Ich kann einfach nicht zunehmen! Was tun?

Ich bin sehr groß, untergewichtig und mache bereits alles, was mir empfohlen wurde, doch ich nehme kaum bis gar nicht zu. Und bevor wieder die Schlaumeier ankommen:

Ja ich trainiere. Intensiv, 3/4 mal die Woche, meist im Freihantelraum (sog. "Compound Exercises"). Ansonsten treibe ich keinen Sport, außer etwas Calisthenics.

Ja ich ernähre mich gesund und über meinen Kalorienverbrauch hinaus. 3/4 große Mahlzeiten und viele gesunde Snacks dazwischen. Proteine, Kohlenhydrate, Fette, viel Wasser, alles dabei. Gerade was die Ernährung angeht gehe ich so ziemlich durch die Hölle, da ich mich vollstopfe wie sonst was.

Ja ich nehme Ergänzungsmittel. Whey Protein, Kreatin, Multivitamin und hin und wieder sogar Weight Gainer (ja ich weiß, diese Sachen gelten nicht als Ersatz für normale Ernährung, insbesondere Letzteres ist nicht allzu gesund, doch es ist eben nur Ergänzung).

Ja ich schlafe 7/8 Stunden am Tag.

Womöglich habe ich noch so Einiges vergessen, allerdings möchte ich einfach klar stellen, dass ich praktisch alles ausprobiert habe, ausführlich recherchierte und auch viel Beratung bekam. Die Fortschritte bleiben dennoch beinahe unsichtbar. Nun wollte ich hier fragen, was hat euch geholfen? Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps, Tricks, "Hacks" was auch immer, die helfen könnten? Wäre sehr nett wenn ihr mir aushelfen könntet. Vielen Dank

Sport, Fitness, Gesundheit, Ernährung, Gewicht, zunehmen, Tipps, Tricks, Training, Hanteln, Yoga, Kalorien, Schlaf, Tage, Vitamine, Hacks, fett, Akne, Akrobatik, Gesundheit und Medizin, Hormone, kalorienverbrauch, Kohlenhydrate, Mittel, Nahrungsergänzungsmittel, Protein, Schilddrüse, Sport und Fitness, Untergewicht, Proteinshake, Calisthenics, Kreatin, Weight Gainer, Whey, gesund, dünn
8 Antworten
Heißhunger verschwindet einfach nicht?

ich habe mit einer low carb diät in 8 monaten 30 kilo abgenommen, kam dann aufgrund von depressionen, angst- und zwangsstörungen in eine psychosomatische klinik, die viele essgestörte patienten behandelt, und wurde dort zum essen gezwungen, obwohl ich noch immer übergewichtig war. ich musste unmengen an kohlenhydraten zu mir nehmen und täglich mindestens 2000 kalorien. dadurch bekam ich heftige blutzuckerschwankungen, die in schweißausbrüchen, kopfschmerzen, schüttelfrost, übelkeit und vor allem heißhunger endeten. selbstverständlich habe ich auch zugenommen und es hat niemanden interessiert. die klinik hat mich laut eigener aussage „zum schutz der essgestörten“ zum konsum von kohlenhydraten gezwungen. und der damals entstandene heißhunger begleitet mich noch heute.

ich hatte binge eating entwickelt, bekam andauernd körperlich (!) bedingte fressattacken und habe immer weiter zugenommen. bis ich vor 5 tagen eine ketogene diät begonnen habe, um meinen blutzucker zu kontrollieren. ich habe bereits 3 kilo abgenommen und obwohl ich fast GAR KEINE kohlenhydrate mehr esse, habe ich jeden abend appetit auf süßigkeiten. es geht einfach nicht mehr weg. ich bin nicht frustriert, traurig oder gelangweilt, sondern KÖRPERLICH dazu gezwungen, immer wieder zucker zu essen. was kann ich noch tun, um endlich wieder abzunehmen?

Figur, Medizin, Gesundheit, Ernährung, abnehmen, Diät, Kalorien, Eiweiß, Krankheit, Psychologie, fett, Klinik, Kohlenhydrate, Heißhunger
7 Antworten
Gibt es eine garantiert gesunde Ernährung in der man regelmäßig das gleiche isst?

Hallo, ich mache mir einige Gedanken zu meiner Ernährung.

Ich habe dazu mal einen Beitrag auf Youtube gesehen, dieser hieß "Fit mit Fett - Ein Leben lang"...

Sofern ich das richtig verstanden habe sind Kohlenhydrate böse, und Fett ist super gut.

Ich war mir dann aufgrund meiner nicht so super guten Kochkünste nicht so sicher, was ich mir zu essen machen sollte, also habe ich einfach erstmal nichts gegessen, bzw stark reduziert..ich habe gut was abgenommen und es hat sich auch kein Jojo-Effekt eingestellt, wahrscheinlich weil ich keine Hungerattacken hatte und auch nicht in das alte Muster zurückgefallen bin.

Jetzt ist mir aber was aufgefallen, und zwar fühlt man sich relativ schwach ohne Kohlenhydrate. Also wirklich sehr unfit und so überhaupt nicht aktiv, sondern eher träge und schwächlich. Vielleicht kommt mir das aber auch nur so vor weil ich irgendwas falsch gemacht habe.

