Wie ist der erste Vers dieser vedischen Hymne zu verstehen und wird mit den letzten vier Versen Zweifel an einem Schöpfer ausgedrückt?

Rigveda 10,129 in der Übersetzung von Paul Deussen:

Damals war nicht das Nichtsein, noch das Sein.

 Kein Luftstrom war, kein Himmel drüber her.

 Wer hielt in Hut die Welt; wer schloß sie ein?

 Wo war der tiefe Abgrund, wo das Meer? 

-

Nicht Tod war damals noch Unsterblichkeit,

Nicht war die Nacht, der Tag nicht offenbar.

Es hauchte windlos in Ursprünglichkeit

Das Eine, außer dem kein andres war.

-

Von Dunkel war die ganze Welt bedeckt,

Ein Ozean ohne Licht, in Nacht verloren;

Da ward, was in der Schale war versteckt,

Das Eine durch der Glutpein Kraft geboren.

-

Aus diesem ging hervor zuerst entstanden,

Als der Erkenntnis Samenkeim, die Liebe;

Des Daseins Wurzelung im Nichtsein fanden

Die Weisen forschend in des Herzens Triebe.

-

Als quer hindurch sie ihre Messschnur legten,

Was war da unterhalb? Und was war oben?

Keimträger waren, Kräfte, die sich regten,

Selbstsetzung drunten, Angespanntheit droben.

-

Doch, wem ist auszuforschen es gelungen,

Wer hat, woher die Schöpfung stammt, vernommen?

Die Götter sind diesseits von ihr entsprungen!

Wer sagt es also, wo sie hergekommen?

-

Er, der die Schöpfung hat hervorgebracht,

Der auf sie schaut im höchsten Himmelslicht,

Der sie gemacht hat oder nicht gemacht,

Der weiß es! – Oder weiß auch er es nicht?

Religion, Schule, Indien, Sprache, Asien, Hindu, hinduismus, Philosophie, Sanskrit, Veden
1 Antwort
Afrikanische Mädchennamen (Geschichte)?

Ich habe echt viel im Internet nachgeguckt, aber keinen passenden gefunden.

Ob aus Nigeria oder Südafrika oder Ägypten ist erstmal egal. Hauptsache afrikanisch.

Ich brauche den Namen für eine der Protagonistinnen in meiner Geschichte, einem etwa zwölfjährigen afrikanischen Mädchen. Vom Charakter ist es eher sanft, gutmütig, hilfsbereit, ängstlich, versteckt das aber meistens, indem sie mutig tut. So nach dem Motto "harte Schale, weicher Kern". Das Mädchen liebt Legenden und Bücher aller Art, träumt gerne und ist ein bisschen naiv.

So ganz habe ich sie noch nicht charakterisiert.

Jedenfalls bitte keine Websiten mit afrikanischen Namen, die hab ich schon alle durchgekaut.

Mein Favorit bisher ist Bintou. B finde ich gut, können aber auch andere Buchstaben sein.

Falls sich nichts findet, würde das Mädchen auch aus Indien kommen können. Das spielt für die Geschichte keine Rolle, weil es in einer Fantasiewelt spielt, und dieses Mädchen sozusagen aus unserer Welt "geklaut" wurde und in der Fantasiewelt ohne Erinnerungen aufwacht.

Hauptsache eben, es ist ein dunkelhäutiges Mädchen. Ich will es eben international haben.

Also afrikanische Mädchennamen und gerne auch ein paar indische (oder von Ländern, die da in der Nähe sind).

LG Tykeri

Buch, Indien, Mädchen, Name, Afrika, schwarz, Fantasie, Geschichte schreiben, Schriftstellerei, Vornamen, dunkelhäutig, fantasiewelt, Mädchenname, Geschichtenschreiben, Namen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Indien