wirklich nicht wie ich das interpretieren soll und ob das vielleicht ein Zeichen ist das ihr viel an mir liegt? Wäre da auf jeden Fall auch über einen Rat dazu dankbar.

Aber nun wieder zum Punkt. Ich bin mir ehrlich gesagt auch noch nicht sicher ob sie wirklich wie ich mehr will weil wir haben auch noch nicht wirklich darüber gesprochen da ich unter anderem nicht weiss wie man so ein Thema am besten ansprechen sollte und es kam eben wie gesagt zu keinem Kuss oder etwas ähnlichem. Mein Plan wäre nun gewesen sie als nächstes am Abend zu etwas zum Trinken einzuladen wo dann hoffentlich etwas mehr geschieht wenn wir zu ihr oder zu mir eventuell gehen. Allerdings gestaltet sich das als schwierig da sie immer mindestens an 5 Tagen die Woche Vollzeit arbeitet und auch so viel beschäftigt ist. Es war schon recht schwer einen Termin für die anderen beiden Treffen deswegen zu finden und nun frage ich sie eben schon seit knapp 3 Wochen nach einem Treffen aber sie hat irgendwie nie Zeit. Meistens frage ich sie an dem Tag wo sie ihren Dienstplan für die nächste Woche bekommt allerdings kam da dann trotzdem nie wirklich was zusammen die letzte Zeit. Ich frage sie eben immer so 1-2 Mal in der Woche nach nem Treffen aber langsam frage ich mich ob ich ihr vielleicht zu wenig Freiraum lasse und sie sich dadurch dann genervt fühlt oder sollte ich im Gegenteil noch mehr in die Offensive gehen und mehr fragen? Sie wäre übrigens auch meine erste Freundin. 

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, Treffen
3 Antworten
Ehemalige Stelleninhaberin nimmt Stellvertretung an?

Guten Tag

Stellt euch mal bitte folgende Situation vor:

Eine Mitarbeiterin kündigt ihren Job, weil sie eine neue Herausforderung annimmt, da sie später Studieren möchte. Die Stelle wird frei.

Eine andere Mitarbeiterin bewirbt sich und bekommt die Stelle. Sie arbeitet sich ein und  nach einer 3 Monatigen Probezeit wird sie fest angestellt, da die Chefin mit den Leistungen zufrieden ist und alles geklappt hat. Trotzdem sagen einzelne Mitarbeiter ständig, wie gut alles doch mit der ehemaligen Mitarbeiterin geklappt hat, wie viel schneller diese war usw. (was ja klar ist, wenn diese 4 Jahre dort gearbeitet hat und die neue erst 3 Monate dort ist und noch nicht alles auswendig weiss usw.)

Einen Monat später erkrankt die neue an einer komplizierten krankheit, muss sich Operationen unterziehen und fällt 6 Wochen aus.

Die Arbeitgeber brauchen Unterstütung, da die Arbeit sonst liegenbleibt. Sie schreiben der ehemaligen Stelleninhaberin und die kommt zurück für einige Tage. (Der neue Job ist mit Schichten, und sie kann an 2 Halbtagen die Woche zurück ins alte Geschäft kommen)
Viele Mitarbeiter freuen sich. Die alte Stelleninhaberin schreibt ganz pingelig alle Sachen auf, die jetzt anders sind als wo sie noch da war, dass zum Beispiel die Ordner anders benannt wurden und es so viel komplizierter sei und blablabla. Das teilt sie der Chefin mit. Nach der Rückkehr der neuen Mitabeiterin wird von der verlangt, dass sie alles wirder rückgängig macht, so wie die andere es verlassen hat. Obwohl für die neue Mitarbeiterin, die nun 100% dort arbeitet, die von ihr gewählte Beschriftung oder Arbeitsweise viel einfacher und schneller geht. Die Mitarbeiter reden wieder ständig mit gemeinen Untertönen davon, wie es war als die andere wieder da war usw.

Die Mitarbeiterin hat auch erfahren, dass es einen Whatsapp Gruppenchat gibt, in der die aktuellen Mitarbeiter noch mit der ehemaligen Vorgängerin von ihr schreiben und sie, die neue wurde nicht mal gefragt ob sie auch rein möchte, obwohl sich dort alle Mtarbeiter nett unterhalten und manchmal zum Mittagessen einladen.

