Wie soll ich ihr sagen dass ich die warheit kenne?

In meiner vorletzten Frage ging es ja darum, dass meine beste Freundin ein fake profil mit nem Jungen erstellt hat und dann gesagt hat sie wäre mit ihm zusammen. Ich habe mich dann dazu entschlossen sie nicht darauf anzusprechen und das "zu glauben". Jetzt ist es aber so, dass seitdem diese Lüge existiert sie extrem schnell pissig wird, was so wie ich sie kenne davon kommen muss dass sie den stress hat diese Lüge am leben zu halten, denn sie hat nicht nur mir erzählt dass sie nen Freund hätte, sondern auch allen auf ihrer Wohngruppe und sie ist mit allen dort gut befreundet. Jedenfalls versteht sie keine Späße mehr und wirkt in der Schule sehr schnell mit aufgaben überfordert. Das habe ich halt vorher nicht do bei ihr gesehen. Am allermeisten nervt es mich auch, dass ich bei jeder Kleinigkeit die ich sage, die ihr nicht passt direkt angemeckert werde und mir dann sowas wie "Du musst mich auch immer Kritisieren bei allem was ich tu" anhören darf. Heute zB ist ihr ihre federmappe runtergefallen und ich meinte "Brauchst du das nicht mehr oder warum schmeißt dus weg?" so humorvoll halt und bei sowas hat sie dann eigentlich immer mit gelacht und wenn mir sowas passiert ist hat sie auch Kommentare abgelassen, was ja auch OK war, es war halt Spass aber da kam dan eben diese Reaktion von ihr. Nun weiß ich nicht was ich tun soll. Ich will mir nicht ihre schlechte Laune geben müssen weil sie überfordert ist. Wir haben uns gegenseitig immer geholfen wenn wir ne stressige Phase hatten und nun will sie mir gar nicht mehr sagen was los ist, logisch sonst würde die lüge ja auffliegen. Wie soll och jetzt handeln, soll ich ihre zickereien aushalten oder sie jetzt endlich damit konfrontieren dass ich weiß dass sie lügt? Irgendwann wird sie das Thema denke ich eh mit "wir haben Schluss gemacht" vom Tisch kehren aber naja. Weiß echt nicht was ich jz tun soll ich erkenne sie gar nicht mehr wieder...

Freundschaft, Stress, Geschichte, Beziehung, Pubertät, Psychologie, handeln, Liebe und Beziehung, Lüge, Fakeprofil, Feinde
3 Antworten
Woher "wissen" Wespen, Bienen etc., dass sie über einen wirkungsvollen Stachel verfügen, mit welchem sie stechen können?

Vorhin, als mal wieder eine Wespe durch meine Bude schwirrte, habe ich mir ernsthaft die Frage gestellt, wie es funktioniert, dass Wespen und manch andere Inskekten "wissen" können, dass sie über einen Stachel verfügen, mit welchem sie zustechen können?

Um das wissen zu können, müsste man vielleicht eine Biene sein, doch kann sich dies die Wissenschaft auch nur annährend erklären?

Es spricht dagegen, dass sie es "wissen", denn sie verfügen über kein zentrales Nervensystem, sondern über einen Nervenknoten. Damit ist es eigentlich ausgeschlossen, dass diese Insekten rational agieren und reagieren können. Werden sie dabei von ihren natürlichen Instinkten gesteuert, oder wie kann ich mir das vorstellen? Existiert bei Insekten etwas wie ein Bewusstsein?

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Insekten "wissen", dass auch sie, beeinflusst durch den Stich, irreversible Schäden davontragen werden, aber um dies zu verstehen, müsste man zunächst verstehen, in wie weit sie "wissen", dass sie über diese wirkungsvolle "Waffe" verfügen.

Ich bedanke mich!

Internet, Natur, Tiere, Wissen, natürlich, Insekten, denken, Wissenschaft, Biologie, Psychologie, Welt, Bienen, handeln, Hornissen, Insektenstich, Kosmos, Lebewesen, Naturwissenschaft, Ökologie, Ökosystem, Verständnis, Wespen, Bienenstich, Stich, Hummel
8 Antworten
Spaltet das aktuelle System die Gesellschaft?

Es geht nurnoch um Geld heutzutage.

Immer höher, weiter, schneller.

Immer besser sein als das andere Land, Wettbewerb und Konkurrenzdenken von klein auf. Man wird letzendlich sozial gedemütigt von anderen wenn man scheitert und nicht dazu gehören will. Der Druck wird immer größer.

Mir wurde gesagt , dass der Mensch seine Kontrolle abgibt, faul wird, das Denken und die Vernunft nachlassen wird, seine Individualität und Persönlichkeit verloren gehen wird.

Kurz gesagt: Die Menschheit schafft sich ab.

Die Wirtschaft steigt immer weiter nach oben, doch die Spanne zwischen Arm und Reich ist größer als nie zuvor.

Ich frage mich ständig was das hier alles soll? Man will E-Autos integrieren und eins kostet gute 50.000€. Geld, dass sich eine normale Familie nicht leisten kann.

Ich stelle mir das wie eine Art Zylinder vor. Unten sind die Armen Menschen. Oben die Reichen. In der Mittel verteilt der Mittelstand. Wenn ich jetzt den Zylinder zusammenpresse, werden zuerst die Mittelständler darunter leiden. Der Druck wird immer und immer größer, die Masse muss ausweichen entweder nach unten oder oben. Das erleben wir doch zurzeit. Nur hat der Druck das Ende noch nicht erreicht. Das wäre der Untergang.
Von Tag zu Tag steigt die Anforderung steigt der Kampf steigt die Feindseligkeit.

