Heizkörper/Heizungsrohre mal warm, mal kalt?

Ich bin im September in eine neue Wohnung (im Mehrfamilienhaus) gezogen. Ich habe diese Gliederheizkörper und die Heizungsrohre sind bei mir sichtbar (gehen vom Boden bis in die Decke, logischerweise)

Pünktlich zur Heizsaison habe ich ausprobiert ob die Heizung auch funktioniert, hat alles super geklappt. In der ersten Oktober Hälfte hatte ich sie an zwei Abenden an, da wurden sie nur lauwarm. Beim nächsten Ausprobieren wieder sehr warm so wie es sein soll, dann an einem Samstag Mittag Ende Oktober blieben sie ganz kalt. Hatte mir dann mal in der Familie Rat eingeholt, da meinte man es könnte daran liegen das dieser "Temperaturfühler" der Heizanlage (im Keller oder wo auch immer die ist) nicht richtig eingestellt ist und wenn es draussen nicht kalt genug ist, springt die Anlage nicht an. Wollte das bei der entsprechenden Firma die für uns zuständig ist ansprechen, aber bei den nächsten paar Mal lief die Heizung wieder gut. Heute morgen allerdings (nach einer kalten Nacht) blieb die sie wieder kalt.

Was ich beobachtet habe ist, wenn meine Heizung kalt bleibt sind auch die Heizungsrohre kalt, brauch eigentlich dort nur anzufassen um die wissen ob meine Heizung anspringt. Ansonsten werden die Heizungsrohre auch schon mal warm wenn ich meine Heizung nicht anstelle, würde jetzt als Laie sagen das liegt daran das der Mieter über/unter mir seine Heizung anhat?

Das der Temperaturenmesser der Heizanlage mit einer zu niedrigen Außentemperatur eingestellt kann eigentlich nicht sein. Passt nicht zu den Temperaturen und wann die Heizung ging und wann nicht.

Ich finde das alles merkwürdig. Entweder sie springt an oder nicht, würde ich sagen, aber dieses hin und her macht keinen Sinn. Sie wird wenn auch komplett warm, macht keine lauten Geräusche ob an oder aus, halt nur die üblichen Geräusche wenn sie warm wird durch das Wasser das da in Gange kommt.

Kennt das jemand von den Experten hier?

Heizung, Heizkörper
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Heizkörper