Zudem haben alle Kollegen gewusst, dass die neue  Mitarbeiterin komplizierte OPs hat und einige Tage im Krankenhaus lag, niemand hat gute Besserung gewünscht oder sich mal nach dem befinden erkundigt, wie man das normalerweise höflich macht.

Wie beurteilt ihr die Lage? Was würdet ihr in der Sitaution der neuen Mitarbeiterin tun?

Liebe, Leben, Gesundheit, Arbeit, Mobbing, Freundschaft, Job, Deutschland, Schweiz, Krankheit, Büro, Chef, Mitarbeiter, stellen
10 Antworten
Die Liebe ist das wertvollste auf der Welt. Text einer Bloggerin regt zum Nachdenken an. Findet ihr auch das in ihren Zeilen sehr viel Wahrheit steckt?

Das wertvollste auf der Welt, das ist wohl die Liebe.

Und doch habe ich manchmal eine Angst vor ihr.

Angst davor, mich hüllenlos zu zeigen und Angst davor, am Ende doch wieder alleine dazustehen.

Ich habe dann so viel Angst vor ihr, dass ich lieber ohne Liebe lebe.

Dabei ist sie es. Diese riesige Schulter zum anlehnen, der Fels in der Brandung und das Wahrhaftige in meinem Leben.

Liebe ist aufrichtig und doch tut sie manchmal weh. 

Vielleicht, weil ich sie mir selbst nicht gebe.

Indem ich den Glauben an mich selbst verliere.

In den Spiegel schaue und mich auf das Schlechte an mir konzentriere.

Indem ich mich selbst nicht akzeptiere.

Weil ich denke, ich wär nicht genug.

Nicht schön genug, nicht schlank genug und gleichzeitig nicht kurvig genug.

Nicht süß genug, nicht sexy genug.

Liebe ist aber nichts äusserliches.

Sie ist keine sozialer Status, nichts Materielles und kein Besitz.

Nicht deiner, nicht meiner.

Liebe ist ein Gefühl.

Aber auch viel mehr als das.

Sie ist nicht immer erst dann da, wenn es im Bauch kribbelt, du vor lauter Schmetterlinge im Bauch nichts mehr essen kannst, sie dir den Magen zuschnürt.

Sie ist nicht immer nur in guten Zeiten da.

Lieben bedeutet leben.

Ich lebe schliesslich nicht mit meinem Kopf. Ich lebe mit meinem Herzen :)

So liebe ich.

Ohne an morgen zu denken und ohne zu denken, was ich ohne diese Liebe wär.

Ich muss nicht besonders sein um Liebe zu verdienen.

Dafür muss ich nichts leisten, dafür muss ich nur sein.

Und auch wenn ich auf Abwege komme, habe ich sie verdient.

Ich will schliesslich geliebt werden.

Aufrichtig und nicht oberflächlich.

Liebe ist das wertvollste auf der Welt.

Schütze sie, schütze dich.

Liebe tut nicht weh, nur die nicht Existenz von Liebe tut weh.

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Menschen, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Partner
12 Antworten
Hilfe,liebe,ratlos?

Guten Abend, ich benötige dringende Hilfe und Ratschläge. Vorerst möchte ich klarstellen dass ich keine Kommentare gebrauchen kann wie falsch ich gehandelt habe sondern ich möchte wirklich wahrhaftige Ratschläge bekommen. Folgendes:

Um das ganze kurz zu fassen..

ich habe mich im Juli im Jahre 2015 mit einem Typen getroffen und zwei Monate darauf mich grundlos von ihm distanziert. Drei Monate darauf fing ich an alles zu bereuen und zu merken wie sehr ich ihn lieb habe. Er war bereits vergeben doch ging seiner Freundin fremd mit mir nach 6 Monaten und meldete sich niewieder bei mir. Er wusste dass ich ihn liebe und meldete sich nicht bevorzugte jedes Mädchen außer mich und dann war er wieder Single und ich habe mich mit ihm getroffen wir haben geredet und alles drum und dran. Daraufhin hatte er einige Monate später noch eine Freundin und als sie getrennt waren haben wir uns getroffen und er gab mir das Gefühl dass es wieder Funken kann zwischen uns. Daraufhin kam er zwei Tage später wieder mit ihr zusammen und ich war wieder weg aus seinem Leben. Dann haben wir uns nicht mehr getroffen und haben nach einer Zeit wieder jeden Tag geschrieben und jetzt hat er wieder eine Freundin und ich bin mit meinen Gefühlen einfach am Ende. habe versucht ihn zu ersetzen es klappt einfach nicht. Würde alles für ihn tun. Er ist der einzige den ich mein lebenslang lieben werde. Nun sind es 3 Jahre an denen ich leide und ich weiss nicht mehr weiter. Er hat in 2 Monaten Geburtstag ich weiß nicht einmal ob ich und wie ich ihm gratulieren soll.. dass es Zwischen uns noch einmal Funken wird bezweifle ich.😔

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Was könnte das bedeuten und was soll ich tun?

