Wie am besten Kontakt auf facebook zum Vormieter herstellen ohne als "creepy" dazustehen?

Habe durch alte Post den Namen und offenbar die alten Vormieter gefunden. Weil es sehr laut ist durch den Nachbarn ober mir und ich sie fragen wollte ob sie deshalb ausgezogen sind. Es gibt hier nämlich ein paar sehr krasse Dinge. Beispielsweise hört man jedes Mal von oben so ne Art Saugglocken- Geräusch wenn die Toilette gespült wird. Das klingt so furchtbar. Mein Nachbar von welchem es ausgeht, hört es auch. Es ist rund um die Uhr. Immer paar Minuten ca alle 90 min bis 120 min. Manchmal paar Stunden gar nicht. Ich halte es nicht mehr aus. Wohne seit Juli hier. Der Nachbar war fast drei Monate weg. Da war nichts. Und seit Oktober ist die Hölle los. Das kann doch nicht sein. Die Hausverwaltung meinte zu ihm, dass sei nicht deren Problem. Was soll ich tun? Leute es ist uur schlim. Er selbst ist auch davon genervt, muss immer alle Türen zumachen. Allerdings verstehe ich nicht, warum er dann nachts so oft spült. Wie wäre es mit erst tagsüber spülen? Vor allem wenn er nur pipi geht. Leute, mich macht es so müde, ich will ja nur Ruhe! Angeblich dreht er immer den Spülkasten irgendwie ab. Und wie gesagt wenn das Pumpengeräusch nicht ist, dann eben als ob jemand ständig den Wasserhahnhebel betätigen würde. Aber angeblich ist er es nicht, sondern es hat was mit den Rohrleitungen oder so zu tun. Vor zwei Jahren hatte er angeblich einen Wasserschaden und offenbar haben die Handwerker gepfuscht oder keine Ahnung. Bin momentan mit den Nachbarn auch zerstritten weil mich das ganze schon wütend macht und er zusätzlich auch ständig mit den Füßen stampft. Aber das mit der Pumpe ist echt krass. Was soll ich tun? Will zwar sowieso im Sommer ausziehen weil es nur eine Übergangswohnung ist, aber trotzdem.

Installateur, Nachbarn, spuelkasten
4 Antworten
Muss eine Fußbodenheizung in jedem Raum ständig laufen?

Hallo!

Wir sind nun den 5. Winter in unserem - sehr gut gedämmten mit 3-fach-verglasten Fenstern - Haus. Bisher haben wir in den unterschiedlichen Räumen immer nur dort die Fußbodenheizung eingeschaltet, wenn wir sie brauchten. Im Badezimmer wird von Oktober bis März geheizt, die anderen Räume - je nach Bedarf. Im Schlafzimmer ist uns sogar ohne Heizung oft noch zu warm.

Letztes Jahr musste einmal der Heizungsinstallateur kommen (wegen eines Schalters) und als ich ihm erzählte, dass wir eigentlich nur das Bad und Ess-/Wohnzimmer ständig heizen und in den restlichen Räumen die Fußbodenheizung meist ausgeschaltet ist oder in den letzten 5 Jahren noch gar nie gelaufen ist, hat er mir eine regelrechte Standpauke gehalten. Das sei sehr schlecht für die Heizung! Sie würde verschlacken und sei für das Beheizen der ganzen Wohnung ausgelegt usw. ...

Da es in diesen Tagen bei uns relativ kalt ist, habe ich mir gestern gedacht, ich drehe die Heizung jetzt mal in allen Räumen auf (sogar im Flug und Abstellraum) ... in den Schlafzimmern, Küche/Ess-/Wohnzimmer kann ich die Temperatur über ein Thermostat regeln, die anderen Räume werden einfach so warm - wie es laut Außenfühler sein muss (oder so ähnlich).

Mir ist aber ehrlich gesagt im T-shirt viel zu warm. Auf Dauer halte ich das nicht aus. Außerdem möchte ich ja nicht sinnlos Energie verschwenden. Was ist die Lösung?

Heimwerker, Heizung, fussbodenheizung, Installateur
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Installateur