Wie lange darf man maximal hausarrest geben?

Hallo ich bin 16 (männlich)

Seit dem meine Eltern wieder zusammen wohnen (ungefähr seit 6-8 monate) bekomme ich immer "übertriebenen" Hausarrest habe beim ersten mal wo ich gekifft hab (wegen des Kiffen) 4 Wochen bekommen. Dann haben die einen drogenschnelltest gekauft und machen den seitdem an mir...

Nach den 4 Wochen hausarrest war ich 1-2 Monate ganz normal draußen/Schule etc. Doch bin mal am Freitag nicht nachhause gekommen, weil ich bei meiner Freundin geschlafen hab das hab ich meiner Mutter nur telefonisch gesagt und sie war halt nicht einverstanden...

Am Samstag bin ich dann nachhause gekommen hab auf's Maul von meinem Vater bekommen Beleidigungen etc. Und wurde für ungefähr 5-6 Wochen eingesperrt.

Dann war ich auch wieder so 1-2 Monate ungefähr draußen und hab jetzt einen Joint wiedermal gerraucht. Dann haben die wieder einen Test gemacht und ich dachte halt des geht aus dem Urin schneller raus aber hab mich geirrt.. und die fanden das anscheinend so schlimm, dass sie mich jetzt für 3 Monate einsperren wollen meine Schule ist im Februar vorbei und bis dahin darf ich auch nicht mehr hin.

Wie findet ihr es? Meine Eltern sagen ständig, dass ich ein schwieriger Mensch bin.. aber sie sind schwierige Menschen sie zerstöre mich psychisch immer mehr mit diesen Beleidigungen/Schlägen/einsperren etc.

Wenn ich mal das Wort Jugendamt erwähne drehen die komplett durch und mein Dad gibt mir dann immer ne Faust oder so. (Keine backpfeife hatte schon echt krasse Verletzungen aber keiner kann die ja sehen, wenn ich daheim bin)

Findet ihr unser Familien Verhältnis komisch ich aufjedenfall.

Schule, Familie, Freundschaft, Jugendliche, Recht, Eltern, hausarrest, Jugendamt, Liebe und Beziehung, schläge
5 Antworten
Soll ich meine Mutter (trotz Hausverbot) trotzdem fragen?

Die Vorgeschichte:

Ich war letzten Freitag bei einer Freundin, was meine Mutter auch wusste. Danach sind wir noch zu anderen Freunden gegangen, was ich meiner Mutter nicht gesagt habe weil ich einfach nicht daran gedacht habe, ihr das zu sagen. Sie dachte somit dass ich die ganze Zeit bei der Freundin bin. Wenn ich bei Freunden bin, bin ich nicht oft am Handy aber meine Mutter hat mich (als es ziemlich spät war) mehrmals angerufen und wollte wissen wo ich bin weil sie bei meiner Freundin schon war und mich abholen wollte, dann hab ich ihr gesagt dass wir noch bei anderen Freunden gegangen sind und sie ist komplett ausgeflippt, und wollte dass ich sofort nach Hause komme, was ich auch getan habe. Zu Hause hab ich dann ziemlich Ärger bekommen...

Jetzt kommt das wichtige:

Ich (17, in einem Monat 18) war am Montag bei einem Freund, den ich sehr mag, also wir mögen uns sehr und die Wahrscheinlichkeit dass wir zusammen kommen ist auch ziemlich hoch. Meine Mitter wollte dass ich um 21 Uhr zu Hause bin, allerdings war ich 15min zu spät da, weswegen ich auch ziemlich Ärger bekommen habe und sie meinte dass ich die ganze Woche nicht mehr raus darf, Aufgrunddessen was ich letzten Freitag gemacht habe (die Vorgeschichte). Ich hab es akzeptiert weil es meine Schuld ist. Aber die Woche ist noch lang und ich will ihn unbedingt wieder sehen, weil ich ab dem 6.11. in die Klinik muss und man nicht weiß wie lange ich dort bin. Ich will sie fragen ob ich vielleicht doch noch raus darf weil wir auch Do & Fr frei haben, also ein langes Wochenende haben. Ich will nicht die ganzen Tage zu Hause sitzen mit dem Gedanken dass ich ihn eigentlich hätte treffen können... was würdet ihr machen? Soll ich es versuchen meiner Mutter zu erklären und sie zu fragen? :(

Mutter, Freundschaft, Freunde, Ärger, hausarrest, Liebe und Beziehung
10 Antworten
3 Wochen Hausarrest nach 2 Fehltagen?