Die armen und reichen werden erst davon mitbekommen, wenn es bereits zu spät ist, so das Zylinder Prinzip.

Jetzt zur eigentlichen Frage:

Spaltet dieses Machtgehabe, das Wirtschafts und Sozialsystem die Gesellschaft?

Ich bin offen für konstruktive Beiträge und Kritik.

Computer, Leben, Humanismus, Kinder, Familie, Hoffnung, Wirtschaft, Erziehung, System, Politik, Rechte, denken, Privatsphäre, Frieden, Welt, Arm, Druck, fortschritt, Grundrechte, handeln, Kontrolle, Kritik, Menschenrechte, Menschheit, Mittelstand, reich, Selbstbestimmung, Soziales, Technologie, Ungerechtigkeit, Volkswirtschaft
14 Antworten
Habe ich falsch gehandelt, mich für das Kind einzusetzen?

Mit dem Fahrrad zu Hause angekommen, hörte ich eine Nachbarin mit ihrem Kind reden. Beide waren im Bad, 1. Obergeschoss, das Fenster gekippt. Deutlich hörte ich sie aggressiv zum Kind sagen, dass sie "ihm in die Free schlagen würde, er sei behindert". "Er habe seine Chance vertan". Das Kind hörte ich daraufhin schluchzen, ich schätze es so vllt 4 bis 6 Jahre ein, nach dessen Stimmlage. Es weinte und sie wiederholte, dass er seine Chance vertan habe..

Ich überlegte zuerst, ob ich sie kenne..aber konnte nur einschätzen, dass es eine der türkischen Mütter des Mehrfamilienhauses sein würde. Ich fragte mich während ich zur Tür lief, ob ich etwas sagen sollte.. und ich konnte es nicht einfach so stehen lassen, einfach, weil ich es hörte!

Ich stellte mich also vor das Fenster, unten im Hof und rief "Hallo", um mich erkenntlich zu machen. Die Frau öffnete nach einer kurzen Pause das Fenster. Sie fragte was los sei. Und ich erzählte ihr, was ich gerade hörte. Als ich dann sagte, das so was einfach nicht geht, fing sie an es zu verleugnen und mich als Jemanden hinzustellen, der Geschichten erfindet. Sie wollte mich nicht mehr reden lassen.. Fing an verbal die Dominanz durch die Lautstärke zu bekommen und so wurde es lauter... Ich musste dann leider auch etwas lauter werden , während sie versuchte mich von ihrer Erfahrung als Mutter zu überzeugen, indem sie sagte, dass sie schon 25 Jahre alt sei..

Ich bemerkte, dass sie nicht mit sich reden liess. Sie warf alles zurück.. Und sprach die Polizei an.. So endete es damit, dass ich ihr nochmal verdeutlichte, dass so was nicht sein muss und es traurig ist so mit einem Kind reden zu müssen.

Was haltet ihr von der Situation? Wie habe ich gehandelt? Ich konnte das nach meinem Gefühl so nicht stehen lassen.. wollte Courage zeigen. So etwas geht für mich einfach nicht. Habe ich mich in etwas eingemischt, das mich definitiv nichts angeht? ...

Kinder, Erziehung, Psychologie, handeln, Liebe und Beziehung, Umgang
23 Antworten
Vater nimmt drogen, handeln oder tolerieren?

Hallo und zwar kam mein vater grade von draußen wieder, stürmte in mein zimmer und wollte erst 30€, meinte, dass er mir direkt den 50ger in seiner hand geben würde, weil er seinem freund noch was für alkohol schuldet, ich wahr so naiv und gab ihm die 30, daraufhin meinte er, er würde die 50€ doch behalten und sagte, dass er mir 100€ zusteckt, ich solle es bitte bitte nicht meiner mutter erzählen. Vor nem halben jahr gabs streit, bei dem meine mutter grass in seiner hosentasche fand, ich konnte es unentdeckt observieren, da auch andere in meiner familie grass rauchen, ist es mir klar, zumal mein vater dummer als ein haufen sch ei s s e ist und die passenden symptome aufzeigt! Soll ich es meiner mutter sagen? Ich werde ihm nichts mehr geben, soviel steht fest! Ich meine ich bin 15 und nicht behin dert! Er versucht mich noch zu verarschen! Ich bin echt sauer, zumal ich nichtmal weiss, was er noch so nimmt und selbst alkohol für ab schaum halte! Ich bin komplett gegen sowas und verachte ihn zutiefst! Muss aber noch ein pahr jahre mit ihm aushalten, da ich noch mein abi und ausbildung, oder studium machen muss. Was würdet ihr mir empfehlen? Wehe mir antwortet hier ein kiffer! Ich will hier keinen jun kie sehen, der mir noch sagt, ich solle ihn unterstützen oder gar auch anfangen was zu nehmen!

Finanzen, Familie, Freundschaft, Geld, Vater, Drogen, Psychologie, aggression, handeln, Liebe und Beziehung, Verrat
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Handeln

Wirtschaftliches handeln - was ist das?

7 Antworten

Tipps zur Preisverhandlung bei Verhandlungsbasis

3 Antworten

Uhren in Ägypten?

3 Antworten

PS4 Controller bei Gamestop verkaufen?

4 Antworten

Auto runterhandeln möglich im Autohaus?

9 Antworten

Starke Regelschmerzen -Krankenhaus?

5 Antworten

Was bedeutet "+rep"?

2 Antworten

Feilschen, Handeln, Preis runterdrücken bei eBay Kleinanzeigen

2 Antworten

Autokauf. Wieviel kann man maximal Runterhandeln?

6 Antworten

Handeln - Neue und gute Antworten