Hi,

ich bin vor paar Wochen in einer neuen Klasse gekommen und genau an dem Tag hat ein Junge aus meiner neuen Klasse angefangen mich anzustarren. Letzte Woche hat er zum Beispiel während den zwei Freistunden angefangen mit mir zureden.

Er hat während diesen Freistunden mir viele persönliche Fragen gestellt, nicht so viele das es seltsam ist sondern ganz normal nachgefragt und immer wenn ich ein Witz gemacht habe oder das schüchterne Mädchen was unangenehmes über ihn gesagt hat, wurde er ganz schnell rot. Er hat mich nochmal gefragt wo meine Bildungsbegleiter sind und ich hab gesagt das ich woanders bin als er und er hat dann traurig gesehen und "schade" gesagt.Was ich an dem Tag auch bemerkt habe war das er mich intensiv in die Augen geschaut hat was mir sehr oft Gänsehaut bereitet.

Später habe ich mit meinen Freunden getroffen und habe ihnen erzählt was so an dem Tag passiert ist und die meinten das er mich vielleicht mag, weil er viele Anzeichen gegeben hat aber ich bin mir nicht wirklich sicher und ich möchte ihn auch nicht fragen ob er mich mag weil das einfach nur seltsam wäre.

Heute habe ich ihn wieder gesehen weil wir Unterricht hatten und heute saß er hinter mir und hat angefangen richtig laut über seine Ex-Freundin zu reden und als mich mein Lehrer gefragt hat wieso ich diese Klasse genommen hab und hab auch dann meine Antwort dazu gegeben und der Junge hat das gehört und hat sich zu freuen das ich diese Klasse gewählt habe. Heute hatten wir auch eine Freistunde und er saß wieder mit seinem Freund und dieses schüchterne Mädchen mit mir und hat mich gefragt ob ich mein Hotspot anmache und danach hat er angefangen neben mir Fotos mit seinen Freund zu machen wo ich auch fast drauf war. Während ich mich mit dem Mädchen unterhalten habe hat er angefangen mich wieder zu fragen und wieder sehr persönliche Sachen obwohl ich mit dem Mädchen nicht über privaten Sachen geredet habe.

Er ist auch immer in der Nähe und steht mir immer nah, wenn ich in die Pause gehen möchte oder wir Schluss haben wartet er mit seinem Freund und verlässt er den Raum nach dem ich den verlassen habe und das jedes Mal .Außerdem stimmt er mir bei jeden Argument bei.

Wenn er fertig mit fragen stellen ist, ist dann da eine seltsame Stille wo ich denke das er was von mir erwartet aber ich hab keine Ahnung was ich machen soll und sagen soll.

Er ist wirklich nett und ich will mich auch mit ihn unterhalten weil ich mich wohl fühle wenn ich mit ihm rede aber ich weiß nicht worüber ich mit ihm reden soll oder ob er will. Stimmen die Anzeichen und wie kann ich ein Gespräch mit ihm bauen ?

Ich war noch nie verliebt oder verknallt oder fand einen Jungen gut aber als meine Freunde meinten das er mich vielleicht mögen konnte, ging es mir ziemlich komisch.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen :)

Liebe, Schule, Freundschaft, Junge, Liebe und Beziehung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Liebe

Darf ein Moslem bzw Afghaner eine Deutsche heiraten?

18 Antworten

Kontakt mit dem Ex nach mehreren Monaten Funkstille?

7 Antworten

Fragen tellonym?

3 Antworten

Ist Feuerherz schwul?

2 Antworten

Ungestörte Orte für Zeit zu zweit?

6 Antworten

Wie spricht man am besten ein Mädchen an?

15 Antworten

Ich bin zu schnell sauer auf meinen Freund

9 Antworten

Wo liegt der Unterschied zwischen verliebt sein, verknallt sein und was von jemandem wollen?

11 Antworten

Kann man mit der Freundin schlafen während sie ihre Tage hat?

18 Antworten

Liebe - Neue und gute Antworten