Hallo ich bin 16 Jahre alt und habe von meinen Eltern 3,5 Wochen Hausarrest bekommen. Unswar war ich diese Woche Montag nach Hause gegangen nachdem ich mich in der Schule erbrochen habe ( sorry für die Details, hätte aber gerne,dass ihr die ganze Story kennt). Am Dienstag fühlte ich mich nicht viel besser und bin zuhause geblieben, was bei meiner Mutter schon äußerst schlechte Laune auslöste.In der Nacht kam dann noch Fieber zu meinen Beschwerden und meine Mutter erlaubte mir am Mittwoch dann trotz Fieber nicht zuhause zu bleiben. Somit legte ich mich bei meiner Tante aufs Sofa, während meine Mutter dachte ich wäre in der Schule. Auch heute ( Donnerstag) machte ich dies. Zwar habe ich kein Fieber mehr, kann jedoch auch nicht behaupten, dass ich Kerngesund bin. Leider haben meine Eltern dies rausbekommen ( leider sagen Sie mir nicht wie) und jetzt habe ich 3 Wochen  Hausarrest. Zudem kommt eine Essensregel welche besagt, dass ich mich nicht weiterhin so ernähren darf wie ich das will ( ich ernähre mich nach Low- Carb und meine Mutter weiß wie wichtig mir das ist). Das heißt sie will entscheiden was ich esse und mir damit so richtig eins reinwürgen. Dabei findet sie das alles sehr unterhaltsam. Jetzt endlich zu meiner Frage: Kommt es mir nur so vor oder übertreibt meine Mutter etwas? Ich meine ich bin 16 Jahre. Klar darf man da Hausarrest geben aber 3 Wochen finde ich etwas viel.Meine Mutter bestraft generell sehr viel. Wenn ich Pech habe kriege ich bei einem nicht weggebrachtem Müll auch mal 1 Woche Hausarrest..

Familie, Erziehung, Gesundheit und Medizin, hausarrest, übertrieben
6 Antworten
Mit 18 Hausarrest?

Guten Abend ,

Also kurz und knapp zu meiner Geschichte : Ich bin Griechin 18 Jahre alt und seit 2 Jahren glücklich vergeben. Er ist Albaner und 20. Hätte mir am Anfang gar nicht denken können, dass es mit uns beiden so gut klappen würde. Aber ich wusste eben auch, dass meine Eltern das wegen seiner Nationalität nicht akzeptieren würden. Habe es deswegen fast 2 Jahre geheim gehalten bis ich mich getraut habe es wenigstens meiner Mutter zu sagen, bei meinem Vater hatte ich mich nicht getraut. Wie erwartet ist sie komplett ausgerastet wollte nichts mehr hören hat auch von mir verlangt ich solle die Beziehung beenden und wieder "zu Vernunft" kommen. Ich wäre anscheinend nicht alt genug und nicht reif genug um es zu verstehen, dass meine Zukunft mit ihm kaputt gehen würde. Seit dem habe ich Hausarrest darf nicht mal mehr allein mit dem Auto zur Schule fahren sie fährt mich immer und holt mich auch ab.. wenn ich sage ich gehe zur meiner Freundin ruft sie direkt die Mutter an ob zu fragen ob ich auch wirklich da bin.. ich habe also keine Chance mich mit ihm zu treffen. Das ganze geht 1 Monat jetzt. Andererseits seine Familie empfängt mich mit offenen Armen, sie nennen mich schon "Schwiegertochter". Ich bin zur Zeit nur ratlos und am Boden zerstört. Es sind immerhin 2 Jahre zusammen und sehr glücklich, das will ich nicht einfach so hinschmeissen. Habt ihr irgendeinen Tipp oder wart in einer ähnlichen Situation ? Danke im Voraus !😔

Beziehung, Eltern, hausarrest, volljährig
5 Antworten
Wie lange ist hausarrest erlaubt?

Hi

Ich werd nächste woche 17 und meine mutter hat mir jetzt schon 3 wochen hausarrest gegeben.

Ich hab sie heute gefragt wann ich wieder mal meine freundin sehen bzw mit meinen kollegen was machen darf.

Sie hat geantwortet dass ich den ganzen november und noch eine woche hausarrest habe und wenn ich nicht nach ihrer pfeife tanze kommt noch eine woche dazu....

Warum ich frage ist deswegen....

Ich bin unter der woche nicht zu hauße.

Ich arbeite auswärts und bin nur wochenends daheim.

Aber ich darf halt nirgends hin sobald ich heim komme....

Hoffe dass mir jemand sagen kann ob sie dass wirkloch darf oder ob ich mich wehren sollte/muss.

Hoffe auf baldige antworten

Was vielleicht noch erwähnenswert ist,

Was ich angestellt hab.