Tatsächlich habe ich einige Sachen in der Beschreibung zu einer "Mangelernährung" gefunden, die mich dann doch eher beunruhigt.

Nachdem ich mir also ein Essen mit Kohlenhydraten gemacht habe, ging es mir wesentlich besser, aktiver und einfach mehr Energie. Aber wie gesagt, vielleicht habe ich auch irgendwas falsch gemacht.

Um mir das ganze etwas zu vereinfachen, wie sieht es denn mit einem festen, wöchentlichen Ernährungsplan aus ? In der man faktisch jede Woche dass gleiche in gleichen Abständen isst ? Und wie müsste dieser Ernährungsplan aussehen, damit er wirklich gesund ist, alle Nährstoffe enthält die man braucht und eine Ernährung, die zu 1000000% gesund ist und für den Körper absolut unbedenklich ist ? Es gibt da ja immer wieder berichte drüber...aber irgendwie nichts handfestes, zumindest kommt es mir häufig so vor. Ich dachte immer Pommes wäre ein "relativ" "neutrales Essen" was den gesundheitlichen Aspekt betrifft, bis ich gehört habe dass Kartoffel und Weizengebäck mit nicht mehr als 120 oder 150 Grad gekocht werden dürfen, da sich sonst Acrylamid bildet...und das soll nicht so gut sein. Aufgrund von Ängsten kann ich auch nicht alles Essen, da ich dann Sorge habe dass es mich krank machen könnte, wie zum Beispiel Fleisch von bestimmten Tieren, zudem vertrage ich keinen Weizen, trotz nicht vorhandener Allergie...zumindest laut Bluttest...auch keine Kohlenhydratallergie...könnte mir das jemand erklären ?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!:)

essen, Ernährung, Allergie, Nahrung, fett, Gesundheit und Medizin, Kohlenhydrate, Lebensmittelsicherheit, Sport und Fitness
3 Antworten
Ernährungsplan für Muskelaufbau (Anfänger)?

Hallo zusammen,

ich bin eher Fitness-Anfänger (halbes Jahr aktiv) und gehe 3x die Woche ins Fitnessstudio zum Ganzkörpertraining (mit Trainingsplan, erstellt vom Fitnessstudio). Ziel ist Muskelaufbau/Krafttraining. Ich bin 19 Jahre alt, wiege zurzeit 62 kg und bin ca. 176 cm groß.

Da Training alleine ohne die richtige Ernährung nur die "halbe Miete" ist, hab ich mich nun auch an dieses Thema gewagt und versucht, mich in Sachen Kohlenhydrate/Eiweiße/Fette sowie auch bei verschiedenen Supplementen (versucht) schlau zu machen.

Nun habe ich (wenn auch nur laienhaft und sehr einfach gestrickt) einen Ernährungsplan für mich erstellt, der mit meinem Alltag gut vereinbar wäre. Diesen, würde ich euch bitten, zu beurteilen und mir ggf. Verbesserungsvorschläge oder auch weitere Tipps zu geben.

FRÜHSTÜCK

Variante 1:

  • Eierspeise (2 Eier) mit Haferflocken bestreut
  • Vollkornbrot/Kornspitz mit Honig dazu
  • Kaffee oder evtl. Kakao

Variante 2:

  • Haferflocken-Müsli mit Milch
  • Vollkornbrot/Kornspitz mit Honig dazu
  • Kaffee

VORMITTAG

  • 1 Apfel
  • 1 Banane

MITTAG

  • Eiweißreich
  • Hühnchen
  • Lachs/Thunfisch
  • Kartoffeln/Nudeln/Reis, vor allem Gemüse

NACHMITTAG

  • Joghurt (Natur, evtl. mit Haferflocken)
  • 1 Apfel

NACHMITTAG VOR TRAINING

  • Handvoll Cashews
  • Innocent Orangensaft
  • BCAA Kapsel

> > > TRAINING < < <

NACHMITTAG NACH TRAINING

  • Proteine & Kohlenhydrate!!
  • 1 Banane (KH), sofort nach Training
  • Whey Protein 30g, sofort nach Training
  • Vollwertiges Mittagessen (unterschiedlich)

ABENDS

  • Kakao
  • Haferflocken-Müsli
  • Casein

Kursiv = Supplemente

Vielen Dank im Voraus!

LG

Sport, Fitness, Muskelaufbau, Ernährung, Krafttraining, Eiweiß, Gesundheit und Medizin, Kohlenhydrate, Sport und Fitness, Lifestyle
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kohlenhydrate

Was ist der unterschied zwischen Kalorien und Kohlenhydrate?

4 Antworten

Wie hilfreich sind Kohlenhydrat-Blocker zum Abnehmen?

15 Antworten

Wieviel gramm wiegt ein Krokette?

3 Antworten

Diät ohne Kohlenhydrate: Wie ist eure Erfahrung

17 Antworten

Haben Tomaten Kohlenhydrate und kann ich diese abends essen?

6 Antworten

Hat Couscous viele Kohlenhydrate?

6 Antworten

Übelkeit und Erbrechen wenn ich nichts esse?

6 Antworten

Was hat beim Bäcker wenig Kalorien..?

14 Antworten

Gemüsebrühe gut zum abnehmen?

10 Antworten

Kohlenhydrate - Neue und gute Antworten