Ich hab mit meiner mutter meinen ersten streit angefangen. Es war unser erster da ich streit mit IHR sonst aus dem weg gehe weil sie mir erstens eh nicht zu hört da ich sowieso nichts zu melden habe und zweitens weil sie eh nua gewinnen muss und mit geschichten aus der volksschule kommt an di ich mich nicht mal mehr erinnere...

Jedenfalls war es diesmal anders da es um ein thema ging dass mir persönlich sehr nahe liegt.

Es ging nämlich um meine freundin.

Ich bin mit ihr jetzt 1 jahr 2 monate und 17 tage zusammen.

Meine mutter kam eben mit der aussage was ich schon über beziehungen weiß und ich das maul halten sollte weil sie hier die jenige mit der erfahrung ist.

Ich hab mir das ehrlich gesagt nicht von ihr bieten lassen und gesagt, das sagt die di keine beziehunf länger als 2nonate aufrecht erhält oder wie war dass mit meinem vater?

Sie hat sicher mehr erfahrung im leben als ich mit fast 17 jahren...

Aber sie muss nicht direkt gott spieln und so tun als wüsste sie alles besser als jeder und alles in frage stellen und runter machen weil es IHR nicht passt und nicht so läuft wi sie es will.

Ist zumindest meine meinung.

War blöd weil ich wusste wie es ausging...

Aber ja...

Dass währe der grund.

Sorry nochmal für die verspätete änderung und danke für alle antworten die ich bekomme.

hausarrest, Jugendrecht
5 Antworten
Ich mag meine Eltern nicht, was jetzt?

Hey, ich bin ein Mädchen und 14 Jahre alt.
Die meisten denken sich jz wahrscheinlich das ist diese Typische verhalten, Pubertät und so. Aber es geht nicht darum das sie mir was nicht erlauben und ich sage das ich sie einfach hasse o.ä ich hab schon meine Gründe. Ich habe allgemein viele (Psychische) Probleme und ich glaube meine Eltern sind entweder komplett bescheuert oder total überfordert damit.
Also erstmal: Meine Eltern sind getrennt, ich wohne bei meinem Vater und bin so gut wie nie bei meiner Mutter.
Trotzdem fange ich jetzt bei ihr an. Sie rastet immer wegen jeder Kleinigkeit aus und steigert sich dann immer weiter rein. Sie beleidigt mich mit Dingen wie das sie mich nicht hätte bekommen sollen und das ich mich ja kaputt ritzen solle. Entschuldigt hat sie sich danach auch nicht. Bei ihr zu Wohnen ist schlimm. Ihr Logik ist in etwa so "Es ist Dunkel, du darfst nicht mehr raus" - es ist Winter und erst 19:00.  Ich halte es bei Ihr einfach nicht aus. Früher (als ich noch bei ihr gewohnt habe) haben wir uns JEDEN Tag gestritten.
Jetzt mein Vater, er kennt keine Konsequenzen. Bei ihm gibt es kein Hausarrest oder sowas, nein wenn ich was falsch mache schmeißt er mir nen Koffer ins Zimmer und schreit ich soll zu meiner Mutter ziehen oder er ignoriert mich einfach, nach meiner Alk-Vergiftung hat er eine Woche lang nicht mit mir geredet. Er bringt auch nie Dinge zu ende die er Anfängt, z.B wollte er vor 2 Jahren mal Leisten im Haus machen. (haben immer noch keine) Er verspricht auch dauernd Dinge die er eh nicht machen wird (z.B. will er Umziehen aber das werden wir eh nie und auch wenn dann bin ich raus) Was mich am meisten Stört ist das er mich dauernd mit seinem Glauben voll redet und der Meinung ist alle meine Probleme verschwinden wenn wir zsm Beten (Ich bin Atheistin).
Ich weiß nicht was ich machen soll, ich kann die beiden einfach nicht Leiden und das was ich oben alles geschrieben habe ist noch lange nicht alles. Eigentlich will ich auch bei keinem der beiden Wohnen, aber ich muss, alleine schon weil ich von meinem Vater Taschengeld bekomme. WAS SOLL ICH TUEN?? Danke an alle die meine Frage (hilfreich) beantworten.

Haus, Religion, Kinder, Mutter, Wohnung, Mädchen, Alkohol, Vater, Eltern, Pubertät, beten, Anorexie, Atheist, Bulimie, Depression, Essstörung, Glaube, Hass, hausarrest, ignorieren, Krankenhaus, Papa, Psyche, Ritzen, Streit, SvV, Taschengeld, Versprechen, beleidigen
16 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hausarrest